Parent Corner - Einfach gebunst, bestes Ergebnis

Wie sagten bereits die Poeten von Sondaschule:

Von Duisburg bis vor Dortmund ist die Welt halt noch in Ordnung!

Ich weiß, dass es vor Covid war, also werde ich Jeans angehabt haben. Wahrscheinlich auch Jeanshemd und Jeansjacke, also Canadian Tuxedo

Hatten wir damals auch.

War selbst mit ordentlicher kurzer Hose und Hemd da.

Sorry vorab, das wird jetzt viel fieser klingen als es gemeint ist. Aber wie geht das? Das klingt für mich nach der Männer-Modesünde schlechthin. Kurze Hosen bei Männern gehen eigentlich nie, sobald man den Freizeitbereich verlässt. Und wie geht ein Hemd zur kurzen Hosen? Kurzarm-Hemd, da wären wir aber wieder im (bereits grenzwertigen) Freizeitbereich, ansonsten trägt man das nur, wenn man im Bus links vorn sitzt.

Das wichtigste ist natürlich, dass du dich wohl gefühlt hast und das meine ich völlig ironiefrei. Aber an warmen Tagen ist ein hochgekrempeltes Langarmhemd z.B. um den Faktor 100 schicker als ein Kurzarmhemd.

4 „Gefällt mir“

Komplett.

Hatte eine kurze dunkelblaue Hose und ein hellblaues Kurzarmhemd an.

Eigentlich fehlt mir in dem Aufzug nur noch eine Kappe und ich sehe aus wie der Vorstadt-Postbote in jedem amerikanischen Kleinstadt-Film („Guten Morgen, Miss Jennings!“)

Da ich selbst nicht gerne Hemden (bzw. die Dinge, die ich mit Hemden verbinde - z.B. Anzüge) trage, sind für mich Leute, die in ihrer Freizeit freiwillig Hemden tragen schon etwas … … sus? :grimacing:

Da mein proletarisches Umfeld ebenso zur präkeren Schicht der Nicht-Hemden-Träger gehört, ergibt sich für mich automatisch folgende Umfrage zur Realitätserfassung:

Trägst du Freizeithemden?
  • Freizeithemden sind der Standard
  • Ab und zu - in normaler Rotation mit T-Shirts, Tanktops o.ä.
  • Freizeithemden trage ich vornehmlich zu besonderen Anlässen
  • Ne, sind komplett nicht mein Fall

0 Teilnehmer

Um diese Anti-Haltung etwas aufzubrechen, muss ich zugeben, dass ich einige schöne Hemden in meinem Schrank gefunden habe :disguised_face:

Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass ich diese in Zukunft doch hier und da mal öfter anziehen würde … allerdings fehlt mir komplett der Unterbau, da ich fast nur noch über dunkle Jeans verfüge und das sieht dann immer nach „Onkel Ringo kommt zur Kommunion vorbei“ oder „das gibt es jetzt auch mit LTE-Spartarif“ aus.

Ach mal sehen, vielleicht bin ja wirklich bald der erste Freizeithemdenträger aus meiner Hood…

Find Freizeithemd im Sommer mittlerweile ziemlich geiel. Arme hochgekrempelt. Und auch mal aus Leinen. Finde ich vom Gefühl her offener und luftiger als Shirts.

6 „Gefällt mir“

Ist das etwas deutsches dass man etwas „besonderes“ anzieht am ersten Schultag des Kindes? Ich kann die Diskussionen gar nicht glauben da meine Antwort auf jeden Fall wäre: Das selbe was ich jeden anderen x-beliebigen Tag auch anziehen würde: eine Stoffhose mit Poloshirt.

3 „Gefällt mir“

Naja, also bei uns ist das eine richtige schulanfangsfeier am samstag vor schulstart. Mit zuckertütenübergabe und Aufnahme an der schule in einem feierlichen Rahmen. Programm von Grundschülern und allem zipp und zapp. Schulanfang ist definitiv was besonderes.

Ich weiß aber von meinem neffen, dass das in den alten bundesländern nicht überall so zelebriert wird.

Bei uns im osten ist das ne große nummer und das finde ich angemessen und auch gut.

1 „Gefällt mir“

Danke für die Antworten. Ich denk ich zieh einfach Jeans + Hemd an. Das wird dann schon passen.

Warte mal, jetzt bin ich verwirrt.
Bei @renao Umfrage dachte ich, er meinte Freizeithemd=Kurzarmhemd, am besten noch mit Karomuster. Das finde ich ganz arg.

Freizeithemd=Leinenhemd o.ä. (langärmelig, hochgekrempelt) ist natürlich was komplett Anderes.
Eine nicht repräsentative Umfrage unter Frauen in meinem Umfeld hat ergeben, dass ca 90% kurzärmelige Hemden fürchterlich und hochgekrempelte Langarmhemden super finden. :ka:

3 „Gefällt mir“

Für mich war Freizeithemd einfach = Hemd für die Freizeit. Hab da ein paar sommerlich dünne, die entweder irgendwie gemustert sind oder einfach aus Leinen. Aber alle mit langem Arm, die dann je nach Temperatur bis kurz vor oder über den Ellbogen hochgekrempelt werden. Grund für Hemd ist wie gesagt das lockerere Feeling als mit T-Shirts, die gerade an der Brust doch etwas enger sind, Grund für langarmig und hochgekrempelt ist dann rein die Optik, gefällt mir besser als Kurzarm.

Exemplarisch zwei Fotos, die ich auf die Schnelle gefunden hab. Aufgeknöpft trag ichs aber nur direkt am Strand. :clown_face:

8 „Gefällt mir“

Ok dann sind wir exakt der gleichen Meinung :5: Leinenhemden :love:

7 „Gefällt mir“

Also ich hab auch solche Hemden gemeint. Kurzarm Hemden hab ich nämlich nicht.

3 „Gefällt mir“

:neiin:

  • Voll ok.
  • Nur über meine Leiche!

0 Teilnehmer

Nur wenn Camp David draufsteht!

Edit: Oh, ich prokrastiniere schon wieder Schlaf :roll_eyes:

Ok, aber bitte um Himmels Willen nicht den Kragen hochklappen.

2 „Gefällt mir“

Oje, zum ersten mal das „besorgte Eltern“-Syndrom bekommen.

Ein Mitschüler meines Sohnes wurde auf dem Schulweg von einem Mann angesprochen, von wegen Bonbons am Kofferraum und so. Er hat den Typen ignoriert und gesehen, dass ein weiterer Mann im Kofferraum lag.

Jetzt sind gestern zwei Kids im Nachbarstadtteil verschwunden.

Habe erst gehofft, dass da einfach wieder jemand überbesorgtes Zeug verbreitet … mh.

Poloshirt über meine Leiche könnte auch ein bizarrer letzter Wunsch von Ralph Lauren sein.

5 „Gefällt mir“

In der nähe von Bautzen und kamenz gab es in der ersten schulwoche ähnliche vorfälle. Da ist aber zum glück nix passiert. Kommt leider öfter vor als einem lieb sein kann.

Kann ich nur empfehlen