Wie ein Pottwal gegen die Datenkrake: Alternativen zu Google, Facebook & Co

Viele Monde sind vergangen, da legte ich Jouston nahe, doch ein Konto bei Gmail zu eröffnen. Nun, da das Jahr der Scheiße 2020 sich dem Ende zuneigt, tue ich Buße und eröffne diesen Thread, in dem es um mögliche Alternativen zu den gängigen Diensten geht. Ob Google, Facebook oder Amazon, da gibt’s doch bestimmt auch was von Ratiopharm!

Gründe, sich eine Alternative zu suchen, gibt es viele, bei mir war es aber einfach:

Bei mir war die Initialzündung weniger die Sorge um den Datenschutz (welche zwar vorhanden war, aber nicht die Bequemlichkeit übertrumpfen konnte), sondern einfach die Tatsache, dass Google „Inbox“ eingestellt hat. Ich dachte mir, ok, Komfort adé, bevor ich mich jetzt wieder an das verfickte Gmail-Interface gewöhne, haue ich ganz ab und hole mir eine E-Mail-Adresse mit eigener Domain.

So sieht also im Moment meine Situation aus:

E-Mails:

Hab dann ein bisschen recherchiert und bin bei Fastmail gelandet, aber andere Dienste sehen auch nicht viel schlechter aus, z.B. Protonmail, Tutanota (so ein Kackname aber!), Posteo, und Mailbox.

Photos & Drive

Neben meinen E-Mails war der andere Google-Dienst, den ich ersetzen wollte, Google Photos, wo der ehemals „unbegrenzte Speicherplatz“ jetzt auch begrenzt wird. Hier eine brauchbare Alternative zu finden, hat eine ganze Weile gedauert. Da bin ich jetzt bei Jottacloud, einem norwegischen Dienst mit einem netten Home-Tarif (5TB für 5 Leute für 6,50€ im Monat).

Browser & Suchmaschine

Firefox & DuckDuckGo, mehr ist nicht zu sagen. Firefox ist inzwischen auch mobil ein verdammt guter Browser (und Tabs zwischen Desktop und Handy hin- und herschieben geht absolut problemlos), sodass ich Chrome absolut nicht vermisse.

Messenger

Ja, verdammt. Ich hatte mal Signal installiert, aber es war kühl und einsam so weit draußen. Die sollen mal in der Tagesschau und bei Fortnite eine Durchsage machen, dass ab morgen alle Signal benutzen und Whatsapp passé ist. Sonst wird das doch nix.

Und jetzt ihr. Ich verschiebe mal alle Beiträge zu dem Thema aus dem Hass-Thread hierher.

4 Like

Vor allem hast DU mich 2009 im Funnybasement auf Gmail gebracht!

Was ja auch gut war, weils ein sehr feines Emailgedöns ist, aber vergessen wollen wir das trotzdem nicht!

Ey, das tut mir aufrichtig leid. Inzwischen benutze ich Gmail auch nicht mehr und melde mich langsam von allen Google-Diensten ab (außer Maps, scheiß drauf).

Aber damals war Gmail technisch gesehen den damals gängigen gmx/web.de-Mailplattformen SO WEIT voraus. Und Google war noch gut.

Fuck you, Google.

2 Like

Wo bist du denn jetzt?

Hach ja, einmal pro Jahr denke ich auch für 5 Minuten darüber nach wie toll es wäre sich mal digital etwas michglasiger zu machen. Dann google (gnarz) ich wie man das macht und gebe ganz schnell auf.

Bei Fastmail. Sieht so aus, als bräuchten wir einen eigenen Thread dafür. Bei einigen Diensten war es nicht einfach, Alternativen zu finden, die an die Qualität der Google-Produkte herankommen. Und bei Sachen wie Maps oder Youtube erwarte ich nicht, dass es sie jemals geben wird.

3 Like

Apple Maps sind der Hammer. Mittlerweile nutze ich für die Navigation nur noch Apple. Die Suche ist in Google Maps deutlich besser. Die Routenführung in Apple ist aber spitze.

Was da alles zugehören würde:

  • Facebook weg (leicht machbar wahrscheinlich)
  • WhatsAppUmstieg (doch wohin? Und was wenn da sonst keiner ist)
  • Anscheinend einen neuen Emailanbieter
  • Neue Spamadresse
  • Am besten gleich 5 neue Mailadressen jouston.abodienste, jouston.family&friends, jouston.work, jouston.kackinternetdienste

und ich hab bestimmt noch einiges vergessen

@Dion Was war für dich der ausschlaggebende Punkt zur Abkehr von Google? Ich tippe mal es hat etwas mit Datenschutz zu tun. Ich tue mich als mehr oder weniger Laie nur sehr schwer damit zu verstehen, ob es andere wirklich besser machen und ob sich der geringere Komfort etc. dafür lohnt.

Interessant dass das Thema gerade hier aufkommt.
Hab mich nämlich in den letzten Wochen auch von fast allen Google Diensten getrennt:

Google Drive und Fotos - eigene NAS mit 4TB Speicher FreeNAS als OS und Nextcloud um Dateien zu syncen von allen Geräten. Darauf läuft auch PLEX für meine Film und Seriensammlung.

Sämtliche Google Dienste vom Smartphone (Android) entfernt, inkl Play Store und nutze fast ausschließlich Open Source Apps.

E-Mail ist noch bei 1&1, hier spiele ich aktuell auch noch mit einem selbst gehosteten Mail Server rum mal sehen wann ich den Umzug schaffe.

Google Suche entweder Ecosia oder DuckDuckGo
Nur ohne YouTube geht‘s halt nicht.

Das hat bei mir alles mit dem Umstieg on Windows auf Manjaro/Linux angefangen.

2 Like

Spannend. Ich habe seit Mai Amazon aus meinem Leben verbannt. Zuletzt hatte ich auch nur noch Sachen auf der US Seite bestellt, wenn der Hersteller keinen eigenen Europavertrieb hatte.

Das ist in Bezug auf die nicht vorhandene Takeout-Funktion für Kindle schade gewesen, aber da gibt’s ja auch Mittel und Wege.

Von Facebook Produkten komme ich wohl erst weg wenn ich nicht mehr Vereinsvorstand bin, aber das ist ein fester Plan.

2 Like

Dito. Weiß nicht mehr genau seit wann, aber irgendwann im Frühjahr. Habe es bislang nicht vermisst und freue mich jedes mal, wenn ich Jeff Bezos sehe. Habe weniger konsumiert und bspw. Bücher eher in lokalen Bücherläden gekauft.

FB und Instragram habe ich nicht, aber ohne WhattsApp ist es im Freundes- und Bekanntenkreis leider noch schwierig.

Ohne Google habe ich es bereits einmal auf Smartphone und Laptop versucht, scheiterte bei mir aber tatsächlich an Bequemlichkeit. :usad: Ich hatte auf meinem Android so einen alternativen Appstore, und bei dem gab es sogar eine Art Privatmodus youtube-App, mit der man mit Lockscreen Musik hören konnte. :up: Aber! Im Prinzip hat’s funktioniert.
Linux auf meinem MacBook war leider nicht so optimal. Installation war enorm schwierig (mir konnte nur ein echter Crack aus dem lokalen Linux-Club hier helfen, und auch für den war es nicht leicht) und ich konnte mich auf Dauer einfach nicht damit anfreunden im Vergleich zu MacOs.

Ist also noch viel Luft nach oben.

1 Like

Ich vermisse immer noch meine Lavabit-E-Mail-Adresse.

Duckduckgo spuckt bei ner Suche nach Rhabarberkuchen auch nur Resultate von diesen Schrottseiten aus. Scheint also on par zu sein mit der Google Suche.

Wie sieht es aus bei Produkten wie:

Scholar
Analytics
Datastudio
Maps

Hat da jemand Ideen?

Wer noch Gründe sucht, um von Facebook loszukommen: Apple zeigt ab der neuen iOS-Version im App Store an, welche App welche Daten abschnorchelt. Bei Facebook sieht das so aus:

Apple hat sowieso Privacy als neues Geschäftsmodell entdeckt, was Google und Facebook nicht besetzen können.

D.h., Apple will tatsächlich Geld mit Hardware verdienen?

Apple, stimmt. Ganz vergessen, das war das erste Big Tech Unternehmen von dessen Knute ich mich befreit habe.

Edit: nicht mit Hardware, sondern damit, dass sie Leute in ihre eigenen Contentbuden wie Apple TV und sowas drängen.

1 Like

Und mit ihrem eigenen Content, der auf dieser Hardware am besten läuft. Aber nicht mit Werbung und Daten.

2 Like

Doch. Die Apple Advertising Plattform läuft gerade nicht so geil, wie sie gerne hätten, das soll aber schon ein weiteres Standbein werden.

Genau so wie sich Google mit der GCP diversifiziert hat und Facebook mit… Ehm, Oculus?

Wobei ich zugeben muss, dass sie das halt qualitativ wie kein Zweiter machen. Die Preise haben mich zwischenzeitlich in Googles Arme getrieben und zeitweise sogar zum Pixel Fanboy gemacht, aber ich habe irgendwie den Komfort des Ökosystems vermisst. Zudem hat mich die seltsame Hardwarepolitik von Google genervt und Apple verkauft mir das Privacy Argument sehr gut.

Von den Google Diensten komme ich - trotz konkretem Sicherheitsvorfall* - allerdings schlecht weg. Fakt ist, dass es wahrscheinlich eine unendliche Fleißarbeit wäre die E-Mail-Adresse überall umzustellen.

*ich habe mal alle meine Fotos als Archiv herunterladen wollen. Daraufhin kam eine E-Mail von Google. Es sei etwas schief gegangen und es kann sein, dass meine Fotos bei jemand anderem im Archiv gelandet sind. :dumm:

1 Like