FC Schalke 04 - Die Schoko sauber inne Kabine gedrexelt!

Verabschiedung am Samstag – Simon Terodde beendet nach der Saison seine aktive Karriere

Der Rekordtorschütze der 2. Bundesliga verabschiedet sich vom grünen Rasen: Simon Terodde wird nach der Saison seine aktive Karriere als Fußballer beenden. Das teilte der 36-jährige Angreifer dem Verein am Donnerstag (9.5.) mit.

Im Kreise seiner Mitspieler verkündete Terodde seine Entscheidung, die Schuhe an den Nagel zu hängen. „Nach 16 Jahren als Profifußballer beginnt jetzt ein neuer Lebensabschnitt für mich. Ich habe gespürt, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, meine aktive Laufbahn zu beenden“, erklärt der gebürtige Bocholter. „Ich möchte mich bei allen bedanken – Mitspielern, Trainern, Verantwortliche, Staff, Mitarbeitern und Fans. Schalke 04 ist ein besonderer Verein und wird es für mich bleiben.“

„Simon kann auf eine einmalige Karriere zurückblicken. Er hat in vielen Traditionsvereinen besondere Momente erlebt, Aufstiege gefeiert und Rekorde gebrochen – darauf kann er zurecht sehr stolz sein. In seinen drei Jahren auf Schalke hat er auf und neben dem Platz das gezeigt, was im Fußball wichtig ist: bedingungsloser Einsatz, absolute Leidenschaft und vor allem die Gier auf Tore und Siege“, sagen Sportdirektor Marc Wilmots und Matthias Tillmann, Vorstandsvorsitzender des S04, unisono. Beide betonen: „Wir haben Simon gesagt, dass die Tür auf Schalke für ihn grundsätzlich offensteht. Er soll sich jetzt aber erst mal Zeit für seine Familie und für sich nehmen, um zu überlegen, was er in seiner ‚zweiten Karriere‘ machen möchte.“

Rekordtorschütze der Zweiten Liga
Terodde war 2021 zu den Königsblauen gewechselt. Seine Zusage für Schalke 04 fiel in die dunkle Zeit des Corona-Abstiegs aus der Bundesliga und gab vielen Fans der Knappen Hoffnung, dass der Verein den Neustart im Unterhaus erfolgreich gestalten kann. Zurecht, wie sich nur ein Jahr später herausstellte: Mit 30 Toren war Terodde einer der maßgeblichen Faktoren, den direkten Wiederaufstieg in der Saison 2021/2022 zu schaffen. Unvergessen seine Tore in Sandhausen und gegen den FC St. Pauli, die im Schlussspurt der Spielzeit wichtige Punkte sicherten.

In der selben Spielzeit brach Terodde den Rekord für erzielte Tore in der 2. Bundesliga. Mit aktuell 177 Toren in 310 Einsätzen steht er unangefochten an der Spitze dieser ewigen Rangliste.

Der Wunsch, sich mit dem Klassenerhalt in der Bundesliga von Königsblau zu verabschieden, blieb ihm leider verwehrt. Nach dem Abstieg 2022/2023 entschieden sich Verein und Spieler, den Weg fortzusetzen. Terodde führt Schalke in dieser Saison als Kapitän aufs Feld.

Im Rahmen des letzten Heimspiels am Samstag (11.5.) gegen Hansa Rostock wird Simon Terodde entsprechend verabschiedet werden. Weitere Informationen dazu folgen.

Q: Simon Terodde beendet nach der Saison seine aktive Karriere

3 „Gefällt mir“

Und weiter geht’s:

FC Schalke 04 nimmt Ben Manga unter Vertrag

Königsblau gewinnt für seine sportliche Leitung einen Experten, der sein exzellentes Auge für Top-Talente hinlänglich bewiesen hat: Ben Manga ist neuer Direktor für Kaderplanung, Scouting und Knappenschmiede, er erhält einen langfristigen Vertrag bei Schalke 04 und wird ab sofort zusammen mit Sportdirektor Marc Wilmots die Geschicke des Männer- und Jungenfußballs der Knappen verantworten. Beide berichten in ihren Funktionen direkt an Matthias Tillmann, Vorstandsvorsitzender des S04.

„Die Verpflichtung von Ben Manga ist ein starkes Signal für unseren Club. Vorstand und Aufsichtsrat haben ihm in mehreren Gesprächen unsere Strategie für den Sport aufgezeigt, an deren Umsetzung er nun federführend und mit voller Überzeugung arbeiten wird“, sagt Tillmann und führt aus: „Mit Ben haben wir uns für einen Fachmann entschieden, der genau die Fähigkeiten mitbringt, die für eine nachhaltig erfolgreiche Entwicklung des Sports notwendig sind. Ben und sein Scouting-Team, das bereits seit einigen Wochen für uns arbeitet, bringen ein großes Netzwerk und eingespielte Prozesse mit. Darüber hinaus passen ihr Verständnis von Fußball und damit die Auswahlkriterien für die Spieler eins zu eins zu unserem Konzept: junge, hungrige Talente für möglichst wenig Geld verpflichten und in ein Gerüst aus erfahrenen, widerstandsfähigen Spielern einbauen, damit sie sich dort gut entwickeln können. So wollen wir unsere beiden Kernziele erreichen, sportlicher Erfolg und eine Steigerung des Kaderwerts.“

Zur Abgrenzung der beiden Direktorenpositionen erklärt Tillmann: „Der Sportdirektor trägt die Verantwortung für das Erreichen der kurzfristigen sportlichen Ziele. Er arbeitet eng mit dem Chef-Trainer zusammen, um die Mannschaft zu entwickeln, ist verantwortlich für den Performancebereich. Darüber hinaus repräsentiert er den Club in sportlichen Fragen nach außen.“ Der Direktor Kaderplanung, Scouting und Knappenschmiede wiederum verantwortet die sportliche Langfriststrategie – die Steigerung des Kaderwertes. Er trifft Entscheidungen im Rahmen der Kaderplanung im Lizenzbereich sowie im Jugendbereich ab der U17, so Tillmann, „zudem übernimmt er die strategische Verantwortung für potenzielle Partnervereine und kümmert sich um verliehene Spieler“.

Im Endergebnis soll damit das große mittelfristige Vereinsziel erreicht werden: die dauerhafte Rückkehr in die Bundesliga. „Vorstand und Aufsichtsrat haben sich dafür einen Rahmen von drei Jahren gesetzt, in dem wir zunächst den Aufstieg schaffen und im Anschluss den Klassenerhalt schaffen wollen. Allen ist bewusst, dass dieser Pfad voller Herausforderungen sein wird, wir gehen ihn umso mehr mit Zuversicht und voller Energie an“, betont der Vorstandsvorsitzende weiter.

Genauso groß ist die Vorfreude auch beim neuen Kaderplaner Ben Manga, der seine Arbeit bereits aufgenommen hat. Der 50-Jährige stößt auf laufende Prozesse für die kommende Saison: „Ich freue mich sehr darauf, Verantwortung auf Schalke zu übernehmen und die Zukunft des Vereins maßgeblich mitgestalten zu dürfen. Beginnen werden wir mit dem Transferfenster im Sommer. Marc Wilmots und Raffael Tonello haben bereits hervorragende Vorarbeit in den vergangenen Monaten geleistet, diesen Weg gehen wir ab heute gemeinsam weiter. Wir haben viel vor!“

Q: FC Schalke 04 nimmt Ben Manga unter Vertrag

Dazu wird der auslaufende Vertrag von Danny Latza nicht verlängert (Q).

2 „Gefällt mir“

Nachdem letzte Woche bekannt gegeben wurde, dass die auslaufenden Verträge von Brunner, Idrizi, Ouwejan, van der Sloot und Langer nicht verlängert werden, geht das große Aufräumen seit gestern nicht nur im Spielerkader weiter:

  • Fährmann, Matriciani, Mohr und Tempelmann sollen sich andere Vereine suchen
  • mit Drexler und Baumgartl wird sowieso nicht mehr geplant
  • Büskens, Henzler und Kreutzer sollen nicht mehr dem Trainerstab der 1. Mannschaft angehören
  • Athletik-Trainer Jörg Menger und mehrere Leute aus den Physio- und Videoanalyse-Teams sollen gehen
4 „Gefällt mir“

und schon wieder ein bericht, wo fährmann als ein super duper mensch dargestellt wird der den verein sooo liebt und sein berater der einzige ist, der sich zu wort meldet obwohl der bericht über 5-6 spieler handelt
man bin ich froh, diesen menschen nicht mehr hier sehen zu müssen
komplett unverständlich das er schon nicht früher aus der ersten mannschaft verbannt worden ist mit den ganzen geleakten internas

Schalke holt Jannik Bachmann aus Rostock.
Arbeitsnachweis:
1,96m groß, aber dafür nicht kopfballstark. Zweikämpfe sind auch nicht so seins, aber foulen kann er. Position wird noch gesucht, von IV über ZM bis Zielstürmer in Rostock überall eingesetzt. 0 Tore, 0 Vorlagen.
Bin echt gespannt ob Hansa die Leute schlechter macht oder Schalke saumäßig blind ist. Hatte vor der Saison echt viel Hoffnung in Bachmann gesetzt, weil der in Sandhausen absoluter Leistungsträger war. Aber die letzte Saison war nüscht.
Vielleicht geht er auch aufs Triple und schafft den 3.Zweitligaabstieg in Serie.

7 „Gefällt mir“

Das ist ein richtig schöner Post. Also nicht für Schalker, aber den Rest halt.

3 „Gefällt mir“

Klassischer Neuzugang also :kaffee: .

Bei uns hat er meistens im defensiven Mittelfeld gespielt und war da als Sechser ganz brauchbar. Wie schon gesagt, trotz seiner Größe nicht wirklich kopfballstark, dafür recht ballsicher. Gutes Auge für den startenden Mitspieler.
Allerdings war er für mich immer ein Spieler, der nicht über die dritte Liga rauskommen wird. Sein Wechsel nach Sandhausen hat mich dann etwas überrascht und auch dass er mit Rostock noch einen Zweitligisten gefunden hat. Weiß nicht wirklich, was Schalke sich von ihm verspricht.

1 „Gefällt mir“

Uuh ich kriege ganz dolle Orlando Engelaar Vibes :sabber2:

2 „Gefällt mir“

Erinnert mich an einen aus der A Jugend bei uns früher. 1,99 groß und hat einfach nie ein Kopfball geholt. Den haben wir bei den Ecken trotzdem immer vorne rein geschickt, weil die anderen immer ihren besten Kopfballer auf ihn abgezogen haben. Tja. Der Ball kam nur nie auch annähernd in seine Nähe. Und wenn doch, war der Ball weg :ulaugh:

3 „Gefällt mir“

Die Verpflichtung von Hoffmann ist offiziell, spätestens damit dürfte der Abgang von Müller nur noch eine Frage der Zeit sein.

1 „Gefällt mir“

Knappen nehmen Amin Younes unter Vertrag

Ein Offensivakteur wird fester Bestandteil des Lizenzspielerkaders: Amin Younes, der seit einigen Wochen in der Schalker Zweitvertretung mittrainiert hat, gehört ab sofort dem Profibereich der Königsblauen an.

„Amin ist ein Offensivkünstler, der herausragende spieltechnische Fähigkeiten besitzt. Er hat in den vergangenen Wochen gezeigt, dass er den unbedingten Willen hat, physisch wieder auf ein top Niveau zu kommen, um noch einmal im Lizenzbereich anzugreifen“, sagt Sportdirektor Marc Wilmots im Namen der sportlichen Leitung. „Sein Ehrgeiz, seine Anpassungsfähigkeit und seine Leistungen haben uns beeindruckt, sodass wir ihm diese Chance geben wollen.“

Amin Younes freut sich auf die kommende Zeit: „Ich möchte mich bei Ben Manga, Marc Wilmots und Karel Geraerts sowie dem gesamten Trainerteam der U23 für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Sie haben mir signalisiert, dass sie an mich glauben. Nun liegt es an mir, Leistung zu zeigen und das Vertrauen zu rechtfertigen.“

Seine Karriere startete der 30-Jährige bei Borussia Mönchengladbach. Über den 1. FC Kaiserslautern, Ajax Amsterdam und die SSC Neapel ging es zu Eintracht Frankfurt. Zuletzt lief er in Saudi-Arabien für Al-Ettifaq FC auf. Der Linksaußen durchlief zudem beim DFB alle Jugendmannschaften. Für die A-Mannschaft stand er acht Mal auf dem Rasen und erzielte dabei zwei Treffer. Im Jahr 2017 war er Teil des Teams, das den FIFA Confederations Cup gewann.

Q: Knappen nehmen Amin Younes unter Vertrag

Boach … ich habe leider etwas Bauchschmerzen aus Schalker Sicht dabei.
Ich hoffe ganz stark, dass er jetzt nicht ein übertriebenes Gehalt bekommen wird nach einem Jahr Vereinslosigkeit, aber ich muss zugeben, dass er schon einige Zeit seinen Vereinen nichts mehr wirklich gegeben hat.
Hier und da war er sogar eher der Stinkstiefel, daher hoffe ich für Schalke, dass er eine großartige Saison haben wird und durchgehend motiviert bleibt.

Aber selbst einem sehr mittelmäßigen Utrecht hatte er schon nichts mehr zu geben und fiel auch relativ viel aus, soweit ich mich erinnern kann.

Boach, ich drück die Daumen, liebe Schalker - aber die Erwartungen sind gemessen an den Vorschusslorbeeren der Nationalmannschaft usw. erstmal seehr niedrig bei mir.

Das wäre sehr, sehr schade.

Ich fände das verständlicher Weise alles andere als schade, gerade für 1,5 Mio wäre das auch ein ziemlich guter Preis.

Aber unabhängig davon sollte man gerade die privaten Gründe auch nachvollziehen können. Dazu muss man wissen, dass letztes Jahr seine Mutter gestorben ist und ihn auch deswegen wieder in die Heimat zieht.

Absolut. Aus persönlicher Sicht ist das eine ganz und gar nachvollziehbare Entscheidung. Auch sportlich, wenn man ehrlich ist. Immerhin spielt Werder in Liga 1 und wir auf absehbare Zeit weiter in Liga 2.

Für uns ist das bitter, weil ich von Topp noch vergleichsweise viel halte und denke, dass da noch einiges an Entwicklungspotenzial in ihm steckt. Mit dem Abschied von Terodde hätte er jetzt wahrscheinlich noch mal deutlich mehr Spielzeit bekommen. Und aus finanzieller Sicht halte ich die 1,5 Mio daher auch für zu wenig.

1 „Gefällt mir“

RB zieht die Kaufoption von Ouédraogo, soll wohl 10 Mio. € geben.

https://schalke04.de/personal/ouedraogo-wechsel-leipzig/

Einer kommt, einer geht:

Technisch versiertes Talent verstärkt das Mittelfeld: Der FC Schalke 04 hat am Dienstag (18.6.) Aris Bayindir von RB Leipzig langfristig unter Vertrag genommen.

https://schalke04.de/personal/neuzugang-aris-bayindir/

Angreifer Keke Topp verlässt den FC Schalke 04 und wird künftig für Werder Bremen spielen. Der Kontrakt des 20-Jährigen besaß auf Schalke noch bis zum 30. Juni 2025 Gültigkeit. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten alle beteiligten Parteien Stillschweigen.

https://schalke04.de/personal/topp-wechsel-werder-bremen/

1 „Gefällt mir“

@Rei: Wir sind offenbar an Tiago Ferreira von Sporting Lissabon interessiert. In der letzten Saison kam er hauptsächlich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. Hast du zufällig ein paar Infos oder eine Einschätzung parat?