Krieg in der Ukraine

Ich hoffe Vladi muss dazu seine Atombomben auf den Fernseher legen.

Corax wurde ihm gestohlen, der Neue benötigt noch etwas Zeit.

Shit just got unreal.

Hab dazu auf Twitter die Tage paar Takes zu gelesen. Manche behaupten sogar das könnte DER Fehler überhaupt von Russland gewesen sein.

3 „Gefällt mir“

Jemand hier noch tief im Thema drin?

Was ich so auf meine TL gespült bekomme sieht nämlich gerade alles sehr sehr gut aus für die Ukraine. Die scheinen wohl gerade nach und nach den Osten zurück zu erobern.
Kharkiv und Donezk stehen wohl wieder unter Ukrainischer Kontrolle und die Front soll noch deutlich weiter im Osten sein.

In den Kommentaren von dem Tweet stehen auch noch einige Sachen.

Da bist du leider Fake News aufgesessen.

Russland hat gerade erst neue Munition bei einem befreundeten Land geordert….Nord Korea.

Und wie schlimm kann es einem gehen, wenn man IRGENDWAS aus Nord Korea bestellt?

Nun, Low Tech Rüstungsgüter dürfte neben ein paar Bodenschätzen und Agrargütern genau das sein, was Nordkorea exportiert.

Das werden die selben Geschütze sein, die Nordkorea in den Fünfzigern von den Sowjets bekommen hat.

Hab dazu vorhin diesen Artikel auf der Süddeutschen gelesen, demnach kann man zwar vorsichtig optimistisch sein, aber nach mehr als einem Teilerfolg in einem noch langen Krieg sieht es derzeit (noch) nicht aus:

„Die ukrainischen Erfolge sind da. Ob sie in dem Maße da sind, wie zum Beispiel Selenskij es behauptet hat, das vermag niemand zu sagen“, erklärt Carlo Masala, Professor für Internationale Politik und Militärexperte an der Universität der Bundeswehr München. Auch er rät, die aktuelle Lage nicht zu positiv zu bewerten. „Es ist noch immer keine große Gegenoffensive, und wir wissen auch nicht, ob die ukrainischen Truppen in der Lage sind, das eroberte Gebiet in der Tiefe zu halten.“

„Es erstaunt, wie schnell russische Verteidigungslinien kollabieren“, sagt Masala. „Es wird jetzt offensichtlich, dass den Russen Kampftruppen fehlen.“ Wenn die Offensive wirklich bis zu 50 Kilometer hinter die Frontlinien vorgedrungen ist, dann wären wichtige Versorgungspunkte der russischen Armee in Kupjansk oder sogar in Isjum bedroht.

Masala sieht eher die Innenpolitik der westlichen Staaten als Schlüssel zum weiteren Verlauf des Konflikts. „Die USA laufen auf die Midterms zu, und uns treffen die innenpolitischen Probleme durch steigende Preise. Also muss die Ukraine jetzt in die Offensive gehen und Erfolge zeigen, damit die Unterstützung weiterläuft.“ Dieses Fenster für eine Offensive ist aber wahrscheinlich jahreszeitlich begrenzt, im Herbst, wenn sich die ukrainischen Äcker in Schlammwüsten verwandeln, sind Vorstöße mit Panzerverbänden und die schnelle Verlegung von Artillerie kaum noch möglich.

4 „Gefällt mir“

Das hört sich alles sehr sehr gut an. Der Krieg wird sich leider trotzdem noch sehr lange hinziehen, solange Putin kein Einsehen hat. Aber wie schnell russische Abwehrlinien fallen, das ist schon beachtenswert.

1 „Gefällt mir“

5 „Gefällt mir“

Ich hoffe, von euch wird niemand als Zeuge geladen, wenn ich für meine Kommentare vors internationale Kriegstribunal gezogen werde.

6 „Gefällt mir“

Ich bin für die Erschießungskommandos eingeteilt, das wird mich wahrscheinlich vollumfänglich beschäftigen.

Jeder nur ein Kreuz!

1 „Gefällt mir“

Sind die Pseudo-Intellektuellen eigentlich schon dabei, einen offenen Brief an Putler zu schreiben um ihn zu bitten, einzusehen, dass man sich ergeben muss? Und empfinden solche Individuen eigentlich so etwas wie Scham? Wenn es nach ihnen geht, gäbe es die Ukraine schon lange nicht mehr, eine russische Provinz…

4 „Gefällt mir“

Gut, dass dieses Pflicht zur Klugheit nur für die Ukraine und anscheinend nicht für Fernsehpersönlichkeiten wie ihn besteht.

2 „Gefällt mir“

Lässt sich doch aktuell wunderbar (um-)deuten, dass Selenskyi ein sehr kluger Mann ist… :grimacing:

Selenskyi heute :applaus:

6 „Gefällt mir“

Als die ersten Nachrichten des erneuten Konfliktes zwischen Aserbaidschan und Armenien aufkamen war mein erster Gedanke, dass es zumindest teilweise was mit dem Ukrainekrieg zu tun haben dürfte, genauer vielleicht sogar mit dem Teilabzug Russlands. Meine Kenntnisse zur dortigen geopolitischen Lage sind allerdings recht begrenzt.

Vorhin habe ich aber gelesen, dass sowohl Armenien als auch Russland Teil der OVKS sind, einer Art NATO von einigen Ex-Sowjetstaaten inkl. der „Angriff auf einen gleich Angriff auf alle“ - Regel. Kurz den Aluhut aufgesetzt: eine „wir ziehen uns (vorerst/teilweise) aus der Ukraine zurück um Armenien beizustehen“ - Ausrede ist zumindest eine Möglichkeit, einen Truppenabzug dem eigenen Volk zu vermarkten. Der Zeitpunkt ist nach den Niederlagen der letzten Tage optimal und bietet eine praktische Möglichkeit, zumindest teilweise das Gesicht zu wahren.

1 „Gefällt mir“

Ich denke eher, dass Aserbaidschan die Schwäche der armenischen Schutzmacht Russland ausnutzen will.

1 „Gefällt mir“