Gaming Laptop gesucht

Hallo,

aus portablen Gründen möchte ich mir einen Gaming Laptop zulegen. Kennt sich da zufällig jemand aus? Tests mit unterschiedlichen Siegern und Auswahl gibt es wie immer zu viel. :smiley:

  • Budget: ca. 1300 €
  • 15 Zoll
  • soll nicht zu sehr nach Gaming Laptop aussehen, also nicht bunt oder zu viel leuchten
  • gespielt wird nichts weltbewegendes, z.B. Age of Empires 2 und PES

In dieser Preisklasse läuft es bisher auf folgende Ausstattung hinaus:

i7 10. Generation
RTX 2060
16 GB RAM

Modelle wären z.B. Omen von HP

oder ein Dell:

https://www.dell.com/de-de/shop/gaming-and-games/inspiron-g5-15-5500/spd/g-series-15-5500-laptop/cng5007sc?view=configurations

Hat jemand vielleicht noch eine konkrete Empfehlung oder bin ich auf dem richtigen Weg mit meiner Auswahl? Muss sonst noch etwas bei der Ausstattung beachten?

Danke

2 „Gefällt mir“

Da häng ich mich doch sehr interessiert mal dran. Gehe davon aus, dass das bei mir zu PES 2022 auch sehr gut ein Thema werden könnte. Hab allerdings in dem Segment weder Ahnung noch Überblick und bin gespannt, ob man mit dem hier genannten Budget etwas bekommt, das hoffentlich auch für die nächsten drei, vier Jahre noch ordentlich ist.

Ich habe letzten Sommer auch einen gesucht und bin zunächst bei einem HP gelandet (Modell weiß ich nicht mehr, aber ziemlich exakte Specs wie der oben verlinkte). Im Endeffekt habe ich ihn zurückgeschickt weil er sehr billig verarbeitet gewesen ist und selbst bei Officearbeiten laut wurde. Die Verarbeitung war jedoch der Hauptpunkt; wenn ich schon so viel Geld ausgebe, dann möchte ich was vernünftiges in der Hand haben. Am Ende habe ich ein bisschen mehr Geld in die Hand genommen und bin beim Razer Blade Advanced gelandet. Von dem was ich so mitbekommen habe, spaltet Razer ganz gerne die Gemüter. Ich persönlich bin jedoch komplett zufrieden. Die Oberfläche habe ich mit einem dbrand Skin bearbeitet. Von Gaming Laptop Design keine Spur mehr.

Mein Punkt: wenn dir Haptik und Optik wichtig sind, würde ich nicht zu HP greifen, zumindest nicht ohne ihn vorher getestet zu haben. Die Specs beim Laptop oben sind für AOE2 und PES overkill. Damit kannst du problemlos Cyberpunk spielen.

2 „Gefällt mir“

Die Razer gehen erst ab 1600 € los, das ist mir dann doch etwas zu viel. Vorher ansehen geht momentan leider nicht. :frowning:
Mit einem jetzigen Overkill bin ich dann wenigstens in 2 Jahren noch gut dabei.

Es kommt da natürlich darauf an was genau du spielen möchtest. 5 Jahre lang wirst du keine AAA Titel mit hohen Anforderungen spielen können, für PES könnte es aber evtl. reichen. Abstriche in Preis/Leistung und Performance müssen bei einem Laptop immer gemacht werden.

Am Ende habe ich mich für diesen Laptop entschieden:

AMD Ryzen 7 4800H
RTX 2060 Refresh

Dazu scheinen die Laptops von Schenker generell gut verarbeitet zu sein, dazu auch leicht und relativ schlank.
Die Lieferzeit beträgt allerdings 3-4 Wochen, deshalb kann ich noch nichts genaueres berichten.

1 „Gefällt mir“

:wink:

Hast du das Teil schon und kannst berichten?

Hi,

der Laptop ist nun seit ca. 10 Tagen im Einsatz. In Sachen Verarbeitung und Leistung gibt es nichts zu meckern. Der Laptop ist auch leicht und schlank, doch das kommt zu einem Preis: Gaming Laptops sind generell schon laut und durch die kompakte Bauweise müssen die Lüfter noch mehr arbeiten, um die Wärme nach außen zu bringen. Ohne Kopfhörer ist Spielen nicht wirklich möglich. Beim Surfen oder Netflix ist der Laptop aber komplett leise.
Preis/Leistung für die Hardware ist auf jeden Fall kaum zu schlagen.

3 „Gefällt mir“

Hab nun vor mittlerweile 14 Tagen bei bestware bestellt (in der Bestellübersicht waren 10-14 Tage als Lieferzeit angegeben), seitdem aber keinerlei Infos über den Status erhalten. Gerade dann mal im Chat nachgefragt und die Antwort bekommen, dass diverse Komponenten noch „im Zulauf“ seien und es noch bis zu 14 Tagen dauern kann. Ordentlich sauer gerade. :zensiert:

Welchen Laptop genau hast du dir gegönnt? Bei mir standen 3-4 Wochen da und er kam dann nach 3 Wochen.

Dürfte exakt deine Konfiguration sein.

Habe inzwischen eine 50 €-Gutschrift erhalten. Immerhin. :top2:

1 „Gefällt mir“

Nächster Teil der Saga: Verbunden mit dem Dank für die 50 €-Gutschrift habe ich dann trotzdem noch einmal nach einem präziseren Lieferdatum gefragt. Da hieß es dann plötzlich Ende des Monats. Also nun sogar ziemlich sicher drei statt maximal zwei Wochen mehr.

Ich habe nun storniert und bei Alternate bestellt, wo das Ding für ein bisschen mehr innerhalb von 1-2 Tagen lieferbar ist. Das ist mir der ersparte Ärger und das ewige Warten auf eine neue Statusmeldung jetzt wert.

Dafür, dass bestware sich „Service-Testsieger 2020“ nennt, war das doch extrem schwach. Hätte ich nicht aktiv nachgefragt, hätte ich bis heute keinerlei Infos über den Status erhalten. Lieferschwierigkeiten können ja mal passieren, aber sich dann überhaupt nicht zu melden und mich mit dem Status „Wird ausgeführt“ in der Bestellübersicht hängen zu lassen und mir dann sogar noch einmal ein nicht einzuhaltendes Datum zu nennen, ist schon sehr enttäuschend. Wenngleich der E-Mail-Support recht freundlich war. Sehr ärgerlich. Hätte ich gleich zu Alternate gegriffen, könnte ich wahrscheinlich schon seit zwei Wochen zocken. :down: :down:

1 „Gefällt mir“

LoL, ob ich mir sicher bin diese Unterhaltung fortzusetzen? :_d:

also ich suche nach ne neuen laptop, der aber schon bissl gamingfähig sein soll.
die 2 hab ich rausgesucht. was sagt ihr?

https://www.notebooksbilliger.de/blackweekend/intel+blackweekend/hp+notebooks/hp+pavilion+gaming+17+cd2156ng+718123

tl:dr;

Bei HP würde ich persönlich nochmal einen zweiten Blick auf Lautstärke und Verarbeitung werfen. Mein Rechner ist superlaut und die Tastatur zerbröselt mittlerweile einfach.

Long story long:

Meine Erfahrung mit HP-Notebooks ist bislang sehr durchwachsen @STC - bezieht sich allerdings auch genau auf ein Modell: detected

Da das Gehäuse mittlerweile anders aussieht, gehe ich davon aus, dass durchaus nicht mehr so eine schrottreife Tastatur verbaut, als auch so die ganzen „Spaltmaße“ passender sein werden.

Die Hardware an sich ist okay - allerdings wurde scheinbar über das „Gaming“ Label teuer verkauft, dass der Rechner kein Interesse daran hat, einfach auch mal nicht extrem laut und dafür viel zu lüften.
Zocke ich bspw. via Steam Link im Wohnzimmer, so höre ich den Rechner im zwei Zimmer entfernten Arbeitszimmer trotzdem noch ackern.

Ich hatte nie ein großes Problem damit, dass ich den Lüfter in meinem Rechner höre, allerdings war die HP Schleuder das erste Gerät, bei dem mir das ziemlich auf die Nerven ging.

Nachdem dann auch noch die Tastatur angefangen hat Tasten zu verlieren, habe ich den Alltagseinsatz des Geräts komplett aufgegeben.

1 „Gefällt mir“

Thread rauskram…

Bei mir soll es jetzt auch bald soweit sein u. ich möchte meine zehn Jahre alte Mühle durch einen neuen Gaming-Laptop ersetzen. Für kleinere Zockrunden nach dem Feierabend habe ich die PS5 aber ich würde gerne auch mal wieder etwas anspruchsvollere Stratiegiespiele oder MMOS spielen.

Nur was kaufen? Ist es aktuell überhaupt sinnvoll mich näher umzuschauen wenn gerade der Markt der Grafikarten nach wie vor total überhitzt ist bzw. Modelle (z.B. GTX 3080) z.T. für die dreifache Summe der damaligen UVP „angeboten“ werden? Eigentlich lag mein Preisrahmen naiverweise ebenfalls bei max. 1,5k, aber selbst diese Zielgruppe der „Mittelklasse“ scheint aktuell mit diesem Budget relativ unrealistisch zu sein oder was meint ihr?

Ist es zudem möglich einen profanen Gaming-Vergleich zwischen einem Gaming-Laptop und bspw. einem MacBook zu ziehen oder lässt sich so etwas nicht pauschalisieren?