Wrestling is _full_ of British Lords

Er wurde in einem Interview danach gefragt, hat es also nicht selbst hochgeholt. Er hätte es natürlich auch mit „kein Kommentar“ abwürgen können.

Ich denke der große Unterschied ist, dass es bei WWE in Interviews wie bspw bei Ariel Helwani oder Pat McAffee passiert, während bei AEW 1/4 der Live TVShow dazu genutzt wird nach oben zu treten. Und das wirkt nunmal peinlich und verzweifelt. Bei WWE sind es HalbKommentare während KickOff Panels. Bei AEW besteht die Hälfte einer Ospreay Promo zu einem Match gegen Bryan Danielson erstmal daraus über Triple H zu reden (der ihn namentlich nichtmal erwähnt hat, hätte genauso gut MJF, Okada oder Mone sein können)

Copeland & Dax Harwood werden rausgeschickt um Promos zu halten wie toll doch alles bei AEW ist, nachdem ein Punk Interview online geht der einiges dort kritisiert hatte.

Und jetzt zeigt man ein Video mit dem Star der anderen Company und baut darauf die Story eines Tag Team Title Matches auf. Das hilft niemand, das ist Minor League Mentality. Passend dazu ruft das AEW Publikum nach dem Segment CM Punks Name. DER STAR DER ANDEREN COMPANY!

Ich bin ganz ganz weit weg vom WWE Fanboy, bis vor einem Jahr hättest du mich nichts verteidigen sehen was die WWE seit NXT Black & Gold produziert hat. Ich war bei AEW ab Tag 1 dabei, habe Adam Cole, Bryan, CM Punk Debüts abgefeiert, Stadium Stampede Matches und was weiss ich. Aber die Zeiten liegen in der Vergangenheit. Jede Woche wilde Jericho Segmente, „Dream Matches“ ohne Story. Dustin RHODES gegen SAMOA JOE eine Woche nach Cody Rhodes gegen Reigns zu bringen. und und und.

2 „Gefällt mir“

Nein, falsch.

„[…] Because they succeed someplace else doesn’t mean they’ll succeed at the big time. How many players go from college football at a high level and fail in the NFL? It’s massive. It’s a different game, a different world. If they are not here to be all in on this…when I see people coming out of trying to make it, and then they pick a job where, well, they work less, the schedule is lighter, then I’m like, ‘I’m glad I didn’t pick you.’ If you’re not in it for the grind, at that point early in your career, you have no business being here.

Ich sehe nicht, wo da Ospreay mit gemeint ist.

E: Klassisches Eigentor :ulaugh:

1 „Gefällt mir“

Je öfter ich es anschaue muss ich sagen - du hast 0 Recht.

1 „Gefällt mir“

Dem ist nichts hinzuzufügen. AEW hat mich zum Pro Wrestling zurückgebracht. Natürlich auch viel durch die YouTube Übertragungen. Daher habe ich eigentlich nur AEW geschaut. Es hat mir gereicht und Spaß gemacht. Ich hatte und habe nichts gegen WWE (und ich kann auch nicht nachvollziehen wie man so etwas wie Hass gegen eine Wrestling Company entwickeln kann). AEW gucken war nur einfach komfortabler.

In den letzen Wochen bin ich immer häufiger eingeschlafen beim Schauen der Shows. Oft war ich einfach knülle. Oft war es aber einfach auch nur noch überfrachtet, ich hab nicht mehr durchgesehen bei den vielen Wrestlern und die Storys…naja, da habe ich sowieso keinen hohen Anspruch an die Branche. Highlights? Matches von Osprey und/oder Konosuke. Die Könnens schon. Ansonsten ist halt auch viel ausgelutscht.

Was jetzt hier abgeht ist aber einfach nur zum fremdschämen. So sehr, dass ich besagte Dynamyte Folge nach dem Punk Video, dem
Osprey Trashtalk und der FTR Promo (und ich liebe FTR) eben abgebrochen habe. Die WCW Vergleiche kamen ja schon. Mich erinnert das vielmehr an das was Elon mit Twitter gemacht hat. Pure Selbstzerstörung.

Okay, jetzt hab ich doch was hinzugefügt, aber ich lass das jetzt so. :face_with_peeking_eye:

Aha - spannend. Und auch so wunderbar detailliert erklärt, dass es für mich jetzt viel logischer und nachvollziehbarer erscheint. Danke.

Das von @MMM gepostete Bild hat wenigstens paar „Fakten“ drauf - eine logische Story für den Eingriff daraus zu basteln braucht aber schon sehr viel Fantasy-Booking-Generde.

  • Uhhhh, der Undertaker hatte vor 30 Jahren eine Minifehde (und ein Casket Match) gegen Yokozuna. Ja, gut, ähnliches hatte Taker auch mit 150 anderen Wrestlern während seiner Laufzeit.
  • Der berühmte HIAC-Chokeslam gegen Rikishi entstand aus einer eigentlichen Rock vs Austin Fehde und wurde davor/danach eigentlich auch nie mehr aufgegriffen außer in ein paar Highlight Reels. (… da wäre es viel sinnvoller gewesen, wenn man Rikishi für Rock eingreifen hätte lassen bei WM - immerhin hat er damals schon gemeint „… I did it for The Rock“)
  • An eine wirklich große Taker vs Rock Fehde kann ich mich tatsächlich null erinnern (damit dürfte Rocky der einzige große Name aus der Attitude Zeit sein, der keine große Fehde mit dem Taker hatte - aber bitte gerne korrigieren, wenn ich selbige einfach aus dem Kopf gestrichen habe).
    Dass es ein paar Matches gegeneinander in all den Jahrzehnten gegeben hat und der fürchterliche American Badass Biker-Taker auch mal einen Chokeslam gegen Rock ausgeteilt hat. Ok. Wäre ja noch schlimmer, wenn sie nichtmals das geschafft hätten.
  • Das Reigns vs Taker Wrestlemania Match ist da natürlich noch am ehesten plausibel (wenn auch faktisch falsch weil Reigns da ja der Überdrüberbabyface sein sollte) - der Build Up dazu war allerdings auch eine absolute 0815 Storyline, die sich aus dem Rumble entwickelt hat und eigentlich auch kein großes Nachspiel hatte außer dem „… this is my yard“ Sager - der allerdings auch nie weiter aufgegriffen wurde.

Joa. Wenn einem das alles schon reicht: Fair enough. Dann können die Legenden halt in jedes Match dieser Welt mit irgendeiner zusammengeschusterten Erklärung eingreifen. Die paar „Überschneidungen“ findet man in 30+ Jahren Wrestling (davon größtenteils jahrelang mit den selben im Main Event) natürlich immer problemlos.

Ach und kurz noch zur AEW vs WWE Debatte - ich fand da das Verhalten von beiden Seiten sehr lächerlich und vollkommen unnötig.

Wieso die WWE (oder in dem Fall wahrscheinlich sogar einfach nur Punk und Hunter) meint sie hätten es „notwendig“ gegen die AEW zu schießen? No idea. Spätestens seit ein paar Wochen vor WM kann doch auch der schlimmste AEW Mark nicht mehr behaupten, dass die AEW da auch nur den Funken einer Chance hätte.
Punk wurde im Interview ja auch nicht müde zu erwähnen wieviel größer und wieviel mehr Business er alleine im Vergleich zur anderen Company ist - wieso er dann überhaupt die ganze Geschichte nochmals aufrollen hat müssen :ka:
Und auch wenn Hunter Ospreay namentlich natürlich nicht erwähnt hat war es ja wohl schon relativ klar, wen er da im Hinterkopf hatte? (… bzw. welche Neuzugänge da in den „Schmutz“ gezogen werden sollten mit dem Spruch. Ganz zufällig kam der Sager schon nicht nach den Ospreay, Okada und Mone Verpflichtungen…)

Der tolle „Konter“ von der AEW war dann einfach nur peinlich und zudem auch richtig schlecht umgesetzt. Was sie mit dem Video erreichen wollten (außer CM Punk Chants bei einer AEW Show) wissen sie wohl selbst nicht. Diese FTR/Bucks Fehde jetzt anscheinend darauf mit aufzubauen ist tatsächlich Prime-Russo Booking. Den Ospreay Sager Richtung Hunter fand ich hingegen einigermaßen in Ordnung - damit hat man ja schon öfters gespielt und das war auch im Ausmaß durchaus verzeihbar, wenn auch ebenfalls unnötig.

Was der AEW aber wirklich zu bedenken geben sollte ist wie man endlich in Sachen Storytelling und „big show feeling“ auch nur ansatzweise an die WWE ran kommt. Am Roster kann es mittlerweile ja wirklich nicht mehr liegen, sowohl in der Main Event Card als auch eine Stufe drunter ist die AEW mMn sogar breiter aufgestellt als die WWE. Aber sie schaffen es einfach null etwas daraus zu machen bzw. scheint die einzige Hoffnung zu sein MJF (und Omega + Cole) schnellstmöglich wieder fit zu bekommen. Nur um dann vor dem nächsten Drama zu stehen, nämlich dass man mit 10+ potenziellen Main Eventern da steht und keinen einzigen in eine anständige Story packt :jeffkoch:

:ulaugh:
Schön wie mein Triggern funktioniert hat.

Man kann das ganze natürlich auseinander friemeln und analysieren aber am Ende ist es halt so dass Austin mehr Kohle wollte und man sich nicht einigen konnte.

1 „Gefällt mir“

Was für eine Stimmung :sabber:

Opener absolut großartig gebooked. Tanga Loa Debut dann schon ein Stück weit überraschend. Aber hey, Guerillas of Destiny bei WWE wieder vereint. Gefällt mir. Der Brainbuster aus der Ecke durch die Stühle (:uirre:) hätte aber nicht sein müssen.

1 „Gefällt mir“

Diese Crowd alter falter.

Ich frage mich auch, wie sie das noch den Rest des Abend über durchhalten sollen und wollen :_d:

Das Damenmatch war auch besser als erwartet. Naomi nimmt den Pin, Tiffany bleibt geschützt und es kann zu Bayley gegen Tiffany kommen.

Was chanten die denn immer beim 2-Count ?

Nicht einfach deux, wie „früher“ nach den Kickouts?

Sie rufen wohl „simplement deux“.

1 „Gefällt mir“

Wer es vielleicht ähnlich wie ich aus dem Augen verloren hat, weil die Qualität der Folgen schon arg schwankt: Die neue Dark Side of the Ring Episode über den Black Saturday fand ich mal wieder sehr interessant.

Daraus könnte man sicher auch einen sehr guten Film machen, aber die Episode tut es erst mal auch.

1 „Gefällt mir“