Tennis - ATP, WTA, ITF, WTF?!

Aller guten Dinge sind vier, deswegen bediene ich euch auch zum vierten Grand Slam des Jahres mit den üblichen Infos. Die US Open starten am Montag:

Wer fehlt?

  • Wie zu erwarten war tritt Djokovic aus bekannten Gründen nicht an.
  • Auch Zverev ist wenig überraschend nicht dabei, er plant sein Comeback wohl für den Davis Cup Mitte September.
  • Ebenfalls verletzungsbedingt nicht dabei ist Monfils.

Wer spielt?

  • Die 1 der Setzliste, Medvedev, startet unspektakulär gegen Kozlov, kriegt danach in der zweiten Runde einen Franzosen, und in der dritten Runde mit Basilashvili den ersten gesetzten Gegner. Sollte alles kein Problem für ihn sein, im Achtelfinale wartet dann aber vermutlich Kyrgios (vorausgesetzt er kommt soweit und schlägt in der dritten Runde Bautista-Agut). Könnte ein feines Popcorn-Match am ersten Wochenende werden.
    Viertelfinale dann nach Setzliste gegen Auger-Aliassime, Halbfinale gegen Tsitsipas. Generell viel los in Medvedevs Hälfte, auch wenn zwei gewisse Spanier sich in der anderen Hälfte tummeln.
  • Apropos Spanier. Nadal, an 2 gesetzt, startet gegen einen Wild Card Besitzer. Danach könnte Fognini kommen, das dürfte aber in der aktuellen Verfassung nur Formsache sein. Dritte Runde gegen Kecmanovic, Achtelfinale gegen Schwartzman (falls der soweit kommt, erste Runde gegen Sock könnte spannend werden, siehe unten).
    So richtig große Namen warten erst ab dem Viertelfinale mit Norrie (an 7 gesetzt) oder Rublev (an 9 gesetzt). Halbfinale dann gemäß Setzliste gegen Alcaraz.
  • Alcaraz, der tatsächlich an 3 gesetzt ist, startet relativ unspektakulär. In der dritten Runde könnte es gegen Coric sehr interessant werden, denn der hat ja immerhin gerade erst das Masters in Cincinnati gewonnen und dabei unter anderem Nadal und Tsitsipas geschlagen. Sollte Alcaraz das packen, wartet im Achtelfinale vermutlich Cilic. Viertelfinale vermutlich gegen jemandem aus dem Quartett Hurkacz/Sinner/Dimitrov/Musetti, alles keine leichten Aufgaben. Und dann im Halbfinale wie gesagt gegen Nadal. Aber der Weg dahin ist weit für ihn.
  • An 4 ist Tsitsipas gesetzt. Erste Runde gegen einen Qualifikanten, auch danach keine allzu großen Namen, im Achtelfinale könnte es gegen Berrettini sehr spannend werden. Viertelfinale dann gemäß Setzliste gegen Ruud, Halbfinale wie oben erwähnt gegen Medvedev.

Die Erstrunden-Knaller

  • Wir kriegen in der ersten Runde mit Kyrgios-Kokkinakkis ein Match zweier Kumpels, die Anfang des Jahres noch die Australian Open im Doppel zusammen gewonnen haben. Angeblich gab es danach etwas Knatsch, generell sind die beiden als Typen sehr speziell. Könnte ein lustiges Match werden.
  • Thiem startet mit einer Wild Card gegen Carreno Busta. Der eine hat das Turnier vor zwei Jahren noch gewonnen, der andere war schon zwei Mal im Halbfinale, zuletzt auch vor zwei Jahren. Kann man in der ersten Runde schonmal so auslosen.
  • Diego Schwartzman ist an 14 gesetzt und muss in der ersten Runde gegen Jack Sock ran. Ziemlich unglückliches Los, aber dadurch gut möglich dass wir ein ziemlich geiles Match sehen.

Und die Deutschen?

  • Da Zverev fehlt ist bei den deutschen Herren nicht viel los. Otte ist aus der Setzliste gerutscht und startet direkt gegen Hurkacz, Altmaier startet gegen Sinner, Gojowczyk startet gegen Rune. Oder anders gesagt: Alle drei Deutschen starten gegen gesetzte Spieler und dürften früh rausfliegen.
  • Bei den deutschen Damen gibt es vor allem eine wichtige Info: Kerber fehlt weil sie schwanger ist. :love:

Mein Halbfinal-Tipp

Medvedev-Berrettini
Nadal-Alcaraz

Allen Tennis-Fans viel Spaß bei den nächsten zwei Wochen, ich hab Bock!

10 „Gefällt mir“

:zugestellt:

5 „Gefällt mir“

Serena Williams hat gestern ihr Drittrundenmatch verloren und somit - sofern man ihre Aussagen richtig deutet - das letzte Match ihrer Karriere gespielt. Da damit eine der besten - in Kombi mit ihrem Einfluss neben dem Platz und allem drumherum vielleicht sogar die beste/bedeutendste - Spielerinnen aller Zeiten die Tour verlässt, will ich euch die Serena-Stats präsentieren:

  • Sie hat 23 Grand Slam Turniere im Einzel gewonnen und damit nur ein Turnier weniger als Margaret Court, die den Großteil ihrer Titel vor Beginn der Open Era gewonnen hat. In der Open Era ist Serena Rekordsiegerin vor Steffi Graf.
  • Sie hat 33 GS Finals erreicht und damit nur ein Finale weniger als Chris Evert
  • Sie hat zusätzlich dazu 14 GS Titel im Doppel und zwei im Mixed gewonnen, sodass sie insgesamt 39 Grand Slam Titel gewonnen hat (gemeinsam mit Billie Jean King auf Platz 3 hinter Court und Navratilova)
  • Sie hat sechs Grand Slam Turniere im Einzel ohne Satzverlust gewonnen und teilt sich diesen Rekord mit Navratilova. Zum Vergleich: Bei den Herren führt Nadal mit vier Turnieren in dieser Kategorie.
  • Ihre 14 Doppeltitel hat sie alle mit ihrer Schwester Venus gewonnen.
  • Sie hat den Karriere Grand Slam sowohl im Einzel, als auch im Doppel jeweis zwei Mal geschafft, also jedes Turnier mindestens zwei Mal gewonnen.
  • Sie ist vierfache Olympiasiegerin, drei Mal im Doppel, ein Mal im Einzel. Somit hat sie auch den Career Golden Slam sowohl im Einzel, als auch im Doppel geschafft.

Alles in allem geht da die größte Tennisspielerin unserer Zeit. Ich habe Steffi nur noch ganz zum Schluss mitbekommen, deswegen fällt es mir leicht zu sagen, dass ich auf der Damentour nie jemand besser und dominanter habe spielen sehen als Serena. In einer Zeit, in der bei fast jedem Grand Slam eine neue Dame gewonnen hat, war Serena gefühlt die einzige Konstante. Man kann persönlich von ihr halten was man will, aber da geht eine Legende. Aber wir werden sicherlich auch nach ihrem Karriereende noch oft von ihr hören.

16 „Gefällt mir“

Kyrgios hat sich offensichtlich dazu entschieden, etwas seriöser zu spielen. Nach den starken Leistungen in den letzten vier Wochen schlägt er nun Medvedev an den US Open. Mir gefällt das, denn dass er unglaublich gut spielen kann, wird dadurch umso deutlicher.

Ok.

4 „Gefällt mir“

Er wusste wohl tatsächlich nicht dass er das nicht darf. :ugly: Muss man ihm ja zugutehalten, dass er nicht vorsätzlich den Breakball abgeschenkt hat.

Da eröffnet sich tatsächlich wieder eine ganz gute Chance für Kyrgios. Im Viertelfinale gegen Khachanov sehe ich ihn sogar als Favoriten, danach im Halbfinale wohl gegen Berrettini. Wenn er da mehr Licht als Schatten zeigt ist auch das durchaus möglich. Und dann würde ich im Finale inzwischen viel auf Alcaraz als Gegner setzen. Was der da in den ersten drei Runden schon wieder gezeigt hat. :sabber:

Im Übrigen beweisen die US Open bereits nach 3,5 Runden mal wieder dass sie das Grand Slam Turnier mit der größten Wahrscheinlichkeit auf Überraschungen sind. Federer war 2008 der letzte Spieler, der bei den US Open seinen Titel verteidigen konnte. Seitdem hat nie wieder der Titelverteidiger gewonnen, dieses Jahr durch Medvedevs Aus auch wieder nicht.
Mit Nadal und Cilic sind auch „nur“ noch zwei ehemalige US Open Sieger dabei. Könnte also durchaus mal wieder einen neuen Sieger geben.

2 „Gefällt mir“

Zu viel Padel geschaut/gespielt.

1 „Gefällt mir“

Und schon ist Nadal gegen Tiafoe raus. So überraschend ist das nicht, ich hätte allerdings einen fünften Satz erwartet.

Und Cilic gegen Alcaraz. Damit bekommen die US Open einen neuen Sieger im Herreneinzel.

Im Übrigen gibt es nach dem Turnier auch einen neuen Weltranglistenersten. Erreichen Alcaraz oder Ruud das Finale, ist der jeweilige der Beiden ab Montag neuer Weltranglistenerster. Kommen beide ins Finale wird logischerweise der Sieger Platz 1 übernehmen. Erreichen beide nicht das Finale, grüßt Nadal von der 1.

6 „Gefällt mir“

Wie dieser 19 jährige Alcaraz da auf die Bälle drauf haut. :applaus:

Das Spiel Berrettini-Ruud war wirklich das Treffen der krachenden Vorhände, ziemlich beeindruckend. Aber z. B. Alcaraz’ Spiel wirkt schon jetzt variantenreicher, ich denke Ruud bekommt einige Probleme, wenn er die Rückhand nicht zu 50% umlaufen kann.

Uuuuuuuund er hat gegen Khachanov verloren. :kackebart:

2 „Gefällt mir“

4 Stunden gegen Cilic und nun über 5 Sunden gegen Sinner. Manchmal hat man mit 19 so seine Vorteile.

Habe das Spiel nicht gesehen, anhand der Highlights war das grossartig. Das war das zweitlängste Spiel der US Open Geschichte.

:zugestellt:

4 „Gefällt mir“

Wow, das hat sich schon nach Generationenwechsel angefühlt, mit 19 als Mitfavorit in ein Turnier zu gehen und das dann so zu gewinnen…

Jüngste Numer 1 aller Zeiten
Mit über 23 Stunden längster Einsatz eines Grand Slam Siegers.

Ich habe nur den ersten Satz gesehen. Das Spiel von Alcaraz ist so unberechenbar. Variabel wie Federer und mit der Stärke von Nadal. Man könnte meinen, die beiden haben ein Kind gezeugt. Bleibt zu hoffen, dass er das beibehält, es macht Spass ihm zuzuschauen.

Was hier nocho fehlt ist die @Bastinho 'sche Zusammenfasung.

2 „Gefällt mir“

Du hast die wichtigsten Stats ja schon genannt. Aber natürlich lege ich nach:

  • Alcaraz ist mit 19 Jahren und 129 Tagen die jüngste Nr.1 ever. Vorher war das Hewitt mit 20 Jahren und 266 Tagen. Also mal eben mehr als ein Jahr jünger.
  • Er ist der zweitjüngste US Open Sieger nach Sampras und der jüngste Grand Slam Sieger seit Nadal 2005.
  • Alcaraz ist erst der dritte Spieler in der Open Era, der die US Open bei seinem zweiten Auftritt gewinnen kann. Letztes Jahr hat er bei seiner US Open Premiere das Viertelfinale erreicht.
  • Die 23 Stunden und 39 Minuten sind nicht nur für einen Grand Slam Sieger Rekord, sondern generell für jeden Grand Slam Spieler. So lange stand noch nie ein Spieler in einem Turnier auf dem Platz.
  • Er ist überhaupt erst der elfte Grand Slam Champion im Teenager Alter.
  • Er ist der erste Spieler, der nach den US Open Weltranglistenerster wird, seit: seinem Coach Ferrero. Der hat das 2003 geschafft, da war Alcaraz wenige Monate alt.

Alles in allem ist das Wahnsinn, was der Kerl in dem Alter präsentiert. Rein von der Ausgangssituation hat mich das ein bisschen an die frühen Thiem-Zverev Matches erinnert. Da hat fast immer Thiem gewonnen, auch wenn es spielerisch mindestens auf Augenhöhe war. Aber da merkte man dann oft, dass Thiem eben ein paar Jahre älter war.

Sollte man bei diesem Duell auch denken. Alcaraz ist 19 und spielt sein erstes Grand Slam Finale. Ruud ist 23 und spielt sein zweites Grand Slam Finale, beide in diesem Jahr. Und was ist? Der 19jährige dominiert vom ersten Punkt an. Ruud hatte nur Chancen, wenn Alcaraz ihn gelassen hat. Ich will die Leistung von Ruud nicht schmälern, das war phasenweise von beiden Spielern absolut grandioses Tennis, aber gerade beim Ende des zweiten Satzes hat Alcaraz sich selbst geschlagen.

Alcaraz hat ab dem Achtelfinale drei Fünfsatzmatches absolviert. Das ist für jeden Spieler auch eine mentale Challenge, gerade diese irren Matches gegen Sinner und Tiafoe. Auch im Finale war es mental herausfordernd, wenn er bei 5-6 im zweiten Satz die beiden Breakbälle nicht abwehrt, kann das Ding ganz anders aussehen.
Das ist für einen 19jährigen beeindruckend. Wenn man bedenkt, dass da sowohl mental als auch spielerisch sicherlich noch Luft nach oben ist, gleichzeitig die Big 3 immer mehr in Rente geht, und er jetzt schon seine größten Konkurrenten schlägt…Solange er von großen Verletzungen verschont bleibt, dominiert der in den nächsten Jahren alles.

Und auch wenn die Big 3 in diesem Turnier so gut wie gar nichts zu melden hatten, gibt es trotzdem ein bisschen Input:

  • Es war erst das vierte der letzten 70 Grand Slam Finals ohne Big 3 Beteiligung.
  • Ich habe die Tage gelesen, dass es das erste Grand Slam Turnier seit 2003 war, in dem niemand aus dem Quartett Serena, Roger, Rafa oder Nole mindestens im Viertelfinale war.
21 „Gefällt mir“

:uanbet: :uanbet: :uanbet: :uanbet: :uanbet: :uanbet:

1 „Gefällt mir“

Roger hat soeben verkündet, dass der Laver Cup nächste Woche sein letztes Turnier sein wird. Danach spielt er kein Turnier mehr auf der Tour.

Vielleicht verdrücke ich gerade eine Träne. :cry:

9 „Gefällt mir“

Also beendet er seine Karriere? „Spielt kein Turnier mehr auf der Tour“ klingt irgendwie nach „lässt sich eine Hintertür offen“. Die Grand Slams sind z.B. offiziell nicht Teil der Tour.

Wenn er seine Karriere beendet, warum dann nicht in Basel? Das Turnier ist doch immer im Herbst.

1 „Gefällt mir“