Sofa BBQ - Grillen, Smoken, Kaufbebratung

Pulled Pork, Texas Style:








Soweit, so gut!
Ergebnis war prima. Hätte etwas saftiger sein können, habe da aber mit Flüssigkeit nachgeholfen.
Aber: Texas Style, also mit einwickeln in butcher paper soll ja schneller gehen. So 6-8h bei ca. 120 Grad. Ich hab aber mal wieder geschlagene 15 h gebraucht, bis ich bei 90 Grad Kerntemperatur war. Der Nacken war zwar mit 3,5 kg nicht klein, aber da muss doch irgendwas anderes nicht passen.

Woran kann das liegen? :thinking:

11 „Gefällt mir“

Eingewickelt kann man mit der Temp auch etwas hoch. Auch mal nach PP hot&fast.

Philly Cheesesteaks mal anders. Für uns die beste Variante. :heart_eyes:

Das Fleisch Low and Slow und ganz dünn.
Die flüssige Butter. Mayo. Geile BBQ. Und Balsamico-Karamell-Zwiebeln. Plus Honig-Jalapenos.

Nur die sautierten Paprika fehlten.








11 „Gefällt mir“

Ey der Scamorza war neulich beim Warenrückruf dabei.
Leider keine Info warum da ich den nicht führe.
Warscheinlich wieder irgendein Gütesiegel auf der Verpackung welches da nicht hingehört.

Der Klops hat ein eigenes Gravitationsfeld

8 „Gefällt mir“

Sehr geil.
Meine eingedickten Saucen wären wohl nix für dich.
Erkaltet kannst du die Dinger mit der Brotmaschine schneiden.(leicht übertrieben)

Achso, nee, das kam nur mit dem Fleisch noch mit. Ich habe den Rest von der Fleisch/Biersauce auch noch leicht abgebunden. Hätte dann aber nicht mehr so gut ausgesehen.

1 „Gefällt mir“

Das sieht mega aus.
Kloßteig selbst gemacht und Kraut selbst geschnibbelt?
Ich muss da jetzt auch endlich mal dran. Seit bald 3 Jahren in Nürnberg und noch nie selbst gemacht.

Klossteig war fertig, Krautsalat hab ich selber gemacht.

Schäufele auch nur mit Salz und Pfeffer eingerieben und dann auf einem Bett aus Suppengemüse, Zwiebel, einer Knoblauchzehe, einem TL Kümmel, 500ml dunklem Bier und einem Stück Butter in den Ofen, 3h bei 160 Grad und die Dinger hätten locker noch ne Stunde gekonnt. Zwischenzeitlich immer Bier in den Bräter (mich) und den Bräter (im Ofen) angegossen.

4 „Gefällt mir“

Sounds great.
Einzig die Intervalle beim Eingießen des Bräters und des Bräters kann man diskutieren in wie weit das dann Förderlich ist. Bei 3Stunden kann es durchaus vorkommen dass man bereits vorm Essen einschläft.
Ich für gieße so oft es geht.

Tankstellen im Osten >>> Alles

Wurstgeddon an der Shell. :heart_eyes:

Schönere Steinpilze hab ich noch nie im Wald geerntet. Und mit ich meine ich meinen Onkel.

5 „Gefällt mir“

Dieses Jahr echt ein Fest - das hier hat gerade mal 3h gedauert…

3 „Gefällt mir“

Geilo, das würde ich auch gerne können. Pilze. :sabber:
Woher holt man sich das Wissen?

3 „Gefällt mir“

Ich hab selber wenig Ahnung, erkenn aber Steinpilze und parasole (teils Verwandtschaft/teils YouTube) und hab einen guten Platz gezeigt bekommen. Finde da aber auch schwer Zugang, glaube man muss die Profis kennenlernen und dann mitgehen?

2 „Gefällt mir“

Wir hatten zu 95% riesige Champignons im Garten. Ich hab mich aber nicht getraut… :usad:

Meist gibt es lokal einen Pilzexperten mit dem man eine Runde gehen kann und der einem alles zeigt. Zumindest auf dem Dorf. Anfangs, als ich noch Kind war, sind wir mit dem Fang des Tages zu ihm. Er hat dann jeden Pilz begutachtet auf Art, Gift, etc.

Steinpilze - wer hat den Größten?! Ich mach mit!

2 „Gefällt mir“