Sofa BBQ - Grillen, Smoken, Kaufbebratung

Also Smash Burger sind wirklich der Hammer und ein ganz anderer Level als normale. Gerne auch die rohen Zwiebeln drunter und mit garen. Allerdings mach ich die Patties immer nur so 70 Gramm, davon dann zwei mit Käse auf ein Brioche, nix weiter.

2 „Gefällt mir“

Dann lassen ich mir das ja auch eingehen, aber was sind das da oben für Oschis? Ich würde mal auf 250g Rohgewicht pro Patties tippen. Mir persönlich zu fleischlastig, aber jeder wie er will.

E: Auf dem Grill sehen sie wiederum eher duenner aus, täuscht das Burgerbild? @Bouba klär mich mal auf.

Nicht mal Sauce?

Nein, gar nichts sonst.

Die Brioche vorher aufschneiden und kurz in der Pfanne an den Schnittkanten antoasten, dann beiseite legen.
Aus Rinderhack 70 Gramm Kugeln formen, aber nicht zu viel drücken, ganz locker. Die dann zwischen zwei Blatt Butterbrotpapier legen und mit dem oberen Teil einer Burgerpresse oder jedem anderen flachen Gegenstand so flach pressen, wie es geht. Wirklich nur ein paar mm dick und vielleicht 15 cm Durchmesser.
Salz und schwarzen Pfeffer vorher in ein Schälchen geben, es muss später sehr schnell gehen, keine Zeit zum Mühle drehen. Die weißen Zwiebeln hobeln und die Scheiben etwas trennen. Auch den Käse schon aus der Packung bereitlegen. Meiner Erfahrung nach passen hier echt diese Sandwich Scheiben am besten. Diese einzeln in Kunststoff verpackten Dinger, die man legally nicht mal mehr Käse nennen darf.
In die vorgeheizte Pfanne kaum Öl und dann die Patties rein. Auf der ersten Seite brauchen sie vielleicht wirklich nur 30-40 Sekunden. In dieser Zeit großzügig Salz und Pfeffer drauf und kurz vorm Wenden ein gutes Häufchen Zwiebeln auf jedes Patty.
Dann beim Wenden mit zwei Wendern es so hinkriegen, dass der Zwiebelberg sich mit dem Patty wendet. Ich hab vorher hart gezweifelt, aber das ging wirklich deutlich leichter als erwartet, da sie sich unheimlich schnell zusammenziehen. Auf der zweiten Seite garen die Patties jetzt auf den Zwiebeln liegend und man kann sich etwas an denen orientieren, bis die nach so 2 Minuten anfangen goldbraun zu werden. Nach etwa einer Minute legt man eine Scheibe nenn-mich-nicht-Käse auf jedes Patty. Sind die Burger fertig, lädt man gekonnt zwei Patty Zwiebel Kombos auf das Brioche und fertig.
Durch den geschmolzenen nenn-mich-nicht-Käse, die Zwiebeln und diese fast nur aus Grillaroma bestehenden Patties bekommt das ein Aroma, dass man keine Sauce, Tomaten oder sonst was drauf möchte.
Aber Geschmäcker sind verschieden und wenn man sich da noch was draufwerfen will, gibts auch keine Regel dagegen.

6 „Gefällt mir“

Ich drücke die Smash Burger immer erst auf der Plancha platt.
Also vorher zu Kugeln portionieren und dann mit dem Wender direkt auf der heissen Platte runter drücken.
Zwiebeln und Bacon wie bei Bouba einfach irgendwo an der Seite braten.
Den Käse mische ich dem Hack einfach schon in zerkleinerte Form unter.

Man kann die Burger doch locker mit den Händen essen.
Einfach bissl zusammendrücken und rin damit.
Nicht vergessen nachher schön die Finger abzulenken :D

Also die bei mir haben die Patties geratene und geschätzte 100 Gramm. @Mummel

1 „Gefällt mir“

Dann täuscht mich das, dachte das Ding waere so groß wie ein halber Kopf.

Es wird nie langweilig.

Gestern Adana-Spiesse und heute dann Pulled Pork.




6 „Gefällt mir“

Burgerpresse für Smash Burger.
Mit oder ohne Sturktur?

Für Smash Burger würde ich gar keine ganze Presse nehmen, sondern die Kugel aus Hack zwischen zwei Lagen Butterbrotpapier mit einem Nudelholz oder einfach dem Oberteil einer normalen Burgerpresse möglichst flach drücken.
Dann kannst du sie auch ganz elegant von dem Papier in die Pfanne oder auf den Grill abdrücken.

2 „Gefällt mir“

Einfach mit dem Pfannenwender oder einer Spachtel platt drücken.

2 „Gefällt mir“

Für mehr Kraft und weniger Fett an den Fingern lege ich den Pfannenwender auf und drücke von oben mit ner Flasche oder so drauf, dann werden die wundervoll dünn und Knusprig.

2 „Gefällt mir“

Und eine Flasche sollte ja sowieso jeder beim Grillen zur Hand haben.

Kann jemand, passend zu meiner Frage, ein smash Burger Rezept empfehlen?

Das soll jetzt nicht überheblich klingen: Aber wofür benötigst du ein Rezept? Was versprichst du dir davon?

Burger machen ist doch so flexibel und so schön individuell.

Ansonsten folgende Tipps:

  • Rinderhack leicht zu einer Kugel kneten, ungewürzt. Erst beim Grillen würzen.
  • Buns mit Butter oder Mayo bestreichen und anrösten
  • weitere Toppings und Saucen nach Belieben. Nur so viel: weniger ist imo oft mehr.

Falls du ein Bun Rezept suchst, kann ich gerne eines liefern.

Ein paar Beiträge über deiner Anfrage hab ich eine Variante gepostet.

1 „Gefällt mir“

Heute mal wieder Pizza auf dem Gas Grill geballert. Regler auf Anschlag. Den Stein extra hoch gebaut für mehr Oberhitze. Ist ganz okay gelungen würde ich sagen. Geschmacklich auf jeden Fall sehr zufriedenstellend. :sabber:





14 „Gefällt mir“

Der Regen hat mich an den Herd gezwungen… Trotzdem Burger BBQ:

17 „Gefällt mir“

Heute das erste Mal Pulled Pork aus dem Dutch Oven gemacht.

Das Ergebnis war hervorragend. Extrem saftiges, zerfalliges Fleisch. Intensiver Geschmack. Alles tip top.

Das Beste an der Methode im Dutch oven ist allerdings die Garzeit. Lt. Rezept sollten 3 h ausreichen. Ich war echt skeptisch. Hab auf dem Gasgrill auch schon mal 12+ h gebraucht. Aber es lief alles nach Plan. Nach gut 3h waren 94 Grad Kerntemperatur erreicht.

Für mich ein absoluter Gamechanger in der Planbarkeit der Pulled Pork Zubereitung. Der Nacken hatte im übrigen 2,4 kg.

Hier noch ein paar Eindrücke:

6 „Gefällt mir“