TV, Heimkino & mehr - gestochen scharfe Gazellenpimmel

QD-OLED ist ohne Zweifel besser als das, was wir in den letzten Jahren gekannt haben. Die höhere Helligkeit bei der gleichzeitigen Farbgenauigkeit ist das grosse Problem von bisherigen OLED. Das Video von Vicent zeigt aber auch, dass Tester ihr 10% Fenster nutzen und da alles gut aussieht. Der Samsung wäre nicht der erste TV, der genau diese 10% antizipiert, um es mal neutral auszudrücken. Dass dann Farben im 709 Farbraum mehr leuchten, hat nichts mit QD-OLED zu tun, sondern um eine von Samsung bewusst gewählte Entscheidung. Das hat Samsung auch in der Vergangenheit getan und ist daher auch nicht überraschend.

Keep It Classy Tech ist der Einzige der drei, der vor kurzer Zeit die Ausbildung zum Kalibrierer gemacht hat, jedenfalls einen Teil davon. Das soll die anderen beiden nicht abwerten aber wenn es um technische Aspekte geht, dann ist Vincent halt auf einem anderen Niveau. Es kann sich auch nicht jeder sein Equipment hinstellen oder gar einen fünfstelligen Referenbildschirm kaufen.

Das tun die Wenigsten und am Ende des Tages stellt man sich sein Bild so ein, wie man es mag. Hier geht es aber um eine neue Technologie, die verglichen wird und da ist dies nötig.

Ich will die QD-OLED Technologie nicht schlecht machen, denn es ist eine klare Weiterentwicklung und auch kalibriert wird der besser dastehen als ein OLED. Der Hype auf YouTube ist übertrieben.

1 „Gefällt mir“

Because Vincent Teoh said so? :man_shrugging:t3:
Die anderen Nasen sehen und vergleichen jedes Jahr X Geräte - nebeneinander. Das hat für mich einfach mehr mit real life zu tun und macht sie deshalb nicht inkompetenter. Zumal keiner von ihnen je behauptet hat, dass der TV farbakkurat sei. Aus dem Elfenbeinturm wird dann aber direkt sowas getwittert:

Fehlt eigentlich noch der hier: ;)

Halbwissen: Wenn alles nur nach kalibrierten Standards gehen würde, könnte man alle aktuellen Technologien wie z.B. HDR (für das es - soweit ich weiß - auch im Jahr 2022 keine Industriestandards für die Kalibrierung gibt), die letztlich jeder TV Hersteller anders umsetzt, in die Tonne kloppen.

Ich glaube man muss am Ende einfach unterscheiden. Akkurate TVs vs. Consumer-TVs. Marvel Filme vs. Arthouse. Soulfood vs. Sterne-Küche. Der Samsung QD-OLED wird der bessere Consumer-TV sein. Bin gespannt was Sony aus der Technik macht. Ich könnte dir gar nicht sagen welchen TV man kaufen muss um so nahe wie möglich an die 30k$ Referenz-Monitore ranzukommen. Wahrscheinlich irgendwas von Panasonic. Und dann wird man - und das ist nur meine Meinung - wahrscheinlich dasitzen, wenn der ISF-zertifizierte Kalibrierer bezahlt und wieder weg ist, und denken „hm…könnte heller und kräftiger sein…“. Ich erinnere mich an ein Video von „B the installer“. Der hat einen 83“ Sony A90J und so einen Samsung QLED in ähnlicher Größe. Er hat sinngemäß gesagt das er genau weiß, dass der Samsung viel schlechtere Kontraste und viel zu übersteuerte Farben hat, aber das seine Kinder und alle die zu ihm kommen (zum spielen, Filme schauen, etc.) den Samsung vorziehen. Ich glaube der Verbraucher will vielleicht gar kein akkurates Bild. Er will eins das ihm gefällt.

Um nochmal zurück zum Anfang zu kommen: wenn der Samsung QD-OLED einen Hype auslöst und sich (vielleicht) wie geschnitten Brot verkauft - dann wird das seine Berechtigung haben.

1 „Gefällt mir“

Sehe ich nicht so, denn die Hersteller werben mit Dingen wie Filmmaker Mode, wo genau nach einem definierten Standard gearbeitet wird. Zudem, für wen sollen denn akkurate TV’s sein, wenn nicht für consumer? Nochmal, wenn einem das Samsung Bild gefällt, finde ich das ok und wie du geschrieben hast, mögen viele etwas übersättigte Farben. Was Samsung da macht, gehört aber meiner Meinung nach zu einem review dazu. Ansonsten sind das Videos, wie man sie jeden Tag auf YouTube sieht, wo irgendwelche Influencer ein Produkt in die Kamera halten, die man kaufen soll. Natürlich geht es um Klicks und Wachstum bei den Kanälen aber als Konsument muss man sich dann halt fragen, was da alles nicht erwähnt wird und sich nicht blind darauf verlassen.

Die Art und Weise, wie Vincent auf andere Kanäle verweist finde ich etwas daneben, auch wenn ich seine Meinung teile. Und er könnte ruhig mal mit anderen reviewern diskutieren und sich nicht in seinem Elfebein Turm verstecken. Das wird jetzt in einem Drama enden, was so nicht nötig wäre. Am Ende haben wir mit QD-OLED eine schöne Weiterentwicklung. Persönlich würde ich mir den Samsung nicht kaufen und auch generell nicht die erste Generation davon.

1 „Gefällt mir“

Mache ich auch nicht. Ich warte ab.
Mit dem Drama hast du Recht. Ich bin krank geschrieben und schaue gerade das Reponse* Video fast 3,5 Stunden :ulaugh:

*wobei Sie da mehr machen als zu reagieren. Sie vergleichen auch mit dem aktuellen QN90B.

*edit

1 „Gefällt mir“

Ich hab das ganze etwas weiter verfolgt. Der Hype flaut so schnell ab wie er aufkam. Man spricht auf einmal von „bugs and issues“ die es schwer machen ihn überhaupt zu empfehlen. Die Kommentarspalten frohlocken nicht gerade. Einstellungen werden zurückgesetzt, die Reinigung des Geräts kann dauerhafte Spuren hinterlassen, etc… der YouTuber der vor ein paar Wochen noch gesagt hat, dass QD-OLED es wert sei, Abstriche bei der TV-Größe zu machen, hat sich einen LG G2 in 83“ bestellt.

Fazit: gute, neue Technologie, aber aufgrund der Kinderkrankheiten lieber abwarten. (Auch wenn ich denke, dass Sonys Versuch besser wird).

Währenddessen habe ich mir übrigens noch Sonys neuen Mini-LED mit Backlight Masterdrive angesehen. Sehr geiler TV. Bis man mit VRR spielen will. Dann deaktiviert Sony das Backlight Masterdrive einfach :expressionless:

1 „Gefällt mir“

Ich find diesen Samsung QD-OLED ganz spannend. Den gibt es bei Alza.at für 2.500€. 65" Samsung QE65S95B - TV | Alza.at
Das ist doch der, oder nicht?

Denke der dürfte bis August / September im Preisrahmen liegen und ist ein 2022er Modell. Mich stört irgendwie in Q3 / fast Q4 2022 noch so eine 2021er Möhre zu nehmen. :smiley: Bis dahin dürften auch genug Tests durchs Land gezogen sein…

Ja, ist der. Warte lieber noch mehr Langzeiterfahrungen und den Sony ab.

1 „Gefällt mir“

Der Sony wird doch sicher deutlich teurer…ich hab ja einen preislichen Rahmen, bin auch nicht sicher, ob da 2.500 noch gehen, denke / hoffe aber schon. Bekomm den TV ja geschenkt.

Das mit den Einstellungen ist natürlich übel aber ich denke, dass Samsung das mit einem Update beheben kann. Als reiner Gaming TV gibt es wohl aktuell nichts, das besser ist und da ist es für mich ok, wenn die Farben etwas übersättigt sind. Für gemischte Inhalte würde ich diese Generation auch überspringen. Aber auch wer sich jetzt einen normalen OLED kauft, macht nichts falsch. Unseren vom letzten Jahr werden wir noch ein paar Jahre weiter nutzen und wir sind sehr zufrieden damit.

Was die Grösse angeht, ich sehe das wie Hubraum. Ein 83" G2 würde ich auch einem perfekten QD-OLED in 65" vorziehen aber nächstes Jahr sollen die Dinger ja auch grösser werden.

Muss mal etwas dazwischen fragen: Ich habe einen LG OLED 65C9 und hatte ihn bisher immer an der Wand hängen. Jetzt möchte ich den Standfuß anbringen und habe bemerkt, dass ich die Schrauben nicht mehr habe. Nach bisschen Recherche habe ich folgende bei LG direkt gefunden: Schraube LG FAB30016131 für Fernseher TV

Kann jemand bestätigen, dass das die richtigen Schrauben sind, bevor ich da irgendwas komisches kaufe?

Edit: und vier sollten es sein?

So wie ich das lese dürfte es der richtige Artikel sein…aber ich glaube nur eine Schraube :ugly:

Da würde ich wohl dann erstmal sowas versuchen:

1 „Gefällt mir“

MM hat gerade eine Mwst.-Aktion auf Sony TV‘s.

So, bis es in 2 Jahren Vllt mal die qd oled bezahlbar gibt in 85 habe ich heute einen 85QN95A für 2700 Euro im lokalen expert geschossen.

1 „Gefällt mir“

Ich bin nicht wirklich stolz darauf, aber ich konnte bei der Sony Aktion bei MM auch nicht widerstehen. A90J 83 Zoll :usad:
Bilder und Bericht folgen bei Interesse.

2 „Gefällt mir“

Den wollte ich zuerst auch kaufen, dessen Standfuss ist allerdings zu tief für unser TV board und das Ding an die Leichtbauwand zu dengeln habe ich mich nicht getraut.

Ich habe für mich übrigens den Lichtsensor entdeckt. Vorher hatte ich neben dem Anwender Modus die freigeschalteten custom for pro 1 und 2 Modi für SDR Inhalte tagsüber, SDR Inhalte am Abend und HDR Inhalte belegt. Dolby Vision hat ja neben dem Game Modus einen eigenen Bildmodus.

Dieses ständige hin und herschalten war mir zu mühsam, auch wenn das bei Sony mit dem schnellen Menü gut funktioniert. Als bequemer Mensch wollte ich das dennoch einfacher haben. Ich verwende aktuell nur einen Bildmodus mit aktiviertem Lichtsensor, für SDR und HDR lassen sich die Bildeinstellungen einzeln anpassen. Und bei Sony wird der Lichtsensor bei HDR Inhalten ignoriert, was ich sehr gut finde.

1 „Gefällt mir“

Ich sehe da keine Schwäche, ist doch ein mega TV! Und ja, bitte Bilder :upside_down_face:

2 „Gefällt mir“

Ich hätte auch fast den G2 oled genommen aber das Angebot für den auf Lager 2021 mini led war einfach zu gut. Bester Preis online 3900 und die sagte mir 2800 an.

Oled wird mir einfach zu dunkel sein, das weiß ich. Mal schauen was die qd dann kosten.

2 „Gefällt mir“

Fire TV Stick und Stromverbrauch. Ich habe nun mehrfach gehört, dass auch im inaktiven Modus unnötig Strom gezogen wird. Wie handhabt ihr das? Stecker ziehen wenn nicht verwendet? Oder ist der Verbrauch so gering, dass es keine Rolle spielt?

Ersteindruck samsung QN95A

Was für ein brutales Bild. Wer nicht gerade einen eigenen komplett abdunkelbaren tv Keller hat und dem die QD oled zu klein sind kommz an mini led nicht vorbei. 95% schwarz wie es sein soll und eine brutale Helligkeit im hdr. Meine fresse was für ein geniales Bild das ding liefert. Für die 2800 die ich bezahlt habe lache ich mich jetzt ne weile schlapp für das Ding. 9,5/10

4 „Gefällt mir“