I was today years old... - Der Thread für Spätzünder

Goldene Faustformel: 100/10/1.

100g Spaghetti, 10g Salz, 1l Wasser für eine Portion.

:eek:

Ich mach gar kein Salz in mein Nudelwasser, ich bilde mir ein, das Salz von der Sauce und dem Käse(ersatz) reicht aus.

4 „Gefällt mir“

32 „Gefällt mir“

Würde hart drauf wetten, dass du bei einem Blindtest den Unterschied nicht bemerkst, sobald Sauce dran ist.

2 „Gefällt mir“

Nudeln ist man ja auch so trocken wie möglich. Und schon gar nicht mit irgendeiner Tomatensauce.

Jetzt wirds wild.

9 „Gefällt mir“

de facto ungekochte Hartweizengrießstangen?! :ugly:

Also ich tippe ja, dass ein beachtlicher Teil der Ohne-Salz-Fraktion (kleine-) Kinder hat und einfach keine Lust, separat was zu kochen.

Haben uns so auch das Salz im Nudelwasser abgewöhnt und salzen sonst lieber am Teller nach - ja, auch wenn das die durchaus ineffektivere Variante ist und man viel mehr Salz für den selben Effekt benötigt.

Ansonsten sind Spaghetti aber auch die wohl langweiligsten Nudeln…

125g pro Person. Grob und ungemessen. Also meist etwas mehr.
Topf ca. zur Hälfte mit Wasser füllen. Zum Kochen bringen. Nudeln rein. Grob zwei Teelöffel Salz. Warten. Fertig.

Man schmeißt ne Ladung rein und was übrig bleibt, wird bei der nächsten Mahlzeit mit Käse und Schinken angebraten.

So und nicht anders geht man mit Nudeln um.

9 „Gefällt mir“

Zum Salz auch noch zwei Scheiben Ingwer, ein Lorbeerblatt und eine kleine Chili mit ins Nudelwasser.

1 „Gefällt mir“

Nudeln gehören in kochendes Wasser und die müssen Platz haben. :richter:

Immer wieder schön wie man anderen Geschmäckern oder Kochregeln aufzwingen will.

Wenns einem schmeckt dann schmeckts dem halt so, und wenn ich eine Stunde mit meinem Schuh auf ein Steak kloppe und dass dann bei der entstehenden Reibungshitze durch wird und das Ergebnis stimmt dann war das auch der richtige Weg.

5 „Gefällt mir“

Du hast völlig Recht. Da hatte sich zu später Stunde ein Fehler in meinem ausgeklügelten Rezept eingeschlichen. Natürlich wird das Wasser vor der Nudelzugabe erhitzt. Ich bin ja kein Banause.

1 „Gefällt mir“

Wir sind da mal bei zwei ganz bemitleidenswerten Jungs auf einem Festival vorbeigelaufen. Die haben gedacht, ein Festival und ein Campingkocher seien ideale Voraussetzungen, das erste mal in ihrem Leben zu „kochen“ (sprich: Nudeln selbst machen). Nudeln natürlich ins eiskalte Wasser, welches durch den Campingkocher in Zeitlupe erhitzt wurde. Eine halbe Stunde später saßen sie traurig vor einem schleimigen Stärkebrei.

8 „Gefällt mir“

Mein Schwiegervati schaffte es kochende Nudeln anbrennen zu lassen.:ronaldinho:

Man kann nur hoffen, dass kein Italiener auf den Thread hier stößt, da gruselt es selbst mich ja schon :smiley:

5 „Gefällt mir“
36 „Gefällt mir“

10 Jahre im Arbeitsleben und dann lernt man sowas erst jetzt…

Bei „Krankmeldung ab Tag x“ zählen Kalendertage, nicht Arbeitstage. Muss man also ab dem vierten Tag eine AU beim Arbeitgeber vorlegen und ist Donnerstag und Freitag krank, kommt aber am Montag wieder, dann braucht man eine Krankmeldung. :eek:

3 „Gefällt mir“

Diese Logik erschließt sich mir nicht. Man kann doch ab Samstag wieder arbeitsfähig sein?
Ich glaube du meinst, wenn man Montag fehlt und Dienstag wieder kann, oder?

Dachte auch, dass man nur eine Krankmeldung braucht wenn man Freitag und Montag fehlt. :eek: