Star Wars Serien - Mandalorian, Boba Fett, Obi Wan & Co.

Hoffentlich läuft das besser als bei Boba.

Eh nur 7 folgen ( jemand ne Ahnung was so eine Folge kostet ? Gefühlt war das sehr trashig gehalten weswegen man ruhig das ganze hätte ausweiten können) davon 3 zum einschlafen, 2 Gute die aber nichts mit der „Story“ zutun haben um dann am Ende irgendwie alles reinquetschen zu wollen.

Da fehlte mir irgendwie das Konzept. :freak:

Gerüchteweise lag das Budget, ähnlich wie bei Mandalorian, bei ca. 100 Millionen Dollar. Also etwas über 14 Millionen pro Episode.

1 „Gefällt mir“

Wtf, machete bei boba fett. Das ist voll strange. Was macht denn machete im weltall? :joy:

Ich hab mir die Serie jetzt auch angesehen, eigentlich wurde hier ja schon alles gesagt

Die Serie hätte genauso gut Mando Staffel 3 sein können. Die besten Folgen sind die, bei denen es um Mando geht. Und da sind wir auch schon beim eigentlichen Kritikpunkt. Ich finde es ziemlich beschissen, dass das Thema Dunkelschwert und das Wiedersehen mit Grogu nicht Teil der Mando Serie ist, sondern dort jetzt abgehandelt wurde…

Ich hatte ja schon mal erwähnt, dass ich den Hype um Boba Fett nie verstanden habe, aber jetzt hätte man die Möglichkeit gehabt ihm einen interessanten Charakter zu verpassen und dann kommt da so ein langweiliger Schnösel dabei raus? Einfach nur enttäuschend.
Ähnlich wie bei Mando bekommt man mich aber mit den Auftritten der CW/Rebels Charaktere. Cad Bane zu sehen war richtig geil, da hätte ich mir auf jeden Fall mehr Screentime gewünscht.

Daher bin ich aber auch sehr optimistisch was Kenobi und Ahsoka angeht. Da bieten sich so viele Gastauftritte aus Rebels und Clone Wars an.

1 „Gefällt mir“

Nichts zu Kenobi?

Dann fang ich mal an:

Die Serie hat natürlich enorm hohe Erwartungen bei mir und nach zwei Folgen kann man noch nicht viel Rückschlüsse ziehen. Den Anfang mit Rückblick auf Episode 1-3 fand ich sehr gelungen und ist ein sehr guter Einstieg in die Serie. So wahnsinnig viel ist in den 100 Minuten aber noch nicht passiert, das kennt man ja schon von Mando und Boba. Ich hab ein bisschen Angst, dass alles zu oberflächlich behandelt wird, wenn es wirklich nur eine Staffel mit 6 Folgen geben soll und das Tempo so beibehalten wird. D.h. 1/3 der Serie ist schon vorbei.

Was natürlich erwähnt werden muss: Da Truppler noch keine Bedeutungen haben müssen wohl andere den zweistelligen IQ übernehmen. So ist die Verfolgungsjagd zwischen den Entführern und Leia absoluter Slapstick. Ähnlich wie später die Verfolgungsjagd zwischen Kenobi und Leia. Das sah beides aus wie wenn ich mit meinem 5 Jährigen Sohn fange spiele.

Edit: Ach ja, was noch interessant wird ist, ob es eine Erklärung dafür geben wird, dass Kenobi und Leia überhaupt Kontakt miteinander hatten. In E4 kontaktiert sie Kenobi mit dem Hinweis zu ihrem Vater, was ja nicht notwendig wäre, wenn sie sich sich kennen, was ja jetzt der Fall ist.

2 „Gefällt mir“

Kenobi

Das war einer der Dinge die mich massiv gestört haben. Sie lauern Leia im Wald zu dritt/viert auf und umzingeln sie. Aber natürlich ist sie viel schneller als die Erwachsenen und die Erwachsenen laufen gegen Äste oder irgendwas anderes ist im Weg. So ein Ärger aber auch.
Wenn das die Disney-Formel ist, dann werde ich auf Dauer wohl nicht glücklich.

Dazu noch diese „Parcour-Einlage“ von der dritten Schwester mit passenden Soundeffekten. Sah teilweise auch nicht gut aus und war einfach total unnötig. Sah so aus, als hatte man noch Material, dass man irgendwo einbauen musste.

Gut fand ich den Alltag von Kenobi. Ewan ist halt einfach kein schlechter Schauspieler.
Leila gefällt mir in ihrer Rolle auch.
Den Fake-Jedi fande ich auch ganz unterhaltsam.

Kann man auf jeden Fall schauen. Bis jetzt das gleiche Niveau wie Mandalorian.

2 „Gefällt mir“

Mandalorian Staffel 3 wurde von Disney für Februar 2023 angekündigt.

Und man hat den ersten Trailer zur Neuen Star Wars Serie Andor veröffentlicht.

3 „Gefällt mir“

Wie die 6-jährige da locker Erwachsenen wegläuft war fast so dämlich wie die Tatsache, dass sie später sagt, sie ist 10. :ulaugh:

Aber leider schleichen sich solche Sequenzen (siehe auch die 3 km/h Speeder Verfolgungsjagd bei Boba Fett) in alle Star Wars Serien ein. Der Rest sah dafür Gott sei Dank nicht so billig aus, wie es teilweise bei Boba Fett der Fall war. Über dessen Cameo konnte ich übrigens gut lachen, auch wenn es natürlich reiner Fan Service war. :D

Auch bei dem einen Entführer musste ich zweimal hingucken, bis ich wirklich geschnallt habe, dass das Flea ist.

Richtig gut allerdings, dass man nicht nur Hayden Christensen als Darth Vader wieder mit ins Boot geholt hat (und C3PO), sondern auch Star Wars Urgestein Jimmy Smits. :love:

Bei dessen Charakter frage ich mich ungelogen seit 20 Jahren, ob er jetzt wirklich auf Seiten der Revolution ist/war, oder doch auf der Seite des Imperiums/Palpatines ist. Das wurde meines Erachtens nie wirklich aufgeklärt, oder habe ich da was verpasst?

Die kleine Leia ist bisher wirklich der Star. Wie sie z. B. ihren arroganten Cousin erstmal schön auszählt. :hardlove:

Auch, dass die Phase, des von Selbstmitleid zerfressenen Obi-Wan (anscheinend) nicht zu lange gedauert hat, finde ich gut. Wie gesagt sind es nur 6 Folgen. Da will ich ihm nicht die Hälfte der Zeit dabei zusehen, wie er die Vergangenheit betrauert.

Kenobi S1E3

Positives:
Fand den Anfang ziemlich spannend gemacht und gut produziert.
Auch der Rest der Folge und das erste Treffen von Darth Vader und Obi Wan fand ich super.

Negatives/Fragen:
Hätte man schon letzte Folge fragen können, aber wieso weiß Obi Wan nicht, dass Anakin überlebt hat? Sonst spüren die sich doch auch immer. Besonders wenn es sogar die dritte Schwester weiß, diese wichtige Info muss doch irgendwie bei ihm ankommen?

Auch versteh ich nicht warum die ersten Stormtrooper nur wissen, dass hier ein Jedi sein soll. Wird nicht nach Obi Wan und einem Mädchen gesucht? Evtl. hab ich auch was verpasst.
Auch fand ich ich den Namens-Verprecher von Leia und dem Fake-Namen too much. War irgendwie erzwungene Spannung.

Weiterhin frag ich mich, warum Obi Wan den Kampf so scheut? Vor was hat er Angst? Und wieso kann er nichts mehr? Darth Vader ist langsamer und Obi Wan kann gar nichts mehr? Passt auf jeden Fall dann zu Episode 4.

Und zuletzt versteh ich nicht, warum Darth Vader nicht dazwischen grätscht als Obi Wan gerettet wird. Da guckt er nur blöd zu, weil ein Feuer im weg ist? Oder war das einfach die erste Lektion und irgendwann geht es weiter?

Da ich seit Mandalorian und Booba meine Erwartungen an „Disney“ angepasst habe sind das solide 7/10.

4 „Gefällt mir“

Booba

So in etwa?

6 „Gefällt mir“

Ähnlich wie Luke in den Sequels hat sich Obi-Wan doch, wie es scheint, komplett von der Macht abgekanzelt. Das funktioniert ja dann in beide Richtungen. Gibt bzw. gab es auch schon im alten Expanded Universe.

1 „Gefällt mir“

Ich bin nach wie vor hin und hergerissen. Über die ein oder andere nicht ganz so schlüssige Handlung kann ich hinweg sehen, auch wenn es albern ist wie sich Vader von dem Feuer abhalten lässt oder wie die Trooper auf dem Wagen reagieren. Das Treffen zwischen Vader und Kenobi entwertet für mich leider den Dialog zwischen den beiden in E4.

Geht der Rassismus-Scheiß schon wieder (vgl. Fall Kelly Marie Tran) los.

https://www.instagram.com/tv/CePjnlaJoT5/?igshid=MDJmNzVkMjY=

https://www.instagram.com/tv/CePjnlaJoT5/?igshid=YmMyMTA2M2Y=

3 „Gefällt mir“

Was sich bislang wie ein roter Faden durch alle SW-Serien zieht: Zu jeder schönen Idee gibt es gleichzeitig auch immer eine richtig dämliche, sodass die guten Elemente nie vollends genossen werden können.

Das fühlt sich teilweise wie GOT Staffel 8 an, wo man auch immer dachte: Okay, das sieht einfach mega aus, die Stimmung ist da! Aber…warum macht er jetzt sowas?! HÄ? W-W-Wieso?! Ist das keinem beim Produzieren aufgefallen, dass das dämlich ist?!"

Ein wenig late to the party, aber über Pfingsten dann auch endlich einmal dazu gekommen die bisherigen Folgen zu gucken.

Der Ersteindruck (ohne nennenswerte Spoiler) ist eigentlich Recht positiv. Die Serie sieht wirklich toll und wesentlich mehr nach Kino aus als The book of boba Fett und stellenweise auch Mando - gerade in den ersten beiden Folgen sahen die Planeten z.b wesentlich lebendiger.

Schauspieler gefallen mir bisher auch alle gut. Ewen McGregor ist ein fantastischer Schauspieler und zeigt das meiner Meinung nach auch. Vor allem in den ruhigen Szenen bringt er unfassbar viele Emotionen rüber ohne auch nur ein Wort zu sagen.
Entgegen der allgemeinen Meinung im Internet finde ich aber auch Moses Ingram wirklich gut und dem deutlich interessantesten Charakter der Inquisitoren. Und die junge Leia spielt das auch absolut in Ordnung.

Was die Story betrifft gibt es natürlich den ein oder anderen dämlichen Moment. Die gab es in Star Wars zwar irgendwie schon immer, aber scheinen in letzter Zeit tatsächlich irgendwie mehr geworden zu sein. Insgesamt aber für mich bisher mehr positives als negatives. Am Ende wäre ich zufrieden wenn da am Ende der Mini Serie eine runde und in sich abgeschlossene Story erzählt wird.

9 „Gefällt mir“

Obi Wan Folge 4

Wie sie da aus der Basis fliehen und Obi-Wan dabei Leia unter seinem Mantel „versteckt“. :geberdim:

Diese Strumtruppler müssen echt die dümmste Spezies der gesamten Galaxie sein…

Ich glaube, man muss einfach akzeptieren, dass den Machern solche Details einfach nicht wichtig sind. Wobei ich zumindest das Gefühl habe, dass The Mandalorian nicht (zumindest nicht durchgängig) so dämlich war.

6 „Gefällt mir“

Analog dazu die Red Shirts im Star Trek Universum, die immer als erste sterben. Dass Sturmtruppen im Star Wars Universum einfach gar nichts können und sich das wahrscheinlich auch nie ändern wird, damit muss man einfach leben.

Ich fand auch ohne das „versteckte“ Kind unter dem Umhang sah Obi-Wan in der Uniform eher aus, als hätte er sie beim Würfeln auf Tatooine von den Jawas gewonnen und weniger wie ein Imperialer Offizier

3 „Gefällt mir“

Also ich hatte mal so einen Helm auf, da sieht man schon extrem schlecht durch :stuck_out_tongue_winking_eye:

Der Mantel sollte wohl lustig sein. Kam bei mir nicht an, auch wenn mir klar ist, dass Star Wars immer Humor hatte. Aber solchen?

Sturmtruppler sind mir egal. Damit kann ich leben.
Aber wie sahen bitte die Speeder am Ende der Episode aus? Dann fliegt der eine Speeder vor der dritten Schwester und sie wehrt das ab. CGI ging echt gar nicht.

Ich bin einfach immer noch richtig enttäuscht, dass Mandalorian nicht die ernste Serie Richtung Rogue One wurde. Und die Serien werden wohl auch nie richtig ernst sein.
Kann man mögen, aber ist mir auf Dauer irgendwie zu öde.
Da find ich richtiges Drama wie The Boys oder BCS wesentlich angenehmer.
Und bei Rogue One hat man ja gesehen, dass sie das können.

2 „Gefällt mir“