Einzelaktien und Branchen-/Lokale ETFs

Sind hier Leute mit ETFs unterwegs?
Darf mir von überall anhören wie schlimm die Weltlage ist und seit Wochen kennt der MSCI World Index nur einen Weg und der ist nach oben.
Habt mir da jetzt ein Limit gesetzt, wann ich verkaufen will, wenn es dochmal deutlich runter geht, damit man wenigstens mit Gewinn rausgeht.

Sollte man sich auch nach oben ne Grenze setzen und dann die Gewinne mitnehmen oder wirklich ganz stumpf immer nur auf HODL? Fahre damit bisher ganz gut, aber es schwingt immer das Gefühl mit, dass es demnächst mal gewaltig bergab geht.

Das Ende eines Index wie dem MSCI World, FTSE All World oder MSCI ACWI gibt es nicht. Das ist eine auf den langen Horizont bestimmte Geldanlage und kurzfristige Auf- und Abbewegungen sind nicht wichtig. Phasen in denen es abwärts geht sind Gelegenheiten nachzukaufen und am Ende zahlt sich vor allem eines aus: Dabei zu bleiben. Disziplin haben und sich nicht verunsichern lassen.
Deswegen bieten sich bei solchen Indizes auch Sparpläne an, damit man in schwächeren Phasen automatisch mehr Anteile kauft. Das sind dann auch die Zeiten, in denen man den Grundstein für die Gewinne der Zukunft legt.

Aber alles Reden bringt nichts, wenn du dich mit der Anlage nicht wohl fühlst; das gilt für jede Form der Geldanlage. Das ist jetzt auch gar nicht abwertend gemeint, aber wenn du bei einem World ETF die Befürchtung von negativen Erträgen auf die lange Sicht hast und du deswegen Bauchschmerzen hast, dann solltest du überlegen, ob die Geldanlage am Kapitalmarkt das richtige für dich ist. Denn das objektiv beste Produkt, und da gehört der MSCI World definitiv dazu, bringt nichts, wenn man nicht damit im Reinen ist.

13 „Gefällt mir“

Vor allem gibt’s momentan immer noch ganz gute Festgeld Konditionen. 3% bis 4% je nach Dauer und Sicherheit.
Damit (evtl. als Festgeld-Leiter) kann man auf mehrere Jahre hin die garantiert 3% bis 4% mitnehmen.

1 „Gefällt mir“

Ich bin, bis auf ein paar ordentlich reduzierte Mitarbeiteraktien (die nach der Mindesthaltedauer schnellstmöglich umgeschichtet werden), nur mit breit gestreuten ETFs unterwegs.

Vor einigen Jahren mit MSCI World + EM IMI gestartet, inzwischen aber auf FTSE All-World umgestiegen, wird einfach monatlich per Sparplan gekauft und darauf vertraut, dass die Weltwirtschaft nicht komplett den Bach runtergeht.

Ich habe keine Lust und zu wenig Ahnung, um mich um Einzelaktien zu kümmern, irgendwann wird aber wahrscheinlich ein Teil Anleihen dazu kommen, um die Volatilität etwas zu reduzieren.

1 „Gefällt mir“

Niemals versuchen, den Markt zu timen.

Time in the market beats everything.

5 „Gefällt mir“

Wie wolltest du das Thema denn abbilden?
Wenn du Staatsanleihen von seriösen Staaten nimmst, bist du in etwa auf dem Level eines Tagesgeldkontos. Deutschland leicht darunter, USA leicht darüber.
Wenn du in die Unternehmensanleihen gehst, hast du das Stockpicking mit Zwischenschritten, das du nicht haben willst.
Bei einer Lösung über einen ETF musst du auch immer das Zinsniveau im Auge behalten, wann sich das Umschichten wieder lohnt und vor allem, ob das Zinsniveau wieder auf 0 oder negativ gehen könnte.

Die grundsätzliche Überlegung geht in Richtung relativ kurzlaufender Euro-Staatsanleihen-ETFs, um sowohl Kursschwankungen als auch Währungsrisiken zu verringern und weder Tagesgeldhopping betreiben zu müssen noch über Festgelder Flexibilität aufzugeben.

Nach aktueller Planung liegt der Schritt dahin aber noch 10+ Jahre in der Zukunft, bis ich tatsächlich an dem Punkt angekommen bin, kann sich natürlich noch einiges sowohl bei meinen Lebensumständen/der Risikotoleranz als auch den verfügbaren Produkten verändern.

1 „Gefällt mir“

Passt schon, danke für die ganzen Hinweise.
Solange ich das Geld da einfach faul liegen lassen kann ist alles gut.
Würde es zwar besser finden, wenn auch die nachhaltigen ETFs mal in vergleichbare Gewinnzonen kommen würden, aber dann bleibts halt weiter bei den World-Indexen liegen.

Hat Jemand einen guten KI-ETF am Start? :rocket:

Von ETF, die sich speziell auf ein Trendthema fokussieren, würde ich eher abraten. Sie werden meist kurz vor der Hochphase des Themas aufgelegt und haben dann in den ersten drei bis fünf Jahren in der Regel eine äußerst schlechte Performance.
Das Thema KI wird sehr wahrscheinlich in der breiten Masse der Unternehmen adaptiert werden und nicht nur ein Fall für einige wenige Marktteilnehmer sein.
Deswegen würde ich mir eher einem NASDAQ 100 ETF wie den A2QJU3 anschauen, der auch ab von KI eine starkes Investment sein kann.
Wenn dir das nicht reicht, kannst du vielleicht noch einen Halbleiter ETF mit dazu nehmen, wie zum Beispiel den A2QC5J von VanEck oder den A3CVRA von iShares. Die Überschneidungen sind dann aber bei beiden recht hoch, aber es geht dir ja um die Gewichtung eines konkreten Themas.

Das jetzt natürlich nur als meine persönliche Meinung zu der Frage.

7 „Gefällt mir“

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis bei Arm ist gerade etwas extrem.

„Was denkst du denn, wie ist die Firma denn gut bewertet?“
„Nimm einfach den aktuellen Gewinn und zieh den mal auf 2.000 Jahre raus!“

3 „Gefällt mir“

Das hast du ja fast noch extremer bei vielen Growth-Aktien, die aktuell keine Gewinne, sondern Verluste erwirtschaften. Dort ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis nicht definiert bzw. unendlich.

1 „Gefällt mir“

Absolut, da muss man dann natürlich andere Kennzahlen heranziehen wie Kurs-Umsatz oder Free Cash Flow.

Das Perverse bei Arm ist halt, dass die Firma seit über 30 Jahren existiert und Tagesgewinne von 33% und Wochengewinne von 95% einfährt. Natürlich kann man aktuell auch Nvidia nehmen oder eine Reihe anderer, bei denen die Bewertungen spannend sind.

1 „Gefällt mir“

Aber rein interessehalber: was für eine App nutzt du?

Die haben doch auch nur bekannt gegeben, dass sie auch eine KI Abteilung haben und schon springen alle wie wild drauf und meinen dass ist die neue Nvidia Aktie.

Den Screenshot hab ich einfach von einer Website übernommen, da weiß ich gar nicht, was dort die Quelle war. Meistens schaue ich selbst bei Ariva alles nach, was ich brauche. Unter Kennzahlen bekommt man dort die wichtigen Daten, auch für die letzten Jahre, sehr schön und übersichtlich aufbereitet. Wenns schnell nur um den Kurs geht auch einfach bei Google und dort in die Kennzahlen geschaut.

1 „Gefällt mir“