Regelfragen und -diskussionen - die 90-Minuten-Hurensohn-Schreien-Flatrate

relativ unspektakulär - Schlagmann und Runner dürfen zwei Bases vorrücken.
Wenn aber kein geworfener Ball, sondern ein geschlagener Ball auf diese Art und Weise berührt wird, sind es drei Bases.
Der Text dazu im Buch ist genau identisch, bloß dass die Wörter geschlagen und geworfen getauscht werden - und nur deshalb hat sich die Regel bei mir am Vortag so eingebrannt, weil ich mir die beiden Sätze x mal durchgelesen habe, bevor ich gecheckt habe, wo der Unterschied in der Situation ist.

2 „Gefällt mir“

Wir haben unter den Beobachtern und höherklassigen Schiedsrichtern in Hessen einen monatlichen Regeltest, den wir absolvieren und bestehen müssen, um weiter in unseren Spielklassen eingesetzt werden. Diesen Monat sind das erste mal Videos dabei, Fokus auf Handspiel. Die Diskussionen sind jetzt schon wild. Da brauche ich natürlich auch ein Sofacoach-Stimmungsbild.

Sorry für die Links. Ich weiß, dass der durchschnittilche Sofacoach eingebettete Videos bevorzugt, aber das ist aus Dropbox, wo die Videos liegen, leider irgendwie nicht möglich.

Szene 1

Szene 1
  • Strafstoß
  • Weiterspielen
0 Teilnehmer

Szene 2

Szene 2
  • Strafstoß
  • Weiterspielen
0 Teilnehmer

Szene 3

Szene 3
  • Strafstoß
  • Weiterspielen
0 Teilnehmer

Szene 4

Szene 4
  • Strafstoß
  • Weiterspielen
0 Teilnehmer

Szene 5

Szene 5
  • Strafstoß
  • Weiterspielen
0 Teilnehmer
2 „Gefällt mir“

Szene 1:
Weiterspielen. Er hat den Arm zwar etwas hoch, aber mit einem Abpraller in die Richtung kann er in meinen Augen nicht rechnen, es ist hinter seinem Rücken, er vergrößert nicht in Richtung Tor.

Szene 2:
Strafstoß. Er schützt zwar sein Gesicht, aber mit einem abstehenden Arm und mehr Blockade Richtung Tor.

Szene 3:
Weiterspielen. Der Arm ist durch die Sprungbewegung da oben und für ihn ist der Ball und die Szene über ihn weg, Ball kommt von hinten, kann er wenig machen.

Szene 4:
Strafstoß. Spieler in weiß kommt angerauscht. Als er merkt, dass er mit dem Kopf nicht rankommt oder springen müsste, streckt er elegant den Arm rein.

Szene 5:
Strafstoß, weil Maguire.
Weiterspielen, er legt den Arm extra an, wird an einem leicht abstehenden Ellenbogen getroffen, aber in meinen Augen keinerlei Absicht der Vergrößerung.

4 „Gefällt mir“

Hab genauso entschieden.

Gerade die 3te Szene wurde aber gefühlt schon mehrfach gegen den Verteidiger gepfiffen in ähnlichen Situationen. Wobei hier halt noch berücksichtigt werden muss das Kontakt von hinten da ist und sogar der Ball seinen Kopf und dann erst an den Arm springt.

Aber viel Spaß dabei, sowas in realgeschwindigkeit sowas zu bewerten :smiley:

1 „Gefällt mir“

Alles Ello außer Maguire am Ende. Wenn diese „unnatürliche Vergrößerung“ noch maßbeglich ist. Der erste ist knapp, weil er nur in der Laufbewegung ist, vermutlich daher kein Ello.

Beim Luftkampf eindeutig: Der Ball geht richtung Tor und er berührt ihn weit abgestreckt.

2 „Gefällt mir“

Die Vergrößerung ist ja nicht per se eine strafwürdige Handlung.
Strafbar ist das bewusste Spielen des Balls mit der Hand oder dem Arm. Da man aber nicht in den Kopf der Spieler schauen kann, muss man sich an Indizien orientieren.

Wenn sich einer mit beiden Armen weit abgestreckt hinstellt, um zum Beispiel damit die Möglichkeit des angreifenden Spielers einschränken will, eine Flanke zu schlagen und der Ball kommt ihm an einen der Arme, dann ist das strafwürdig, da er ja die Arme genau für diesen, regelwidrigen, Zweck ausgestreckt hat.

Wenn jemand eine normale Laufbewegung macht oder springt, ist es egal, wo die Arme sind, wenn sie nicht dort sind, um den Ball zu spielen.

Wenn du dem Spieler in der Luftkampfszene unterstellst, dass sein Arm dort ist, weil er damit den Ball spielen wollte, dann ist es Strafstoß. Aber nur wegen „Ball geht zum Tor“ und „Arm ist abgestreckt“ allein ergibt sich keine Strafbarkeit.

2 „Gefällt mir“

Für mich ist Maguire auch ein Strafstoß. Einfach auf Grund der Trefferfläche. Wenn der Ballihm in dem Bereich getroffen hätte, die am Körper anliegt, dann wäre es kein Strafstoß. Aber der Ball trifft den Ellenbogen der eben doch noch deutlich absteht und somit die Körperfläche vergrößert.

1 „Gefällt mir“

Uff, ne, also wenn das eine Vergrößerung der Körperfläche sein soll, dann dürfen Verteidiger tatsächlich keine Arme mehr haben. Die gehören eben auch zum Körper. Und wenn Maguire da fontal stünde und die Arme herunterhängen ließe, wäre die (Arm-)Fläche größer als sie es in der Szene ist. Er tut ja wirklich alles, um den Arm am Oberkörper zu halten.

11 „Gefällt mir“

Wenn ich quer zum Ball stehe, so wie es Maguire in diesem Fall tut, dann bringt es halt nichts, wenn ich nur den Arm an den Körper lege. Dann kommt es für mich eben schon darauf an, in welcher Position ich ihn anlege. Sobald der Ellenbogen seitlich wegsteht ist es für mich eben zu viel. Ansonsten fängt da wieder der Ermessensspielraum an. Von Ellenbogen an der Hüfte bis Handgelenk an der Hüfte… Ab wann ist es denn dann „zu viel“?

Das stimmt nicht.


Quelle: https://www.dfb.de/fileadmin/_dfbdam/287914-AU2300707_PL_Broschuere.pdf

1 „Gefällt mir“

Trotzdem sollte es genau so gehandhabt werden wie @Martyr es ausgeführt hat. :grummel:

2 „Gefällt mir“

Ganz natürlich Reaktion, wenn einer frontal mit dem
Vollspann aus 5 Meter auf einen abzieht dreht man sich ja automatisch zur Seite damit man die Murmel nicht in die selbigen bekommt. :man_shrugging:

1 „Gefällt mir“

Unnatürlich bedeutet ja gerade, um den Weg des Balls zu blockieren, einzuschränken.
Der Arm ist nicht dort, weil er aus einem natürlichen, nicht mit Blockadeabsicht erklärbaren, Grund dort ist.

1 „Gefällt mir“

Ist der blinde Schiri Emoji nicht mit rüber gekommen ins neue Forum?

Ansonsten danke für die Teilnahme. Ich habe nun meinen Regeltest abgeschickt und jeweils die Mehrheitsmeinung als Antwort gegeben. Wenn ich meine Beobachterqualifikation ab September los bin seid ihr schuld. Ich berichte, ich berichte.

8 „Gefällt mir“

Das Schicksal in Hände diesrs Forums legen :hardlove:

1 „Gefällt mir“

Nicht, dass demnächst der ScAR* eingeführt wird. Das könnte für einige lange Spielunterbrechungen sorgen.

*Sofacoach Assistant Referee

Wieso? Wenn man das wie die Stichwahlen bei der Filmwahl durchführt ist das ja innerhalb von Sekundene erledigt.

Interessanter Fall am Sonntag in MV bei Völschow gegen Klein Lukow.
Aus dem Bericht von Völschow:

Dann foulte der bereits mit der Gelben Karte belastete Fabian Marx und wurde umgehend von Mehling ausgewechselt. Der Schiedsrichter und seine Assistenten vollzogen den Wechsel und Ben Hilgendorf betrat den Platz. Der Unparteiische verzettelte sich in Endlosdiskussionen mit seinen Assistenten und dem gegnerischen Betreuerstab, beorderte Marx aus der Umkleidekabine zurück und zeigte im Nachhinein Gelb-Rot. Bis zu dieser Aktion war die Entscheidung des Schiedsrichters regelkonform. Was folgte, war ein eklatanter Regelverstoß, in dem der Unparteiische den eingewechselten Hilgendorf wieder vom Platz schickte und Völschow das Spiel in Unterzahl fortsetzen musste. Klein Lukow nutzte die Überzahlsituation und konterte Völschow aus – ein Doppelpack von Drawert sowie Frank Witt bedeuteten den 6:3- Endstand für die Gäste.

In der Statistik bei fussball.de ist von dem Wechsel nichts mehr zu sehen.
SV Sturmvogel Völschow - Klein Lukower SV Ergebnis: Kreisoberliga - Herren - 17.09.2023

Würde mich ja mal interessieren, ob ein Protest Erfolg hätte. Im Sinne des Sports dürfte es eher sein die Gelbrote nachträglich zu geben, aber das kann ja niemals sauber gewesen sein, wenn es wirklich so abgelaufen ist.

Für @FoxoFrutes gabs beim Neubrandenburgspiel schon wieder ein enges Tor. Viel schöner aber die Körpersprache vom Schiedsrichter, weil ihn der Assistent wohl komplett im Stich lässt. Aus der zweiten Perspektive ist zu sehen, dass er nur ganz kurz zur Mitte zeigt.

Achso und wie siehst du den „Körpereinsatz“ bei 0:10? Der Torschütze schiebt für mich den Gegner klar weg, ist auch direkt in der Sichtlinie des Schiris, aber dem scheint es zu wenig zu sein.

Klar hätte ein Protest da Erfolg. Das ist ein Regelverstoß mit direktem Einfluss auf das Spielergebnis. Wenn der Schiri der Auswechslung zugestimmt hat, ist sie vollzogen. Ähnlicher Fall wie vor ein paar Wochen beim BVB und Haller, der für Füllkrug raus ging.

Also ich würde den aus der Perspektive nicht als Tor geben. Aber das verzerrt natürlich komplett. Der Assi sieht es wohl am besten, da muss natürlich ein klareres Signal kommen. Offizielles Fahnenzeichen bei knappen Toren ist übrigens, die Fahne hoch zu nehmen und im Vollsprint Richtung Mittellinie zu gehen.

Ich finde man sieht es zu kurz. Der Torschütze hat natürlich klar beide Hände im Rücken, aber es ist für mich schwierig einzuschätzen, ob das auch wirklich ein Stoßen ist, also ob ein gewisser Impact in dieser Bewegung ist. Sieht für mich auf den ersten Blick nämlich nicht so aus. Wenn er die Arme nur ausstreckt, um den ohnehin schlechter positionierten Spieler auf Abstand zu halten, dann wäre das für mich okay. Im Zweifel aber eher abpfeifen in der Spielklassen.

1 „Gefällt mir“

SV Sturmvogel :smiling_face_with_three_hearts: