Sofacoach Monthly Retro Gaming Challenge

image

Challenges

Juni 2024
Juli 2024


Spielerprofile

Baumi
bob
Kungl
renao


Nützliche Links

RetroAchievements
Bevorzugte Emulatoren
Gamefaqs


Emulatoren

RetroArch (FrontEnd für u.a. NES, SNES, GB, Saturn, … )
Duckstation (PlayStation)
PCSX2 (PlayStation 2)
PPSSPP (PlayStation Portable)

1 „Gefällt mir“

Retro Challenge Juni 2024

2024-06-16T16:00:00Z2024-06-30T21:59:59Z

image

image

Erschienen 1989 für das NES
Schwierigkeit: Einfach
Dauer: 30 Minuten

Handbuch



image

image

Erschienen 1992 für den Gameboy
Schwierigkeit: Mittel
Dauer: 2 Stunden
Notiz: DX-Patch wird unterstützt, falls Farbe erwünscht ist

Handbuch



image

Erschienen 1994 für das SNES
Schwierigkeit: Schwer
Dauer: Sehr variabel, je nachdem wie gut man mit dem Genre klarkommt. Ein erfolgreicher Durchlauf dauert knapp 1 Stunde.

Handbuch

3 „Gefällt mir“

Ich bin Mittwoch morgen wieder aus dem Urlaub zurück und werde mich spätestens abends dann dransetzen, eventuell krieg ich es mit dem Gammel-WLan hier auch schon heute Abend hin, zumindest Faxanadu.

Danke für die Zusammenstellung und viel Spaß an alle, die mitmachen! :slight_smile:

Ich verstehe es leider nicht :wink:

2 „Gefällt mir“

Erklaerung und Links folgen im Platzhalter wenn ich 150cc Special Cup gewinne.
Oder morgen. Je nachdem was wahrscheinlicher ist. Also eher letzteres.

Bis dahin kannst du ab diesem Posting die Idee und Diskussion dahinter nachlesen.

1 „Gefällt mir“

image

In meiner Erinnerung war das leichter. Hatte aber auch zwei grandiose Chokes auf der Rainbow Road. Es ist faszinierend wie viele lachhafte Wutmomente das Spiel pro Minute produzieren kann. Blue Shells sind da Kindergeburtstag dagegen, hier wirst du auch als Sechsplatzierter gnadenlos getreten.

2 „Gefällt mir“

Sowas von :dito:, generell bei Mario Kart für’n SNES und N64. Meine Tochter schaut mir gerne bei MK zu und ich hab mich dann immer von Klasse zu Klasse hochgespielt und hatte auch Spaß, bis es irgendwann in die 150er ging. Musste dann auch beenden, weil ich vor ihr nicht komplett Nintendo und den Roster und einfach alles auf ganz üble Weise verfluchen wollte. So viel Hass hab ich selten bei einem Spiel in so kurzen Schüben empfunden.

Faxanadu konnte ich tatsächlich eben etwas zocken und musste erstmal das System steigen, dass man bei jedem Tod ja quasi den ganzen Weg wieder von Anfang an „freischalten“ muss. Macht aber einen soliden Eindruck und bin jetzt schon froh, das Spiel mal durch die Challenge gespielt zu haben.

1 „Gefällt mir“

Was ist da so der übliche Way-to-Play? Habe mit NES nie was am Hut gehabt. Gerne auch per PN :grimacing:

M. E. am Einfachsten mit RetroArch und einem der unterstützten Cores:

1 „Gefällt mir“

Next Stop: Super Mario Land 2!

1 „Gefällt mir“

Spielen wir mit oder ohne Savestates? Frage für einen bärtigen Klempnerfreund. :ronaldo:

Wuerde das jedem selbst ueberlassen. Falls du darauf verzichten willst wuerde ich aber auch den Hardcore Mode im Emulator einstellen um nicht in Versuchung zu kommen.
Netterweise ist Fast Forward immer noch erlaubt. Wichtigstes Retro Feature. Wobei ich bis jetzt ueberrascht bin wie generell flott die alten Titel sich spielen.

Zwischenzeitlich gab es auch ein Update im ersten Post fuer bessere Orientierung. Fuer Banner und Erklaerungstexte fehlen mir noch die Muse. Bin fuer Zusendungen offen. :ronaldo:

Und Faxanadu ist ein geiler Vibe.

2 „Gefällt mir“

Dieser Anstieg des Schwierigkeitsgrades bei SML2 ist einfach so lächerlich. Die 6 Welten, um die Münzen für Warios Castle zu holen, sind so unverschämt einfach und dann kommt das letzte Level, in dem es keine Checkpoints gibt und man plötzlich blockgenaue Sprünge abliefern muss. Es ist nicht unschaffbar und ich war auch schon einen Treffer vom Durchkommen entfernt, aber das Level im Vergleich zum Rest des Spiels ist einfach wahnsinnig.

2 „Gefällt mir“

Kann mich noch gut an meine Kindheit erinnern, wo ich stundenlang am letzten Level gehangen bin. Aber gestern gings dann doch ganz gut durch - hab nur ne Handvoll Versuche gebraucht. Da zählt es sich wohl aus, dass ich das Spiel über die Jahre schon so oft durchgespielt habe. :_d:

grafik

grafik

2 „Gefällt mir“

Jetzt kann ich beruhigt schlafen gehen, hab auch nur knapp 55 Leben gebraucht. So viel Hass hatte ich selbst in meinen letzten Elden Ring Sessions nicht.

So gut ich das Spiel auch noch heute finde, aber dieser letzte Level ist einfach imo schlecht designed. Es macht keinen Spaß, wenn du einen kompletten Level bei jedem Tod neu spielen musst und dich dabei so viele Elemente zwingen zu warten, das nimmt den kompletten Flow aus dem Spiel. Zumindest ein Checkpoint vor Wario oder nach der Hälfte des Levels wäre wünschenswert gewesen.

2 „Gefällt mir“

Turtle Boss hat gerade unterdrueckte Kindheitserinnerungen geweckt. Das Level mit den abstrakten Innereien das Wales inklusive Alienoktopussen (?) hat mir als Kind damals die Nackenhaare zu Berge stehen lassen.

Und Mario Lore is some shit ey

image

2 „Gefällt mir“

Danger, Danger!

Puh, X-Men wird mich wohl an meine nervlichen Grenzen bringen. Beat 'em ups auf einer rein zweidimensionalen Ebene, ohne die Möglichkeit, in die Tiefe auszuweichen, sind mein Untergang. :ronaldo:

Habe auch nur kurz reingeguckt und keinerlei Defensivoptionen gefunden. Kann heiter werden.

Die Einsendung habt ihr uebrigens dem recht empfehlenswerten YT-Kanal Austin Eruption zu verdanken.

Der Beschreibung nach finde ich Wario um einiges sympathischer als Mario. Kapitalistischer, diktatorischer Kreuzritter auf der einen Seite, linksgruenversiffter Hausbesetzer auf der anderen.

2 „Gefällt mir“

image

Im finalen Level oefter gestorben und laenger dran gesessen als bei Malenia in Elden Ring. :ulaugh:

Es war faszinierend wie viele Bosse ich spontan wiedererkennen konnte. Die meisten, weil sie mich als Kind schwerst verstoert haben. Das Spiel ist stellenweise schon ein wirklich trippiger Alptraum. War ein spassiger Ausflug zurueck zu einem meiner ersten Videospiele, wer aber keine Nostalgie fuer den Titel hat weil er in vor ueber 30 (AAAAALTER) Jahren nicht gespielt hat muss nicht fuerchten etwas verpasst zu haben.

3 „Gefällt mir“