Motorsport *brumm brumm*

Alles mit 2 oder 4 Rädern was nicht Formel 1, 2 oder 3 ist findet hier seinen Platz.

Und wie könnte man besser starten als mit einer neuen Rekordrunde auf der Nordschleife für Serienfahrzeuge.

Maro Engel hat die Nordschleife letzte Woche in einem Mercedes AMG GT-Black Series in 6:48,047 umrundet. Neuer Weltrekord. Und dabei war die Strecke nichtmal komplett trocken :uirre:

https://www.youtube.com/watch?v=hMBL497zPhA

4 „Gefällt mir“

Mal ein Überblick über die bisherigen Zusagen zur DTM 2021

Das liest sich bisher doch schon ganz ordentlich mit Ferrari, McLaren, Audi und Mercedes.

Mal sehen was noch passiert. Ich würde noch auf Porsche, Lamborghini, Nissan, BMW und Honda hoffen.
Durch das GT3 Reglement ist da ja noch einiges möglich.

BMW check

Habt ihr schon mal von der Superleague Formula gehört?
Eine ehemalige Rennserie, bei der Fußballvereine die Rennställe gebildet haben. Das Ganze ist noch gar nicht so lange her und sogar der BVB hat damals da mitgemacht.

:ulaugh:

El Hotzo lässt grüßen.

Grosjeans mit seiner ersten Indy Car Pole

1 „Gefällt mir“

Am Wochende steht das Indy 500 an.

Wirklich rausgefunden wo und ob überhaupt das Rennen in Deutschland übertragen wird hab ich noch nicht. Zur Not sollte es aber ausreichend Pixelbrei dafür geben.

1 „Gefällt mir“

So nach dem sehr schnellen Indy 500 (nur 2 Gelbphasen) und dem vierten Sieg von Castroneves geht es am WE endlich wieder 2 mal rund um die Uhr am Nürburgring.

Die wichtigsten Termine

Quali 1, Donnerstag 12:30 - 14:00
Quali 2, Donnerstag 20:30 - 23:30
Quali 3, Freitag 15:30 - 16:30
Top Quali 1+2, Freitag 18:30 - 20:50
Rennbeginn Samstag 15:30

Das ganze zu sehen gibt es bei RTL Nitro und bei Youtube auf den Kanälen vom Nürburgring un dem 24h Rennen.

Quali 1,2 und 3 gibt es bei Nitro nur via TVNow
Ab dem Top Quali dann auch alles bei Nitro selber.

Beim Rennen sind 11.600 Zuschauer rund um die Grand Prix Strecke zugelassen.
Am Samstag werde ich einer davon sein. Endlich mal wieder was großes erleben :love:

Ganz bisschen Regen in Spa

1 „Gefällt mir“

Start und Ziel hinunter in die Eau Marron.

2 „Gefällt mir“

:usad:

Eigentlich wollte ich jetzt noch auf der Tribüne sitzen.

Der heimliche Star vom Nürburgring am WE.

Der Dacia :hardlove:

3 „Gefällt mir“

Puh ich weiß ja nicht.
Gefällt mir von den Hypercars bisher am wenigsten.

Naja mal abwarten wie echte Fotos dann aussehen.

Ich crossposte einfach mal aus einem anderen Forum meine eigene Rennstreckenerfahrung aus diesem Jahr hierhin. Vielleicht erfreut sich ja jemand daran :)

Wie die Zeit vergeht… Die Rennsaison des pOT Racing Teams neigt sich schon wieder dem Ende entgegen. Zeit für einen kleinen Rückblick.

Dieses Jahr standen (bislang) drei Events auf dem Tableau. 1x Oschersleben und 2x Sachsenring.

Oschersleben - 03./04.05.2021

Nach Installation von Quickshiftern und Slicks ging’s zu Saisonbeginn zum Shakedown nach Oschersleben. Anwesend waren neben einem gixtreibenden Vater-Tochter-Gespann noch die Zeugen Bärnie, Jan und ich. Zwei davon übrigens einmal neu eingekleidet.

Wegen komischer Gesetzeslage durften wir nicht im Fahrerlager pennen. Also haben wir auch keine Box gemietet, sondern einfach im Fahrerlager ein Zelt für die Bikes aufgestellt und uns eine Unterkunft in Braunschweig organisiert. Das war allerdings Glück im Unglück, denn dadurch entgingen wir der extrem frostigen Außentemperaturen. Über Nacht und auch noch die ersten paar Turns hatte es 3-4°C Außen- und deutlich unter 10°C Asphalttemperatur.
Es war wirklich, wirklich frostig. Gerade in den ersten 1-2 Turns. Wir fuhren also das erste Mal mit Slicks, vorgewärmt auf 80°C und kamen nach dem Stint im Fahrerlager mit unter 50°C Reifentemperatur an. Da war man also mit etwas Vorsicht gut beraten.

Das Lager

Der Fahrer I

Der Fahrer II mit Bike II & III

Das Zwischenfazit nach Tag 1, trotz aller Widrigkeiten

Technisch verlief alles reibungslos. Die Quickshifter (Modell Healtech iQSE (übrigens sehr zu empfehlen und mit knapp über 200€ wirklich günstig) funktionierten nach kurzer Nachstellung per Handyapp absolut geschmeidig und die Slicks (Bridgestone V02 soft vorn und V01 soft hinten) harmonierten entgegen unserer Erwartungen auch hervorragend mit den Fahrwerken. Reifenbilder waren wie aus dem Bilderbuch.

Tag 2 war wieder kalt, aber darüber hinaus noch windig. Böen bis zu 80 km/h haben den Tag tatsächlich ein kleines bisschen vermiest. Rekordrunden waren nicht zu erwarten, Spaß hat’s trotzdem gemacht. Bis auf ein paar kleine Kratzer am Gix-Gespann und etwas Nacken bei der Fahrerin endete ein gelungener Saisonauftakt. Nächster Halt nach der Stop & Go Strecke in der Börde der deutlich flüssigere Sachsenring.

Sachsenring I - 03./04.06.

Der Wetterbericht vielversprechend, die Anreise holprig für einzelne, das Teilnehmerfeld umso größer, viel Liebe, sehr viel Egopolitur und generelle Rosabrilligkeit machten sich breit. Mit dabei diesmal: Die drei von der Tankstelle, Paul (Gix 600), Needle (Gix 750), Mark (S1000RR).

Das Wetter

Die Box

Die 2-Takt Open
[video]2-Takt Open - Sachsenring - Bike Promotion - 03./04.06.2021 - YouTube

Die drei von der Tankstelle

Die Veranstaltung war fast schon kitschig schön. Alle mit satten Rundenzeitverbesserungen, mit einer Ausnahme alle in einer Gruppe und nahezu gleich schnell, also ergab sich viel gemeinsame Fahrzeit und viel Action auf der Strecke.

Persönliche Highlights neben der Zeitenbrennerei sicherlich der rasende Scharwei mit 1:36:2 min und damit satte sieben(!) Sekunden schneller als im Vorjahr. Außerdem bei Maak und mir die Ellbogenschleiferei, verbunden mit der Feststellung, dass die Positionierung der Schleifer nicht optimal und die Qualität der Daineseschleifer selbst verbesserungswürdig ist. (Gibt es hier jemanden mit 3D-Drucker und entsprechenden Kenntnissen, solche Dinger in etwas abriebfester herzustellen?) Diesmal blieben auch alle Fahrer samt Bikes ganz.

Das Elend

Sachsenring II - 19./20.07.

Weiter ging es mit der Herrlichkeit in leicht veränderter Konstellation. Die drei von der Tankstelle und Needle trafen mit Gelb und Zony zusammen für erneute Aufzynderei, begleitet von zwei Nieder-/Ober-/Klischeebayern.

Erstes Highlight war schon die Navigation. Apple Karten wollte uns über die Karthalle, Waldmann, Wasserfall, Sachsenkurve und Queckenberg ins Fahrerlager leiten. Haben es sicherheitshalber nicht verifiziert.

Die Boxenmarkierung am Stock

Die Box

Die Bayern

Nach ausschweifender Grillierung und Verhopfung am ersten Abend wurde es morgens schon recht zeitig unsachlich. So unsachlich, dass es auch Kleinholz gab:

Aber außer einem leicht gekürzten Kupplungshebel und viel Kies in der Verkleidung gab es keine nennenswerten Beschädigungen. Randnotiz: Die Ursache des Crashs war ein falsch eingestelltes Kupplungsspiel, was dafür sorgte, dass Needle fälschlicherweise davon ausging, dass die Kupplung am Einsatzbike rutschte. Deshalb kam er nach einer Runde rein, tauschte Bikes und lowsiderte mit kalten Reifen in der Queckenberg.

Den Vormittag schlossen die mit Abstand günstigsten Bikes im Grid in den Top 10:

Das konnten wir zwar nicht ganz bis zum Schluss halten, hatten aber trotzdem am Ende des ersten Renntages gut lachen.

Wichtig dabei war nämlich, dass die an Tag 1 gefahrenen Zeiten die Startaufstellung der Rennteilnehmer an Tag 2 ergaben.

Die Startaufstellung

Man beachte Position 4, 8, 19 & 23.

Bei der folgenden Fahrerbesprechung wurde schon mal gedanklich die Taktik durchgegangen. Das war auch das bestimmende Thema der weiteren Abendgestaltung. Die Bayern haben wiederum ihre Skills am Glas demonstriert. In erstaunlicher Geschwindigkeit war zumindest einer von beiden mit erheblichen Mengen Rum befüllt worden. Der Rest blieb selbstredend nüchtern, ob der bevorstehenden Aufgaben.

Der Ausblick von Startplatz 8

Tag zwei war etwas „holprig“ in Kawaland. Im zweiten Turn hatte ich einen Moment ins Omega hinein. Bis heute ist unklar, was da los war. Ich habe gebremst und es hat rhythmisch derart gescheppert, dass ich direkt in den nächsten Notausgang reingefahren bin. Dort angekommen fiel ein recht großer Kiesel aus dem Fender. Ich vermute, das war die Ursache, danach war alles wieder in Ordnung.

Eine weitere Schrecksekunde verursachte Zeuge Bärnie, der auf dem Leichensammler ins Fahrerlager zurückkam. Bärnsprech: „Aus dem Omega raus zog sie nicht mehr!“ - Deutsch: „Der Tank war leer.“ Also alles halb so wild.

In der Mittagspause gab es etwas Regen, die Strecke war jedoch noch vor dem ersten Turn der frisch entjungferten Gruppe A Fahrer wieder trocken.

Der Spannungsbogen baute sich ab 16:20 Uhr so richtig auf. Boxenausfahrt, Runde in die Startaufstellung, Vorstart, alles lief nach Maß. Dann ging es an den Start. Sollten sich die harten Monate der Vorbereitung, der Schweiß, die Spreewaldgurken, der viele Rum, die Abende im Postgut, die irritierten Anfeindungen ob der bockwurstorientierten Ernährung und die kurzen Nächte auf Feldbetten endlich bezahlt machen? Sollte es endlich Rennsieger in unseren Reihen geben?

Nachdem alle am richtigen Startplatz standen, wurde vorn die Flagge geschwenkt, die Ampeln gingen an - und gefühlt nach einer halben Sekunde auch schon wieder aus. In der ersten und zweiten Reihe gab es einige Hüpfer und Problemchen am Start. Holeshot Scharwei hingegen nutzte die Chance und knallte direkt von P4 auf 1 vor.

[video]Sachsenring II - 19./20.07.21 - Triple M - Rennstart Just for Fun Rennen - YouTube

In einem Feld, gespickt mit RSV4, R6, GSXR 750, S1000RR und allem, was Rang und Namen hat, führte ein effektiv 500€ „teures“ Moped, pilotiert vom inoffiziellen King of the Ring, die ganze erste Runde.

[video]Sachsenring II - 19./20.07.21 - 500€ PC37 leads the pack - YouTube

Die 1000er Armada zog zwar Stück für Stück vorbei, doch Jan zeigte zeigte vielen Treibern von 20-30x so teuren Bikes, wo der Hammer hängt. Wir verneigen uns aufrichtig vor dieser Zynderei!

Doch auch Weiter hinten im Feld gab es ereignisreiche Runden mit diversen Ausbremsmanövern (u.a. eines außen rum in Turn 1).

Vorn hielt sich die PC37 weiterhin wacker. Die 6 Runden vergingen wie im Flug. Es war eine irre Gaudi, der Laptimer der Kawa zeigte kontinuierlich erfreulichere Nachrichten an. 37.0, 37.0, 36.6, 36.4, doch die Vorderleute waren zu weit weg.

Denn nach einer absoluten Masterclass Performance landete Marc Marwei am Ende auf P1 in der Klasse! Es war also wirklich so weit. Wir hatten einen Rennsieger in Box 14!

Doch damit nicht genug! Ein weiteres Podium für Box 14 errang Bärnholm in der 750er Klasse mit Platz 3.

Und die goldene Ananas ging an Team Kawa mit P4 in der 600er Klasse. Trotzdem gab’s einen Pokal und fürs Ego eine 1:36.416, also nur 18 Tausendstel langsamer als der Klassensieger.

Genosse Daytony konnte ebenfalls noch einen Top 10 Platz in der 600er Klasse für sich beanspruchen. Box 14 war also voll im Geschäft und die vermutlich erfolgreichste Box im ganzen Paddock.

Die Siegerehrung:




Das inoffizielle pOTest-Bild:

Ja, es ist eine gigantische Ressourcenverschwendung, wenn 150 Motorräder den ganzen Tag mit Reifenwärmern in der Box herumstehen, hunderte Liter Sprit verblasen und einen Hinterreifen an zwei Tagen komplett durchnudeln. Doch der Spaß, die Emotion, die mentale Auszeit, das bekommt man nirgendwo anders. Jeder, der gern schnell Motorrad fährt und sich hin und wieder von der StVO eingeschränkt fühlt, sollte diese Erfahrung zumindest mal machen. Zwar ist man nach zwei Tagen Rennstrecke körperlich vollständig gerädert, doch die mentale Erschöpfung des Alltags wird komplett abgeschüttelt. Ihr fahrt kaputt, aber zufrieden nach Hause und grinst bei jeder kleinen Erinnerung an die zurückliegende Realitätsflucht vor euch hin. Gedanken an die nächsten Termine und die Freude auf Wiederholung überwiegen jedwede Strapaze, die im Nachgang folgt. Ausrüstung und Motorrad verladen, 4 Stunden durch die Republik fahren, alles wieder ausladen, saubermachen… geschenkt.

Es wird hier vielleicht auch den einen oder anderen interessieren, was dieses Hobby so kostet. Effektiv kommen ziemlich sicher 500€ am Tag dafür heraus. Und ja, für dieses völlig beknackte Hobby gebe ich gern solche Summen aus.

19 „Gefällt mir“

Am Wochenende gibt es nicht nur F1 in Ungarn sondern auch die 24h von Spa.

Gibt es dort zu sehen.

um 19:45 gibts es heute die Superpole.
Rennstart ist morgen um 16:30.

Die 24h von Spa sind eine reines GT3 Rennen.

LeMans!

Mittwoch, 18. August
18:45 - 20:10 Uhr Qualifying live (Eurosport)
21:00 - 21:50 Uhr Zusammenfassung (Eurosport)
21:50 - 00:10 Uhr 2. Freies Training live (Eurosport)

Donnerstag, 19. August
00:30 - 01:30 Uhr Zusammenfassung (Eurosport 2)
08:30 - 10:30 Uhr Zusammenfassung (Eurosport 2)
13:50 - 17:10 Uhr 3. Freies Training (Eurosport 2)
17:10 - 18:30 Uhr Zusammenfassung (Eurosport 2)
20:00 - 20:45 Uhr Zusammenfassung (Eurosport)
21:50 - 21:45 Uhr Hyperpole live (Eurosport)
21:45 - 00:10 Uhr 4. Freies Training live (Eurosport)

Freitag, 20. August
00:00 - 01:30 Uhr Zusammenfassung (Eurosport)
08:30 - 09:30 Uhr Zusammenfassung (Eurosport 2)
16:30 - 18:45 Uhr Zusammenfassung (Eurosport 2)
22:30 - 00:00 Uhr Zusammenfassung (Eurosport 2)

Samstag, 21. Juli
01:30 - 03:00 Uhr Zusammenfassung (Eurosport 2)
15:00 (Samstag) - 16:30 Uhr (Sonntag) Rennen live in voller Länge (NITRO)
15:15 (Samstag) - 16:30 Uhr (Sonntag) Rennen live in voller Länge (Eurosport)

1 „Gefällt mir“

Im Nachklapp zu der Berichterstattung noch die „vernünftigen“ Eventfotos:




5 „Gefällt mir“

Tesla S gestern mit einem neuen Rekord für E-Fahrzeuge auf der Nordschleife.
7:30.909 komplett Serie

Runde mit Aero Kit etc soll laut Musk auf Twitter auch noch folgen.

DTM Finale war heute und ich habe es mir mal angesehen. Direkt bereut, was für ein riesiger Mist, das muss man sich echt nicht geben. Lawson im Ferrari muss es im Prinzip nur nach Hause fahren, Platz 6 reicht. In beiden Rennen auf der Pole, in beiden Rennen kracht ihm der Audi-Spinner Kelvin van der Linde in Kurve 1 in die Karre, und jedes mal mit Absicht „um was zu probieren“. Im dritten Rennen davor in Hockenheim ist er ihm auch schon hintenrein gefahren, weil „Lawson plötzlich so früh gebremst hat“.

Heute hat er dann tatsächlich geschafft auf der Kurveninnenseite neben die Strecke zu fahren, dann geradeaus durch die Kurve und Lawson schön als Bande benutzt. So, wie man es bei Need for Speed eben macht. Lawsons Lenkung gebrochen, das war’s.

Damit nur noch Audi-Crash-Kiddy K. van der Linde und Götz im Mercedes mit der Titelchance aber nur, wenn sie auch gewinnen. Und dann fühlt man sich plötzlich an finstere Ferrari-Tage in der F1 erinnert oder eben an den DTM Titel von Pascal Wehrlein. Vorn sind nur noch Mercedes und eben jener van der Linde, Götz dabei 4. oder 5., keine Ahnung. Van der Linde bekommt 5 Sekunden Strafe wegen unsicherem Rückkehren auf die Strecke (:ugly:) und das ist eigentlich die Ironie der ganzen Nummer. Nur durch die Strafe rutscht van der Linde soweit nach hinten, dass Mercedes dann tut, was laut Kommentator jeder tun würde und laut DTM Chef Berger eben dazugehört: sie lassen Götz alle durch, der aus eigener Kraft viel zu langsam ist und sich damit zum DTM Champion krönt. Dabei ist aber zu beachten, dass das nicht alles Teamkollegen sind, die ihn da durchlassen, sondern lediglich derselbe Hersteller, nämlich Mercedes AMG. Das dürfte in etwa so sein, als wenn in der F1 sämtliche Williams & McLaren und Bottas brav an die Seite fahren, damit Hamilton gewinnt.

Einen hat der Audi-Trottel aber noch im Köcher. Als er direkt vor Götz landet nach einem Boxenstop, versucht er auch den zu crashen, schlitzt sich damit den Reifen selbst auf und fliegt ab, das einzig positive heute. Danach Riesenparty, die 6 Merecedes haben es geschafft die 2 Ferrari zu schlagen, Ex-Champion Rene Rast (der Mentor von van der Linde ist) findet die Aktionen seines Schützlinges alle völlig okay, „er war halt sehr motiviert die Führung zu übernehmen“.

Entsetzliche Rennserie. Entsprechend auch die Kommentare bei Twitter. https://twitter.com/DTM/status/1447177723298861056?s=20 Da wird sich quer in die Karre gefahren, es gibt eine kaum nachvollziehbare Balance of Power usw. usf. Am Ende ist das nur eine Durchgangsstation für die guten Fahrer und ein Auffangbecken für alle, die nicht genug sind. Timo Glock gurkt da auch irgendwo als Vorletzter immer rum.

7 „Gefällt mir“

Klingt ja fast, als hätte man das doch mal angucken sollen. :ronaldo: