Der "achtet mal auf xy!" unterbewertete Fußballer Thread

Jeder von uns hat doch so seine Spieler, auf die man große Stücke hält, während sie in der öffentlichen Wahrnehmung noch unbeachtet oder unterbewertet sind.

Hier ist der Thread, um von vertrauensvollen Sofisten vom „Next Big Thing“ zu lernen. Auf den jungen, spielstarken Sechser von Wolfsburg, den noch keiner auf dem Schirm hat. Auf den Innenverteidiger von Burnley, der alles wegputzt und eigentlich reif für Größeres wäre. Oder den 19-jährigen Winger vom Mittelmaßteam der Ligue 1, der alles mitbringt, um der nächste Ribéry zu werden.

Gibt jetzt keine klaren Regeln, für mich geht der 17-jährige Jungspund von Rot-Weiß-Essen genauso klar wie Sabitzer und Guerreiro (ernsthaft, warum sind die beiden in der Wahrnehmung keine absoluten Stars?).

Damit ihr auch wisst, wen ihr bei der nächsten Konferenz beobachten müsst, wenn mal wieder nur Leverkusen gegen Wolfsburg spielt. Und vor allem, damit ihr einen Nachweis für eure Genialität habt, als erster einen Spieler „entdeckt“ zu haben, der danach für 97 Millionen zu Chelsea wechselt. Da wächst der Sofapenis dann automatisch um 2,5 Pixel.

Hab mich neulich darüber mit Kumpels unterhalten und ich finde es echt cool, Anregungen zu haben, auf wen man mal genauer achten sollte.

15 „Gefällt mir“

Mario Balotelli. Serie B Monza. :ugly:
Ich hoffe wirklich für ihn, dass er nochmals die Kurve kriegt. Wohl die allerletzte Chance.

Bin ich hier überhaupt richtig?

1 „Gefällt mir“

Ich fange an mit Silas Wamangituka (oder auch „Wammerl“, wie ich ihn beim letzten FM Save liebevoll genannt habe). Den können VfB Fans bestimmt besser bewerten als ich, aber in den paar Spielen, die ich gesehen habe, war ich schwer angetan.

Augenscheinlich ist die kranke Physis mit einer sehr seltenen Mischung aus Kraft, Größe (fast 1,90m, kann den Ball hervorragend festmachen und abschirmen) und Speed. Was ihn aber besonders macht, ist, dass er das kombiniert mit einer sauberen Technik. Ballführung und Dribbling stachen z.B. gegen Bayern hervor - und das bei hohem Tempo. Dazu, was nun wirklich ungewöhnlich ist für einen Spieler in diesem Alter und mit dieser Physis, scheinen Auge und Entscheidungsfindung schon ziemlich stark. Habe zumindest vergleichsweise wenig dumme Entscheidungen gesehen, wenn ich das z.B. mit Coman vor 2 Jahren vergleiche. Dass er mit 19 bereits Elferschütze bei Stuttgart ist, spricht auch mental für ihn. Dazu gefällt er mir hervorragend gegen den Ball, wo er ein gutes Gespür für Räume hat und mit seinem Speed und den raumgreifenden Schritten die Gegner schon ganz gut ins Schwitzen bringt. Gefühlt deckt er mit seinem Aktionsradius die Hälfte eines Spielfeldes allein ab - offensiv wie defensiv.

In den wenigen Spielen, die ich ihn gesehen habe, sind mir sehr viele positive Dinge aufgefallen und kaum negative. Der wird eine große Karriere machen, zumal Mislintat ihn als ruhigen & angenehmen Zeitgenossen beschreibt.

Denke, der spielt diese und maximal noch nächste Saison beim VfB.

Ein paar Stats zum Abschluss:

  • 2,1 Schüsse pro Spiel - so viel wie Gnabry, und das bei einem deutlich schlechteren Team
  • #7 in Sachen Tacklings unter offensiven Wingern
  • #2 in Sachen abgefangenen Bällen unter offensiven Wingern
9 „Gefällt mir“

Schön, dass man aktuell viel positives über VfB-Spieler liest. Ein paar Ergänzungen von meiner Seite zu Silas.

Vom Bayern-Spiel habe ich noch eine Szene an der Mittellinie in Erinnerung, wo Silas in einen Zweikampf gegen Boateng geht, und Boateng einfach an Silas abprallt und hinfällt. Leider habe ich kein Video von der Szene gefunden.

Saubere Technik würde ich so nicht komplett unterschreiben. Er kann gut dribbeln, Ballführung und Dribbling sind wie du sagst echt gut. Allerdings finde ich, dass er desöfteren deutliche Probleme bei der Ballannahme hat. Oft ist das schon noch sehr zufallsbehaftet, ob er einen Ball gut an- bzw. mitnimmt. Wobei sich das dieses Jahr schon deutlich gebessert hat. In der letzten Zweitligasaison gab es da doch die eine oder andere Szene, wo man sich die Haare gerauft hat, weil er die Ballannahme in einem aussichtsreichen Angriff verbockt hat.

Auch die Entscheidungsfindung hat sich im Vergleich zum letzten Jahr schon erheblich gebessert. Letztes Jahr hat er, wenn er hätte schießen sollen, gepasst oder sich im Dribbling verzettelt, dieses Jahr ist die Entscheidungsfindung da schon echt deutlich besser.

Wo ich ihn tatsächlich total stark finde, ist im Pressing bzw. auch in der Antizipation von Fehlern im gegnerischen Spielaufbau (mit seinen langen Storchenbeinen sicher extrem nervig für die Gegner). Siehe z.B. das Tor gestern gegen Bremen oder auch das 1-0 gegen Nürnberg letzte Saison (auch ein cooler Abschluss):
https://www.youtube.com/watch?v=UKDwODa0iho

Man kann nur hoffen, dass Silas auch die nächste Saison noch beim VfB spielt. Gemeinsam mit anderen Spielern, die man hier im Thread erwähnen kann (Mangala und Gonzalez zum Beispiel), könnte da echt was schönes entstehen.

1 „Gefällt mir“

Ich habe dieses Jahr einige Spiele vom Bayer über 90 Minuten gesehen, darunter auch das Pokalspiel gegen Union live im Stadion, und wer mich immer wieder beeindruckt hat, war Edmond Tapsoba.

Der Kerl ist ein absolutes Tier im Zweikampf, hat ein wirklich blitzsauberes Passspiel und ist brutal schnell für einen Innenverteidiger. Bei den Spielen, die ich gesehen habe, waren auch teils Lucio-esque Vorstöße dabei, das hat schon Spaß gemacht dem zuzusehen. Größtes Manko sind gefühlt die Schludrigkeiten, aber das ist ja nichts, was sich mit der Zeit nicht abstellen lässt.

2 „Gefällt mir“

Ben White von Leeds United.

Falls jemand ein The Athletic Abo hat: The making of Ben White – The Athletic

1 „Gefällt mir“

Toller Spieler, aber solche Arschlochaktionen wie die vom Sonntag beim zweiten Tor könnte er ruhig noch abstellen.

Ja mei, der ist halt erst 21 (nicht 19, @nevermind :slightly_smiling_face:). Und das machte gestern auf mich auch tatsächlich nicht den Eindruck, dass er Werder damit verhöhnen, sondern am ehesten noch ein bisschen mehr Zeit rauskitzeln wollte. Dem war nicht bewusst, wie das ankommt. Das sah man auch in seinen Gesichtszügen danach. Zumindest nehm ich das ihm bzw. Matarazzo ab. Glaub nicht, dass er sowas nochmal macht bzw. machen würde.

11 „Gefällt mir“

Mislintat hat neben dem „Silas macht sowas nicht um die Gegner zu verhöhnen, ersguterjunge“ (was ich ihm auch abnehme) unter anderem auch bemerkt, dass Karl-Heinz Rummenigge dafür sogar mal das Tor des Monats gewonnen hat. Und KHR hat dabei nicht nur vor dem Tor gewartet, sondern den Ball stilecht per Kopf gemacht. Leider aber nicht stilecht kriechend wie auf dem Bolzplatz. :ronaldo:

https://www.youtube.com/watch?v=KHgzm16PCec

2 „Gefällt mir“

Zu KHR passt so eine Arschlochaktion ja aber auch wie Arsch auf Eimer.

4 „Gefällt mir“

Immerhin nicht auf alle viere und dann mit dem Kopf. :ka:

Tapsoba hat tatsächlich noch einige ichhabjanochzeit-Szenen im Spiel. Da singen wir dann immer im Chor: „Ich faaaahr lässig, … faaaaaahrlässig“.

Aber im Gegensatz zu Tah („Germany’s next van Djik“ :geberdim: DAZN WTF) sieht man da imo, dass sich das noch rauswachsen kann.

2 „Gefällt mir“

Naja, die Aussage scheint ja von eurem Trainer zu stammen.

Hab ich auch eben gelesen. Gut, der eigene Trainer wird schon wissen, wen er wie zu kitzeln hat. Dass DAZN das dann so bezugslos als Header nimmt ist aber trotzdem heftig.

Es ist zwar kein aktiver Spieler mehr und passt daher nicht zu 100% hier herein, aber wenn wir über unterbewertete Fußballer reden, führt kein Weg an diesem Typen vorbei.

grafik

Daniel Jensen!
Große Namen im Mittelfeld hat Werder in den 2000er Jahren genug rausgebracht. Diego, Micoud, Özil oder Frings waren Superstars mit internationalem Format. Umso weniger in Erinnerung bleiben die Nebenleute: Ein Frank Baumann, Kapitän der Double Mannschaft, der auf der Sechs souverän und unaufgeregt die Bälle gewonnen und verteilt hat. Ein Tim Borowski, der auf der Halbposition mit seinem überragenden One-Touch Spiel das Spiel schnell gemacht und durch Sturmläufe aus dem Hinterhalt eine unterschätzte Torgefahr dargestellt hat. Und der unterbewertestete von allen: Jensen.
In all den Jahren gab es kaum einen Spieler mit besserer Ballannahme und Technik wie ihn. Vor allem auch dank ihm war der Übergang von Micoud zu Diego fließend, ohne dass Werder seine Torgefährlichkeit einbüßte oder den Spielstil groß umstellen musste. Besonders überragend war dabei sein Auge für den freien Raum bzw. die Bewegung des Stürmers zu antizipieren und einen perfekten Steil- oder Chippass zu spielen. Beim Schreiben dieses Beitrages nervt es mich richtig, dass von damals so wenig Videomaterial zur Verfügung steht. Generell kann ich nur empfehlen, wann immer man alte Werder Clips aus der Zeit sieht, darauf zu achten, ob Jensen beteiligt ist, denn sehr häufig ist das der Fall auch wenn das Tor dann schlussendlich von einem der „großen“ Namen erzielt wird.
Trotzdem habe ich versucht ein paar Beispiele zu finden - leider leider sind mittlerweile viele Videos, von denen ich wusste, dass sie definitiv existieren nicht mehr da.

Eine relativ „einfache“, aber Toreinleitende Spielverlagerung in den freien Raum bei 0:39

https://www.youtube.com/watch?v=fRQBZi4OUrU

Dieser geniale Steilpass auf Klasnic

und natürlich hatte Jensen seine Hände auch beim legendären C-Elf 3-2 Sieg gegen Real Madrid in der Champions League im Spiel.

4:42 - das ist Peak Daniel Jensen! Er kontrolliert einen rausgeschlagenen Ball aus kurzer Distanz perfekt mit der Brust und spielt den Ball ohne Verzögerung über 30 Meter Zentimetergenau in den Lauf von Hunt - genau so, dass Hunt den Ball noch an Casillas vorbeilegen kann, ohne dass dieser beim Rausstürmen den Ball klären kann.

Wenn man Schwächen anführen möchte, dann ist das wohl einerseits seine vergleichsweise geringe Torgefahr - Fernschüsse wie gegen Zagreb sah man äußerst selten und auch sonst hat sich Jensen selten im Strafraum aufgehalten.

https://www.youtube.com/watch?v=HS_JSWXidEE&t=181s

(3:00)

Andererseits hatte Jensen leider zu häufig mit kleineren Verletzungen zu kämpfen und hätte noch viel mehr Spiele absolvieren können. Als Werder-Fan blutet mir zudem das Herz, dass er sich in seiner letzten Saison mit Schaaf überworfen hat und somit nie sein „Abschiedsspiel“ bekommen hat. Er war sein letztes Jahr ohnehin durchgängig verletzt, wurde aber zum Saisonende wieder fit und hätte einen letzten Abschied verdient gehabt.

Für mich war er mindestens so bedeutend für Werder wie ein Micoud oder Diego. Aber durch seine zurückhaltende Art und die generell tiefere Positionierung auf der Halbposition war er meist „nur“ derjenige, der die Chancen eingeleitet hat, nicht aber an der finalen Torchance beteiligt war. Dadurch war er selten im Fokus, aber ein wahnsinnig unterschätzter Spieler - weshalb er einfach mit in diesen Thread gehört, auch wenn er nicht mehr aktiv ist und man ihn somit nicht mehr aktiv beobachten kann.

22 „Gefällt mir“

Hier, der Joao Pedro von Watford, das wird mal einer. Der hat mit 19 Jahren schon so ein komplettes Spiel für einen Zentrumsstürmer, arbeitet jedes Spiel wie blöd, macht alle möglichen Arten von Toren, ist bisher ein sicherer Elferschütze, kann auf den Flügel ausweichen, und das alles in seinem ersten Jahr in Europa in der Kackliga von Championship. Ich bin echt schwer beeindruckt.

Und heute wird er aus Spielermangel vom Trainer einfach ins zentrale Mittelfeld gestellt und spielt da größtenteils auch einen ganz sauberen Stiefel.

5 „Gefällt mir“