Jahresrückblicke 2020 - Ein Jahr in Quarantäne

Wie bereits angedroht, hier nun also der Thread für die Sofacoach Jahresrückblicke 2020. Und wie es Tradition ist bei sofacoach, wird der Startschuss für die Rückblicke auf das noch nicht ganz vergangene Jahr an Heiligabend eingeläutet.

Zuletzt haben leider kaum noch Leute ihr Jahr Revue passieren lassen, aber wie Ryder schon vermutet hat, würde auch ich denken, dass der Umzug in unser neues Forum und die damit wieder stark angestiegene Aktivität, zu ein paar mehr Rückblicken führen könnte.

Es sei auch nochmal ausdrücklich erwähnt, dass die folgende Auflistung von „Kategorien“ natürlich von niemandem genutzt werden muss. Diese sollen lediglich eine Hilfe sein, um sich nochmal an verschiedene Aspekte des vergangenen Jahres zu erinnern. Wem das nicht gefällt, oder wer meint, dass ist zu viel, der schreibt halt einfach so was ihm zum vergangenen Jahr im Kopf geblieben ist. Hauptsache ihr schreibt überhaupt etwas.

In diesem Sinne. Wie war euer Jahr?

Die Kategorien:

  • Schönster Moment des Jahres

  • Schlimmster Moment des Jahres

  • Bewegendster Moment des Jahres

  • Verrücktester Moment des Jahres

  • Grösste Überaschung des Jahres

  • Grösste Enttäuschung des Jahres

  • Zitat / Aktion des Jahres (eigen)

  • Zitat / Aktion des Jahres (fremd)

  • Sofacoach Post des Jahres

  • Bild/Foto des Jahres

  • (Youtube) Video des Jahres

  • Podcast des Jahres

  • Youtuber/Youtube-Kanal/Twitcher/Tik-Tokker etc. des Jahres

  • App des Jahres

  • gif des Jahres

  • Essen/Getränk/Wichtelbier des Jahres

  • Tweet des Jahres

  • Wort des Jahres

  • Unwort des Jahres

  • Persönlichkeit des Jahres

  • Trottel des Jahres

  • Gewinner des Jahres

  • Verlierer des Jahres

  • Album des Jahres

  • Most Wanted Album 2021

  • Song des Jahres

  • Konzert / Festival des Jahres :kackebart:

  • Musiker(in) des Jahres

  • Band des Jahres

  • Musikvideo des Jahres

  • Top-Film des Jahres

  • Flop-Film des Jahres

  • Most Wanted Film 2021

  • Top-Serie des Jahres

  • Most Wanted Serie 2021 (egal, ob neue Staffel, oder komplett neue Serie)

  • Beste Serienfolge des Jahres

  • Bester Schauspieler des Jahres

  • Beste Schauspielerin des Jahres

  • Schlechtester Schauspieler des Jahres

  • Schlechteste Schauspielerin des Jahres

  • Bester Regisseur/beste Regisseurin des Jahres

  • (Hör-)Buch des Jahres

  • Most Wanted Buch 2021

  • AutorIn des Jahres

  • Top-Spiel des Jahres

  • Flop-Spiel des Jahres

  • Most Wanted Game 2021

  • Mannschaft des Jahres

  • Sportler des Jahres

  • Sportlerin des Jahres

  • Talent / Neuentdeckung des Jahres

  • AbsteigerIN / Enttäuschung des Jahres

  • ComebackerIn des Jahres

  • bestes Spiel/sportliches Event des Jahres

  • 2020 war…

  • 2021 wird…

  • Platz für eigene Notizen in den Kategorien :usad:, :uirre:, :uklatsch:, :ulaugh:, :remsen:

Hier bitte nur die Rückblicke! Für die Diskussionen gibt es hier einen eigenen Thread.

5 „Gefällt mir“
  • Schönster Moment des Jahres
    Puh, nicht viel außergewöhnlich Schönes so im Rückblick. Der Moment als ich mein neues Rennrad abholen konnte vielleicht. Und sicher viele Sachen mit den Kids. Der Jubelsturm der beiden als Söder die Öffnung der Spielplätze bekannt gegeben hat war toll.
    Ach, und die 3 Tage Venedig im August. Das war schon außergewöhnlich.
  • Schlimmster Moment des Jahres
    Lockdown 1. Den Laden komplett zusperren müssen war schon wirklich scheiße…
  • Bewegendster Moment des Jahres
    Der erzwungene Umzug im Februar. Aus der alten Wohnung rausgeworfen werden war schon eine grenzwertige Erfahrung. Ich kann mit sowas immer recht schnell abschliessen, aber der Rest der Family verdaut glaub ich noch immer.

  • Verrücktester Moment des Jahres

  • Grösste Überraschung des Jahres
    Die unkomplizierte Art und Weise mit der München es den Gastronomen erlaubt hat ihre Außenflächen zu erweitern…

  • Grösste Enttäuschung des Jahres
    Verhalten der Kompagnons in der Firma in Zusammenhang mit der Krise

  • Zitat / Aktion des Jahres (eigen)

  • Zitat / Aktion des Jahres (fremd)
    Geburtstagsfeier einer guten Freundin im Sommer, die ihren Garten zu einem Mini-Oktoberfest umgebaut hatte…
    Ach, und in den letzten Wochen die Geisterbar Aktion die ein befreundeter Fotograf angestossen hat.

  • Sofacoach Post des Jahres
    Das neue Forum in seiner ganzen Pracht

  • Bild/Foto des Jahres

  • (Youtube) Video des Jahres
    https://youtu.be/f7eaGcIyhPU

  • Podcast des Jahres
    Besenwagen

  • Youtuber/Youtube-Kanal/Twitcher/Tik-Tokker etc. des Jahres
    /

  • App des Jahres
    Paprika

  • gif des Jahres
    /

  • Essen/Getränk/Wichtelbier des Jahres
    Thrashers Labskaus war schon gut, aber ob es mein Essen des Jahres war… i don’t know. Ich glaub der Preis hier geht an die Entdeckung von kaufnekuh.

  • Tweet des Jahres
    /

  • Wort des Jahres
    Laser (Ausdruck höchster Begeisterung unseres 4jährigen. Dachte anfangs das ist was temporäres, aber das zieht er seit Sommer durch)

  • Unwort des Jahres
    Alles was mit Corona anfängt…

  • Persönlichkeit des Jahres
    Ben

  • Trottel des Jahres
    siehe „größte Enttäuschung“

  • Gewinner des Jahres
    Uğur Şahin + Özlem Türeci

  • Verlierer des Jahres
    Mein ehemaliger Chef und seine beiden Freunde die für unseren erzwungenen Umzug verantwortlich sind

  • Album des Jahres
    kam da was?

  • Most Wanted Album 2021
    Foo Fighters - Medicine at Midnight.

  • Song des Jahres
    Laut Apple-Replay war das:
    https://youtu.be/cIht0MPZk9g

  • Konzert / Festival des Jahres :kackebart:
    Dropkick Murphys am 19.2. mit Frank Turner. Ein paar Tage später wurde dann alles abgesagt.

  • Musiker(in) des Jahres
    James Hetfield. Wär schön wenn er die Sucht jetzt wirklich besiegt hat. Fresh sieht er aus aktuell.

  • Band des Jahres
    Foo Fighter. Immer.

  • Musikvideo des Jahres
    gibt es noch Musikvideos?

  • Top-Film des Jahres
    Leider nix in Erinnerung geblieben

  • Flop-Film des Jahres
    /

  • Most Wanted Film 2021
    James Bond

  • Top-Serie des Jahres
    Ich glaub mich hat am Ende The Crown am meisten abgeholt

  • Most Wanted Serie 2021 (egal, ob neue Staffel, oder komplett neue Serie)
    Kommt nochmal was von Luther? Ansonsten wäre mir ne gute Zombie-Serie ganz recht.

  • Beste Serienfolge des Jahres
    /

  • Bester Schauspieler des Jahres
    /

  • Beste Schauspielerin des Jahres
    /

  • Schlechtester Schauspieler des Jahres
    Schweighöfer. Immer.

  • Schlechteste Schauspielerin des Jahres
    /

  • Bester Regisseur/beste Regisseurin des Jahres
    /

  • (Hör-)Buch des Jahres
    /

  • Most Wanted Buch 2021
    /

  • AutorIn des Jahres
    /

  • Top-Spiel des Jahres
    /

  • Flop-Spiel des Jahres
    /

  • Most Wanted Game 2021
    /

  • Mannschaft des Jahres
    Jumbo Visma - kein großer Fan, aber wie die Mannschaft die Rennen immer wieder gestaltet hat war bemerkenswert und hat Spaß gemacht.

  • Sportler des Jahres
    Tadej Pogačar

  • Sportlerin des Jahres
    /

  • Talent / Neuentdeckung des Jahres
    Tadej Pogačar

  • AbsteigerIN / Enttäuschung des Jahres
    /

  • ComebackerIn des Jahres
    /

  • bestes Spiel/sportliches Event des Jahres
    Tour und Giro hab ich mir schon wirklich gern angeschaut.

  • 2020 war…
    ausgesprochen bescheiden

  • 2021 wird…
    hoffentlich wieder ein Schritt Richtung Normalität

  • Platz für eigene Notizen in den Kategorien :usad:, :uirre:, :uklatsch:, :ulaugh:, :remsen:

16 „Gefällt mir“
  • Schönster Moment des Jahres

nach 1 1/2 Jahren bei uns rennt der Hund mit vollgas und voller freude zu mir raus weil ich nach Hause komme.

  • Schlimmster Moment des Jahres

24.1 kurz nach 8. Anruf von der Mutter. Der Papa ist gestorben…

  • Bewegendster Moment des Jahres

die Beerdigung, kurz vor dem ersten Lockdown

  • Grösste Überaschung des Jahres

die Frau hat das mit dem kündigen des Jobs und der Auszeit wirklich durchgezogen. Und vor allem viel länger durch gehalten als ich es erwartet hatte.
Ich dachte, da sie immer viel gearbeitet hat, ihr wird schnell langweilig. Bin stolz das sie endlich auf mich (und ihre freunde und die Ärtztin) und ihren Körper gehört hat.

  • Grösste Enttäuschung des Jahres

die Europatour fällt aus, danke Corona…, dazu die „Intelligenz“ der Menscheit im allgemeinen, besonders aber in den sozialen medien

  • Zitat / Aktion des Jahres (eigen)

Anfang Februar VW Bus Camper gekauft für die Europatour

  • Unwort des Jahres

Querdenken

  • Persönlichkeit des Jahres

Dr. Drosten, wie der den ganzen scheiß der auf ihn los gelassen wegkommentiert.

  • Trottel des Jahres

da gibt es so viele… die ganzen Querdenker, natürlich die AfD usw.

  • Album des Jahres

The Midnight - Monsters

  • Song des Jahres

The Midnight - Dance with somebody

  • Top-Film des Jahres

die meiste zeit nur Serien gesehen. aber „Long Shot“ war echt klasse auch wennd er nicht aus diesem Jahr ist.

  • Top-Serie des Jahres

Bones. mittlerweile bei Staffel 10 angekommen. durchweg hohes Niveau, wenn auch manchmal echt eklig.

  • Flop-Serie des Jahres

Absentia Staffel 3. war das, außer die letzten beiden Folgen, langweilig. Aber ich mag halt Stana Katic so…

  • Top-Spiel des Jahres

RE2/RE3 Remakes RE2 das erste Spiel überhaupt mit Platin Trophäe bei mir. RE3 wird die auch bekommen. großartige Remakes. Ich hätte so gern noch RE1 in dem Stil

  • Mannschaft des Jahres

Tampa Bay Lightning

  • Sportler des Jahres

Leon Draisaitl

  • AbsteigerIN / Enttäuschung des Jahres

Werder Bremen

  • 2020 war…

beschissen wäre geprahlt. Vater an Krebs gestorben, selbst die Diagnose Morbus Crohn bekommen (was mein Vater auch hatte vor dem Darmkrebs), die angesparte Auszeit wurde zu Hause verbracht anstatt im Bus in Europa, Corona hat gezeigt dass die Menscheit ist eine einizge Enttäuschung ist… man könnte da noch ne weile weiter machen

  • 2021 wird…

seit 2016 denk ich das nächste Jahr kann ja kaum so beschissen werden wie das letzte und jedes mal sagt das neue Jahr „hold my beer“… ich erwarte also gar nix. zu mal es den Großeltern der Frau auch schlecht geht (aber die sind fast 90, da ist das leider so) eventuell kümmer ich mich mal um einen neuen Job. Und die Frau macht sich ggf Selbstständig.

14 „Gefällt mir“

:wohooo: 2020 war toll :yeah:

Also ja, kein Witz. Die wenigstens werden es so sehen, aber 2020 war für mich einfach ein überragendes Jahr. Wieso?

  • Gut durch die C19 Pandemie gekommen:
    Wenig Covid infizierte in meinem Umfeld, insbesondere kein Todesfall. Da ich im öffentlichen Dienst bin, musste ich nie um mein Gehalt oder eine Insolvenz bangen. Am Ende gab es sogar noch eine steuerfreie Corona-Sonderzahlung. Ich weiß gar nicht, ob ich die behalte oder einfach weiter reiche, weil ich irgendwie gar nicht sehe, wieso mir so was zustünde.
  • Wohnung gekauft:
    Kurioses Ding. Als 2019 unser Vermieter starb, stellte sich heraus, dass dieser Steinreich ist und ein Haufen Immobilien besitzt. Deswegen hat er einen Teil seines Erbes, unter anderem unsere Wohnung, an gemeinnützige Organisationen vermacht, mit der Prämisse, dass die Immobilie zuerst den aktuellen Mietern zum Kauf angeboten wird. Wir wären ohne diesen Zufall natürlich im Traum nicht darauf gekommen eine sauteure Wohnung in Stuttgart zu kaufen. Ende vom Lied ist, dass wir uns im Frühjahr mal angeschaut haben, ob man das finanzieren kann und nun ist es tatsächlich so, dass wir seit Herbst 2020 in unseren eigenen vier Wänden wohnen, einer Eigentumswohnung in bester Lage. Ohne Maklergebühr, ohne Bieterwettbewerb und auf Basis eines objektiv erstellten Wertgutachtens, d.h. immer noch für schwindelerregende Summen aber fair.
  • Promoviert:
    Als die Pandemie losging war sowieso geplant meine Dissertation zu Papier zu bringen. Im Büro wird man bei so etwas ja andauernd unterbrochen und abgelenkt. Von daher konnte ich easy von zu Hause schreiben, zwischendurch ein bisschen Videocall machen und die Kollegen mit meiner Abwesenheit erfreuen. Sicherlich 10x effektiver als anders und ohne Pandemie wäre ich sicher nicht so konsequent daheim geblieben.
  • Hochzeit gefeiert:
    Geplant seit 2019, save-the-date Einladungen schon lange verschickt. Auf dem Standesamt waren die C19-Einschränkungen egal, da wir sowieso nur zu zweit hin wollten. Der Termin für das Fest war 6 Wochen später, als im Sommer die Infektionszahlen niedrig waren, und große Gruppen erlaubt waren. Die Veranstaltung wurde auch vor C19 komplett unter freiem Himmel geplant (okay, das Klo war überdacht :grin:) und konnte von daher problemlos stattfinden.
    Als es am Tag der Tage dann morgens ein wenig anfing zu regnen waren wir schon etwas beunruhigt. Glücklicherweise brauchten wir die eilig herbeigeschafften Schirme aber später nur als Sonnenschutz :sunglasses:
  • Flitterwochen möglich:
    Na gut, hier fiel die Europa-Tour tatsächlich der Pandemie zum Opfer, aber mit etwas umbuchen konnten wir wenigstens 2 Wochen in den Süden, nochmal an den Ort, an dem wir uns verlobt haben und hatten dort wunderschöne Tage in einem kleinen, verschlafenen Fischerdorf.
  • Nachwuchs generiert:
    Ich weiß gar nicht mehr genau wann, aber als ich im Herbst einen schönen Tages nach Hause kam offenbarte mir meine Liebste, dass wir nächstes Jahr Nachwuchs erwarten. War geplant aber ohne es auf Teufel komm raus darauf anzulegen, von daher war das eine tolle Überraschung und ich freue mich natürlich wie Bolle.
  • Job gefunden:
    Nach meiner Promotion konnte ich erstmal weiter forschen, mein Themenbereich macht mir sehr viel Spaß und die Rahmenbedingungen der Stelle sind toll. So kann man sich natürlich gemütlich nach neuen Aufgaben umschauen. Letztlich ging es dann doch viel schneller als gedacht, da trotz C19 weiterhin interessante Stellen zu besetzen sind (und naja, der Titel hilft natürlich Türen zu öffnen). Ich hatte also einige Gespräche mit potentiellen Arbeitgebern, manche toll, manche weniger gut. Letztendlich habe ich jetzt zum 01.01.2021 eine Stelle in der Industrie angenommen, bei der ich nach den Gesprächen ein super Gefühl und eine zwar neue, aber spannende Aufgabe habe. Freue mich darauf endlich loszulegen.

Zeitlich hat das alles wunderbar geklappt (Im Frühjahr beim Notar den Kaufvertrag unterschrieben, zum Sommeranfang gings zum Standesamt, ein paar Wochen später zum Dr. geprüft, wieder 2 Wochen darauf geheiratet, 3 Tage später in die Flitterwochen, ein paar Wochen danach die Nachricht, dass es Nachwuchs gibt und nochmal einen Monat später den neuen Arbeitsvertrag unterschrieben). Ein bisschen mehr Flexibilität als sonst war vonnöten dieses Jahr. Eine gute Portion Optimismus gehörte sicherlich auch dazu (Hochzeitsplanungen weiter zu treiben, einen tollen und sicheren Job zu wechseln, Immobilie in der Krise kaufen). Aber letztlich fand ich 2020 sensationell und bin mehr als dankbar wie alles gelaufen ist. Diese eigentlich normalen Dinge des Lebens so wahrnehmen und erleben zu können war in dieses Jahr mit Sicherheit nicht selbstverständlich.

Oder um es mit den Worten von Uschi Disl zu sagen:
„Now can come what want“

Wurde jetzt doch länger als gedacht, aber wollte ich mal gesagt haben :wink:

31 „Gefällt mir“
  • Schönster Moment des Jahres

grafik

Es ist erschreckend, wie extrem ich mich seit 2015 für die Politik in den USA interessiere. Wahrscheinlich mehr, als für die deutsche und garantiert mehr, als für die europäische. 5 Jahre lang hatte man das Gefühl, die Hälfte des Landes hat einfach komplett den Verstand verloren. Immer wieder erstaunt Trump bzw. irgendwer aus seinem Kabinett, oder der republikanischen Partei damit, wie tief man sinken kann. Menschenverachtende Politik, Steuererleichterungen für die Reichen, Xenophobie und die schlimmste Korruption, die ich jemals gesehen habe.

Als dann wirklich bestätigt wurde, dass dieser widerliche, orange Bastard abgewählt wurde, hat mir das ein ganz klein wenig den Glauben an die Menschheit zurückgegeben.

  • Schlimmster Moment des Jahres

Die Erkenntnis, dass ich auch in meinem neuen Büro, wo ich mich eigentlich sehr wohl fühle, nicht vor Panikattacken und anderen Symptomen gefeit bin, wenn der Stresslevel zu hoch ist.

Leider war der Stresslevel das ganze Jahr sehr hoch. :usad:

  • Bewegendster Moment des Jahres

Ich war nie Kobe Superfan, aber vor wenigen Sportlern hatte ich mehr Respekt. Was dieser Mann für seine Profession geopfert hat, wie erfolgsbessesen er war, das hat mich immer zu tiefst beeindruckt. Die Nachricht von dem Hubschrauberabsturz, bei dem er zusammen mit seiner Tochter ums Leben gekommen ist, hat sich daher wie ein heftiger Schlag in die Magengrube angefühlt.

  • Verrücktester Moment des Jahres

Der Moment, wo einem bewusst wurde, dass dieser Coronavirus doch etwas ernster ist. Viele andere Viren (Schweine- und Vogelgrippe, Ebola, etc.) konnten entweder schnell eingedämmt werden, waren für den Menschen nicht wirklich gefährlich, oder haben sich einfach nie zu einer Pandemie entwickelt. Und dann wurden im März plötzlich jeden Tag neue Maßnahmen verkündet und man hat gemerkt „Scheiße. Das ist schlimmer als alle davor.“. Spätestens mit den Bildern und unfassbaren Mitteilungen aus Italien und New York hat das auch jeder nicht querdenkende Mensch verstanden.

  • Grösste Überaschung des Jahres

Dass wir es nach Jahren (!) doch noch geschafft haben, mit dem Forum umzuziehen, bevor es wirklich stirbt.

  • Grösste Enttäuschung des Jahres

Dass die Menschheit sich nicht darauf einigen konnte, dass ein tödliches Virus gefährlich ist.

Und ein ehemaliger sofacoach User.

  • Zitat / Aktion des Jahres (eigen)

„Man soll während der Pandemie zu Hause bleiben und einfach nichts tun? Wie gut, dass ich mich jahrelang darauf vorbereitet habe.“ :ronaldo:

  • Zitat / Aktion des Jahres (fremd)

Meine Tante und meine Cousine haben mir zum 40.sten ein Fotoalbum über all die Jahre und mit Tagebuchauszügen meiner Oma gebastelt. :love:

  • Sofacoach Post des Jahres
  • Bild/Foto des Jahres

grafik

  • (Youtube) Video des Jahres
  • App des Jahres

Die Corona Warn-App?

  • gif des Jahres

  • Tweet des Jahres
  • Wort des Jahres

Home Office

  • Unwort des Jahres

Coronaleugner

  • Persönlichkeit des Jahres

Christian Drosten

  • Trottel des Jahres

Coronaleugner, Querdenker, alle anderen Verschwörungstheoretiker und natürlich Donald Trump und alle seine republikanischen Freunde

  • Gewinner des Jahres

Ich glaube man kann mit Fug und Recht behaupten, 2020 hatte keine Gewinner…außer Dejo.

  • Verlierer des Jahres

Donald Trump

  • Top-Film des Jahres

Tyler Rake: Extraction?

  • Flop-Film des Jahres

The Midnight Sky

  • Most Wanted Film 2021

James Bond: Keine Zeit zu sterben

  • Top-Serie des Jahres

The Last Dance

  • Flop Serie des Jahres

Cursed - Die Auserwählte

  • Most Wanted Serie 2021 (egal, ob neue Staffel, oder komplett neue Serie)

Better Call Saul Staffel 6

  • Most Wanted Buch 2021

Ready Player 2 und Schattenelfen: Die Blutkönigin

  • Top-Spiel des Jahres

The Last of us: Part II

  • Flop-Spiel des Jahres

Madden NFL 21. Das erste Madden seit Madden 25, das ich nicht gekauft habe.

  • Most Wanted Game 2021

God of War. Ragnarok und Horizon: Forbidden West

  • Mannschaft des Jahres

FC Bayern München

  • Sportler des Jahres

Lewis Hamilton

  • Sportlerin des Jahres

Naomi Osaka

  • Talent / Neuentdeckung des Jahres

Florian Wirtz

  • AbsteigerIN / Enttäuschung des Jahres

Die Raiders und der HSV. :usad:

  • ComebackerIn des Jahres

Alex Smith und Mario Götze

  • bestes Spiel/sportliches Event des Jahres

Die NBA Bubble im Ganzen. Einfach wegen dem herausragenden Corona Konzept.

  • 2020 war…

Kacke.

  • 2021 wird…

Super! :usad:

13 „Gefällt mir“

Ich freue mich immer, wenn ich Jahresrückblicke anderer Usern sehe. Damit hier vielleicht noch ein, zwei weitere User motiviert werden, setze ich mich auch einmal an meinen Rückblick:

Schönster Moment des Jahres

Ich hatte nach langem Überlegen im Januar meinen alten Job gekündigt (recht administrative Arbeit, typisches Berliner Medienbranchengehalt) und war im Februar erst einmal im Urlaub um mir anschließend dann ganz entspannt einen neuen Job zu suchen. :ulaugh:²³²³ Hallo Corona, hallo Einstellungsstopp. Schlechter hätte man das glaube ich nicht timen können, sodass ich dann vier Monate lang auf Jobsuche war. Ungefähr 80 Bewerbungen geschrieben, ~ 20 Interviews geführt und schlussendlich dann tatsächlich ein, zwei Zusagen bekommen. Nach einem kurzen Intermezzo bei einem ethisch äußerst fragwürdigen StartUp bin ich jetzt seit Herbst auf meiner absoluten Traumstelle gelandet (Personal- und Organisationsentwicklung). Als ich die Zusage für die Stelle bekommen habe, fiel mir dann tatsächlich einiges an Last von der Schulter.

Schlimmster Moment des Jahres

Ich hatte einmal drei Wochen lang nur Absagen auf meine Bewerbungen bekommen, das nagt dann schon ein wenig am Selbstverständnis.

Verrücktester Moment des Jahres

Im Flugzeug (Anfang Februar, ab März war ich brav zuhause) hielt es mein Sitznachbar für eine gute Idee, nicht nur seine direkte Umgebung (Tisch, Lehne etc.) zu desinfizieren, sondern mich (Arm, Gesicht, Oberkörper) auch gleich mit zu desinfizieren. Nach einem kurzen Streit konnte ich die Person dann aber davon abbringen.

Sofacoach Aktion des Jahres

Der geglückte Umzug in das schöne neue Forum.

(Youtube) Video des Jahres

Podcast des Jahres

Das ist und bleibt für mich dann Fest&Flauschig, trotz der üblichen Kritik. Gerade die täglichen Episoden anfangs der Epidemie haben mir zumindest ein wenig Struktur in meinen Arbeitssuche-Alltag gebracht. Dazu dann natürlich auch Lage der Nation.

App des Jahres

Essen/Getränk/Wichtelbier des Jahres

Klare Sache, das muss dann natürlich das Borkener Türmchen von Lucky sein. Privat bin ich seit längerer Zeit auf der Suche nach dem perfekte Dosa, bisher jedoch erfolglos.

Persönlichkeit des Jahres

Langweilig, ich weiß: Aber dass Drosten nach zwei Wochen Schmutzkampagne der BILD nicht einfach resigniert das Handtuch geschmissen hat, rechne ich ihm hoch an.

Album des Jahres

Am meisten gehört habe ich Colores von J Balvin und 3.15.20 von Childish Gambino. Avantgarde ist anders, aber die eigenen Ansprüche waren in 2020 auch einfach nicht so hoch.

Most Wanted Album 2021

Vielleicht kommt ja was von Rosalía?

Top-Film des Jahres
Tenet?

Flop-Film des Jahres
Tenet?

Top-Serie des Jahres

In diesem Jahr haben wir erfolgreich The Americans angefangen und beendet. Tolle Serie, danke auch hier nochmal für die Empfehlungen.

Most Wanted Game 2021

Da ich kaum mehr vor die Konsole komme, hätte ich ja große Lust auf ein GTA VI. RDR2 hat mich stundenlang gefesselt, aber das ist ja jetzt auch schon wieder zwei Jahre her. Bisher gibt die Gerüchteküche jeodch noch nicht so viel her.

Mannschaft des Jahres

Hertha BSC

ComebackerIn des Jahres

Jürgen Klinsmann. :ulove:

2020 war…
privat komplett auf Sparflamme, beruflich letztendlich super.

2021 wird… privat hoffentlich wieder ein wenig hochgefahren, beruflich im besten Falle ein bisschen weniger turbulent.

10 „Gefällt mir“

Schönster Moment des Jahres
Als wir unseren Hund abholen durften. Wir haben sehr lange versucht einen Hund zu adoptieren, wurden aber immer überall abgelehnt. Irgendwann sind wir dann auf eine Anzeige eines Tierschutzvereins gestoßen, der noch einen Welpen abzugeben hatte. Diesen haben wir dann tatsächlich bekommen, dann wurden aber die Einführungen aus dem Ausland wegen Corona verboten. Als es wieder ging wurde der Hund krank, weswegen es nochmal verschoben wurde. Am Ende kam sie dann nach 48h Bus Fahrt aus Rumänien, wo wir sie mitten in der Nacht auf einem Autobahnrastplatz entgegen genommen haben. Dieses kleine Ding dann endlich in den eigenen 4 Wänden zu sehen nachdem man wochenlang Bilder und Videos bekommen hat war sehr schön.

Schlimmster Moment des Jahres
Während es mir selber dieses Jahr recht gut erging, war drumherum nur Chaos. Die Eltern meiner Freundin mussten ihr Restaurant schließen, in meinem Heimatdorf sind einige wichtige Leute dieses Jahr gestorben und einige Firmen haben den Lockdown nicht überlebt. Die Ortschaft in der ich groß geworden bin hat wirklich extrem an der Krise gelitten und wird nie wieder dasselbe sein.

Grösste Überaschung des Jahres
Dieses Jahr wurde mir tatsächlich eine Stelle angeboten, für die ich eigentlich nicht genug ausgebildet bin. Das heißt dieses Jahr kommt zum Vollzeitjob noch ein Fernstudium und eine Weiterbildung dazu. Und das nachdem ich letztes Jahr beinahe die Firma verlassen musste aufgrund von Budgetkürzungen.

Grösste Enttäuschung des Jahres
Wie viele im Freundes- und Verwandtenkreis schon in der Verschwörungsfalle stecken. Gerade Corona hat da einiges entlarvt.

(Youtube) Video des Jahres

Tim Rogers ist der klügste Mensch auf diesem Planeten, der sein Talent für solchen Quatsch verschwendet.

Podcast des Jahres
Ich höre wirklich sehr viele Podcasts, von daher fällt mir das schwer. Am meisten freue ich mich aber glaube ich wirklich wenn eine neue Episode Abteilung Basketball erscheint, ein europäischer Basketball Podcast der Telekom mit Michael Körner.
Shoutout hier nochmal an KillerKlasnic, der mir mit der Empfehlung der EasyAllies wirklich einen großen Dienst erwiesen hat. Von denen habe ich mittlerweile echt alles in der Rotation.

Youtuber/Youtube-Kanal/Twitcher/Tik-Tokker etc. des Jahres
Action Button. Der bereits oben erwähnte Tim Rodgers hat 2020 Kotaku verlassen und macht sein eigenen Kanal, wo er (sehr lange) Videospiel Reviews macht. Letzte Woche erschien ein 5 Stunden Review über eine alte Dating Sim, für die es nicht einmal eine englische Übersetzung gab. Das ist glaube ich das nerdige Äquivalent zu „Kann mir auch aus dem Telefonbuch vorlesen“.

App des Jahres
Dieses Jahr hat es zwischen mir und Reddit endlich klick gemacht. Seitdem haben sich meine Toilettengänge locker ums dreifache verlängert.

gif des Jahres

Persönlichkeit des Jahres
Cheesy, aber ich weiß nicht wie ich dieses Jahr ohne meine Freundin ausgehalten hätte.

Trottel des Jahres
Jeder, der sich durch das Tragen einer Maske von seinen Grundrechten beraubt fühlt.

Album des Jahres
Dua Lipa- Future Nostalgia

Most Wanted Film 2021
Dune

Top-Serie des Jahres
Euphoria

Most Wanted Serie 2021 (egal, ob neue Staffel, oder komplett neue Serie)
Euphoria. :bart:

Beste Schauspielerin des Jahres
Ich habe 2020 glaube ich nicht einen aktuellen Film geschaut und kaum eine neue Serie. Zendaya ist für mich aber auf jeden Fall eine sehr starke Entdeckung.

Top-Spiel des Jahres
Persona 5 Royal. Mehr dazu wenn Maniac irgendwann mal die Umfrage erstellt. :ronaldo:

Flop-Spiel des Jahres
Viele der großen Titel haben mich wirklich enttäuscht. Last of Us 2 und Ghost of Tshushima, obwohl ich ersteres zumindest beendet habe. GoT hatte Potenzial, aber der fehlende Lock-On im Kampfsystem hat mich wirklich um den Verstand gebracht.

Most Wanted Game 2021
Von den bisher angekündigten: Kena: Bridge of Spirits

Mannschaft des Jahres
Alba Berlin. Nach Jahren der Finalniederlagen in allen Wettbewerben endlich mal wieder Meisterschaft und Pokal gewonnen. Es macht so unfassbar Bock dieses Team über Jahre wachsen zu sehen und jetzt endlich dafür belohnt zu werden.

Sportler des Jahres
Lebron James. Ganz große Schritte dieses Jahr in Richtung GOAT.

Sportlerin des Jahres
Sasha Banks. Allgemein die Womens Division der WWE ist das einzige, was mich noch so richtig im Wrestling hält.

Talent / Neuentdeckung des Jahres
Tyrese Haliburton

bestes Spiel/sportliches Event des Jahres
Ein Tag nachdem ich aus dem Krankenhaus entlassen wurde gewinnt Alba Berlin den ersten Titel der aktuellen Ära im Pokalfinale und ich sehe das ganze aus der ersten Reihe. Diese Erlösung die in der Halle zu spüren war war einfach unglaublich.
Und die BBL Bubble war sehr krass. Hätte nie gedacht das der deutsche Basketball so etwas auf die Beine stellen kann.

2020 war
Das Jahr mit denen wir unseren Kindern und Enkeln für den Rest unseres Lebens auf Familienfeiern auf die Nerven gehen.

2021 wird…
Sehr anstrengend. Aber hoffentlich der Start in eine neue Normalität.

11 „Gefällt mir“

Ja, komm. Neues Forum. Noch wenig zu tun in der Arbeit (und fertig gestellt hab ich das Ding dann zuhause…), weil alle noch Urlaub machen. Maniac der sich über Beiträge freut. Da kann man auch mal einen Jahresrückblick schreiben. Wobei ich diese Momente des Jahres weg lasse und einfach mal drauf los schreibe zu Beginn.

2020 war seltsam. Ich hab mir zu Beginn des Jahres vorgenommen ein Journal zu führen, was ich sogar durchgezogen hab, hätte ich nicht gedacht. In diesem Journal steht wohl oft „Corona“. Für mich hat das Jahr aber damit angefangen, dass ich mich für einen anderen Job beworben hab. Ich war nicht komplett unzufrieden mit der Arbeit, aber ein Teil (für den ich eigentlich gar nicht angestellt bin, aber halt der größte Teil hier ist) wird mir nie 100% zusagen. Den anderen mag ich sehr. Es handelte sich um eine Stelle für einen Bereich den ich immer interessant fand, aber die Anstellung wäre über das Land Burgenland gewesen. Der Bewerbungsprozess wurde von Corona auch hinausgezögert, während Corona hab ich erkannt, dass ich durchaus viele Sachen an meiner Arbeit mag, die Vorgesetzten am Land wirklich scheiße wären und bin bei der alten/noch aktuellen Stelle geblieben. Nur um dann zu erfahren dass die Teamleiterin geht und mich als ihren Nachfolger möchte. Natürlich toll, wenn man wenige Wochen vorher kurz vor dem Absprung steht. Ich hab relativ lange überlegt, weil das ganze Team wollte, dass ich mich bewerbe, hab es dann aber gelassen, weil ich keine Lust darauf hatte. Also viel Beschäftigung mit dem Thema Arbeit, nur um dann doch mehr oder weniger in der alten Position zu bleiben.

Corona selbst, hat mich persönlich jetzt nicht groß getroffen (am ehesten noch, dass meine geplanten 3 Pearl Jam Konzerte natürlich abgesagt wurden). Ich bin sowieso nicht der Mensch, der mit sehr vielen Personen Kontakt hat oder viel unter Menschen ist. Arbeitsplatz ist auch ziemlich gesichert, es gab halt sogar die Möglichkeit auf Home Office, was ja nicht schlecht ist. Und doch macht diese Pandemie natürlich was mit mir. Ich musste mich irgendwann bremsen, jede verdammte Pressekonferenz der Regierung zu schauen und ständig auf Twitter zu sein. Das hat mir nicht wirklich gut getan, hat mich zu sehr verärgert alles (übrigens nicht nur bei Corona. Auch bei BLM, US-Wahl oder Moria musste ich irgendwann den Medienkonsum einschränken). Ich mag auch diese ständige fokussieren auf die Arbeitsplätze, die Wirtschaft und die Rückkehr zur Normalität nicht. Eigentlich wäre es mir viel lieber, diese Pandemie als Chance zu sehen, um über diese Normalität nachzudenken. Schon allein um Ziele bezüglich des Klimawandels. Aber naja, Corona wird im nächsten Jahresrückblick eh noch eine Rolle spielen, deshalb mal genug davon.

Die Kategorien:

  • Sofacoach Post des Jahres

Da man auf die alten Posts ja derzeit nicht zugreifen kann, hab ich hier noch weniger Ahnung als ich so hätte. Aber wahrscheinlich war es eh einfach der angekündigte Umstieg auf das neue Forum. Den ich anfangs komplett scheiße fand. Viele neue Funktionen hier, machen es aber möglich, dass man es hier aushält. Aber ja, ich vermisse das alte Forum noch.

  • (Youtube) Video des Jahres

gibt jetzt kein besonderes, aber ich hab zu viele Handy Reviews und im ersten Lockdown irgendwelche Reise/Vlog Videos geschaut. Das erste hatte ja zumindest noch den Sinn, dass ich wirklich ein Handy wollte, das zweite schiebe ich wirklich auf Corona. Und das obwohl ich sonst nicht wirklich mehr Reise als im letzten Jahr. Aber wie gesagt, Corona macht scheinbar doch was mit mir…

  • Podcast des Jahres

The Athletic Football Show von Robert Mays → eigentlich habe ich nie regelmäßig „echte NFL“ Podcast gehört, sondern meist nur Fantasy Sachen. Hier bleib ich aber doch dran

The Ringer Fantasy Football Show → hat während der Saison den Podcast von CBS abgelöst. Ich mag es, dass man auch einen Überblick über die NFL bekommt und sie Unsinn reden. Denn in unserer 14er Liga sind „sinnvolle“ Fantasy Tipps gerade mitten in der Saison eh nicht zu brauchen, da mag ich Unterhaltung mehr

  • Tweet des Jahres

irgendwie entdecke ich bei jedem Mal schauen eine andere lustige Stelle. Beste Comedy des letzten Jahres

  • Trottel des Jahres

immer Trump?

  • Album des Jahres

Phoebe Bridgers – Punisher

  • Song des Jahres

Phoebe Bridgers – I Know The End

  • Konzert / Festival des Jahres

Jo eh

  • Musiker(in) des Jahres

wie oft muss ich hier noch Phoebe Bridgers schreiben?

  • Band des Jahres

Pearl Jam hätte das werden sollen für mich, Album haben sie immerhin rausgebracht. Also lass ich das gelten.

  • Top-Film des Jahres

fällt mir jetzt nichtmal wirklich was ein.

  • Top-Serie des Jahres

A Queen´s Gambit (sonst vor allem ältere Serien geschaut. Leftovers im Lockdown hat auch was…)

  • Top-Spiel des Jahres

mach ich hier halt nochmal Werbung für Kentucky Route Zero

  • Mannschaft des Jahres

Bayern halt. Haben ja CL gewonnen. Jetzt interessiert mich die Saison und Fußball übrigens so wenig wie noch nie. Hat wahrscheinlich auch damit zu tun, dass ich kein Sky mehr habe, aber wirklich vermissen tu ich aktuell auch nix.

  • 2020 war ein seltsame Jahr

  • 2021 wird ein seltsames Jahr

9 „Gefällt mir“

Tja nun, war schon alles etwas aufregend und kräftezehrend, was da im abgelaufenen Jahr so zu beobachten und zu durchleben war. Tod eines iranischen Offiziers, der kurze Moment als nicht klar war, ob der Konflikt komplett eskaliert, vernichtende Buschbrände in Australien, der plötzliche Tod von Kobe Bryant. Februar, Orkan, also doch kein Kino vor den Oscars. Dafür nur die Oscars und der Moment, als Parasite gewann und man das doch sehr lässig fand. Und dann kam der März und alles wurde noch irrer, war ein Monat schon mal länger? Der Moment auf der Geburtstagsfeier meines Opas, als man mittags noch gelacht hatte, dass ich niemandem die Hände schüttelte und nach der Kaffeerunde die ersten Fälle in Osnabrück. Dann leere Supermarktregale (wobei, bis auf mangelndes Klopapier waren die sonst überfüllten und nunmehr leeren Gemüse- und Frischeabteilungen auszuhalten), das (Zu)Hören von Menschen, die man Tage zuvor nicht kannte (lies: Christian Drosten), der Irrsinn, all die fantastischen wie lustigen Tweets aus dieser Zeit und der Versuch, sich irgendwie Normalität zu basteln. Die Videokonferenzen mit Eltern und Geschwister als Ersatz des 60. Geburtstags meines Papas, der erste Besuch meiner Eltern. Dann die wieder beginnende Bundesliga und die Möglichkeit, eine weitere Form des Eskapismus zu haben. Dann der Sommer, viele Momente auf dem Rennrad, um nicht zu sehr mit dem Kopf zu schütteln, wie schnell alles wieder hochgefahren wird. Dann die Zusage meiner neuen Wohnung und ein kleiner Moment Glückseligkeit, dass man zurück in „seine“ Stadt ziehen kann. Das Fieber, der Husten und das Stäbchen im Rachen, Wochen vor dem geplanten Umzug. Das negative Ergebnis, das Zweifeln am Ergebnis, wenn man las, wie der Test eigentlich hätte ablaufen sollen. Der Lockdown der Kreise Gütersloh und Warendorf und das lange Bangen, ob man noch einmal den Umzug verschieben muss. Die anrückende Umzugsfirma und die Begeisterung wie schnell und einfach sowas funktionieren kann, wenn man nicht erst drei Kumpel anrufen muss und fragt, wann sie denn kommen wollen würden. Die Wochen im Wohnzimmer auf der Luftmatratze, da das Sofa später als angenommen geliefert (und vermutlich hergestellt) wurde. Einige weitere Runden auf dem Rad, dann der Herbst, die skeptischen Blicke auf die hiesige Entwicklung. Brettspielabende via Zoom, noch mehr Abende in fremden oder historischen Welten (AC: Odyssey, The Outer Worlds, Bloodborne, etc.) und die Verwunderung, wie leicht es fällt, sich darauf ein- und in sie fallen zu lassen. Weihnachten, alleine. Während in Chicago Pizzen für mehrere hundert Dollar geliefert werden, liege ich dreißig Jahre später auf der Couch, schaue dem Treiben zu und scrolle durch Lieferando. Falafeln, klingt doch nicht schlecht. Silvester, kaum gezündete Böller, Berliner vom neuen Lieblingsbäcker, Neid beim Blick, dass ein Bäcker in Hof offenbar mit Sahne gefüllte Berliner anbietet. Ekel Alfred, Marty McFly und Ocean’s Eleven. Mitternacht, alle Wohnzimmer im Viertel erleuchten, Fenster gehen auf, Menschen winken sich zu, wünschen sich ein frohes Neues. Fenster gehen wieder zu, Lampen gehen aus. War vielleicht nicht alles furchtbar in 2020. Aber zum Schluss noch einmal sehr rührselig.

  • Sofacoach Post des Jahres

Vermutlich die Ankündigung des Umzugs; die (anfangs) zunehmende Aktivität war aber auch sehr schön.

  • Bild/Foto des Jahres

Militärtransporte vor den Krankenhäusern Bergamos.

  • (Youtube) Video des Jahres

Nein, 2020 hatte zu viele, sehr gute und lustige Sachen, als dass ich mich auf eines festlegen könnte:

  • Podcast des Jahres

Der NDR-Corona-Podcast, dessen Name mir immer wieder entfällt. Und die täglichen Schulz und Böhmermann-Episoden mochte ich auch sehr.

  • gif des Jahres
  • Essen/Getränk/Wichtelbier des Jahres

Bananenbrot, die Kürbissuppe des Lockdowns.

  • Tweet des Jahres

Nein tut mir leid, auch hier müssen viele her (hoffentlich mache ich das neue Forum nicht kaputt):

  • Wort des Jahres

Corona.

  • Unwort des Jahres

Querdenker.

  • Persönlichkeit des Jahres

Drosten.

  • Trottel des Jahres

Trump.

  • Gewinner des Jahres

Gab es einen? Jeff Bezos und Elon Musk vielleicht (oder ganz bestimmt)?

  • Verlierer des Jahres

Meine Dating-Absichten.

  • Album des Jahres

Phoebe Bridgers - Punisher

  • Most Wanted Album 2021

Das von Julien Baker. Und hoffentlich kommt auch was von Frank Ocean.

  • Song des Jahres

Tyga x Curtis Roach - Bored In The House

  • Konzert / Festival des Jahres :kackebart:

Phoebe Bridgers x Red Rocks Unpaused:

  • Musiker(in) des Jahres

Phoebe Br…ihr wisst schon.

  • Band des Jahres

Armand Hammer.

  • Top-Film des Jahres

Knives Out (hoffentlich ist der 2020 erschienen)

  • Top-Serie des Jahres

BoJacks letzte Staffel. Und Friends hat im Sommer auch gut getan.

  • Beste Serienfolge des Jahres

„The View From Halfway Down“

  • (Hör-)Buch des Jahres

„Piranesi“ und „Wir werden ewig leben“

  • Most Wanted Buch 2021

Habe ich seit Harry Potter nicht mehr, freue mich aber immer über gute Sachen von Walter Moers.

  • AutorIn des Jahres

Christoph Biermann.

  • Top-Spiel des Jahres

Hades, auch wenn Animal Crossing die besseren Memes hatte. Leider nicht dazu gekommen, TLoU 2 und GoT zu beenden. Bloodborne mochte ich auch, aber da gäbe es nur wieder Prügel.

  • Flop-Spiel des Jahres

Gibt es kaum noch, da zu wenig Zeit und Spiele nur nach reichlich Lektüre gekauft werden, nein halt, begonnen werden.

  • Most Wanted Game 2021

Irgendein Indie-Spiel, welches ich noch nicht kenne und mich 2021 vermutlich schwer begeistern wird.

  • Mannschaft des Jahres

Union Berlin, auch wenn ich jetzt Hertha-Fan bin. #hahohe Und die Lakers.

  • Sportler des Jahres

Lewis Hamilton.

  • Sportlerin des Jahres

Vermutlich wieder Naomi Osaka.

  • Talent / Neuentdeckung des Jahres

Ansu Fati.

  • AbsteigerIN / Enttäuschung des Jahres

Leider Ferrari.

  • 2020 war…

Für Singles kein überragendes, aber vermutlich Homeschooling-Organisation vorzuziehendes Jahr.

  • 2021 wird…

Für geimpfte Rentner:innen bestimmt super.

10 „Gefällt mir“