Snooker - Where's the Cue Ball going?

Ich hoffe mal, es gibt genug Interessierte, um den wenigstens ein wenig am Leben zu halten.

Jordan Brown hat sich doch tatsächlich die Welsh Open geangelt. So einen Underdog-Sieg wirds wohl eine ganze Weile nicht mehr geben. Bei den Buchmachern stand er Anfang der Woche bei 750-1.
Unfassbare Nerven, sich das Ding in einem Break im Decider zu holen - direkt nachdem O’Sullivan sich durch wohl eine der besten Clearences, die ich bisher gesehen habe, dahin gerettet hatte.
Damit geht es für beide auch direkt unerwartet nächste Woche in der Players Championship weiter.

1 Like

Die '92er werden wohl nie nachlassen. Ronnie direkt im nächsten Finale, Higgins macht nach Brown auch mal eben Selby 6-0 weg und kassiert dabei, wenn ich das richtig gehört habe, die wenigsten Punkte in einem übertragenen Best-of-11 Match aller Zeiten. Selby hat über die 6 Frames hinweg gerade mal für 7 Punkte gepottet.

Wilson - Higgins morgen im zweiten Halbfinale könnte aber ein schönes Highlight werden. Wilson macht diese Woche auch einen sehr guten Eindruck.

Diese Woche steht mit den Gibraltar Open nicht gerade das größte Turnier des Kalenders an, aber jetzt um 20:00 Uhr gibts mit dem Comeback von Stephen Hendry doch einen der wirklich aufregenden Momente der Saison.
Ich hab da nicht zu große Erwartungen, aber alleine ihn noch mal spielen zu sehen und hoffentlich ein paar Spiele gewinnen, wäre schon super.

Ab heute läuft mit der Tour Championship das letzte große Turnier vor der World Championship im April. Jeden Tag um 14:00 Uhr und um 20:00 Uhr auf DAZN, jedes Match ein großes.

Direkt zum Auftakt jetzt das Rematch zwischen O’Sullivan und Higgins.

Ich muss zugeben seit Ronnie draußen ist macht es nicht mehr so viel Spaß zu schauen. Ich hoffe jetzt auf ein Finale zwischen Selby und Trump. Die restlichen Spieler die da noch dabei sind brauche ich wirklich nicht. Am wenigstens noch Robertson und McGill.

1 Like

Ich hab von den Achtelfinals dann auch nicht mehr viel geschaut.

Selby oder Trump ist aber natürlich Unfug. Ich bin da jetzt voll bei den Beiden im aktuellen Match. Also der Sieger aus Wilson - Robertson soll es bitte holen.

Alle drei vor der WM als klare Favoriten Ausgerufenen damit vor dem Halbfinale raus. Jetzt müsste man eigentlich sagen, das Feld ist komplett offen, aber so wie Selby das bisher runterspielt, sollte er doch die besten Chancen haben, mal wieder den Titel mitzunehmen.

Was für ein schönes Duell zwischen Selby und Bingham. Da gehts um jeden Punkt.

Gott, Selby, er spielt das ja schon matchtaktisch immer wieder überragend und hat ein riesen Safetyspiel, aber man muss es echt mögen…

Und dann legt er sich auch nach so einem Abend bei 5 nötigen Snookern nicht hin.

Das Highlight heute war natürlich Frame 19. Über eine Stunde nur taktieren. :sabber:

Ich muss aber zugeben es fällt schon schwer so einen wie Bingham nicht zu mögen. Das wäre das perfekte Finale gewesen. So hoffe ich dass der Sieger dieses Spiels dann Weltmeister wird.

Go on, Shaun!

Was für ein Clown dieser Murphy. 3 Snooker hinten beim Spiel auf Braun und dann macht er selbst den Fehler.

Das ist bisher das befürchtet unspektakuläre Finale. Selby dürfte sich ins Fäustchen lachen, wie er es bisher schafft, das Spiel stottern zu lassen. Das läuft perfekt für ihn.

Murphy muss morgen in der ersten Session auf jeden Fall 3-4 Frames mal mit einem Break holen und dann möglichst noch was von den Knappen abgreifen, sonst wirds fürchte ich ein klares Ding.

Ganz schönes Drama in Frame 19. Kommt es mir nur so vor oder hat Murphy überdurchschnittlich viele Flukes dabei?

Fiel mir bisher noch nicht im großen Maß auf. Insgesamt fand ich, dass das Glück diese WM einen recht kleinen Einfluss hatte.

Ich hab die Hoffnung auf richtige Spannung inzwischen aufgegeben. Solange beide keine Frame-Winning Breaks zusammenbasteln können, holt Selby das ganz locker. Murphy hat jetzt in 23 Frames nur drei mal keine Punkte gemacht und daraus sage und schreibe drei 75+ Breaks gemacht. Damit bringt man Selby halt dann auch nicht in Gefahr.

Die langen Einsteiger von Murphy könnte ich mir aber den ganzen Tag anschauen.

1 Like

Boah, der Frame eben könnte der Backbreaker gewesen sein für Murphy. Eine relativ einfache rosa verschossen und Selby seine rote fällt gerade so in das Loch.

Am Ende hätten es definitiv beide verdient gehabt zu gewinnen. Selby war taktisch aber ein wenig besser was ihm letztendlich den Sieg gebracht hat. Gerade Frame (ich glaube) 30 war das perfekt zu sehen. Das Bild am Tisch war ganz ganz wild und Selby hat Murphy in den Fehler gelockt und dann den Tisch sagenhaft gecleared.

Ich verstehe auch nicht warum Selby so langweilig sein soll. Ich schaue Snooker auch wegen den taktischen Spielchen und dieser Disziplin dass man mit Absicht vom Tisch geht weil es für einen doch besser ist mal den anderen ran zu lassen.

1 Like