Front Office Football 8

Front Office Football 8

Hier mal ein eigener Thread für Tipps, Fragen, oder zum Erzählen der eigenen Spielstände

Zusammenfassung

So sieht das Spiel aus. Das linke Menü ist quasi der Kalender. Wie man gerade sieht, befinden wir uns in der Saison 2033-34 in der Week 4. Man springt im Spiel immer von Phase zu Phase, so etwas wie Tage zum weiterschalten gibt es nicht.

Ganz Rechts befindet sich der Maileingang. Dort sind manchmal Tipps, manchmal Trade Offers, während der Saison aber auf jeden Fall ein Injury Report, ein Locker Room Report über unzufriedene Spieler und ein Depth Chart Report, wenn eine Position schlecht bzw. dünn besetzt ist.

Das mittlere Menü ist das Hauptmenü wenn man so will. Unter „Game Day“ gibt es einmal die Rubrik Reports, wo man sich aktuelle Tabellen, Schedules, Stärken des Gegners, die Spieler der Woche oder eine Art „Redzone“ von letzter Woche angucken kann.
Unter Planning gibt es folgende Optionen

Screen2

Hier kann man unter Offensive Personnel beispielsweise sein offensives Depth-Chart anpassen.

Im Training Camp erstellt man ein Playbook mit 200 Plays, für das nächste Spiel kann man diese unter Offensive bzw. Defensive Gameplan anpassen

Unter Gameplan Details kann man dann noch bestimmte taktische Optionen einstellen. Soll der Top Corner immer mit dem gegnerischen Top WR mitgehen? Wann gehen wir bei 4th down? Was ist die maximale Kickdistanz? usw.

Und wer sich jetzt schon denkt: Das ist mir alles viiiieeeeel zu kompliziert, komplex, tiefgehend: Keine Sorge. Unter jeden dieser Screens gibt es einen Recommend Button, mit dem euer Coaching Staff selbständig Entscheidungen trifft. Ihr müsst hier also wirklich nicht ins Mikro-Management gehen, könnt es aber natürlich. Ich mache es meistens erst nach ein paar Jahren wenn ich ein wirklich gutes Gefühl für den Kader habe und vielleicht hier mal einen Rookie mehr Spielzeit einräumen möchte.
Damit die Änderungen die man hier manuell vornimmt auch aktiv werden, muss man in den Spieloptionen noch die Option ausschalten, dass Coaches eure Entscheidungen overriden können.

Was versteckt sich noch in den anderen Hauptmenüs?
Unter Chronicle gibt es die Unterpunkte „Teams“, „Journal“ und „Players“.
Unter Teams kann man sich bspw. Power Ratings oder die Roster-Strenghts anzeigen lassen.

andere Statistiken umfassen: How Acquired (Aufteilung nach Draft, Free Agency, Trade usw), das Durchschnittsalter, die Eingespieltheit der Units (Passing, O-Line, D-Line, Secondary), Draft-Grades (nach dem Draft) oder auch wer dieses Jahr bei „Sweat Socks“ zu sehen war. Sweat Socks ist die FOF-Version von Hard Knocks, Teams die hier ausgewählt werden erhalten für das kommende Spieljahr einen kleinen Beliebtheitsbonus bei den Zuschauern.

Unter „Journal“ kann man sich QB-Statistiken und Vergleiche anschauen (z.B. Records, 4th quarter comebacks), die History der First Draft Picks bzw. generell der Drafts, oder sich auch informieren, ob es irgendwo in der Liga aktuell eine QB-Controversy gibt.

Unter „Players“ befindet sich dann der Injury Report der Liga, Transaction Log, „The Green Page“ über die Top Rookies…

Screen 7

… The Grey Sheet über die besten Free Agents, „Sage of the Gridiron“ wo jede Woche ein Top 10 Ranking einer bestimmten Kategorie erstellt wird (z.B. wer ist der beste Leader? Wer hat den besten QB-Arm? Wer ist der beste Special Teams Player), eine Übersicht über die schnellsten (40y Dash) bzw. die stärksten (Bench Press), bzw. die athletischten Spieler der Liga (Broad Jump / High Jump). Eine nette Spielerei, der man aber nicht allzu viel Beachtung schenken sollte.

Das Untermenü „Almanac“ ist dann genau das wonach es klingt. Statistiken, Statistiken, Statistiken bis zum Abwinken. Wer sich in Anstoss 3 den HAL 8000 gekauft hat um sich die ganzen Statistiken reinzuziehen, der ist hier genau richtig. Natürlich findet man dort auch allerlei All-Time Records, die Player/Coaches Awards, die Hall of Fame oder die „Legend of the Game“ (berühmtester Spieler der am Ende der Saison seine Karriere beendet).
Spannend ist dort noch die Unterkategorie „Blue Book“. Dort findet man sein Income Statement, den Attendance Report, Stadionübersicht, Stadtinformation, die Durchschnittsgehälter in der Liga pro Position, die Jahr für Jahr Performance die man als Manager abliefert und auch die Rankings der Franchise Values:

Unter dem letzten Hauptmenü „Controls“ kann man dann noch ein paar Einstellungen machen oder editieren. Ebenso kann man hier Daten exportieren, was später vor allem beim Draft noch interessant werden kann.

Das erstmal zum generellen Menü.
Oben in der Leiste kann man dann noch seinen Kaderscreen aufmachen. Das ist eigentlich der wichtigste Bildschirm im Spiel.

Während der Saison hat man 53 Spieler unter Vertrag, von denen 46 am Spieltag aktiv sein können. Spieler klickt man mit der rechten Maustaste an um sie inactive zu machen (sind dann grün).
Unten sieht man dann noch meine aktuelle Cap-Situation. Wie man sieht, bin fast bis unter das Dach an der Grenze. Das liegt daran, dass ich hier schon ein ziemlich krasses Roster zusammengestellt habe und so eine Dynasty eben sehr viel Geld auf Dauer kostet.

Kurz zur Gehaltsstruktur: Signing Bonus wird sofort gezahlt und ist immer garantiert und wird auf die Dauer des Vertrags verteilt. Gehalt ist in der Offseason immer ungarantiert. Soll heißen:
Ein Spieler mit einem 4 Jahresvertrag, 0$ Signing Bonus und 5 Mio pro Jahr Gehalt (Gesamt 20M) kann in der Offseason entlassen werden, ohne dass ihr einen Pfennig bezahlt. Hat der Spieler aber z.B. einen 4 Jahresvertrag mit 10 Mio Signing Bonus und 2 Mio Jahresgehalt, (18M) und ihr entlasst ihn, so bekommt ihr die 10 Millionen Signing Bonus als Strafe auf euren Cap gesetzt, ich glaube 2 Mio in diesem Jahr und 6 Mio im nächsten Jahr (oder andersherum, weiß grad nicht).
Man kann natürlich richtig viel Capspace sparen wenn man Spielern Verträge mit mehr Signing Bonus bietet, weil die dieses „garantierte“ Geld dankend annehmen. So kann man den Gesamtvalue eines Vertrages durchaus mal auf 2/3 senken. Aber es kann einem eben auch auf den Fuß fallen wenn der Spieler auf einmal schlecht wird. Wollt ihr ihn dann cutten, wird es richtig richtig teuer.
In der Offseason gibt es übrigens auch die Möglichkeit, Verträge zu restrukturieren und so Platz unter dem Cap zu schaffen.

unter Contract View sieht man z.B. wie viel Capspace man sparen würde, wenn man den Spieler entlässt.

Ein typischer Spieltag läuft für mich eigentlich wie folgt ab:

  • Ich gehe durch den Kader und markiere Spieler als active/inactive
  • Hierbei achte ich auf Verletzte, eventuell setze ich einen Spieler auf IR und verpflichte nach
  • Dann lasse ich den Staff das Personal auswählen, generiere das Playbook für den Spieltag und setze den Gameplan

und dann gehts auch schon ins Simulation Window

Screem 12

Hier lasse ich das Spiel dann simulieren. Man kann wie gesagt auch selber als Coach die Plays callen. Das ist tatsächlich ganz lustig, aber ich bin eher ein Spieler der gerne über viele Saisons spielt, da ist sowas manchmal etwas langatmig.
Als Ergebnis bekommt man dann diese schöne html Seite:

https://pink-gayle-92.tiiny.site/

jetzt kann man natürlich sagen: Wo 3D Spielszene?
Die gibt es nicht. Aber ich finds irgendwo auch geil. Weil auf dieser Seite alles zu finden ist, was ich über meine Spieler wissen brauch. und man sich einfach riesig freut, wenn der 1st round Pick WR seinen ersten Touchdown gefangen hat. Oder der LB 4th Rounder einen Sack geholt hat.
Zusätzlich gibt es noch eine Play-by-Play Seite, wo man bei Bedarf das Spiel rekapitulieren kann. Der Rest macht die eigene Fantasie.

Saisonablauf

Noch ein paar Worte zum Kalender.
Die erste Station der neuen Saison ist die
1. Staff Retention Phase.

Hier kann man einen Posten bei einer anderen Franchise antreten, sofern diese ihren GM entlassen hat und an dir interessiert ist. Ebenfalls kann man ein Proposal für ein neues Stadion machen.

screen 13

Ob der Vorschlag durchgeht, hängt auch damit zusammen, wie viel Public Support ihr für den Plan habt. Wird er abgelehnt, habt ihr nächstes Jahr die Möglichkeit, in eine andere Stadt umzuziehen.
Unter „Retain Staff“ kann man auslaufende Verträge mit seinen Koordinatoren, Headcoach und Athletic Trainer verlängern.

2. Staff Draft
In FOF gibt es keine wirkliche Free Agency für euren Staff. Stattdessen gibt es einen Staff Draft.
Die Teams werden dabei nach dem Income Statement der vergangenen Saison geranked. Soll heißen: Habt ihr am meisten Gewinn gemacht, landet ihr auf Platz 1. Macht ihr Verlust, seid ihr ganz hinten im Ranking. Es gibt so gesehen keinen Owner der euch Druck macht, dass ihr Gewinne einfahren müsst. Trotzdem ist es hilfreich, eben um hier ganz oben zu stehen.

In der ersten Runde werden die Headcoaches gedrafted. Ihr dürft hier also einen OC oder DC von anderen Teams (oder einen ohne Team) auswählen und ihn zu eurem HC machen. Gleichzeitig gilt das aber natürlich auch für die anderen Teams, d.h. wenn ihr Pech habt, steht ihr ohne OC oder DC da, weil ein anderes Team ihn als HC verpflichtet hat.
In der zweiten Runde gibt es dann das gleiche Prinzip mit den OCs, dann mit den DCs, dann mit dem Assistant Coach und am Ende mit dem Athletic Trainer.
Coaches haben natürlich auch verschiedene Fähigkeiten

screen16

Manche Abilitys sind nur für bestimmte Positionen wichtig (Play Calling z.B. nur für OC und DC). Im großen und ganzen muss man aber entscheiden, welchen Fokus man setzen möchte. Will ich, dass sich meine Rookies entwickeln? (Young Talent) Will ich Penalties verhindern? (Discipline) Möchte ich möglichst genaue Scoutingwerte im Draft haben? (Scouting Ability).
Man kann nicht alles haben - hier muss man sich wirklich für ein paar Sachen entscheiden die einem wichtig sind. Für mich persönlich sind Young Talent, Scouting Ability und Player Development die wichtigsten Sachen. Aber je weiter hinten man im Staff Draft pickt, desto weniger passende Kandidaten wird man dafür finden.

3. Pre-Free Agency
Hier können wir Ticketpreise für die neue Saison festlegen, bekommen die Meldung in wie fern der Salary Cap gestiegen ist bzw. was das neue Minimum Salary in der Liga ist und können einem Spieler einen Franchise-Tag verpassen.

4. Free Agency
In der Free Agency können wir Spielern Angebote unterbreiten und bekommen einen ersten Blick auf den Draft Jahrgang. Hier können wir 12 Spieler auswählen und Interviews mit ihnen führen, die Scouting Balken werden bei diesen Spielern dann nochmal genauer (später beim Draft mehr).

Die FA ist in 12 Stages unterteilt. Spieler haben immer eine gewählte Phase, in der sie ihre Entscheidung treffen (sofern sie bis dahin ein Angebot bekommen haben).

screen17

Die Top-Free Agents signen daher immer in der ersten Phase, danach kaskadiert sich das ganze weiter. Das sorgt dafür, dass man nicht 4 Spielern auf der gleichen Position Verträge anbietet und die dann alle akzeptieren und man ein totales Überangebot hat. Wollen wir jetzt z.B. einen neuen Star-Running Back verpflichten, machen wir Dalvin Cook ein Angebot. wird es abgelehnt (Stage 2), können wir immernoch eine Woche weitersimulieren und ein Angebot für Zeke in Stage 3 einreichen.

5. Draft
Der Amateur Draft ist natürlich das A und O bei diesen Spielen. Das Board sieht grundsätzlich so aus:

Die Grade ist die Bewertung für die Positionsgruppe, die Adjusted Grade versieht dies nochmal mit einem Gewicht für die Wichtigkeit der Person. In diesem Fall heißt das: Kicker Andy Kaplan (nicht zu sehen) hat eine Draft Grade von 7.3, also scheint er ein ziemlich guter Kicker zu sein. Da Kicker aber natürlich nicht so wichtig sind wie andere Positionen, ist seine Adjusted Grade nur 4.3, irgendwo in den späteren Runden.
QBs und DE sind die wertvollsten Positionen.
Schauen wir mal Devin Baker an:

Rechts sieht man die Bars, in denen sich sein Rating ungefähr befinden wird. Je besser der Scouting-Wert unserer Coaches und Coordinators, desto kleiner ist der blaue Balken.
Zusätzlich zu den Scouting Werten gibt es noch die Combine Werte.
Hierfür haben Fans ein Extra-Tool entwickelt, den sogenannten Draft Analyzer. Indem man den Spielstand im Controll Menü als Excel-Dateien exportiert, kann man ihn in den Analyzer importieren.

Ist das nerdy? Aber sowas von. :u5:
Ist es geil, wenn man in der vierten oder fünften Draftrunde noch einen Star findet? Ja verdammt nochmal!
Jedenfalls sehen wir hier bei Devin Baker, dass seine Combine Werte alle ganz gut aussehen. Die Combine-Werte stützen also seinen Scouting Report. Der Wert unter „Bars“ fasst die Scouting-Werte der Coaches nochmal zusammen. Rate ist ein generelles Rating für den Spieler und der Wert unter Comb (17,43) ist quasi nochmal eine Zusammenfassung der einzelnen Combine Ratings. Je höher, desto wahrscheinlicher, dass der Spieler gut ist, bzw. sogar noch besser, als es der Scouting Report vermuten lässt.

Hat man den Draft dann absolviert, kommt man zur

6. Late Free Agency
Hier kann man nochmal Spieler vor dem Training Camp cutten, ungedraftete Spieler unter Vertrag nehmen oder schauen, wer einen guten Draft hatte.

Ebenso könnte es hier zu einem Veteran-Holdout kommen, wenn ein Spieler unzufrieden mit seinem Vertrag ist. Man kann dann entweder mit ihm verhandeln, oder bleibt stur und hofft, dass der Spieler irgendwann zur Besinnung kommt.
Schauen wir uns mal unsere Rookies an:

Edgar Rodriguez hat Star-Potential. Bennett Wooden könnte ein guter Receiver werden. Der Rest sieht auf den ersten Blick nicht so vielversprechend aus. Aber Vorsicht! Das wichtigste kommt nämlich noch:

7. Training Camp
Im TC kann man sein Playbook für die kommende Saison erstellen und einschleifen. Ebenfalls kann man Spieler zum Weight Training schicken, damit sie Masse zulegen oder verlieren. Dies ist hilfreich, wenn man sie eine neue Position spielen lassen möchte, da die Positionen alle mit einem gewissen Idealgewicht verknüpft sind. Weicht der Spieler von diesem Gewicht ab, gibt es ein Penalty auf die Fähigkeiten. Will man einen WR zukünftig als TE einsetzen, sollte man also schauen ob er die Vorraussetzungen dafür hat und Masse zunehmen kann.

Was ist jetzt das spannende am Training Camp? Eigentlich ist es nur ein Klick. Aber: In dieser Phase zeigt sich, welche Spieler wirklich im Sommer an sich gearbeitet haben und welche nicht. Soll heißen: Spielerwerte verändern sich. Der Superstar den du letztes Jahr erst für 4 Jahre verpflichtet hast ist plötzlich nur noch solide. Der unscheinbare Rookie erweist sich plötzlich doch als Spieler mit Superstar Potential. Der 2nd Year Player macht einen großen Sprung. Dein 2nd Year 1st Round Pick macht keinen Sprung und sein Potential verringert sich. Alles Sachen, die im TC passieren.

8. Pre-Season
Hier finden drei Testspiele statt. Nach dem zweiten Pre-Season Spiel findet die zweite Auf- bzw. Abwertungsrunde statt. Die Eindrücke aus dem TC verfestigen sich und Spieler machen wieder Sprünge.
Schauen wir uns z.B. Craig Delvalle ein, ein 6th Round Pick von vor zwei Jahren.

Kurz nach dem Draft im Training Camp war er der Einschätzung des Scouts nach ein 25/48. Das ist, selbst wenn er das Potenzial entfalten sollte, nur Durchschnitt. Wir haben aber durch den Draft Analyzer gemerkt, dass da doch etwas in ihm Schlummern könnte und siehe da - im Verlaufe der Pre-Season verbessern sich seine Werte auf 37/63 - Potential für einen richtig guten Spieler.
Da er in der Saison als Backup trotzdem wenig Spielzeit erhielt, entwickelte er sich dort nicht allzu sehr weiter. Im zweiten Jahr konnte er in der Pre-Season dann aber den Sprung auf 47/63 machen. Mit genügend Spielzeit in der kommenden Saison wird sich seine aktuelle Fähigkeit immer weiter Verbessern und an die 63 herankommen. Es sieht also so aus, als ob wir uns einen 6th Round Draft Steal geholt haben. Der berühmte „Diamond in the Rough“

9. Regular Season
Hier sind wir wieder am Ende des Kreislaufes angekommen.


Das ist wahrscheinlich jetzt sehr viel auf einmal. Wie gesagt, die Präsentation dieses Spiels ist sehr gewöhnungsbedürftig wie man erkennen kann. Gerade das macht aber nach einer gewissen Eingewöhnungszeit auch den Charme aus. Informationen sind immer übersichtlich und geordnet dargestellt. und wenn es eine Sache gibt, die ein Manager Spiel in meinen Augen nicht braucht, dann sind es 3D Szenen, weil es noch nie ein Sport-Managerspiel auf der Welt gegeben hat, der diese wirklich hübsch und realistisch umsetzen konnte (außer vielleicht der F1 Manager).
Weiterer Vorteil: Dieses Spiel braucht keine Berechnungszeiten und geht relativ flott. Man kann selbst entscheiden, wie sehr man involviert sein möchte. Jede Phase kann man mit einem Klick auch simulieren lassen, theoretisch kannst du eine ganze Regular Season innerhalb von 5 Sekunden abhandeln lassen wenn du alles automatisiert lässt.
Ich lasse wie gesagt die Coaches meist ihr Ding machen und konzentriere mich auf das Draften, die Verträge und gebe nur gelegentlich vor, welche Spieler zum Einsatz kommen sollen.
Dieses Spiel ist einfach mit so viel Liebe gemacht und richtig tiefgehend. und das, obwohl es nur von einer einzigen Person entwickelt wurde. Vor ein paar Jahren hat der Entwickler mit einem anderen Studio (Out of the Park Baseball) zusammengearbeitet, in der Hoffnung die grafische Oberfläche von OOTP mit der Basis dieses Spiels zu kombinieren. Leider kam es dann zum Split, bevor das Spiel fertiggestellt werden konnte und die Weiterentwicklung an FOF ist mittlerweile komplett eingestellt.
Trotzdem hat mich dieses Spiel in den Bann gezogen - sofern man einmal über diese Hürde der Menüanordnung und Präsentation hinweg ist. Diese Hürde ist nämlich nicht gerade niedrig.

Hinweise und Tipps

Logos könnt ihr unter folgender Seite herunterladen:
Index of /fof8downloads
Dort die „MizzouRah FOF 8.zip“ downloaden. Nachdem ihr euch für eine der Logovarianten entschieden habt, könnt ihr diese unter dem Spieleordner Front Office Football Eight\pictures einfügen bzw. überschreiben.

Zusätzlich kann ich euch noch meine selber angepasste Grafik anbieten. Hier habe ich die Positions- und Stärkegrafiken angepasst (wie sie oben in meinem Post zu sehen ist). Ich bin nämlich mit FOF7 „groß“ geworden und finde diesen Artstyle etwas übersichtlicher als den neuen. Das ist aber natürlich nur geschmackssache, aber ihr könnt es ja ausprobieren. Auch diese Datei einfach in den pictures Ordner packen (vorher aber am besten ein backup der alten elements.bmp machen.)

Easyupload.io - Upload files for free and transfer big files easily.

Den Draft Analyzer findet ihr hier (die dlls ebenfalls mit exportieren):
FOFUtilities/Binaries.zip at master · gstelmack/FOFUtilities · GitHub

Wie verwendet man den Draft Analyzer?
Sobald eine neue Rookie-Class aufkommt, also erstmals in der Free Agency Stage drückt ihr unter ControlsArchive die Buttons export data bzw export scouting data. Dann startet ihr den Draft Analyzer und könnt oben per FileLoad League Draftees den Jahrgang importieren. Der Pfad ist: C:\Users[Benutzer]\AppData\Local\Solecismic Software\Front Office Football Eight\leaguedata\ [Spielstandsname]

Kurz zur Erklärung, wie man das Tool benutzt:

Position = Ingame Position des Spielers
RPos = Position auf der der Spieler eigentlich am besten eingesetzt wäre
Grd = Grade (analog ingame)
Sole, 40, Bench, Agil, BrdJ, PosDrl = Combine Übungen. Rote Werte und blaue Werte sind schlecht, grüne Werte sind gut. Diese Werte sind schon auf die Position angepasst. Eine 4.65 Zeit im 40 Yard Dash ist für einen Defensive End z.B. gut, für einen Wide Receiver wäre das schlecht.
Hat ein Spieler nur Nullwerte, hat er am Combine nicht teilgenommen. Hier muss man rein auf das Scouting vertrauen.
%Dev: Wie viel Prozent der Spieler von seinem Potential schon erreicht hat. Hier kann man ein bisschen ablesen, ob der Spieler eine sofortige Verstärkung wäre, oder eher ein Invest in die Zukunft.
Ein Spieler mit 20/40 wäre 50% Developed, ein Spieler mit 40/80 ebenfalls zu 50%. Ein Spieler mit 20/80 eben nur zu 25%
Bars: Dies ist eine Zusammenfassung der Scouting-Bars im Spiel. Das Spiel selbst gibt euch nur die Bars für die einzelnen Fähigkeiten aus, dieses Tool übernimmt quasi das zusammenrechnen dieser ganzen Bars zu einem Gesamtwert. Ein hoher Wert bedeutet, dass der Spieler von euren Scouts als sehr gut eingestuft wird.
Comb: Dies ist eine Zusammenfassung der Combine-Werte. Je höher, desto besser. Wie man aber sieht, gibt es auch ganz viele Spieler mit Werten im hohen Minusbereich. Was hat das zu bedeuten? Für jede Position hat der Analyzer einen Grenzwert, den der Spieler mindestens in einem Drill erreichen muss. Dieser Wert kann auch individuell angepasst werden, ist aber in der Regel schon gut justiert. Soll heißen: Wenn ein Offensive Lineman überall super Combine Werte hat, aber miserabel bei der Bench Press war (wichtigster Combine Wert für Linemen), fällt er unter den Grenzwert für die Bench Press und bekommt Minuswerte. Fällt ein Spieler unter einen Grenzwert ist dies ein sehr starker Indikator dafür, dass er nicht so gut ist, wie die Scouts ihn einschätzen. Ich würde im Zweifel von solchen Leuten die Finger lassen, weil die Bust-Gefahr hoch ist.
Rate: Das Gesamtpaket aus Bars + Combine. Ein hoher Wert heißt, dass sowohl die Scouts, als auch die Combine Werte positiv sind.

Klickt man einen Spieler an, bekommt man noch ein paar andere Infos:

Analyzer

Interessant ist hier vor allem der untere Teil: Wir sehen, dass dieser Defensive Tackle als Nose Tackle am besten eingesetzt ist (82.37) - allerdings ist er für einen Tackle schon einen tacken zu klein (-7.50 unter Optimalgröße).
Als LDE oder RDE wäre er schwächer (77 bzw. 67), weil er für diese Positionen einen noch größeren Size-Penalty bekommen würde. Gewicht und Größe sind wichtig für die Positionseignung. Man kann einen Tyrann Mathieu nicht einfach zu einem Defensive End umfunktionieren.
Diese Werte (82/77/67) sind nicht unbedingt als 1 zu 1 Werte zu verstehen wie sie dann auch im Spiel sind, sind aber ein Indikator dafür, wo es hingehen kann. Je höher, desto besser.

Die Bars auf der rechten Seite sind wie folgt zu verstehen:
Blauer Bereich = So schätzt euer Staff den Spieler ein
Weißer Strich = Werte, die sich aus dem Combine des Spielers ergeben.
Grüne Balken = Diese Balken sind am wichtigsten für die Position die der Spieler spielt.

Für den Defensive Tackle sind die Pass Rush Strength und Punishing Hitter (korreliert mit Forced Fumbles) am wichtigsten - ist ja auch irgendwo klar, weil ein DT selten bis nie bswp. in Zone Coverage droppen wird. Hat der Spieler in diesen beiden Kategorien hohe Werte, wird auch sein Stärkewert hoch sein. In Klammern dahinter sieht man, welcher Combine Drill am meisten mit der Stärke korreliert - bei Punishing Hitter und Pass Rush Strength ist das wenig überraschend die Bench Press (Bp).

Die Philosophiefrage die sich jetzt natürlich stellt ist diese: Drafted man nach Bars oder nach Combine? Das ist euch überlassen und hängt auch von der Stärke eures Staffs ab. Ich hole mir gerne Coaches mit guten Scouting-Werten und gehe dann hauptsächlich nach den Bars, lasse mir das aber immer mit den Combine Werten abdecken. Ein 1st oder 2nd Rounder darf für mich nicht unter den Grenzwert im Combine fallen. Je später der Draft, desto eher kann man mal was versuchen, z.B. wenn die Bars nicht gut sind, aber der Combine überragend ist oder andersherum die Bars super sind, der Combine aber nicht.
Beachten sollte man natürlich auch immer die Wichtigkeit der Positionen. Premiumspieler auf QB oder Tackle in der Offensive bzw. Defensive End und Corner/Safety in der Defensive sind Gold Wert und dementsprechend schwer im Draft zu bekommen. Spielt ihr in einer 4-3 Defense (das ist abhängig von eurem Defensive Coordinator) sind die drei Linebacker am „unwichtigsten“, dafür kann man aber auch in der 3/4/5/6. Runde noch richtige Leistungsträger auf diesen Positionen bekommen.

Mit fortschreitendem Draft könnt ihr auch immer den Draft pausieren, die Daten wieder Exportieren und neu Einlesen - so verschwinden im Analyzer die bereits gedrafteten Spieler und ihr pickt euch nicht ausversehen einen Spieler raus, der in Wirklichkeit schon vom Board ist.

Staff-Draft
und noch ein Tipp zum Staff-Draft: Ihr bekommt dort einen Wert angezeigt, der die Bars der Coaches zusammenzählt und mit dem Fit zu eurem Team verrechnet. Ihr könnt euch also die besten Kandidaten direkt anzeigen lassen und dann individuell entscheiden, welchen Coach ihr für am besten geeignet haltet.

und aus der Hilfestellung im Spiel noch:

Late Free Agency
vergesst nicht, dass man nach dem Draft die ungedrafteten Spieler unter Vertrag nehmen kann. Dafür kann man nach den Rookie Free Agents filtern. Diesen kann man dann ein Angebot unterbreiten. Ihr seid natürlich nicht die einzigen Interessenten, mit ein kleines bisschen Signing Bonus oder etwas höherem Gehalt solltet ihr die Konkurrenz ausstechen. so bekommt man seinen Kader für das Training Camp voll. Bevor die reguläre Saison startet, muss der Kader natürlich wieder auf 53 Mann gecuttet werden. Die Rookie FAs könnt ihr dann ohne Strafe für den Cap wieder entlassen.
Im schlechtesten Fall passiert nichts, im besten Fall staubt ihr aber noch einen soliden Spieler oder einen Backup mit Potential für lau ab.

Hier noch ein paar Erläuterungen

Cap Cost = Soviel zählt der Vertrag des Spielers gegen den diesjährigen Cap
Save if Release = Soviel würde man davon einsparen, wenn man den Spieler entlässt

Interessanter sind die sechs Zahlen da unten, aus denen sich das Gehaltsgefüge ergibt.

Salary Cap: Dies ist die Salary Cap Grenze über die ihr nicht drüber kommen dürft. Falls das doch mal der Fall sein sollte, weil z.B. eine neue Saison beginnt und sich die Gehälter der Spieler erhöhen, müsst ihr Spieler entlassen oder Verträge umstrukturieren (später mehr dazu), ansonsten werden euch als Strafe Draft Picks abgenommen.
Room Under Cap: So viel Platz habt ihr noch, bis zur Salary Cap Grenze.
$206M - $44M = In diesem Falle zahlen wir zurzeit Gehälter um die $162M.
Lost Cap Room: Dies ist der „tote“ Cap, den ihr für entlassene Spieler zahlt. Schauen wir z.B. oben in der Liste bei Taylor Decker: Sein Cap Cost ist 18.9M, wenn wir ihn entlassen, sparen wir 15M. Die Differenz, also 3.9M ist sein garantierter Signing Bonus gewesen und der zählt weiterhin gegen den Cap, auch wenn wir den Spieler entlassen. Würden wir ihn jetzt also entlassen, würde unser Lost Cap Room von knapp 10 Millionen auf knapp 14 Millionen steigen.
Max for New Player: Soviel Geld könnten wir einem einzigen Free Agent in seinem ersten Vertragsjahr maximal zahlen. Hierbei wird auch noch in Betracht gezogen, dass ihr den Kader füllen müsst. In diesem Beispiel befinden wir uns in der Free Agency, ich habe aktuell nur 43 Spieler unter Vertrag und muss dementsprechend noch mindestens 10 Spieler verpflichten um auf meine 53 zu kommen, daher kann ich „nur“ 34 Millionen zahlen, obwohl ich eigentlich 44 Millionen Platz habe.
Cap Used, Next Year: Wie viel Gehälter im nächsten Jahr in euren Büchern stehen
Lost Cap, Next Year: Wie viel toten Cap ihr nächstes Jahr bezahlt

Der Salary Cap und die Minimumgehälter steigen von Jahr zu Jahr. Wie sehr ist abhängig vom TV-Vertrag den die Liga alle paar Jahre abschließt. Fällt der Vertrag gut aus, steigt auch der Cap stärker an.

Wie belasten die Verträge meinen Salary Cap?

Dieser Spieler hat einen Vertrag über 4 Jahre. Sein Signing Bonus betrug etwa 6 Millionen. Dieser wird sofort gezahlt (taucht also in eurer Jahresbilanz auf), aber für den Cap über die Laufzeit des Vertrages aufgeteilt (1.5 Mio pro Jahr für die nächsten 4 Jahre).

Will man nun wissen, wie sehr der Spieler gegen den Cap zählen wird, zählt man einfach „Current Salary“ und „Current Bonus“ für das jeweilige Jahr zusammen.

Jahr Gehalt Bonus Gesamt
This Season $7,24 $1,86 $9,1
2024 $9,82 $1,5 $11,32
2025 $10,96 $1,5 $12,46
2026 $12,35 $1,5 $13,85

Wenn wir den Spieler entlassen, wird sein Gehalt gestrichen. Allerdings wird der ausstehende Bonus unserem Salary Cap als Strafe aufgerechnet.
Der Bonus für die aktuelle Saison wird auch für die aktuelle Saison verrechnet. Der Bonus für die nächsten Jahr wird zusammengerechnet und im nächsten Jahr draufgerechnet.
Konkret heißt das: Entlassen wir ihn, werden 1.86 Mio zu dem „Lost Cap Room“ für dieses Jahr draufgerechnet. Die restlichen drei Jahre (1.5+1.5+1.5) zählen nächstes Jahr zum Lost Cap Room, also müssten wir nächstes Jahr mit 4.5 Mio totem Cap rechnen. Dafür belastet uns der Spieler dann im Jahr 2025 bzw. 2026 überhaupt nicht mehr.
Ihr müsst euch das aber nicht selber zusammenaddieren - sobald ihr einen Spieler entlassen wollt, rechnet das Spiel euch nochmal vor, mit welchen Kosten ihr zu Rechnen hättet und bittet um eure Bestätigung.

Vertragsumstrukturierung
Um den Capspace zu erhöhen, kann man Verträge wie in der echten NFL umstrukturieren.
Dazu klickt man bei einem Spieler auf „Negotiate Salary“. Unten befindet sich dann der Button „Cap Out Offer“.

Wie man sieht, hat der Spieler zurzeit einen Dreijahresvertrag. Er zählt dieses Jahr mit $4.37M gegen den Cap. ($3.78M vom Gehalt, $590k vom Signing Bonus).
Wenn man jetzt den Button „Cap Out Offer“ drückt, sieht der Vertrag wie folgt aus:

Was ist genau passiert?

$2.92M des Gehaltes wurde in einen Signing Bonus umgewandelt. Der Spieler bekommt also $2.92M Signing Bonus, dafür nur 860.000$ Gehalt. Summa Summarum ist das am Ende das gleiche Geld, was er auch vorher bekommen hat, nur das Verhältnis zwischen Gehalt und Bonus hat sich verändert.
Der Unterschied ist folgender: Dadurch, dass der Signing Bonus aufgeteilt über die Länge des Vertrages gegen den Cap zählt, ist seine Nummer bei „Cap Cost“ um knapp 2 Millionen geschrumpft.

Dieser Trick kann euch wertvollen Raum unter dem Cap verschaffen. Das ganze hat aber auch einen Nachteil: Durch den höheren Bonus ist auch ein höherer Teil des Geldes garantiert. Wollt ihr den Spieler also im Jahr darauf cutten, müsst ihr mehr toten Cap als Strafe bezahlen. Bei dem Kollegen hier geht das vielleicht noch, aber je mehr Geld involviert ist, desto heftiger wird es.

Vertragsverlängerungen
Wollt ihr einen Vertrag verlängern, könnt ihr dies ebenfalls über „Negotiate Salary“ machen.
Die Zahlen die ihr dann auf dem Bildschirm seht, sind ein Vorschlag des Agenten des Spielers und können sofort mit „Submit Offer“ akzeptiert werden. Bietet ihr einem Free Agent Geld, so bedenkt, dass ihr hier eventuell mehr als gefordert bieten solltet, falls es noch andere Teams gibt, die Angebote abgeben (Diese Angebote kann man auch einsehen in der FA-Phase)

Ihr könnt aber auch noch nachverhandeln, z.B. zusätzliche Jahre anhängen.
Je mehr Signing Bonus ihr bietet, desto weniger Gehalt müsst ihr bieten, denn Spieler sind immer daran interessiert, garantiertes Geld zu bekommen.
Auf diese Art und Weise könnt ihr den Gesamtvalue eines Vertrages drücken, sodass er weniger gegen den Cap zählt. Oder ihr könnt das Gehalt gleichmäßiger verteilen, dass der Spieler in seinem letzten Vertragsjahr nicht exorbitant viel verdient.
Der Nachteil ist aber analog zur Umstrukturierung: Mehr Bonus = Mehr Strafe wenn ihr ihn dann doch entlasst. Ich hab es jedenfalls mal geschafft, $60 Mio Dead Cap Strafe zu schlucken weil ich einen QB mit viel garantiertem Bonus gecuttet habe :ronaldo:

Stadion-Bug
Wenn ihr mit den Kadern von 2020 spielt, solltet ihr folgende Datei herunterladen und in eurem Spielordner (Front Office Football Eight\datafile\stadium_2020.fdt) ersetzen: www.solecismic.com/stadium_2020.fdt

Ansonsten haben die beiden Los Angeles Teams (Rams und Chargers) nach dem ersten Jahr einen Bug, dass sie keine Zuschauer mehr im Stadion haben. Das ist nicht dramatisch, aber es ist schöner, wenn es funktioniert.

3 „Gefällt mir“

Sollen wir die anderen Beiträge zu dem Thema in dieses verschieben, oder ist das für euch ok so?

Das passt so, habe das wichtigste aus dem anderen Thread schon hier mit herübergenommen.

1 „Gefällt mir“

image

Welche Einstellungen kannst du hier für den Start empfehlen? Depth Chart würde ich schon selber gerne einstellen, bei den anderen beiden Optionen bin ich mir unsicher. Kann ein guter Coach die Dinge gut selber einschätzen und -stellen, also ist die KI schon fähig (Coach mit guten Werten vorausgesetzt)?

Du kannst dort alles auf No stellen und im Zweifel dann trotzdem deine Coaches fragen.

Wenn du deinen Depth Chart z.B. selbst festlegen willst, solltest du hier definitiv No wählen, da er sonst überschrieben wird.
Trotzdem kannst du dir vor jedem Spiel über den Recommend-Button den Chart von deinem Coach zeigen lassen und dann selber noch Änderungen vornehmen. Analog bei den anderen beiden Sachen. Die KI ist schon fähig, das gut einzuschätzen. Allerdings kann es sein, dass sie bei verletzten Spielern (questionable) sehr konservativ ist und dann z.B. deinen Backup QB einsetzt, obwohl dein Starter eigentlich mit Verletzung spielen könnte. Von daher lohnt es sich, selber Kontrolle über das Depth Chart zu haben.

und wo du es sagst: Die Spielerwerte die du siehst (von 0 bis 100), sind nicht die „echten“ Werte der Engine, sondern die Einschätzungen deiner Coaches. Diese sind subjektiv. Es ist also möglich, dass ein Spieler der eigentlich etwas schwächer eingeschätzt wird, besser performt als er sollte. Der Spieler hat dann in Wirklichkeit in der Engine vielleicht einfach bessere Werte, als dein Staff das einschätzt. Andersherum geht das natürlich genau so. Wenn dein Star Defensive End gar keine Sacks oder Pressures sammelt, dann ist er vielleicht gar nicht so gut, wie der Staff ihn einschätzt.
In der Regel passen die Einschätzungen natürlich schon, aber gerade wenn es um eine Position geht, wo die Skill-Gap zwischen zwei rivalisierenden Spielern nicht sehr groß ist, lohnt es sich auch Mal einen Blick auf die tatsächliche Produktion der Spieler zu werfen und denjenigen mehr spielen zu lassen, der besser abliefert, auch wenn er laut Staff vielleicht 4-5 Punkte schwächer ist.

Ich editiere gerade ein Roster File, füge die wichtigsten Rookies der letzten 2 Jahre hinzu und mache die größten QB-Transfers und dann werd ich auch mit einem Save loslegen. Washington reizt mich auch sehr, aber das überlasse ich erstmal dir :_d: Vielleicht wird es Atlanta, mal schauen.

2 „Gefällt mir“

Über 55 Jahre Football-Tradition
2 NFC Championships
28-3.
0 Superbowls

Willkommen bei den

Atlanta Falcons

Falcons

Die goldenen Zeiten von Matt Ryan und Julio Jones sind vorbei. Wir gehen in den Rebuild Modus und begeben uns auf die Suche nach dem Quarterback der Zukunft, der diese Franchise zum ersehnten Titel führen kann.

Saison 2022

Cap Room: $43,660,000
Cap Room Lost (to old contracts): $2,380,000

Cap Room Next Year: $120,550,000
Cap Room Lost Next Year (to old contracts): $3,880,000

Franchise Value

Platz Team Stadium Roster Support Economy Franchise Value
11. Falcons 44 44 93 51 $993.600.000

2022 - Opening Day Roster

Skala:
85-99 - Excellent
67-84 - Very Good
50-66 - Good
33-49 - Average
16-32 - Fair
1-15 - Poor

Quarterbacks
Name Exp Ability Potential
Mariota, Marcus 8 Average Average
Ridder, Desmond R Fair Average
Rush, Samuel R Poor Average

Hier muss auf jeden Fall im nächsten Draft oder in der Free Agency nachgelegt werden. Weder Mariota noch Ridder sind langfristig Super Bowl Winning Quarterbacks

QB-Grade: E

Running Backs
Name Exp Ability Potential
Hill, Brian 6 Average Average
Brooks-James, Tony 3 Fair Fair
Allgeier, Tyler R Average Good
Delgado, Darryl R Average Average
Giannitti, Ronnie (FB) R Fair Average

Mit Tyler Allgeier steht hier zumindest ein Spieler im Kader, der vielversprechend aussieht. Er wird der Starter und sich hoffentlich zum Leistungsträger entwickeln.

RB-Grade: D

Wide Receivers
Name Exp Ability Potential
Zaccheaus, Olamide 4 Average Average
Ferrett, Noah R Average Good
Benson, Isaac R Average Good
Gage, Russell 5 Average Average
London, Drake R Average Good

Average, Average, Average… Immerhin ist viel Potential vorhanden, vor allem Drake London könnte sich als langfristiges Puzzlestück im Wide Receiver Corps etablieren.

WR-Grade: D

Tight Ends
Name Exp Ability Potential
Delgado, Casey R Fair Average
Pitts, Kyle 2 Average Good
Chapman, Kendall R Average Average

Pitts ist konkurenzlos auf seiner Position, aber schafft er den Sprung zum Star?

TE-Grade: C

Offensive Line
Name Exp Ability Potential
Mack, Alex 14 Average Average
Fletcher, Dakota R Fair Average
Carpenter, James 12 Average Average
Dillon, Al R Fair Good
Lindstrom, Chris 4 Average Average
Curtis, Kelvin R Average Good
Matthews, Jake 9 Good Good
Gono, Matt 5 Average Average
Jourden, Hector R Fair Good
McGary, Kaleb 4 Excellent Excellent

Mit Kaleb McGary können wir uns mit dem besten Right Tackle der Liga schmücken. Auch Jake Matthews auf LT ist ein guter Spieler. Der Rest muss sich erstmal beweisen, Potential ist aber da.

OL-Grade: C

Defensive Line
Name Exp Ability Potential
Harris, Charles 6 Good Good
McKinley, Takkarist 6 Average Average
Taumoepenu, Pita 4 Average Average
Bailey, Allen 12 Average Average
Ferraro, Demetrius R Average Good
Jarrett, Grady 8 Good Good
James, Korey R Average Good
Davison, Tyeler 8 Good Good
Cominsky, John 4 Average Average

Grady Jarrett ist das Rückgrat einer ansonsten unspektakulären Defensive Line. Vor allem gute EDGE-Rusher fehlen.

DL-Grade: D

Linebackers
Name Exp Ability Potential
Jones, Deion 7 Average Average
Robinson, Edmond 6 Average Average
Walker, Mykal 3 Average Average
Baniewicz, Rob R Average Average
Ebiketie, Arnold R Average Good
Perkins, Fred R Fair Average

Auch hier: Sehr viel Durchschnitt. Mit Rookie Arnold Abiketie ist immerhin ein potentieller Leistungsträger im Kader

LB-Grade: D

Secondary
Name Exp Ability Potential
Terrell, A. J. 3 Average Average
Ritchie, Shannon R Average Good
Harrison, Lester R Average Good
**Oliver, Isaiah 5 Average Average
Drenik, Owen R Average Average
Neal, Keanu 7 Good Good
Hawkins, Jaylinn 3 Good Good
Allen, Ricardo 8 Good Good
Ladner, Antonio R Fair Average

Die Secondary könnte man glatt als beste Positionsgruppe bezeichnen. Neben Veteranen wie Ricardo Allen und Keanu Neal häuft sich hier auch einiges an Potential an.

DB-Grade: C

Special Teams
Name Exp Ability Potential
Kelly, Corwin (P) R Average Good
Koo, Younghoe (K) 4 Very Good Very Good

Auf Koo kann man sich verlassen, Corwin Kelly ist ein Stop Gap auf Punter.

ST-Grade: B

Coaching Staff
Name Year Position
Dan Quinn 1 Headcoach
Dirk Koetter 1 Offensive Coordinator
Jeff Ulbrich 1 Defensive Coordinator
Raheem Morris 1 Assistant Coach

Dirk Koetter ist der einzige Coach, der langfristig eine Zukunft haben könnte - alle anderen Coaches werden wohl oder übel ersetzt werden.

Coaching-Grade: D

Die Erwartungen vor der Saison sind gering. Der Kader ist zwar kein Trainwreck, aber doch noch einiges davon entfernt, um ernsthaft konkurrenzfähig zu sein. Es geht vor allem darum, junge Spieler zu entwickeln, auf die man in Zukunft bauen kann.

Results

Week Gegner Passing Rushing Receiving
1 :white_check_mark: 26 - 20 Seattle Seahawks M.Mariota 26-34-264 T.Allgeier 17-62 O.Zaccheaus 7-82
2 :x: 10 - 45 at Dallas Cowboys M.Mariota 17-25-130 T.Allgeier 15-41 K.Chapman 6-58
3 :white_check_mark: 27 - 24 Chicago Bears M.Mariota 17-34-204 M.Mariota 8-60 J.O’Shaughnessy 4-79
4 :white_check_mark: 49 - 23 at Green Bay Packers M.Mariota 21-26-291 T.Allgeier 14-57 T.Allgeier 6-105
5 :white_check_mark: 30 - 27 Carolina Panthers M.Mariota 18-22-216 T.Allgeier 14-117 T.Allgeier 5-105
6 :white_check_mark: 28 - 27 at Minnesota Vikings M.Mariota 17-25-283 T.Allgeier 13-108 D.London 6-137
7 :x: 13 - 16 Detroit Lions M.Mariota 23-41-239 T.Allgeier 18-75 T.Allgeier 8-79
8 :x: 9 - 17 at Carolina Panthers M.Mariota 22-39-159 T.Allgeier 10-30 O.Zaccheaus 6-45
9 :x: 7 - 20 Denver Broncos M.Mariota 23-35-210 M.Mariota 7-35 O.Zaccheaus 8-89
Bye
11 :x: 13 - 40 at New Orleans Saints M.Mariota 13-25-113 D.London 1-44 O.Zaccheaus 6-46
12 :white_check_mark: 33 - 28 Las Vegas Raiders M.Mariota 21-27-248 T.Allgeier 15-141 K.Pitts 6-65
13 :x: 27 - 31 New Orleans Saints M.Mariota 28-36-274 M.Mariota 3-21 K.Pitts 6-86
14 :x: 14 - 28 at Los AngeIes Chargers M.Mariota 26-43-228 T.Allgeier 12-34 D.London 8-75
15 :white_check_mark: 12 - 7 Tampa Bay Buccaneers M.Mariota 23-35-206 T.Allgeier 20-66 D.London 5-72
16 :x: 20 - 26 at Kansas City Chiefs M.Mariota 28-49-319 D.Delgado 6-23 O.Zaccheaus 9-143
17 :x: 9 - 25 at Tampa Bay Buccaneers D.Ridder 10-17-112 T.Allgeier 6-32 D.London 1-64

Record: 7-9

Ein ganz starker Saisonstart ließ uns kurzzeitig tatsächlich von den Playoffs träumen. Das Highlight war ohne Frage der Week 4 Sieg gegen die Packers, als Aaron Rodgers vier Interceptions warf, davon drei Pick-Sixes und gleich zwei davon von Deion Jones in die Endzone getragen, die letzte sogar aus 90 Yards.
Die Saison nahm in Week 7 gegen die Lions die Wendung ins Negative. Zunächst schoss sich Detroit mit einem Field Goal mit Ablauf der Zeit in die OT und dort konnten sie dann das Spiel mit einem 56 Yard FG gewinnen.
Zwei Siege aus den restlichen 10 Spielen waren dann zu wenig, um in der sehr umkämpften NFC South noch im Playoff-Rennen zu bleiben.

NFC South W L T PF PA
Tampa Bay 12 4 0 403 317
New Orleans 11 5 0 378 287
Atlanta 7 9 0 327 404
Carolina 7 9 0 329 315
Restliche Divisions
AFC North W L T PF PA
Baltimore 11 4 1 472 313
Pittsburgh 10 6 0 346 324
Cincinnati 8 7 1 337 334
Cleveland 8 8 0 376 368
AFC South W L T PF PA
Indianapolis 9 7 0 349 306
Houston 9 7 0 338 306
Jacksonville 8 8 0 359 385
Tennessee 4 12 0 294 417
AFC East W L T PF PA
Miami 11 5 0 333 283
Buffalo 11 5 0 352 211
NY Jets 6 10 0 251 394
New England 3 12 1 198 336
AFC West W L T PF PA
Las Vegas 10 6 0 375 308
Kansas City 9 7 0 331 281
Denver 8 8 0 272 321
Los AngeIes 6 9 1 298 320
NFC North W L T PF PA
Minnesota 8 8 0 344 329
Chicago 7 9 0 325 309
Green Bay 6 10 0 345 414
Detroit 4 12 0 237 369
NFC East W L T PF PA
Dallas 11 4 1 401 300
Philadelphia 11 5 0 409 295
Washington 6 8 2 328 352
NY Giants 2 14 0 239 454
NFC West W L T PF PA
San Francisco 13 3 0 365 278
Seattle 8 8 0 339 277
Arizona 5 10 1 292 376
Los Angeles 3 13 0 300 359

MVP: Nick Chubb (Cleveland Browns)
Offensive Player of the Year: Lamar Jackson (Baltimore Ravens)
Defensive Player of the Year: DeMarcus Lawrence (Dallas Cowboys)
Offensive Rookie of the Year: Dameon Pierce (Houston Texans)
Defensive Rookie of the Year: Nakobe Dean (Philadelphia Eagles)

Super Bowl
Miami Dolphins 21-12 San Francisco 49ers
MVP: Tua Tagovailoa (271 Yards, 1 TD)

Roster Evaluation

Name Att Comp Yards Y/Att TD Int Rate
Mariota 511 329 3422 6.70 21 12 87.5
Ridder 54 27 310 5.74 2 3 56.9

Das QB Rating von 87.5 reicht in der Liga für Platz 13. Auch sonst ist Mariota ziemlich Durchschnittlich unterwegs. Irgendwo war das aber zu erwarten. Desmond Ridder hat sich nicht als ernsthafte Alternative empfehlen können

Name Att Yards Y/Att TD Fum
Allgeier 201 876 4.36 6 3
Delgado 92 298 3.24 1 0
Hill 86 199 2.31 1 1
Mariota 56 296 5.29 1 5

Tyler Allgeier hat zwar nicht die 1000 Yard Grenze überschritten, aber vielversprechende Ansätze gezeigt. Auch als Receiver zeigte er sich wertvoll und konnte insgesamt über 1300 Yards from Scrimmage sammeln. Dennoch würde ein guter Backup nicht schaden.

Name Pos Targ Catch Yards Y/Ctc Y/Tar Drop TD
17 O. Zaccheaus WR 104 71 755 10.63 7.26 4 4
89 K. Pitts TE 96 52 493 9.48 5.14 2 3
49 T. Allgeier RB 79 49 556 11.35 7.04 6 4
5 D. London WR 66 43 534 12.42 8.09 4 5
48 D. Delgado RB 50 36 270 7.50 5.40 1 3
82 K. Chapman TE 60 35 418 11.94 6.97 5 3
85 I. Benson WR 40 25 289 11.56 7.23 2 0

Wenn dein bester Receiver gerade mal auf 755 Yards kommt, dann weißt du, dass dein Passing definitiv ausbaufähig ist. Gerade von Drake London hätte man sich etwas mehr erwarten können.

General Manager Evaluation
Team Performance: 34/100
Franchise Value: 75/100
Profit/Loss: 79/100
Roster Strength: 36/100

Year End Score: 62

8 „Gefällt mir“

Ganz bitter:

1 „Gefällt mir“

Wo ich es gerade bei dir sehe. Ich habe häufig Spiele, bei denen auf einer Seite nur Field Goals erzielt werden. Meistens natürlich bei mir.
Ich habe tatsächlich noch kein Händchen mit meinen Entscheidungen. Die erste Saison läuft meist okay, aber nicht herausragend. Nach dem Draft und der Free Agent Zeit stehe ich dann meist mit einem der schlechtesten Roster da und habe einen Großteil meines Caps aufgezehrt. Ich bin mir auch nichtmal sicher, wo genau da mein Fehler liegt. Mit dem von Gordon beschriebenen Tipps und dem Draft Analyzer bin ich mit dem Roster meist nicht unglücklich, in den Gesamtvergleichen werde ich aber mies bewertet und so läuft dann auch die zweite Saison.
Ich hole auch keine sehr teuren Spieler und lasse die, die schon teuer waren oft gehen um neu aufzubauen. Dennoch frisst sich der CapRoom immer auf.
Den richtigen Kniff muss ich also noch herausfinden, es macht aber echt mega Bock.

Beste Spielempfehlung seit Langem.

Da muss man auch sagen, dass das Spiel schon älter ist, aus einer Zeit wo in der NFL noch deutlich konservativer auf dem Feld entschieden wurde. Da wird bei vielen 4th and Short Situationen im Spiel ein FG gekickt, wo in der Realität mittlerweile fast immer ausgespielt wird.

Ansonsten heißt es durchhalten. Wenn du gut draftest, wirst du auf lange Sicht auch ein gutes Team bekommen, aber das dauert immer einige Jahre bis sich das gute Drafting, vor allem mit den späteren Picks, richtig auszahlt.

in manchen Saisons hast du vielleicht auch einfach Pech (oder Glück!) und dein Record sieht schlechter bzw besser aus als dein Team eigentlich ist. Gerade bei vielen one score games kann es in die eine oder in die andere Richtung gehen.

Siehe die Raiders diese Saison. 1-6 Bilanz in one score games (3-7 insgesamt). und letztes Jahr waren sie glaube ich 7-2 in diesen Spielen und hatten dementsprechend eine Bilanz von 10-7.

Heute Abend kommt Teil 2 der Atlanta Franchise. Da wirst du sehen was ich meine :_d:

1 „Gefällt mir“

Wie lange brauchst du für eine Saison ungefähr? Du simulierst die Spiele doch komplett, und kümmerst dich um Depth Chart und Playbook, richtig?

Atlanta Falcons

Falcons

Saison 2022: 7-9

Saison 2023

Notable Retirements
Tom Brady, Aaron Rodgers, Calais Campbell, JJ Watt, Patrick Peterson, Tyrann Mathieu, Bill Belichick
Atlanta: James Carpenter (12Y, O-Line, Average/Average)

Ein neuer TV-Vertrag wurde von der NFL unterzeichnet. Der Deal läuft 6 Jahre, der Salary Cap wird jedes Jahr um $3.8M steigen. Das Minimalgehalt in der Liga bleibt bei $450.000

Franchise Value

Platz Team Stadium Roster Support Economy Franchise Value
11. :heavy_equals_sign: Falcons 40 :down: 52 :up: 91 :down: 46 :down: $988.840.000 :down:

Nennenswerte Abgänge in der Free Agency

Name Pos Eval. Exp
Brian Hill RB Average 7
Alex Mack C Average 15
Charles Harris DE Good 7
Deion Jones LB Average 8
Keanu Neal S Good 8

Zugänge in der Free Agency

Name Pos Eval. Years Value
Muhammad Al-Quadin DE Very Good 3 $29M
Marcus Williams S Very Good 4 $29M
Kyle Juszczyk FB Good 2 $2.7M
Joe Thuney G Very Good 3 $23M
Tarell Basham OLB Good 1 $6.5M
Damien Wilson ILB Good 3 $6M
James Conner RB Good 4 $9.6M

Trades

Beim Anblick auf das Draftboard war klar, dass mit CJ Stroud und Bryce Young zwei vielversprechende Quarterback-Talente in dieser Draftklasse sind. Ein neuer Franchise QB ist Pflicht, deshalb haben wir alle unsere Chips in die Mitte gepackt und für den Nummer 1 Draft Pick getradet.

Falcons get Giants get
2023 1st Round Pick (1) 2023 1st Round Pick (13)
2023 6th Round Pick 2023 2nd Round Pick (4)
2024 6th Round Pick 2024 1st Round Pick
2024 7th Round Pick 2024 2nd Round Pick

Ein schmerzhafter Trade, der uns für das nächste Jahr nicht viel Spielraum für Fehler lässt. Aber damit hatten wir auch die freie Auswahl und hoffentlich Ruhe in den nächsten 10+ Jahren auf der wichtigsten Position im Football.

Falcons get Eagles get
2023 4th Round Pick Desmond Ridder (QB)
2023 5th Round Pick 2023 6th Round Pick

Da wir im Draft auf jeden Fall einen QB picken werden, wurde Desmond Ridder entbehrlich. Immerhin haben wir noch einen Viertrunder von den Eagles für ihn bekommen.

Falcons get Cardinals get
2024 4th Round Pick 2023 4th Round Pick

…den wir dann im Draft auf das nächste Jahr umgetauscht haben, da an dieser Stelle kein interessanter Spieler für uns auf dem Board war.

NFL_Draft_logo.svg

2023 Atlanta Falcons Draft Class

Runde Name Pos. Current Future
1.1 CJ Stroud QB Average Very Good
3.11 JJ Weaver OLB Average Good
4.24 Moro Ojomo DE Fair Average
5.1 Deon Anderson C Fair Good
5.13 Jase McClellan RB Average Good
5.23 Tom Makielski S Fair Average
6.12 Princeley Umanmielen DE Fair Good
7.1 Cornelius May QB Fair Good

Einschätzung: Wir haben uns für CJ Stroud entschieden und nach Training Camp und Pre-Season sieht es so aus, als ob das die richtige Entscheidung gewesen ist. Er hat das Potential zum Franchise-QB und wird dieses Jahr erste Erfahrungen als Starter sammeln können.
Auch mit Cornelius May in der siebten Runde haben wir einen guten Griff gemacht. Er ist zwar noch extrem unterentwickelt, hat aber das Potential zu einem sehr guten Backup QB.
Der Rest der Class ist eher unspektakulär. Eine gewisse Upside ist da, aber fast alle Spieler sind noch nicht NFL-ready.

Grade: C

Green Page (Top 20 Prospects)
CJ Stroud hat es auf Platz 5 der vielversprechendsten Talente geschafft.
Ansonsten ist kein weiterer Spieler der Falcons auf der Liste vertreten.

2022 - Opening Day Roster

Cap Room: $14,460,000
Cap Room Lost (to old contracts): $7,890,000

Cap Room Next Year: $36,130,000
Cap Room Lost Next Year (to old contracts): $2,130,000

Skala:
85-99 - Excellent
67-84 - Very Good
50-66 - Good
33-49 - Average
16-32 - Fair
1-15 - Poor

Quarterbacks
Name Exp Ability Potential
Mariota, Marcus 9 Average Average
Stroud, CJ :new: R Average Very Good
May, Cornelius :new: R Fair Good

Mit CJ Stroud gibt es einen neuen Starting Quarterback mit dem Potential zum Franchise-QB. Am Anfang wird es sicher ein paar Growing-Pains geben, aber das gehört dazu.

QB-Grade: C :up: (E)

Running Backs
Name Exp Ability Potential
Conner, James :new: 7 Good Good
Allgeier, Tyler 1 Good :up: Good
McClellan, Jase :new: R Average Good
Delgado, Darryl 1 Average Average
Juszczyk, Kyle (FB) :new: 11 Average Average

Tyler Allgeier hat sich als solider Starter entpuppt. Mit Conner bekommt er Konkurrenz, sodass es hier wohl ein Split Backfield geben wird. Rookie McClellan wartet dahinter auf Einsatzzeiten.

RB-Grade: C :up: (D)

Wide Receivers
Name Exp Ability Potential
Zaccheaus, Olamide 5 Average Average
Ferrett, Noah 1 Average Average :down:
Benson, Isaac 1 Average Good
Gage, Russell 6 Average Average
London, Drake 1 Good :up: Good

Die Receiver-Group ist identisch mit dem Vorjahr. Drake London hat sich aber im Training Camp nochmal weiterentwickelt und wird der WR1 in der neuen Saison.

WR-Grade: D :heavy_equals_sign: (D)

Tight Ends
Name Exp Ability Potential
Pitts, Kyle 3 Good :up: Good
Delgado, Casey 1 Fair Average
Chapman, Kendall 1 Average Average
Kleinecke, Jordan :new: R Fair Average

Auch hier gibt es keine wirkliche Veränderung, bis auf die Weiterentwicklung von Pitts

TE-Grade: C :heavy_equals_sign: (C)

Offensive Line
Name Exp Ability Potential
Fletcher, Dakota 1 Fair Average
Anderson, Deon :new: R Fair Good
Thuney, Joe :new: 8 Very Good Very Good
Dillon, Al 1 Average :up: Good
Lindstrom, Chris 5 Average Average
Curtis, Kelvin 2 Good :up: Good
Matthews, Jake 10 Good Good
Jourden, Hector 1 Average :up: Good
McGary, Kaleb 5 Excellent Excellent

Auf Center klafft ein riesengroßes Loch (Fletcher und Anderson). Die restlichen Positionen sind aber sehr stark besetzt. Neuzugang Joe Thuney tut hier sein übriges.

OL-Grade: B :up: (C)

Defensive Line
Name Exp Ability Potential
Al-Quadin, Muhammad :new: 7 Very Good Very Good
Ferraro, Demetrius 1 Average Good
Umanmielen, Princeley :new: R Fair Good
Ojomo, Moro :new: R Fair Average
Jarrett, Grady 9 Good Good
James, Korey 1 Good :up: Good
Davison, Tyeler 9 Average :down: Average :down:
Cominsky, John 5 Average Average
Jackson, Grady :new: R Fair Good

Der Pass-Rush war ein Schwachpunkt im letzten Jahr. Mit Al-Quadin soll sich das ändern. Die Frage wird sein, wie viel Produktion von der anderen EDGE-Seite kommen wird.

DL-Grade: D :heavy_equals_sign: (D)

Linebackers
Name Exp Ability Potential
Wilson, Damien :new: 9 Good Good
Perkins, Fred 1 Average :up: Average
Basham, Tarell :new: 7 Good Good
Weaver, JJ :new: R Average Good
Baniewicz, Rob 1 Average Average
Ebiketie, Arnold 1 Good :up: Very Good :up:
Hampton, Nick :new: R Average Good

Auf dieser Position gab es viel Turnover, sowohl durch Rookies als auch durch . Arnold Ebiketie entwickelte sich im letzten Jahr zu einem richtigen Star, er wird ein Cornerstone für diesen Rebuild sein.

LB-Grade: B :up: (D)

Secondary
Pos Name Exp Ability Potential
CB Terrell, A. J. 4 Average Average
CB Ritchie, Shannon 1 Average Good
CB Harrison, Lester 1 Average Average :down:
CB Oliver, Isaiah 6 Average Average
SS Hawkins, Jaylinn 4 Good Good
FS Marcus Williams :new: 7 Very Good Very Good
FS Allen, Ricardo 9 Good Good
FS Makielski :new: R Fair Average

Mit Williams, Allen und Hawkins besteht fast schon ein Überangebot an sehr guten Safetys. Dafür ist die Cornerback Situation nicht sehr prickelnd. Es fehlt der Nr.1 Corner, der weder auf dem Free Agency Markt, noch im Draft zu finden war.

DB-Grade: C :heavy_equals_sign: (C)

Special Teams
Name Exp Ability Potential
O’Neal, Glenn (P) :new: R Fair Good
Koo, Younghoe (K) 5 Good :down: Good :down:

Besser sind wir hier nicht geworden…

ST-Grade: D :down: (B)

Coaching Staff
Name Year Position
Cameron Achord :new: 1 Headcoach
Dan Campbell :new: 1 Offensive Coordinator
Clint Hurtt :new: 1 Defensive Coordinator
Bryan Anthony :new: 1 Assistant Coach

Der komplette Staff wurde ausgetauscht. Beim neuen Staff wurde auf einen guten Mix aus Scouting, Playcalling und Spielerentwicklung gesetzt

Coaching-Grade: B :up: (D)

Durch die Free Agency konnten einige Löcher im Kader gestopft werden. Mit CJ Stroud steht „The next big thing“ in den Startlöchern. Da wir keinen 1st und 2nd Round Pick im nächsten Jahr haben werden, gibt es auch keinen Anreiz zu tanken. Zwischen 4-12 und den Playoffs ist alles möglich.

Team Cohesion Ratings

Passing Offensive Line Defensive Front Secondary
Good Very Good Very Good Excellent

Results

Week Gegner Passing Rushing Receiving
1 :green_circle: 23-16 at New Orleans Saints C.Stroud 17-30-242 J.Conner 17-65 K.Pitts 7-93
2 :green_circle: 20-13 Houston Texans C.Stroud 16-24-124 J.Conner 17-79 T.Allgeier 4-34
3 :red_circle: 20-33 at Washington Commanders C.May 21-39-323 J.Conner 9-27 R.Gage 6-101
:syringe: Inj CJ Stroud Herniated Disk out 6 weeks
:syringe: Inj Arnold Ebitekie Broken Fibula out 7 weeks
4 :green_circle: 17-14 Tampa Bay Buccaneers M.Mariota 23-35-200 J.Conner 19-83 I.Benson 5-51
5 :red_circle: 17-24 at Carolina Panthers M.Mariota 20-32-210 J.Conner 10-29 D.London 5-99
6 :green_circle: 23-9 Minnesota Vikings M.Mariota 25-39-299 J.Conner 13-71 D.London 9-120
7 :red_circle: 17-30 at Green Bay Packers M.Mariota 23-46-238 M.Mariota 3-23 D.London 6-66
8 :green_circle: 23-10 Detroit Lions C.Stroud 27-40-282 J.Conner 15-66 D.London 9-129
9 :red_circle: 24-37 at Chicago Bears C.Stroud 34-51-292 J.Conner 12-46 I.Benson 5-78
10 :green_circle: 28-25 New Orleans Saints C.Stroud 16-31-241 J.Conner 9-43 O.Zaccheaus 2-87
11 Bye Week
12 :green_circle: 25-10 Tennessee Titans C.Stroud 20-29-157 J.McClellan 23-103 O.Zaccheaus 6-59
13 :green_circle: 19-14 Arizona Cardinals M.Mariota 19-32-205 J.Conner 21-123 K.Chapman 5-61
:syringe: Inj CJ Stroud Stress Fracture (leg) out 5 weeks
:syringe: Inj Kyle Pitts Strained Knee doubtful 7 weeks
:syringe: Inj Drake London Broken Toe questionable 4 weeks
14 :red_circle: 20-28 at Jacksonville Jaguars M.Mariota 24-32-273 J.McClellan 8-45 I.Benson 9-143
Inj Kelvin Kurtis (G) High Ankle Sprain out IR
15 :red_circle: 17-30 Carolina Panthers M.Mariota 23-33-292 J.Conner 14-59 I.Benson 10-118
16 :red_circle: 10-20 at Indianapolis Colts M.Mariota 21-30-183 J.Conner 10-59 I.Benson 6-72

Vor dem letzten Spieltag sieht die Situation wie folgt aus:

P. TEAM Wins Losses Tie
1 Tampa Bay 9 5 1
2 Atlanta 8 7
3 New Orleans 7 8
4 Carolina 7 8

Aktuell halten wir den letzten Wildcard Platz.
Und jetzt wird es ganz verrückt. Denn: Trotzdem liegt unsere Chance, sich für die Playoffs zu qualifizeren nur bei 28%. Auch bei einem Sieg sind wir nicht sicher qualifiziert.

WILD CARD RACE

P. Team Record Playoff Odds
1 Chicago 8-7 85.6%
2 Atlanta 8-7 28.8%
3 Dallas 8-7 38.2%
4 San Francisco 8-7 47.4%

Am letzten Spieltag geht es gegen Tampa Bay, welche den Divisiontitel sicher haben.
Warum liegen unsere Chancen aber nur bei 28.8% obwohl wir momentan den letzten WC-Rang halten?
Das liegt daran, dass die 49ers gegen die Seahawks spielen. Die Seahawks halten derzeit den Divisionlead mit 9-6. sollten die 49ers gewinnen, ziehen sie an den Seahawks vorbei und gewinnen die Division. Plötzlich wäre nicht mehr San Francisco der Tie-Breaker, sondern Seattle mit 9-7 und den würden wir verlieren.

Es war alles angerichtet für ein großes Finale. Und das sollte es werden.

Week Gegner Passing Rushing Receiving
17 :red_circle: 14-17 at Tampa Bay Buccaneers M.Mariota 11-20-166 J.Conner 12-22 I.Benson 3-50

Wir verlieren das Saisonfinale bei den Bucs. Das war es mit den Playoffträumen… oder? oder?

Dallas… verliert mit 20-28 in Washington
San Francisco… verliert mit 9:15 in Seattle
Chicago… verliert mit 13:14 in Minnesota

Das müsste doch reichen… oder?

Falsch!

Ein Ergebnis steht noch aus: Die Saints gegen die Panthers.
Durch die Verkettung von Niederlagen entsteht plötzlich die verrückte Situation, dass die Saints und Panthers noch in den Ausgang eingreifen können. Denn eines der beiden Teams wird am Ende ebenfalls bei 8-8 stehen und somit in den Tie-Breaker eingreifen.
Damit wir in die Playoffs kommen, muss New Orleans gewinnen - denn gegen die haben wir beide direkten Duelle gewonnen im Gegensatz zu Carolina, gegen die es zwei Niederlagen gab.

WITCHING HOUR

Carolina 12-9 New Orleans

Saints get the Ball with 3:30 to go in the 4th quarter

1-10-NOS38 (4Q: 03:30) A. J. Dillon ran around left end for 30 yards. Tackled by CB Jaycee Horn. Key block delivered by Cedric Ogbuehi.
1-10-CAR32 (4Q: 02:54) Daniel Jones pass was blocked at the line, intended for WR Emmanuel Sanders. DE Brian Burns blocked the pass.
2-10-CAR32 (4Q: 02:48) Daniel Jones pass completed to WR Emmanuel Sanders for 28 yards. Tackled by S Kenny Robinson. The receiver ran his route right over the middle of the field. Sanders gained 13 yards after the catch.
1-4-CAR04 (4Q: 02:21) A. J. Dillon ran inside the right tackle for -2 yards. Tackled by Jeremy Chinn.
Official time out for the two-minute warning.
2-6-CAR06 (4Q: 02:00) PENALTY: T Cedric Ogbuehi of New Orleans was called for a False Start.
2-11-CAR11 (4Q: 02:00) Zach Charbonnet ran around right end for 2 yards. Tackled by OLB Shaq Thompson, assisted by OLB Patrick Kelly. PENALTY: Jeremy Chinn of Carolina was called for Offsides.
2-6-CAR06 (4Q: 02:00) A. J. Dillon ran around right end for 0 yards. Tackled by S Tre Boston.
3-6-CAR06 (4Q: 01:41) Alvin Kamara ran outside the right tackle for 6 yards and a TOUCHDOWN! Key block delivered by Cesar Ruiz. New Orleans 15, Carolina 12
(4Q: 01:41) Extra point by Wil Lutz was good. New Orleans 16, Carolina 12


Unfassbar.
Wir sind in den Playoffs!
und CJ Stroud ist rechtzeitig zur Wild Card Runde gegen die Seahawks wieder fit.


PLAYOFFS - WILD CARD ROUND

wildcard

#6 Atlanta Falcons (8-8) @ Seattle Seahawks (10-6) #3

1Q: 04:43 SEA - DeeJay Dallas 4 pass from Danny Etling (Jason Myers extra point failed)
2Q: 02:29 ATL - Steven Nelson 94 interception return (Younghoe Koo extra point)
3Q: 10:20 SEA - DeeJay Dallas 10 pass from Danny Etling (Jason Myers extra point)
4Q: 06:01 ATL - Younghoe Koo 32 field goal

Falcons 10-13 Seahawks

4th Quarter - 4:05 to go

Der letzte Drive

1-10-ATL49 (4Q: 04:05) C.J. Stroud pass completed to TE Kendall Chapman for 11 yards. Tackled by S Jamal Adams. Chapman gained 1 yard after the catch.
1-10-SEA40 (4Q: 03:36) C.J. Stroud kept the ball, running around left end for 7 yards and was forced out of bounds. Tackled by DE Jadeveon Clowney. Key block delivered by Chris Lindstrom.
2-3-SEA33 (4Q: 03:30) James Conner ran outside the right tackle for 1 yard. Tackled by DT David Onyemata.
3-2-SEA32 (4Q: 02:49) PENALTY: S Jamal Adams of Seattle was called for Delay of Game by the Defense.
1-10-SEA27 (4Q: 02:49) Play-Action. C.J. Stroud pass fell incomplete, intended for TE Kendall Chapman. CB Tariq Woolen simply crushed the receiver as the ball arrived.
2-10-SEA27 (4Q: 02:41) C.J. Stroud pass fell incomplete, intended for WR Russell Gage. DE Darrell Taylor hurried the quarterback into a bad throw.
3-10-SEA27 (4Q: 02:31) C.J. Stroud pass completed to TE Kyle Pitts for 14 yards. Tackled by S Eric Murray. Pitts gained 1 yard after the catch.
1-10-SEA13 (4Q: 02:12) James Conner ran around right end for 3 yards. Tackled by DE Taco Charlton.
Official time out for the two-minute warning.
2-7-SEA10 (4Q: 02:00) Tyler Allgeier ran outside the right tackle for 3 yards. Tackled by ILB Cody Barton.
3-4-SEA07 (4Q: 01:37) Tyler Allgeier ran outside the right tackle for 1 yard. Tackled by ILB Cody Barton, assisted by OLB Leonard Floyd.
4-3-SEA06 (4Q: 01:15) Younghoe Koo attempted a 23 yard field goal and succeeded. Seattle 13, Atlanta 13

OVERTIME

1-10-ATL34 (OT: 14:53) James Conner ran inside the left tackle for 4 yards. Tackled by DT Rasheem Green, assisted by ILB Cody Barton.
2-6-ATL38 (OT: 14:24) C.J. Stroud pass completed to TE Kendall Chapman for 35 yards. Tackled by CB D.J. Reed. Chapman gained 4 yards after the catch.
1-10-SEA27 (OT: 13:53) Play-Action. C.J. Stroud pass completed to RB James Conner for 0 yards. Tackled by CB Tariq Woolen.
2-10-SEA27 (OT: 13:17) Play-Action. C.J. Stroud pass completed to RB Tyler Allgeier for 4 yards. Tackled by ILB Cody Barton. PENALTY: S Ugochukwu Amadi of Seattle was called for Defensive Holding.
1-10-SEA22 (OT: 13:07) C.J. Stroud pass fell incomplete, intended for TE Kyle Pitts. DE Jadeveon Clowney hurried the quarterback into a bad throw. The defense looked very familiar with that play.
2-10-SEA22 (OT: 13:00) Play-Action. C.J. Stroud pass completed to WR Isaac Benson for 5 yards. Tackled by CB Tariq Woolen, assisted by S Jamal Adams. The receiver ran his route right over the middle of the field.
3-5-SEA17 (OT: 12:34) C.J. Stroud kept the ball, running inside the right guard for 1 yard. Tackled by CB Tariq Woolen.
4-4-SEA16 (OT: 12:06) Younghoe Koo attempted a 33 yard field goal and succeeded. Atlanta 16, Seattle 13

(OT: 12:01) Younghoe Koo kicked off 49 yards from the ATL35. Quentin Johnston returned the ball 24 yards to the SEA40. Tackled by Jake Matthews.
1-10-SEA40 (OT: 11:55) DeeJay Dallas ran outside the right tackle for -2 yards. Tackled by S Marcus Williams.
2-12-SEA38 (OT: 11:15) Kenneth Walker III ran inside the right guard for 4 yards. Tackled by DT Tyeler Davison.
3-8-SEA42 (OT: 10:46) PENALTY: C John Michael Schmitz of Seattle was called for a False Start.
3-13-SEA37 (OT: 10:40) Danny Etling pass was thrown incomplete, intended for TE Ryan Griffin.
4-13-SEA37 (OT: 10:33) PENALTY: DT John Cominsky of Atlanta was called for Encroachment.
4-8-SEA42 (OT: 10:22) Danny Etling pass completed to TE Will Dissly for 2 yards. Tackled by OLB Arnold Ebiketie. The ball goes over on downs.

Final Score: Atlanta Falcons 16, Seattle Seahawks 13

Ein Overtime Thriller bringt uns in die nächste Runde. Dort kommt es zum Aufeinandertreffen mit den Green Bay Packers und zum Duell der beiden Rookie Quarterbacks CJ Stroud (#1) und Hendon Hooker (#7, ROTY)


Injury Report
WR - Olamide Zachcheaus broken fibula, out for season
LT - Jake Matthews Turf Toe, Doubtful
FS - Jaylinn Hawkins - Turf Toe, Doubtful

DIVISIONAL ROUND
Divisional Kopie

#6 Atlanta Falcons (8-8) @ Green Bay Packers (11-5)

Teams 1 2 3 4 - Final
Atlanta Falcons 7 10 0 7 - 24
Green Bay Packers 10 10 0 3 - 23
Zusammenfassung

1Q: 11:56 ATL - James Conner 21 run (Younghoe Koo extra point)
1Q: 05:41 GBY - Mason Crosby 23 field goal
1Q: 00:26 GBY - Marquez Valdes-Scantling 66 pass from Hendon Hooker (Mason Crosby extra point)
2Q: 11:48 GBY - Adam Shaheen 18 pass from Hendon Hooker (Mason Crosby extra point)
2Q: 05:02 ATL - Younghoe Koo 40 field goal
2Q: 02:00 GBY - Mason Crosby 24 field goal
2Q: 01:06 ATL - Kendall Chapman 12 pass from C.J. Stroud (Younghoe Koo extra point)
4Q: 10:48 GBY - Mason Crosby 49 field goal
4Q: 03:07 ATL - Russell Gage 2 pass from C.J. Stroud (Younghoe Koo extra point)

Ein weiteres unfassbares Comeback unserer Truppe. CJ Stroud mit einem grown man’s drive. Von der eigenen 20 in 5 Minuten über das Feld zum siegbringenden Touchdown. CB Shannon Ritchie macht dann den Deckel drauf und intercepted Hooker im letzten Drive des Spiels zur Entscheidung.


CONFERENCE CHAMPIONSHIP
CCG

#6 Atlanta Falcons (8-8) @ Tampa Bay Buccaneers (10-5-1)

17:14 und 14:17 gingen diese beiden Spiele in der regulären Saison aus. Die Bucs hätten fast dafür gesorgt, dass wir gar nicht erst in die Playoffs gekommen wären und jetzt stehen wir im NFC Championship Game um den Einzug in den Superbowl. Besser noch: Die Bucs müssen dank einer Knieverletzung des Starters mit Backup QB Mike Glennon antreten.

Atlanta 17-16 Tampa Bay - 5:37 to go

Zusammenfassung

1-10-TBY25 (4Q: 05:37) Ronald Jones ran a trap outside the left tackle for -4 yards. Tackled by DT Korey James, assisted by ILB Damien Wilson.
2-14-TBY21 (4Q: 05:07) Ronald Jones ran around the left tackle for 7 yards. Tackled by CB A. J. Terrell.
3-7-TBY28 (4Q: 04:36) Mike Glennon pass completed to TE Cade Otton for 17 yards. Tackled by OLB Arnold Ebiketie. PENALTY: CB A. J. Terrell of Atlanta was called for an Intentional Face Mask.
1-10-ATL40 (4Q: 04:29) Play-Action. Mike Glennon pass completed to WR Rashee Rice for 7 yards. Tackled by CB A. J. Terrell.
2-3-ATL33 (4Q: 03:44) Mike Glennon pass was dropped by WR Scott Miller.
3-3-ATL33 (4Q: 03:35) Play-Action. Mike Glennon sacked by DT Tyeler Davison and DE Al-Quadin Muhammad for a loss of 7 yards. Sack allowed by Ali Marpet.
4-10-ATL40 (4Q: 03:04) Noah Ruggles attempted a 57 yard field goal and missed short of the crossbar.


1-10-ATL47 (4Q: 02:58) Tyler Allgeier ran around the left tackle for 0 yards. Tackled by CB Charvarius Ward, assisted by OLB Cam Gill. The defense looked very familiar with that play.
Tampa Bay called a time out.
2-10-ATL47 (4Q: 02:48) Tyler Allgeier ran around right end for 1 yard. Tackled by DE Jarran Reed, assisted by S Mike Edwards.
Tampa Bay called a time out.
3-9-ATL48 (4Q: 02:37) Tyler Allgeier ran inside the left guard for 3 yards. Tackled by DT Larry Ogunjobi.
Tampa Bay called a time out.
4-6-TBY49 (4Q: 02:25) Glenn O’Neal punted 28 yards. Rachaad White returned the kick 6 yards to the TBY27. Tackled by Joe Thuney.


1-10-TBY27 (4Q: 02:16) Mike Glennon pass completed to WR Scott Miller for 20 yards. Tackled by CB Lester Harrison, assisted by CB Shannon Ritchie.
Official time out for the two-minute warning.
1-10-TBY47 (4Q: 02:00) Mike Glennon pass completed to WR Scott Miller for 15 yards. Tackled by CB A. J. Terrell.
1-10-ATL38 (4Q: 01:40) Mike Glennon pass was thrown incomplete, intended for WR Mike Evans.
2-10-ATL38 (4Q: 01:34) Mike Glennon pass completed to RB Ronald Jones for 3 yards. The receiver went out of bounds. Tackled by OLB Tarell Basham.
3-7-ATL35 (4Q: 01:27) Mike Glennon pass was dropped by WR Scott Miller.
4-7-ATL35 (4Q: 01:19) Noah Ruggles attempted a 52 yard field goal and succeeded. Tampa Bay 19, Atlanta 17


(4Q: 01:12) Noah Ruggles kicked off 64 yards from the TBY35. Tyler Allgeier returned the ball 32 yards to the ATL33. Tackled by Jamaal Williams.
1-10-ATL33 (4Q: 01:04) C.J. Stroud sacked by DE Elias Tubbs for a loss of 7 yards. Tubbs simply blew through Chris Lindstrom to reach the quarterback and knock him down.
Atlanta called a time out.
2-17-ATL26 (4Q: 00:55) C.J. Stroud pass completed to WR Drake London for 12 yards. Tackled by CB Carlton Davis.
Atlanta called a time out.
3-5-ATL38 (4Q: 00:47) C.J. Stroud scrambled for 5 yards. Tackled by S Mike Edwards. Tampa Bay’s Carlton Davis was hurt on the play. This appears to be a minor triceps injury. He should be able to remain in the game.
Atlanta called a time out.
1-10-ATL43 (4Q: 00:38) C.J. Stroud pass completed to TE Kendall Chapman for 38 yards. Tackled by CB Ethan Mackey.
1-10-TBY19 (4Q: 00:12) C.J. Stroud spiked the ball to stop the clock.
2-10-TBY19 (4Q: 00:10) Younghoe Koo attempted a 36 yard field goal and succeeded. Atlanta 20, Tampa Bay 19

Teams 1 2 3 4 - Final
Atlanta Falcons 0 7 0 13 - 20
Tampa Bay Buccaneers 10 6 0 3 - 19

1Q: 09:15 TBY - Noah Ruggles 48 field goal
1Q: 07:14 TBY - Cade Otton 23 pass from Mike Glennon (Noah Ruggles extra point)
2Q: 13:45 TBY - Noah Ruggles 32 field goal
2Q: 10:26 ATL - James Conner 26 run (Younghoe Koo extra point)
2Q: 03:33 TBY - Noah Ruggles 27 field goal
4Q: 13:29 ATL - Tyler Allgeier 4 pass from C.J. Stroud (Younghoe Koo extra point)
4Q: 05:43 ATL - Younghoe Koo 44 field goal
4Q: 01:19 TBY - Noah Ruggles 52 field goal
4Q: 00:10 ATL - Younghoe Koo 36 field goal


Was für ein unfassbares Spiel mit einem noch unfassbarerem Ende für uns. Wieder ein Comeback, wieder ein one score Game, wieder ein Nailbiter. CJ Stroud führt uns mit dem fünften „Late Heroic“ seiner Rookie Saison tatsächlich in den Superbowl!

Dort treffen wir auf die Miami Dolphins, den Titelverteidiger mit dem amtierenden SB MVP Tua Tagovailoa. Mit 13-3 haben die Delphine zudem die beste Bilanz aller NFL Teams im Jahr 2023. Tyreek Hill und Jaylen Waddle kamen zusammen auf 13 Receiving Touchdowns und über 2100 Yards.
Wir sind der klare Außenseiter, die Wettbüros zählen die Dolphins als 10 Punkte Favorit.
zusätzlich brach sich James Conner im Championship Game das Handgelenk und wird für den Superbowl ausfallen. Wir müssen uns also auf Tyler Allgeier und Rookie Jase McClellan auf Running Back verlassen.


SUPERBOWL

super_bowl_lviii_concept_logo_by_flexsportsnet_df027qo-pre

Atlanta Falcons (8-8) vs. Miami Dolphins (13-3)

final

Teams 1 2 3 4 - Final
Atlanta Falcons 10 6 3 7 - 26
Miami Dolphins 6 10 0 7 - 23
Zusammenfassung

1Q: 10:52 ATL - Younghoe Koo 30 field goal
1Q: 06:59 MIA - Jaylen Waddle 66 pass from Tua Tagovailoa (Jason Sanders extra point failed)
1Q: 02:25 ATL - Tyler Allgeier 26 run (Younghoe Koo extra point)
2Q: 10:22 MIA - Jason Sanders 21 field goal
2Q: 06:58 ATL - Younghoe Koo 24 field goal
2Q: 03:39 MIA - Jakeem Grant 25 pass from Tua Tagovailoa (Jason Sanders extra point)
2Q: 00:30 ATL - Younghoe Koo 36 field goal
3Q: 04:50 ATL - Younghoe Koo 45 field goal
4Q: 12:41 MIA - Jaylen Waddle 16 pass from Tua Tagovailoa (Jason Sanders extra point)
4Q: 07:33 ATL - Drake London 3 pass from C.J. Stroud (Younghoe Koo extra point)

Unglaublich. CJ Stroud bringt uns mit einem Signature Drive im vierten Viertel in Führung und anschließend erzwingt die Defense zwei 3 and Outs für Miami. Mit 2:55 auf der Uhr haben wir den Ball und dürfen die brandgefährlichen Dolphins nicht mehr in die Offensive kommen lassen. Einmal mehr ist es CJ Stroud mit einem Monsterplay. Bei 3rd and 7 scramblet er für 35 Yards und ein First Down. Nach der 2 Minute Warning macht Tyler Allgeier dann mit einem 13 Yard Run bei 3rd and 7 alles klar. Das finale Play:

2-14-MIA14 (4Q: 00:20) C.J. Stroud dropped to one knee for -2 yards.

Super Bowl Champion!


MVP: Jalen Hurts (Philadelphia Eagles)
Offensive Player of the Year: Jalen Hurts (Philadelphia Eagles)
Defensive Player of the Year: Stephon Tuitt (Pittsburgh Steelers)
Offensive Rookie of the Year: Hendon Hooker (Green Bay Packers)
Defensive Rookie of the Year: Chris Braswell (Detroit Lions)
Coach of the Year: Brian Flores (Miami Dolphins)


Roster Evaluation

Passing Att Comp Yards TD Int Rate
M. Mariota 299 189 2066 :down: 10 :down: 7 :down: 84,9 :down:
C. Stroud :new: 208 131 1350 11 4 91,2
C. May :new: 39 21 323 1 2 68,7
Team 546 341 3739 22 13 86,1

Mariota hatte 9 Starts in der regulären Saison, Stroud 7. Für einen Rookie hat Stroud aber absolut überzeugt. Eine tolle Rookie Saison, vor allem nur 4 Interceptions und 2 Fumbles sind sehr stark.

Running Att Yards Y/Att TD Fum
J. Conner :new: 195 808 4.14 4 1
T. Allgeier 92 :down: 263 :down: 2.86 :down: 1 :down: 1 :down:
J. McClellan :new: 47 204 4.34 0 1
M. Mariota 35 :down: 152 :down: 4.34 :down: 1 :heavy_equals_sign: 2 :down:
Team 407 1610 3.96 6 16

Conner kristalisierte sich schnell als Leadback heraus. Allgeier halbierte seine Carries und viertelte seine Yards - keine gute Saison für den Sophomore. Rookie McLellan wurde erst in der zweiten Saisonhälfte eingearbeitet, konnte aber gleich mal mit einem Spiel über 100 Yards glänzen. Eventuell läuft er Allgeier nächste Saison den Rang als Backup RB ab.

Receiving Pos Targ Catch Yards Drop TD
I. Benson WR 113 :up: 73 :up: 875 :up: 8 :up: 3 :up:
O. Zaccheaus WR 99 :down: 55 :up: 633 :down: 8 :up: 6 :up:
D. London WR 85 :up: 53 :up: 673 :up: 4 :heavy_equals_sign: 4 :down:
K. Chapman TE 67 :up: 34 :down: 321 :down: 4 :down: 2 :down:
K. Pitts TE 56 :down: 33 :down: 408 :down: 2 :heavy_equals_sign: 2 :down:
T. Allgeier RB 37 :down: 28 :down: 244 :down: 2 :down: 2 :down:

Der Receiving Corps ist komplett gleich geblieben. Überraschenderweise konnte sich Isaac Benson zum neuen Nr.1 Target heraufarbeiten. Er kam letzte Saison als undrafted Rookie zu uns und war in seiner ersten Saison mit 25 Receptions und 289 Yards der schwächste Receiver.
Drake London machte nicht den erhofften Schritt zum Star Receiver. Auch Kyle Pitts wurde von der zweiten Passoption im gesamten Passing Game zum TE2 degradiert, wenngleich er sich durch große Teile der Saison mit einer Knieverletzung schleppte.

General Manager Evaluation
Team Performance: 52 :up: (34)
Franchise Value: 76 :up: (75)
Profit/Loss: 73 :down: (79)
Roster Strength: 52 :up: (36)

Year End Score: 65 :up: (63)

5 „Gefällt mir“

Ohne Mist. Ich spiele dieses Spiel wirklich lange. Ich habe endlose schmerzhafte Niederlagen eingesteckt. Oftmals erst in Saison 7 - 8 - 9 überhaupt mal den Superbowl erreicht, geschweigedenn gewonnen. Dieses Spiel ist schwer. Richtig schwer. Und dann will ich eine Franchise-Story machen. Den langen und steinigen Weg in Richtung Superbowl dokumentieren. und gewinne das Ding direkt im ersten Anlauf, mit einer Dramaturgie die du eigentlich keinem erzählen kannst :ugly:
Die Frage ist jetzt, ob die Luft raus ist. Wie soll es weitergehen?

  • CJ Stroud ist ein bad MF und ich will wissen, was er noch so draufhat (Weiter Atlanta)
  • Such dir ne neue Herausforderung (Anderes Team - CAR, DEN, NYG, LAC, WAS, HOU)

0 Teilnehmer

Für eine gesamte Saison? Puh. Sehr schwierig. 4-5 Stunden? Keine Ahnung. Müsste es wahrscheinlich mal stoppen.
Hängt immer auch ein bisschen davon ab, welche Sachen anstehen. Will ich meinen Coaching Staff auswechseln und habe ich ein paar große Free Agents im Blick, brauche ich meine Zeit um dort Entscheidungen zu treffen. Es kann aber dann bei Zeiten auch sein, dass ich über diese Stages rüberskippe. Auf den Draft verwende ich die meiste Zeit, der kann gerne auch mal eine Stunde dauern weil ich da ständig hin und herschwenke.

In der Saison simuliere ich, genau. Depth Chart passe ich hin und wieder mal an, aber eher selten. Dann halt Gameplan durch die Coordinators erstellen. Playbook selbst fasse ich während der Saison nicht an, nur im Training Camp wo es erstellt wird. Bin da aber auch nicht der große Experte. Ich interpretiere viel an diesem Spiel als GM, der die Leute einstellt, die solche Entscheidungen fällen muss.

Wenn das Ergebnis da ist, gucke ich mir zuerst den Boxscore an und wenn es dramatisch war stöbere ich noch ein wenig im Game-Log herum. Ansonsten gehts weiter in die nächste Woche. Ich denke durch die Weeks der Saison komme ich dadurch so in ca. 2 Stunden durch.

2 „Gefällt mir“