Würfel mal auf geistige Gesundheit - Pen & Paper | Stift&Sofa | DAS FINALE jetzt als VOD auf SofaCoachTV

Macht vermutlich/hoffentlich Sinn, das Thema noch einmal an anderer ( = dieser) Stelle anzugehen. Also, was müssten wir alles klären? Vermutlich, wer überhaupt Lust hätte, mitzuspielen. Und wer sich traut, eine Runde zu leiten. Was gespielt werden soll und wer Interesse hätte, vielleicht eine eigene Geschichte/Welt zu schreiben. Was man technisch für einen Stream auf die Beine stellen müsste vermutlich auch.

Auch ohne konkretes Interesse habe ich diese Woche tatsächlich etwas Zeit und Energie in die Entwicklung einer eigenen Welt gesteckt. Ich bin zwar ganz bei Grave - man sollte wohl vorerst das generelle Interesse prüfen und vielleicht sogar erst mal eine Runde mit vorliegenden Settings spielen -, aber ich würde es mir auch nicht nehmen lassen, vielleicht mal in 1-2 Wochen eine Kurzgeschichte aus dem Setting zu posten. Wenn die auf breite(re)s Interesse stößt, könnte man das dann ausbauen und ggf. zu Ostern umsetzen. In meinem Kopf hätte man dann vielleicht 1-2 Runden, die sich schon etwas eingespielt haben.

5 „Gefällt mir“

Ich spiele Pen and Paper gut und gerne, kann auch überzeugend GM machen, letzteres aber wirklich nicht in diesem Quartal.

Edit: und nach wie vor ist es eine Frechheit, dass niemand hier seine Warhammer Vergangenheit gebeichtet hat. :richter:

Zählt Blood Bowl spielen als Warhammer Vergangenheit? :ronaldo:

Ansonsten ist das genau wie „Das schwarze Auge“ komplett an mir vorbei gegangen.

1 „Gefällt mir“

Ich spiele mehr oder weniger regelmäßig mit ner Gruppe Freunden DSA, mittlerweile schon seit über 10 Jahren!
In aktuellen Zeiten per Discord, das ersetzt aber natürlich nicht die Wochenenden mit Bier, Pizza und nachm Spielen noch schön einen trinken gehen.

Will sagen, Aventurien ist meiner Meinung nach meine absolute Lieblingsfantasy Welt und nur zu empfehlen!

Bin also bereits gut bedient, aber jedem der Bock hat kann ich es nur ans Herz legen!

So, bitte Mal alle Daumen machen wer Bock hat.

6 „Gefällt mir“

Ist halt bei mir auch ein wenig die Frage nach dem: Worauf den nun eigentlich genau?
Irgendeine große Kampagne mit unzähligen Sessions und irgendeinem komplizierten Regelwerk? Ja, irgedwie auch - aber da würde in erster Linie die Zeit für fehlen.

Ich hatte das als „erst mal nen One-Shot“ und dann gucken ob es überhaupt klappt interpretiert.

Bock hätte ich und im Nachgang angucken würde ich es mir auch definitiv. Vermutlich würde es aber an der Zeit mangeln einige Stunden zu einem bestimmten Termin Luft dafür zu haben.
Ich biete aber an bei Bedarf irgendwelchen Dingen in der Vorbereitung mitzuhelfen (Plotausarbeitung, etc. pp.).
Meine umfangreiche Expertise: Spielleiter einiger lockerer Anfängerrunden in der Welt von Aborea. Zudem habe ich fast alle P&Ps bei den Rocket Beans gesehen.

Also:

Lars
Axu
Splashi
Maniac
Foxo
Digger
Ich

(Es sei denn jemand hat einfach so gedankt)

Wir brauchen: Einen GM, einen, der die Technik klärt, ein System , das fix geht und einen Oneshot den idealerweise keiner kennt und einen Hypeman.

1 „Gefällt mir“

Was wollen wir denn spielen? D&D?

Für Shadowrun hab ich sogar noch ein paar offizielle „Abenteuerbücher“.

Allerdings bin ich glaube ich nicht der beste Leiter und Shadowrun nicht das einfachste System zum erklären. Da würde sich doch eher D&D anbieten.

1 „Gefällt mir“

Das bestimmt der GM und dessen Inventar würde ich sagen. Viele Systeme gibt es ja mit quick Start Rules und einem Einsteiger Szenario.

Muss hier nochmal rein werfen, dass ich sowas bisher original null Mal gemacht habe und daher leider sehr wenig Ahnung, dafür aber umso mehr Bock habe.

1 „Gefällt mir“

Wäre schon auch dabei!

1 „Gefällt mir“

Man kann mir ja viel unterstellen, aber bedankt habe ich mich bei dir nicht. :grummel: Zumindest nicht beim relevanten Post.

Davon ab: Als blutige Einsteigerspielsystem würde ich tatsächlich How to be a Hero empfehlen. Da wird einfach mit einem W100 auf Wahrscheinlichkeiten gewürfelt und man ein ultraschlankes Regelwerk. Damit ist man nach wenigen Erklärminuten halbwegs startklar. Damit kommt man natürlich nicht an „ernsthafte“ Systeme wie D&D heran, aber für einen ersten Sofacoach-Versuch muss es das ja auch gar nicht unbedingt.

Joa, How to be a hero ist aktuell sicherlich das einsteigerfreundlichste und für den GM auch „frei interpretierbarste“/sehr leicht situativ änderbare Regelwerk. Habe damit auch die ganzen Rocketbeans-Szenarien im Freundeskreis locker und verständlich durchbekommen, die allesamt auch Bock darauf hatten, gleichzeitig aber blutige Anfänger waren und zumeist auf Grund der Regelwerke sich nicht darauf einlassen wollten.
Keine Ahnung allerdings, wie da die anderen frei verfügbaren Szenarien auf der HP abseits der Bohnen Szenarien sind. Für einen One Shot würde sich das Regelwerk aufjeden Fall sehr gut anbieten.

Ist das dann nur ein Regelwerk und ob wir dann in einer Fantasy Welt (D&D), oder in einer Cyberpunk Welt (Shadowrun) spielen, können wir uns aussuchen?

Theoretisch kann man das Regelwerk in jedem beliebigen Setting anwenden, bzw. sehr leicht daran anpassen.
Es ist nur die Engine auf der das Spiel dann läuft :ronaldo:

1 „Gefällt mir“

Ok, w100 ist nicht besonders elegant, aber einfach. Ist geritzt.

Wer veranstaltet da was in welchem Setting?

Was Lars sagt - nur das Regelwerk an sich, angepasst wird es dann an das jeweilige Szenario/Setting.
D&D oder Shadowrun würde ich bei einem One-Shot wohl sowieso mal außen vor lassen.

Es gibt auch einige Adaptionen des How to be a hero Regelwerks, damit nicht nur W100 verwendet wird, sondern auch 6er, 10er oder 20er verwendet werden - aber im Prinzip bleibt es ja immer beim selben einfachen „Prozentspiel“ beim Würfeln.

2 „Gefällt mir“

Abseits der genannten Rocketbeans P&P habe ich da auch noch nie was gemacht/angeschaut - keine Ahnung zB wie die anderen fix fertigen One-Shot Abenteuer auf Kategorie:Abenteuer – How to be a Hero so sind - wäre natürlich das einfachste für jeden, wenn die was taugen und wir einfach eins davon nehmen :ronaldo: