Elfmeter! Hand! Rot! Foxos Spieltagsumfragen

Womit sein Abseits ja definitiv aktiv werden würde.

Bei diesem Elfmeter bin ich überfragt. Alleine das Ziehen wäre ja einen 11er wert, das war außerhalb, aber der Bielefelder fällt dann (noch) nicht. Dann das „zweite“ Foul mit dem Bein. Auf den ersten Blick klar im Strafraum, auf den zweiten Blick könnte die Berührung schon vor der Linie passiert sein.

1 „Gefällt mir“

Screenshot_2021-05-25 Elfmeter Hand Rot Foxos Spieltagsumfragen - Fußball - Sofacoach

Das ist natürlich eigentlich total wurscht und diese Regel ist auch total schwachsinnig, aber es gab ja schon ein paar Elfer, die deswegen wiederholt wurden.
Daher ist das ja eigentlich, wie abseits, eine klare Ja-Nein-Angelegenheit, oder?
und dann wäre es wohl zu wiederholen, denke ich?
Und nein, ich würde das nicht befürworten.

Das Bild täuscht aber etwas, da er sich im Sprung befindet.
Wobei zu klären wäre, ob man die Linie wirklich berühren muss oder die Luftlinie zählt.

Nicht ganz. Wenn jemand im Abseits stehend ein Foul begeht, wird das Foul geahndet, da es hier die härtere Spielstrafe (direkter Freistoß vs. indirekter Freistoß) gibt und das Ziel immer der größtmögliche Vorteil für das Team ist, gegen das das Vergehen begangen wurde.

Dann stimm einfach für Abseits ab, die Kernfrage ist ja ob das Tor zählen darf. Ich habe in dem Fall nur das Abseits zur Abstimmung gestellt, weil das eben das war, was auf dem Platz geahndet wurde.

Man muss die Linie nicht berühren, es ist auch erlaubt, wenn mindestens ein Fuß sich quasi senkrecht darüber befindet.

Allgemein schön zu sehen, dass zum einen weiterhin so rege Teilnahme an den Umfragen besteht und dass zum anderen auf ein bissl Diskussion entsteht.

2 „Gefällt mir“

Für mein Empfinden zieht der Stuttgarter da so lange, bis der Armine schon auf Höhe der Sechzehner- Linie ist und somit klar Ello.

Auflösungen Bundesliga, 33. Spieltag

Abseits Özcan: wow. Das war deutlicher, als ich erwartet hatte. Insgesamt sahen hier 81% aller Teilnehmer ein aktives Abseits von Özcan, nur 19% waren anderer Meinung. Ich zähle mich selbst ebenfalls zu den 81% und habe hier für eher aktives Abseits votiert, finde es allerdings nicht so glasklar, wie teilweise getan wird. Es ist im Regelwerk sehr klar definiert, wann eine Abseitsstellung aktiv ist, und zwar natürlich durch das direkte Spielen des Balles, oder durch das Beeinflussen des Gegners indem der Abseitsstehende:

  • den gegnerischen Spieler daran hindert, den Ball zu spielen, indem er ihm die Sicht versperrt
  • mit einem Gegner einen Zweikampf um den Ball führt
  • eindeutig versucht, den Ball zu spielen und dadurch einen Gegner beeinflusst
  • eindeutig aktiv wird und so die Möglichkeit des Gegners, den Ball zu spielen, klar beeinflusst

In diesem Fall trifft in meinen Augen letzteres zu. Und das ist eben Auslegungssache. Beeinflusst Özcan hier die Möglichkeit Sanés, den Ball zu spielen? Das ist einfach schwierig zu sagen bei einem Ball, der noch so lange in der Luft ist danach. Da kann man schwer nachvollziehen, wer im Fall des Falles denn dann wo gestanden hätte und den Ball hätte spielen können. Dennoch tendenziell eher ja, und daher eher aktives Abseits.

Strafstoß Okugawa: für mich beginnt das Halten des Stuttgarters zwar vorm Strafraum, zieht sich aber bis in diesen hinein, was aus der letzten Kameraperspektive in meinen Augen gut zu erkennen ist. In dem Fall ist das für mich dann ein klarer Strafstoß. Ein eventueller Fußkontakt wird für mich damit auch irrelevant. Insgesamt hätten hier drei Viertel der Coaches auch auf den Punkt gezeigt, während 25% keinen Strafstoß gegeben hätten.

Wiederholung Strafstoß Augsburg: wie man im Screenshot von @more-hahn gut sieht, steht Neuer im Moment der Ausführung nicht mehr auf bzw. über der Linie, sondern knapp davor, wenn auch nur ein bisschen. Da es hier zumindest laut Regel nur Schwarz und Weiß gibt und keinen Ermessensspielraum, hätte dieser Strafstoß für mich klar wiederholt werden müssen. Das sahen jedoch nur 42% der Teilnehmer so. 58% fanden, dass das im Rahmen war. An der Sinnhaftigkeit dieser Regel und deren Durchsetzung zweifeln übrigens 100% aller User.

Das war die letzte Spieltagsabstimmung dieser Bundesligasaison. Ich werde das ganze während der EM wohl auch in Wochenpaketen zusammengefasst weiter führen, solange die Teilnahmequote hier so hoch bleibt. Außerdem darf gerne auch diskutiert werden. Die live-Diskussion im Spieltags-Thread gibt es ja oft nicht, weil eben nicht mehr so viele Leute jedes Spiel bzw. jede Woche die Konferenz auch live schauen. Das hier ist quasi der virtuelle Fußball-Stammtisch.

Ach. Und zur Überbrückung bis zur EM habe ich mir für das kommende Wochenende was ganz Besonderes ausgedacht. Kommt vermutlich Samstag oder Sonntag. Besonders @Macl und Bouba sollten da auf jeden Fall mal rein schauen.

11 „Gefällt mir“

Ich finde dieses ganze Theater um aktives oder passives Abseits immer ein wenig schwierig. Letztlich beeinflusst der im abseits stehende Spieler trotzdem immer die Handlungen der gegnerischen Spieler, vor allem deren Stellungsspiel.

2 „Gefällt mir“

So, wie versprochen hier das Special zur Überbrückung bis es mit der EM weiter geht. Immer wieder habe ich während der Saison gelesen, dass ein Team in der zweiten Liga besonders bevorteilt wurde. Das „wann kriegen sie heute ihren Elfmeter“ entwickelte sich nicht ganz zu Unrecht zum Running Gag. Insgesamt bekam das Team über den gesamten Saisonverlauf ganze zehn Strafstöße zugesprochen, was bei vielen Fußballfans oft mit Unverständnis aufgenommen wurde. Deshalb fällen wir heute das knallharte Sofacoach-Urteil im großen

HOLSTEIN KIEL SAISON SPEZIAL

  1. Spieltag, Holstein Kiel - Fortuna Düsseldorf

Jean Zimmer berührt beim Versuch, sich nicht von Fin Bartels ausspielen zu lassen den Ball mit der Hand. Schiedsrichter Ittrich entscheidet auf strafbares Handspiel und Strafstoß. Alexander Mühling verwandelt zum 2:1 Siegtreffer.

Was sagen die Coaches?
  • Klar Strafstoß
  • Eher Strafstoß
  • Eher kein Strafstoß
  • Klar kein Strafstoß

0 Teilnehmer

  1. Spieltag, Holstein Kiel - FC Heidenheim

Janni Serra verlängert den Ball und legt mit der Hacke in den Lauf von Bartels, der im Strafraum zu Fall kommt. Nachdem der VAR sicherstellt, dass Serra nicht im Abseits war, erkennt Schiedsrichter Aarnink auf Foul an Bartels und Strafstoß für Holstein Kiel. Alexander Mühling verwandelt zum zwischenzeitlichen 2:0 für Kiel.

Was sagen die Coaches?
  • Klar Strafstoß
  • Eher Strafstoß
  • Eher kein Strafstoß
  • Klar kein Strafstoß

0 Teilnehmer

  1. Spieltag, Hannover 96 - Holstein Kiel

Simon Falette blockt einen Schuss von Fin Bartels mit der Hand. Der Schiedsrichter zeigt ohne zu zögern auf den Punkt. Alexander Mühling trifft zum 1:0 für die Störche.

Was sagen die Coaches?
  • Klar Strafstoß
  • Eher Strafstoß
  • Eher kein Strafstoß
  • Klar kein Strafstoß

0 Teilnehmer

  1. Spieltag, Holstein Kiel - VfL Bochum

Beim Versuch, eine Flanke zu klären, verschätzt sich Armel Bella-Kotchap und erwischt den Ball nicht mit dem Kopf, dafür aber mit der Hand. Der VAR schaltet sich ein und nach Sichtung der Bilder entscheidet Schiedsrichter Schröder auf Strafstoß, den erneut Mühling verwandelt.

Was sagen die Coaches?
  • Klar Strafstoß
  • Eher Strafstoß
  • Eher kein Strafstoß
  • Klar kein Strafstoß

0 Teilnehmer

  1. Spieltag, SV Sandhausen - Holstein Kiel

Einen Schuss der Kieler blockt Diego Contento mit der Hand. Nach Ansicht der Videobilder entscheidet Schiedsrichter Jöllenbeck auf Strafstoß. Da Mühling bereits ausgewechselt ist, tritt Janni Serra an und verwandelt.

Was sagen die Coaches?
  • Klar Strafstoß
  • Eher Strafstoß
  • Eher kein Strafstoß
  • Klar kein Strafstoß

0 Teilnehmer

  1. Spieltag, Fortuna Düsseldorf - Holstein Kiel

Serra wird im Strafraum von Danso zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entscheidet sofort auf Strafstoß. Mühling verwandelt zum 1:0 für Kiel.

Was sagen die Coaches?
  • Klar Strafstoß
  • Eher Strafstoß
  • Eher kein Strafstoß
  • Klar kein Strafstoß

0 Teilnehmer

  1. Spieltag, Holstein Kiel - Würzburger Kickers

Eine Kieler Hereingabe faustet der Würzburger Keeper weg, wobei es auch zum Kontakt mit dem Kieler Lee kommt. Schiedsrichter Siewer wertet das als Foulspiel und zeigt auf den Punkt. Mühling verwandelt gewohnt sicher zum 1:0 Siegtreffer.

Was sagen die Coaches?
  • Klar Strafstoß
  • Eher Strafstoß
  • Eher kein Strafstoß
  • Klar kein Strafstoß

0 Teilnehmer

  1. Spieltag, Holstein Kiel - Erzgebirge Aue

Porath dringt von links in den Strafraum ein und fällt über das ausgestreckte Bein des Auer Verteidigers. Der Schiedsrichter entscheidet sofort auf Strafstoß. Mühling trifft.

Was sagen die Coaches?
  • Klar Strafstoß
  • Eher Strafstoß
  • Eher kein Strafstoß
  • Klar kein Strafstoß

0 Teilnehmer

  1. Spieltag, VfL Bochum - Holstein Kiel

Eine Kieler Flanke berührt der Bochumer Verteidiger minimal mit dem weit ausgestreckten Arm. Der Schiedsrichter entscheidet sofort auf Strafstoß. Wieder verwandelt Mühling.

Was sagen die Coaches?
  • Klar Strafstoß
  • Eher Strafstoß
  • Eher kein Strafstoß
  • Klar kein Strafstoß

0 Teilnehmer

  1. Spieltag, Karlsruher SC - Holstein Kiel

Heise bringt Porath von hinten zu Fall. Der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Punkt. Mühling. Tor.

Was sagen die Coaches?
  • Klar Strafstoß
  • Eher Strafstoß
  • Eher kein Strafstoß
  • Klar kein Strafstoß

0 Teilnehmer

Ich hoffe mit dem Bildmaterial kann man arbeiten. Ist immer ein bisschen nervig, die gifs zu erstellen (wer hier ein gutes Tool hat, mit denen man youtube zu gif machen kann, gerne her damit), deshalb habe ich oft nur eine Einstellung genommen. Ich denke, aber dass man in den meisten Szenen einen guten Blick hat.

13 „Gefällt mir“

Und du hast den größten Skandal Elfmeter seit Einführung des VARs gegen Rot Weiß Essen auch noch weggelassen ;)

War dir wohl zu eindeutig oder :D ?

1 „Gefällt mir“

Nein, habe mich auf die Liga beschränkt, der war ja im DFB Pokal.

1 „Gefällt mir“

Ist auf jeden Fall ein schönes Special :) Echt ein paar komische Dinger bei, den im Pokal hättest du ja als Bonus reinpacken können :stuck_out_tongue_winking_eye:

4 „Gefällt mir“

Puh, insgesamt ist das Verhalten der (Die Sportvereinigung) KSV schon sehr nah an der Aufstiegssaison von Düsseldorf, als bei denen Schwalben- Beister jeden Kontakt zur Schinderei nutzte. Dennoch viele Ellos dabei, die man geben kann/sollte.

Grundsätzlich: Wie ich es hasse, wenn Spieler leicht berührt werden und dann so tun als ob sie gerade ins Bein geschossen wurden. Man kann auch hinfallen ohne den Heldentod zu sterben.

2 „Gefällt mir“

Vollkommen richtig, wenn man sich darauf verlassen könnte, dass der Schiedsrichter das auch richtig bewertet oder zumindest überprüft.
Selbst in der Kreisklasse galt früher schon, wer am lautesten schreit, bekommt den Freistoß.

1 „Gefällt mir“

Okay. Bevor dann morgen die EM startet gibt es hier noch die Auswertung des Holstein Kiel Specials.

Handspiel Jean Zimmer: Laut Regel ist ein Handspiel nicht strafbar, wenn die Hand sich im Moment des Handspiels zwischen Körper und Boden befindet und zum Abstützen dient. Das greift in diesem Fall in meinen Augen aber nicht, da Zimmer schon komplett am Boden ist und die Hand hinter sich her zieht. Daher ist das für mich eher Strafstoß. Insgesamt hätten hier auch die meisten Coaches, nämlich 67%, auf den punkt gezeigt.

Foulspiel an Bartels: Joah, Puh. Ich denke die Reaktion von Bartels, der einfach aufsteht und weiter spielt, sagt hier schon viel. Vielleicht berühren sich die beiden Spieler leicht, als Bartels den Laufweg kreuzt. Allerdings hat er da dann auch schon keine Ballkontrolle mehr. Alles in allem ist das für mich eher kein Strafstoß. Hier waren aber auch nur 2% der Coaches auf der Seite des Schiedsrichters.

Handspiel Simon Falette: ich denke, das ist das Musterbeispiel von „Arm über Schulterhöhe“ und „Vergrößert Körperfläche unnatürlich“. In meinen Augen daher ein klarer Strafstoß. Auch hier war das Community-Ergebnis mit 91% pro Elfer relativ eindeutig.

Handspiel Bella-Kotchap: Klar ist, dass der Arm da eben im Rahmen der Kopfballbewegung ist. Nach der neuen Handregel wäre es also wohl kein Strafstoß gewesen. Nach der alten muss ich den in meinen Augen allerdings eher geben, weil der Arm eben sehr weit vom Körper weg gestreckt ist und der Ball lange unterwegs ist, bevor er ihn an die Hand bekommt. Daher für mich eher Strafstoß. 69% der Coaches hätten hier auch auf den Punkt gezeigt. Macl nicht.

Handspiel Contento: ich finde es ehrlich gesagt sehr schwierig, zu erkenne, ob der Ball den Arm im strafbaren Bereich (Höhe Achselhöhle) trifft, oder nicht doch leicht darüber. Daher fällt mein Votum hier für „eher Strafstoß“ aus. 75% der Coaches sahen den Treffer wohl recht klar am strafbaren Teil des Arms und votierten deshalb für einen klaren Strafstoß.

Foulspiel Danso an Serra: Das für mich überraschendste Ergebnis. In mienen Augen trifft Danso Serra klar mit dem Knie in der Wade und spielt dabei absolut nicht den Ball. Für mich ein richtig dummes Ding vom Düsseldorfer und ein klarer Strafstoß. Die Community sieht es aber anders und votiert hier mit 63% gegen den Pfiff.

Foulspiel Würzburger Keeper: In meinen Augen eine klare Fehlentscheidung und sehr verwunderlich, dass es hier keinen VAR Einsatz gab. Der Torwart spielt mit den Fäusten klar den Ball und anschließend prallen lediglich die Körper der beiden Spieler aneinander, wie es in jedem Luftkampf nunmal passiert. Das ist absolut gar nichts und daher auch klar kein Strafstoß. Hier hätten auch nur 7% der Coaches auf den Punkt gezeigt.

Foul an Porath die Erste: Auch hier sieht man bereits an der Reaktion des Verteidigers ganz gut, was Sache ist. Nicht nur, dass er nicht protestiert, er schlägt sogar selbst die Hände über dem Kopf zusammen und ärgert sich über seine Dummheit. Porath hätte hier in meinen Augen nicht fallen müssen, man sieht deutlich, dass er sogar noch einen Schritt macht nach dem Foul und dann wohl realisiert, dass er getroffen wurde. Das ändert aber in meinen Augen am Foulspiel nichts und deshalb ist das für mich ein klarer Strafstoß. 68% der Coaches hätten hier auch Strafstoß gegeben, da hätte ich ehrlich gesagt mit mehr gerechnet.

Handspiel Bochumer Verteidiger: Hier ist natürlich die wichtigste Frage ob der Ball überhaupt die Hand berührt. Da muss ich zugeben, dass man das in dem gif nicht gut erkennen kann, ich erinnere mich aber, dass das damals bei Sky gut aufgelöst wurde. Dass die Hand da oben mal überhaupt nichts zu suchen hat, ist denke ich unstrittig. Daher ist auch das für mich ein klarer Strafstoß. Auch hier stimmte die knappe Mehrheit (60%) für den Elfer.

Foul an Porath die Zweite: auch das ist für mich ein unstrittiges Ding. Der Karlsruher verteidiger tritt Porath beim Versuch, an den Ball zu kommen, voll gegen den Oberschenkel. Daher ein klarer Strafstoß. Hier gab es größtenteils Einigkeit in der Community. 88% hätten auch auf den Punkt gezeigt.

Ergebnis des Sofa Votings: 7/10 Strafstößen waren korrekt. Lediglich dreimal wurden die Kieler bevorzugt.

13 „Gefällt mir“

Hier scheinen einige talentiertere Referees als Tobias Stieler unterwegs zu sein.

Europameisterschaft, Gruppenphase 1. Spieltag

  1. Handspiel Mehmet Celik (Türkei)

Direkt im ersten Spiel gab es den ersten Hand-Aufreger. Nach einer Hereinhgabe bekommt der Türke Celik den Ball aus relativ kurzer Distanz an den vom Körper weggestreckten Arm. Die Italiener fordern natürlich Strafstoß, doch der niederländische Schiedsrichter Makkelie entscheidet auch nach Rücksprache mit dem VAR nicht auf Strafstoß.

Was sagen die Coaches
  • Klar Strafstoß
  • Eher Strafstoß
  • Eher kein Strafstoß
  • Klar kein Strafstoß

0 Teilnehmer

  1. Abseits Romelu Lukaku (Belgien)

Nach einer Flanke von Mertens steht Lukaku eigentlich klar im Abseits. Doch Semenov versucht noch zu klären und dadurch entsteht nach Auffassung des spanischen Schiedsrichters Lahoz eine neue Spielsituation. Lukaku erzielt aus dieser Position das 1:0 für die Belgier.

Was sagen die Coaches?
  • Klar strafbares Abseits
  • Eher strafbares Abseits
  • Eher kein strafbares Abseits
  • Klar kein strafbares Abseits

0 Teilnehmer

  1. Foulspiel Mats Hummels (Deutschland) an Kylian Mbappé (Frankreich)

Nach einem langen Ball von Benzema nimmt Mbappé Hummels auf 30 Metern 40 Meter ab und ist klar vor dem Deutschen am Ball. Als Mbappé in den Strafreum eindringt grätscht Hummels von hinten durch Mbappés Beine nach dem Ball. Der spanische Schiedsrichter Carlos de Cerro Grande entscheidet auf „Ball gespielt“ und somit kein Strafstoß. Auch der VAR hat offenbar keine Einwände.

Was sagen die Coaches?
  • Klar Strafstoß
  • Eher Strafstoß
  • Eher kein Strafstoß
  • Klar kein Strafstoß

0 Teilnehmer

10 „Gefällt mir“

WeNn DeR VaR kOmMt, ÜbEr WaS sOlLeN dAnN dIe StAmMtIsChE nOcH dIsKuTiErEn?

11 „Gefällt mir“

Lukaku Treffer ist halt auch mal wieder ein Paradebeispiel dieser saudoofen Abseitsregelung bezüglich „passives Abseits“ und „neuer Spielsituation“.

Nach Regelwerk ist das wahrscheinlich alles völlig in Ordnung so, weil der Russe ja eine „bewusste und gezielte Abwehraktion“ versucht - ändert halt nix daran, dass der Lukaku nur deswegen an den Ball kommt, weil er meilenweit im Abseits stand…
Da gehört die Regel einfach auch endlich mal überarbeitet.

18 „Gefällt mir“