Destiny 2

Auch wenn die Ehre eigentlich @Hurz zuteil werden sollte muss ich nur mal kurz loswerden, dass Destiny 2 auf der Series X fantastisch aussieht und wie ein komplett neues Spiel wirkt. Und da imo auch alle großen DLCs im Gamepass enthalten sind werde ich wohl wieder mal reinschauen, macht auf jeden Fall richtig Bock.

1 „Gefällt mir“

Hatte die Tage mal daran gedacht, aber die neusten Sachen bzw. Infos hatte ich bereits im alten Forum schon geschrieben und daher noch keinen Anlass gefunden.

Aber ja, spiele es mittlerweile auch auf der PS5 und was da alleine auf Europa optisch abgeht, ist schon sensationell gut. :love:

Zitat von Mille:

Ich sehe da sehr viel Potential, aber ich hoffe sie übernehmen sich nicht und versuchen sowas Dummes wie ein MMO ala Destiny zu machen mit einem öffentlichen Hub, wo Griefing an der Tagesordnung ist (Hi Rockstar!)

:geberdim:

Begründe das bitte mal. Bin gespannt.

Zocken das Spiel derzeit im Koop und das macht schon Spaß und es sieht auf der XSX wirklich sehr, sehr geil aus.

Fragen zur Stärke: Irgendwie kriegen wir max nur Rüstung mit 1200 Stärke. Gibt es nichts besseres? Welche Waffen sind am besten bzw sollte man sich irgendwo erfarmen? Mittels blauen Zahlungsmittel kann man seine Rüstung stärken - bringt das was? Noch nie groß angeguckt, weil man gefühlt ja immer besseres zieht.

Aber irgendwie sind wir vom Tutorialquest direkt zu Jenseit des Lichts übergespungen und haben anscheinend einiges an Material oder Wissen übersprungen

Habt ihr denn die aktuelle Erweiterung? Denn 1200 ist das Softcap. Danach geht es weiter mit mächtigen Prämien, die ihr euch über verschiedene Aktivitäten erspielen könnt. Zudem eben noch Primus-Engramme, die höher als das aktuelle LL sind.

1 „Gefällt mir“

Ja, haben alle, die es im Gamepass gibt

So ein toller, neuer Mini-Dungeon und vor allem die Waffe am Ende ist einfach nur :sabber:

1 „Gefällt mir“

War das gestern abartig gut, was Bungie dort für die Zukunft und gestern beginnende, neue Season verkündet hat. :sabber2:

Einfach mal wieder nur großartig. Vor allem der neuen Dungeon ist sehr gelungen und was noch viel wichtiger ist: Die PvP-Sandbox legt nach all den Jahren endlich viel mehr Wert auf das Gunplay, so dass der ständige Ability-Snowball ausbleibt. :sabber:

Da man ja mittlerweile Posts spamen kann :usad:, will ich hier auch mal wieder ein Update von meinem liebsten Hobby geben, da sich seit Dezember doch sehr, sehr viel getan hat und es mittlerweile noch besser ist als ohnehin schon, auch wenn für Neueinsteiger weiterhin mehr als unübersichtlich.

Bungie legt seit der letzten, großen Erweiterung (Witch Queen) und auch in den folgenden DLCs größeren Wert auf die Storyline, was vor allem bei oben genannter Erweiterung einen noch nie dagewesenen Umfang hat. Die ganz tiefen Einblicke gewinnt man zwar weiterhin nur über die Lore, aber die Geschichte zwischen Licht und Dunkelheit steht nun klar im Fokus, vor allem da nun endlich die direkte Konfrontation mit der Dunkelheit ins Spiel gefunden hat. Da ich persönlich auch alles bisherige gespielt habe was D1/D2 anbetrifft und auch nie sparsam mit Kritik war (vor allem was den Schund zu Beginn von D2 anbetraf), kann ich an dieser Stelle sagen, dass WQ definitiv und mit großem Abstand das Beste ist, was Bungie bzgl. einer Kampagne veröffentlicht hat. Grundsätzlich gebe ich eigentlich nicht viel auf Spielebewertungen, aber da es sie bei Destiny in der Vergangenheit nicht so häufig gab:

Davon abgesehen hat Bungie seine Subclasses komplett überarbeitet, wo Stasis quasi der Vorreiter war und es mittlerweile auch bei Solar und Leere ein 3.0 System gibt, so dass man endlich wieder seinen Baum selber zusammenstellen kann mit Aspekten, Fragmenten und Abilities. Arcus 3.0 folgt zudem nächste Season und mit der nächsten, großen Erweiterung wird dann auch eine neue Subclass aus der Dunkelheit erwartet bzw. auch schon von Bungie bestätigt, dass man daran arbeitet. Es macht aber selbst mit den bisherigen SC von Solar und Leere unheimlichen Spaß seine Builds zu bauen, vor allem in Kombination mit den Elementar-Mods die nun endlich ein entsprechendes Gewicht im Spiel haben.

Das craften von Waffen hat mit WQ ebenfalls ins Spiel gefunden, was im großen und ganzen auch hervorragend funktioniert, allerdings beim aktuellen Raid den Adept-Loot stark entwertet, wo man über das craften im Normal-Mode die eigentlich bessere Version einer jeden Waffe erstellen kann, wie wenn man den HM spielt und dort lediglich einen Master-Mod drauf packen kann, der die Waffe „verbessert“.

Das Sorgenkind bleibt hingegen leider das PvP, wo Bungie zwar sehr gut daran getan hat die Cooldowns der Abilities stark zu drosseln als auch die Special Ammo deutlich zu reduzieren, allerdings bringt das dann bedingt etwas, wenn man auf Stacks von Invis-Huntern trifft. Aber gut, eine Meta wird es halt immer irgendwo geben. Erfreulich ist aber, dass das Waffenbalancing mittlerweile sehr gut ist, so dass es mehrere Waffengattungen sind, die sich Meta schreien dürfen. In der Regel war das die letzten Jahre nämlich immer ein massives Problem, dass ein Archetype so dermaßen drüber war, das der Rest quasi im Vault Staub sammeln dufte.

Was allerdings mein größter Kritikpunkt ist aktuell und auch der Großzahl der Community, ist das splitten der Pools in Trials. Die ersten Wochen liefen so gut wie zu besten D1-Zeiten wo fast 900k an Spielern sich in das wöchentliche Endgame stürzten und mittlerweile ist man bei ~ 350k angekommen, was zwar immer noch mehr ist als zu düstersten Zeiten (~ 100k), aber doch weit weniger als eben die 800-900k. Vor allem da sich niemand beschwert hat und sie es dennoch ändern müssen, weil es angeblich zu viele Mercy-Rules gab. Soll halt vorkommen, wenn sich auch Casuals dort hineinbegeben und dann eben Breitseite kriegen von guten Stacks. Aber naja, es ist definitiv eines der „schöneren“ Phasen im PvP, aber dieses ständige Eingreifen seitens Bungie ist schon einmal mehr unnötig. Vor allem weil sie anhand der Zahlen auch eindeutig sehen, dass es zu Rückschritten der Playerbase dadurch kommt.

Und wo ich gerade bei Playerbase bin, noch ein Letztes: Das Crossplay hat tatsächlich und unerwartet direkt von Tag1 an perfekt funktioniert, was richtig nice ist. Selbst die Qualität der Ingame-Chats ist klar und deutlich. Ich feiere das vor allem deswegen, da ich nun schon länger wieder mit meinen Leuten aus dem alten Clan zocken kann, die sich zu Beginn von D2 auf den PC verabschiedet hatten.

1 „Gefällt mir“

Weiter geht’s! :sabber: