Der Fußball-und-sonst-so-Thread - toll eingeritzte Hoden

Daniel Frahn packt einen wirklich sehenswerten Volley aus. Selten so eine Flugkurve gesehen.

10 „Gefällt mir“

Durch die Freundschaft zwischen HSV und Rangers haben wir mittlerweile einen guten Kontakt zu einigen Rangers Fans und auch zu den Ultras. Die haben uns schließlich mit Karten versorgt.

1 „Gefällt mir“

Hier passt es vermutlich am Besten für alle:

Man kann sich ab sofort auf Tickets für das Europa League und das Champions League Finale bewerben.

Das Ganze läuft bis zum 16.4.

Man kann sich auf bis zu 4 Tickets bewerben. Und man kann auch „sein“ Team angeben.

1 „Gefällt mir“

Wie oft sollen Finalspiele im Wembleystadion stattfinden?
UEFA/FIFA: Ja!

1 „Gefällt mir“

In Saudi Arabien wurde ein Spieler von einem erbosten Fan von der Tribüne aus ausgepeitscht :uirre:

1 „Gefällt mir“

Fundstück auf FB. Die politische Einordnung von Fußball-Klubs. Anmerkungen zu den deutschen Klubs?

2 „Gefällt mir“

Der linke Eliten-Klub aus München :thinking:

Werden da die Vereine und deren Wirken/Ausrichtung beurteilt oder deren Anhängerschaft?

Sieht schon etwas wild aus.

Und warum ist Nazio auf einer Höhe mit den 60ern? :man_shrugging:

Für diesen Kackverein müsste man eigentlich die Grafik 5 Meter nach rechts erweitern…

Aber seit wann ist der HSV stramm rechts und dann auch noch elitär?

Wurde Inter Mailand nicht gegründet, weil der elitäre AC Milan bestimmte Spieler aus rassistischen Gründen nicht aufnehmen wollte? Und dann ist Inter jetzt der rechteste, elitärste Club, während der AC im gemäßigt linken Proletariat liegt?

Arsenal nicht weiter im elitären Bereich und so weit links?

Feyenoord im linken Spektrum?

Beitar Jerusalem ist auf jeden Fall richtig dort so ganz weit rechts.

Denke es geht da wirklich um die Fanszenen und da ist die Bayern Szene so weit links schon richtig.

Früher Teil des Alerta Networks, jedes Jahr beim Mondiali Antirazzisti und auch nur mit anderen linken Szenen befreundet.

Ist aber Roma echt so weit rechts? Hätte die eher als politischen Gegenpol in der Stadt eingeschätzt. Wobei die meisten Fanszenen in Italien eher rechts einzuschätzen sind. So ein Beispiel wie Livorno die ganz stramm links sind haste in Italien eher selten.

Das ist ein ganz nettes Diagramm zur groben orientierung und ist, denke ich, eine Mischung aus einschätzung der Fanszenen und Historie der Vereine.
Dass das keine tiefe analyse ist,sollte klar sein und obendrein dürfte es schon einige Jahre alt sein. Livorno ist ja inzwischen ganz weg und die 1860 sollte man wohl eher die Nazikogge von setzen.
Aber als ersten Eindruck,wenn man einen Verein noch booby kennt,ich es schon recht nützlich …

Ich gehe seit einem Vierteljahrhundert zu (Auswärts-)Spielen von 1860. Mir ist dort noch nie eine als rechts einzuordnende Parole, kein Aufkleber, kein irgendwas untergekommen. Und mir ist auch davon ab kein Fall bewusst, der mal durch die Medien gegangen wäre. Warum also 1860 besonders rechts sein sollte, ist für mich absolut unverständlich. Wahrscheinlich ist es eher ein „wenn wir dir Bayern links oben einordnen, dann muss der Stadtrivale halt rechts unten sein“

Edith: Okay also laut einem Spiegel-Bericht aus dem Jahr 2011, bzw. einem der SZ aus dem Jahr 2012, gab es wohl mal eine kleine aber lautstarke Gruppierung in der Fanszene. Dagegen scheint sich die große Mehrheit der Fanszene und der Verein aber klar gegen aufgelehnt zu haben.

Diskussionsgrundlage:

Noch nix zu Wrexham? Nächster Aufstieg…

1 „Gefällt mir“

Ach schau, ich wollte gerade etwas dazu schreiben, weil ich gestern Abend die zweite Staffel ‚Welcome to Wrexham‘ beendet habe und mir völig unklar ist, ob das schon wie selbstverständlich von allen Fußballfreunden geschaut wurde oder eher ein Geheimtipp ist.

Ich möchte die gesamte Reihe (also auch die erste Staffel über die Saison vor zwei Jahren) wirklich jedem ans Herz legen, der sich für Fußball und gut gemachte Dokus interessiert. Es wird sehr viel Augenmerk auf die Geschichte der Stadt und des Clubs gelegt, zudem lernt man sehr viele Spieler, Fans und Organisatoren des Ganzen ausführlich kennen. Natürlich stehen Ryan Reynolds und Rob McElenny im Mittelpunkt, aber eher als Erzähler, denn als Protagonisten. Und wenn Ryan Reynolds eher der typische (gutmeinende, aber sich etwas zu gut auskennend gebende) Neu-Fan ist, merkt man seinem Kumpel an, dass er sich in Sportfanatismus und Fußball wirklich auskennt.
Es macht sehr viel Freude, diese Geschichte um Wrexham zu verfolgen und auch wenn mein missgünstiges Ich dem Hype um das „Projekt“ zunächst alles Schlechte wünschen wollte, muss ich feststellen, dass da gute Menschen mit zu viel Geld eine schöne Sache aufbauen… Ich trällere auch gerne diesen Knallersong der lokalen Band vor mich hin oder besinge Paul ****ING Mullin (Minispoiler: Der hat als guter working class guy einen mini-Skandal produziert als er auf Insta seine neuen Treter vorgestellt hat, auf die er „FUCK the TORIES“ gepinselt hatte…)

5 „Gefällt mir“

:bgiggle:

Der Regelnerd in mir kann hier nicht lachen. Hier kann man nicht einfach das Spiel weiterlaufen lassen, sondern es muss indirekten Freistoß und gelb für den Schützen geben, weil er unzulässig verzögert und antäuscht :rtfm:

2 „Gefällt mir“

grafik

:ka:

2 „Gefällt mir“

Darum geht es:

Edit: doofes LaLiga Einbettungsgedöns :rolleyes:

Ab 2:37 jedenfalls.

2 „Gefällt mir“