Urlaub & Reisen - Aktuell vielleicht nicht die beste Idee

Ach, guter Tipp.
Mögt ihr das da nicht so?
Dann gleich mal schauen ob wir da am 18.(4ter Hochzeitstag) mit fahren sollen. :uplan:

Nein mal nicht im arschmodus, wisst ihr ob wir auf eine Hafenrundfahrt die Hunde ohne Maulkorb reinbringen?
Alles zwar schon mal gemacht, dennoch würde ich mit Verwandten gerne noch was unternehmen wenn wir schon übernachten dürfen, und naja, Hagenbeck fällt dafür wohl eher aus.

Als ob ein Arbeitsweg mehr Rechte und Ansprüche hat, als Zerstreuung oder privates Reisen. Es ist ein öffentliches Verkehrsmittel und nicht reserviert für Commuter. Soll dein Arbeitgeber doch ein privates Verkehrsmittel finanzieren. Edit2: Macht meiner auch, aber nicht in HH.

Ich rege mich ja auch nicht (mehr) über die Proseccoladies im ICE auf, wenn ich zum Meeting fahre.

Klar hat jeder das Recht, aber der Sinn dieses Verkehrsmittel zu nutzen ist doch entscheidend. Es ist als Personenbeförderung vorgesehen und nicht dafür, dass Familie Müller aus Bayern ein paar Euro spart und vergnüglich über die Elbe schippert. Immerhin gibt es ja jetzt auch seit ein paar Jahren Versuche dem entgegenzuwirken, an den Endhaltestellen müssen immer alle aussteigen, bleiben mir immerhin die Leute erspart, die Picknickdecken auf den Tischen ausbreiten und immer hin und her fahren. Auch wird es immer ungemütlicher von der Ausstattung her, oft keine Tische mehr, keine gepolsterten Sitze mehr, sondern nur noch hintereinander gereihte Metallstühle.

Und das mit dem Arbeitgeber verhandeln ist doch ein schwaches Argument, zählt dann für die, die eh schon ziemlich überdurchschnittlich verdienen und sich solche Forderungen erlauben können. Mein Arbeitgeber (Öffentlicher Dienst) zahlt mir nicht mal die Fahrkarte, die Verhandlungen für ein privates Schiff kann ich mir wohl sparen, wie wohl jeder andere aus der Mittelschicht auch.

1 „Gefällt mir“

Für Bremen kannst du 1:1 die HH Tipps übernehmen. Du musst nur morgens und abends die zugfahrt HB-HH und zurück mit einplanen…

3 „Gefällt mir“

Ich kenne die Fähre nicht, aber die Beschreibung erinnert mich an meine New York Reise von vor ein paar Jahren. Dort den „Geheimtipp“ bekommen sich die Schiffsfahrt zu bzw. um die Freiheitsstatue zu sparen, und stattdessen die Fähre nach New Jersey zu nehmen. Die ist kostenfrei, legt stündlich ab und fährt nah genug an der Statue vorbei. An Bord selbst gab es eine strikte und mit dem Lineal gezogene Zweiklassengesellschaft: auf der einen Seite genervte Einheimische, auf der anderen laute Kinder und Touristen mit Kameras. Wonach sich die Selektion richtete? Natürlich daran, von welcher Seite die Statue während der Fahrt zu sehen ist.

2 „Gefällt mir“

Ansonsten ist es von Bremen aus auch nicht weit bis nach Oldenburg. Da isses auch schön.

Irgendwann muss uns rayne mal erzählen, was Bremen ihm angetan hat…
Ich wohne jetzt ein Jahr hier und es ist im Vergleich zu Hamburg die viel schönere Stadt zum Wohnen. Die Stadt ist viel enger, nicht so sauber geleckt und erst halb durchgentrifiziert. Dazu durch die Bremer Häuser architektonisch in den inneren Stadtvierteln einzigartig schön. Und natürlich sehr grün, Weser/Weserdeich mitten in der Stadt, alles fein.

ABER: Zum Besuchen würde ich auch immer Hamburg empfehlen, weil es da viel mehr Sightseeingmöglichkeiten gibt: An der Alster spazieren, MiWuLa, Hafenrundfahrt. Und schön ist Hamburg ja eh auch.

Ergo: Hamburg ist die Stadt zum Besuchen, Bremen die zum Leben…

3 „Gefällt mir“

Ich nehme an, du meinst die Staten Island Ferry, oder?

2 „Gefällt mir“

Staten Island, stimmt.

Zurück aus Dublin……und nochmals ein unendliches Abfeiern auf unser Forum….fast all‘ eure Tipps haben wir gemacht und abgefeiert…seien es Pubs, Halbinseln, Gefängnisse oder Austern….auf euch ist einfach Verlass :smiling_face_with_three_hearts:.

Schämen muss ich mich wahrscheinlich völlig zu recht, dass wir gestern noch beim Hunderennen waren….und ich HASSE fliegen.

Liebe Grüße
Clubberer1974

5 „Gefällt mir“

Ach quark. Meine Abneigung gegen Bremen setzt sich aus persönlichen Dingen zusammen, die mit der Stadt an sich kaum zu tun haben.
Als Teenie mit dem Ferienticket immer nach Hamburg gefahren zum skaten. War mega. Einmal nach Bremen, von Skins verhauen worden. Der Vater meiner ersten Freundin wohnte da, weswegen sie jedes zweite Wochenende weg war. Dann noch dieser furchtbare Fussballverein und der Punkt, dass ich als Oldenburger natürlich schöneres gewohnt war als Bremen.

Aber ich glaube auch, dass Bremen sich in den letzten Jahren enorm gemacht hat. Das letzte Mal wirklich dort gewesen (also den ganzen Tag dort verbracht) hab ich Ende der 90er. Da habs da schon noch einige richtig abgefuckte Ecken und wenn man mal ins Modernes, Pier 2 oder so auf n Konzert gegangen ist, musste man den Heimweg schon gut timen um Ärger aus dem Weg zu gehen.

Also lasst euch von einem alten Mann nicht den Spaß an Bremen nehmen. Ist nur Blödelei von mir.

2 „Gefällt mir“

War schonmal wer in der Region Viterbo in Italien? Sind ab nächstem Wochenende in Tuscania. Wenn wer schonmal da war, gern her mit Tipps und Erfahrungen.

Kennt sich hier jemand in Linz aus?

Linz am Rhein?

ist nicht rechtsrheinisch die beliebtere Seite?

Von Norden oder Süden her betrachtet?

Vom All aus betrachtet donaukonnotiert.

1 „Gefällt mir“

Dann bin ich raus.

@sevi sollte sich dort doch ein bisschen auskennen.

1 „Gefällt mir“