Civilization - Nur noch eine Runde...

Um dem Trend zu mehr monothematischen Threads zu entsprechen, hier mal ein eigener zur Welteroberungssimulation von Sid Meier. Und eigentlich auch nur, weil es aktuell mein Eskapismus-Spiel für unter der Woche geworden ist und ich einen weiteren Ort brauche, um mögliche Kritiken ablassen zu können. Zuletzt ein sehr vergnügliches Spiel als Mvemba a Nzinga gehabt und dort Kongo zur kulturellen Großmacht und Tourismus-Hotspot gemacht. Natürlich alles super stupide, aber diese Geschichten, die sich im eigenen Kopf entspinnen und nur für einen selbst Sinn ergeben, das hat schon eine merkwürdige Faszination auf mich. Ein Beispiel: Ich hatte dieses Mal zwei Zivilisationen mehr als standardmäßig eingestellt hinzugefügt, was in einer Map resultierte, die unter Gesichtspunkten des Mindestabstandes Söders schlimmster Alptraum gewesen wäre. Hier hatte ich mich nun niedergelassen und auch freundschaftliche Bande zu meinen Nachbarn Sumer und Ungarn geknüpft. So jedenfalls mein Glaube. Was sich nach dem zweiten Überraschungskrieg Ungarns an meine Adresse womöglich als Irrtum herausstellte. Allein, durch meinen Vorsprung in Wissenschaft und Kultur, sowie Bevorzugung der umliegenden Stadtstaaten, konnte ich beide Angriffe binnen kürzester Zeit beenden. Und alle künftigen. Denn es könnte sein, dass ich nach zweiter Attacke auf mich etwas sehr angefasst war und Matthias Corvinus jede bis auf seine kleinste Stadt abnahm und jene ohne jegliche Annehmlichkeiten ließ. Ab da war ich jedoch wieder das goldene Licht der Welt und mehrere Runden später verdienter Sieger.


(Keine Covid-Kurve)

Bild
:gut:

7 Like

Ich erkenne es nicht sofort: CIV VI nehme ich an? Bin damit nicht richtig warm geworden und spiele lieber V weiter.

1 Like

Richtig, CIV VI. Was macht V für dich besser? Wie weite Teile des Forums überlege auch ich, ob ein Gaming-Rechner nicht eine lohnende Anschaffung darstellen würde (auch wenn Crusader Kings III das Hauptargument liefert) und könnte dann ggf. 2021 auf Teil V ausweichen.

1 Like

Civ5 spiele ich seit knapp zwei Jahren immer wieder mal. Und auch wenn ich mich bislang nur mit der KI messe, wird es nach etwa 300 Spielstunden noch nicht wirklich langweilig. Zudem könnte mich Vox Populi (Community Balance Patch) - laut vielen die beste Civ-Version aller Zeiten - noch eine Weile bei Laune halten, bis ich Civ6 in Erwägung ziehe.

1 Like

Ich bin da zu sehr Gewohnheitstier und habe CIV VI wahrscheinlich noch nicht genug Zeit gegeben. Nach den ersten Eindrücken gefallen mir kurz gesagt ein paar Dinge nicht:

  • Optik (zu bunt)
  • Stadtmanagement (Mikromanagement bei der Auswahl und Zusammensetzung der Felder)
  • Nicht mehr als eine Truppe auf einem Feld
  • Verbrauch der Arbeiter
  • Straßenbau

CIV V mit DLCs war für mich ein fast perfektes Spiel. Die Änderungen in CIV VI sind durchdacht und die Serie muss sich ja auch immer ein Stück weit neu erfinden, meins ist es nicht so.

4 Like

Civilization VI übrigens jetzt für 15€ im Steam Sale. Bin aus den von Remsen angeführten Gründen auch lange bei Civ V geblieben, aber jetzt werde ich dann doch schwach. Zusammen mit allen Erweiterungen dann 40€, auch im Sale. Civilization dann tatsächlich die Spielreihe, in die ich - nach FIFA - am meisten Zeit investiert habe. Das wird einem ja auch immer ganz nett aufgeführt bei Steam, die Scham wird ja jedes Jahr größer. :usad:

3 Like

Im April erscheint mit Humankind ja ein ziemlich dreister Civ Klon, entwickelt von Amplitude (Endless Space) und vertrieben von Sega. Was den Titel aber für einige (wie mich) interessant machen dürfte, ist dass er neben MacOS und Windows auch auf Google Stadia erscheinen wird und die ressourcenaufwändige Berechnung somit ausgelagert wird.

2 Like

Warum dreist? Konkurrenz belebt das Geschäft.

1 Like

Weil sie zwar betonen, dass sie auch viele Änderungen zu Civ im Programm hätten, jedoch überwiegen die Gemeinsamkeiten die Unterschiede bei weitem.
Anders ist letztlich nur die Art des Epochenaufstiegs und die Berechnung des Gebiets.
Es sieht trotzdem sehr gut aus und ich bin sehr gespannt drauf, wie es wird.

Civ ist halt - ähnlich wie Diablo - zu einem Genre geworden. Finde ich super, dass sich endlich jemand ranwagt, nachdem mir das 6er nicht so gefallen hat. Habs auf der Wishlist.

1 Like

Habe mir das Video jetzt Mal angeschaut. Also ich muss dann doch sagen: das ist vom Konzept ja fast identisch, ein wenig mehr Innovation / Andersartigkeit hätte ich mir dann doch gewünscht.

Es sieht ganz gut aus, ja, aber Comic / Zeichenstil ist nicht ganz so mein Fall. Ich hätte lieber eine realistischere Darstellung statt Zeldamodus.

Aber gespannt bin ich. Und ich denke schon, dass man für CIV VII nun weiss, dass man sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen kann, vielleicht wagt ja auch Sid Mal was (ist der eigentlich noch mit dabei?).

1 Like

Da LHW die CIV VI-Erweiterungen ins Spiel gebracht hat, ein kurzer Erfahrungsbericht zu meinem letzten Spiel als Babylon bzw. deren einzigartiger Fähigkeit „Enuma Anu Enlil“, die ich natürlich nicht noch einmal nachschlagen musste. Kurz gesagt erlaubt sie es, mittels eines (einer?) ausgelösten Heurekas die komplette Forschung für eine Technologie abzuschließen (und nicht nur einige Prozent). Als Malus gilt es, 50% der Wissenschaft/Runde wettzumachen. Letzteres macht es nun gerade zu Beginn langwierig, da die ersten drei Technologien keine Heurekas besitzen. Hat man die dann aber erforscht, kann man dank Ersteres eine irrsinnige Geschwindigkeit an den Tag legen. Um es noch etwas nerdiger zu machen ein Beispiel: Erlegt man mit einem Schleuderschützen einen Barbaren schaltet man die Bogenschützen frei. Hat man drei (aus dem Gedächtnis) Bogenschützen, werden wiederum Armbrustschützen und bei zwei Armbrustschützen Bombarden freigeschaltet. Hat man dann noch Salpeter erforscht, kann man mit Einheiten ins Gefecht ziehen, die denen der übrigen Zivilisationen weit überlegen sind. Zum Schluss sah mein Spiel dann so aus, dass mein „befriedeter“ Kontinent auf erneuerbare Energien umsattelte, während meine Riesigen Kampfroboter und übriges Militär den Nachbarkontinent von den Vorzügen meiner Regierung überzeugte.

Kurzum: Es ist schon einigermaßen unfair. Gab es solche Zivilisationen auch in CIV V?

Impressionen:

Das ist lustig, weil es vermutlich mein erster Sieg auf der Stufe von Cäsar war. Als Hammurabi. Warum denn auch nicht? :ka:

2 Like

„Some people hate the English. I don’t. They’re just wankers. We, on the other hand, are colonized by wankers. Can’t even find a decent culture to be colonized by.“

Hatte dieses Mal gewürfelt, welchen Anführer bzw. wessen Nation ich spielen soll und bin im dritten Anlauf bei Schottland gelandet. Und muss sagen, dass es vielleicht nicht das erfolgreichste, wohl aber eines der spaßigsten Spiele war. Schottlands Städte profitieren ja davon, wie glücklich die Bürger sind, was dann zu einem Spiel mit wenigen, dafür aber großen Städten, vielen Luxusgütern und Fokus auf Unterhaltungskomplex, Industriegebieten und Campus führte. Direkter Nachbar war Gandhi, was immer für etwas Unruhe sorgt. Konnte schlussendlich aber mit Ausnahme Schwedens mit jeder anderen Zivilisation eine Allianz schmieden, weshalb ich mich das ganze Spiel über auf Städtewachstum und nicht auf Kriegsführung fokussieren konnte. Nicht, dass es die Schweden nicht darauf angelegt hätten - die verdammten Schweden. Schlussendlich hatte ich dann zwischen Kultur-, Diplomatie und Wissenschaftssieg wählen können; die Aussicht, dass Schotten als erste Nation auf dem Mars landen bzw. zu einem Exoplaneten aufbrechen hatte dann für mich die größte Komik.

4 Like

Ich war ziemlich überrascht, als mir @Randy_River die Tage sagte es gäbe ein „richtiges“ CIV für die Konsole. Ich zocke ja schon eine ganze Weile (aus diversen Gründen aktuell nicht am PC) und wurde direkt hellhörig. Kannte ich bisher nur dieses „CIV Revolution“, was ja nicht so der Burner war.

Was habe ich für Zeit in CIV I - III und insbesondere auch Colonization investiert. :love:. Aber seit dem kein CIV mehr gezockt.

Gestern dann festgestellt, dass es aktuell gerade (bis nächsten Donnerstag) für 12,49€ auf der PS4 im Angebot ist:

Anschließend noch die RBTV Videos reingezogen, in denen Nils das Game auf der PS4 anzockt und richtig Bock drauf bekommen:

Was ich nicht so genau verstanden habe, ist das mit den Add-ons. Nils erwähnte eingangs des ersten Videos das diese bei der PS4-Version mit dabei wären. Das glaube ich irgendwie nicht. Im Store ist da nämlich noch einige aufgeführt. Und sind die wirklich so sinnvoll und nützlich?

Hier mal alle auf der PS4 im Store angebotenen Add-ons in der Übersicht:

Da gibt es einmal so verschiedene „Nationen-Packs“, dann die zwei Erweiterungen „Rise & Fall“ sowie Gathering Storm" (von denen Nils scheinbar sprach) sowie den Seasons Pass „New Frontier Pass“. Alles etwas unübersichtlich.

Sind diese oben aufgeführten Nationen denn im Seasons Pass oder den Erweiterungen enthalten oder komplett zusätzlich?

Und zockt noch wer von euch auf der PS4 oder seid ihr alle auf dem PC unterwegs?

In aller Kürze:

  • in der €12,49-Version sind eine Handvoll Nationen und allem Anschein nach die m.W.n. sonst einzeln zu erwerbenden Packs Mitte unten bzw. Mitte rechts enthalten
  • die Erweiterung Rise & Fall bzw. Gathering Storm sind darin nicht enthalten; keine Ahnung, wann das mal anders gewesen sein sollte, aber die müsstest du dir separat kaufen
  • alle übrigen Nationen-Packs sind Bestandteil des New Frontier-Passes; heißt, du müsstest entweder die Packs einzeln kaufen oder direkt den Pass erwerben; wenn man mal alle ausprobieren möchte, macht der Pass vermutlich am meisten Sinn.

Das mal zur generellen Einordnung. Über Nutzen bzw. Sinnhaftigkeit mag man sich nun sicherlich streiten, ich habe bislang mit allen meinen Spaß gehabt. Mein Tipp: Probiere dich erst einmal im Vanilla Game aus und schau, ob es Laune macht. Wenn du mit dem Look gar nicht warm wirst, bringen dir auch die besten Erweiterungen nichts. Sofern du Spaß hast und es Rise & Fall einzeln zu erwerben gibt (schaut aber nicht danach aus), sollte man das vermutlich als nächstes kaufen; aus dem Gedächtnis hat das schon viele Aspekte verbessert. Falls nicht, dann die beiden Add-ons zusammen und zur Not anfangs Gathering Storm deaktivieren. Zuletzt, wenn dein Hunger noch nicht gestillt ist, den Pass kaufen (vermutlich ist dann auch die noch zu veröffentlichende letzte Nation enthüllt). Da gibt es schon einige coole Mechaniken wie bspw. Secret Societies oder ganz neu Monopolies and Corporations, mittels derer man neue Kombinationen ausprobieren kann.

1 Like

Was man noch dazu sagen muss, die Steuerung ist großartig für die Konsole umgesetzt. Bis Civ V war ich immer am PC unterwegs, aber dann ist das Thema Gaming PC bei mir ausgelaufen und Teil VI hab ich dann für PS4 geholt und war wirklich komplett positiv von der Steuerung über das Pad überrascht.

2 Like

Also die Erweiterungen habe ich mir dann doch direkt gegönnt. Nils hatte es in seinem Video bereits erwähnt und in der Civilization Community Gruppe auf der Playstation wurde das quasi auch geraten.

Und die Steuerung ist echt mega gut. Man wieso hatte ich das Game nicht vorher auf dem Schirm? Ich bin positiv überrascht und freue mich auf mehrere Runden Civilization auf der Konsole. :love:

Das ich mir jetzt Civilization nochmal für die Switch geholt habe, geht auf eure Kappe!

2 Like

Leider gibt es wohl auf der PS4 Probleme mit dem Multiplayer bei einigen Spielern. Diese können keinen Partien beitreten. Beim Versuch erhalten sie eine Fehlermeldung. Und wenn sie selbst eine Partie eröffnen, können keine anderen Spieler joinen.

Ich habe glücklicherweise dieses Problem nicht. Aber @Randy_River und @SaschG34 mit denen ich unter anderem im Multiplayer zocken wollte, haben dieses Problem.

@die anderen PS4-Civ-Zocker: Kennt oder habt ihr dieses Problem und ist euch eine Lösung bekannt?

1 Like

Klingt für mich nicht nach einem Konsolenproblem, sondern eher um nicht geöffnete Ports im Router:

https://portforward.com/sid-meiers-civilization-vi/

2 Like