Streaming-Dienste: Netflix, Amazon Prime, Apple+, Disney+, Hulu und Co

Wenn ich es richtig sehe, haben wir noch keinen allgemeinen Thread zu den Streaming-Angeboten? Da es nicht wirklich in den Serien-Thread passt mal hier:

Im Zuge dessen, dass wegen dem Mandalorianer gerade viele Disney+ haben, wollte ich nur auf 1,2 Highlights auf Disneys Streaming-Plattform hinweisen:

Hamilton
Da nur die wenigsten bislang das Vergnügen in New York hatten, war ich froh, das Musical zumindest mal live und in voller Länge sehen zu können. Die Amerikanische Gründungsgeschichte am Leben von Alexander Hamilton erzählt, viel Rap und Hip&Hop, aber das eigentliche Highlight ist natürlich King George III., dessen drei manischen Auftritte sind mit das Beste, was ich bislang in nem Musical gesehen habe, genial Jonathan Groff. Da geht es eigentlich um Washington, Jefferson und Co., aber die Amis flippen aus wenn der britische König die Bühne betritt.

Marvel 616
Ich kann die Marvel-Helden auch nicht mehr sehen, aber interessante Doku über die Popkultur rund um das Marvel-Universum auf der ganzen Welt.

Soul
DAS Highlight an Weihnachten, der neue Pixar-Film Soul wird nicht in die Kinos kommen, sondern direkt am 25. Dezember bei Disney+ verfügbar sein, und zwar anders als bei Mulan ohne Premium-Aufschlag. Die Trailer und Rezensionen versprechen einiges, es geht um viel Musik, Jamie Foxx spricht die Hauptrolle eines Musiklehrers.

4 „Gefällt mir“

Ich habe ein seltsames Problem. Oder vielmehr mein Bruder.

Er hat ein Profil auf meinem Netflix-Account (business as usual) und kann seit kurzem zwei Serien nicht mehr weitergucken, weil sie ihm nicht mehr angezeigt werden. Komischerweise kann ich sie - auch wenn ich mich in seinem Profil einlogge - weiterhin sehen. Andere Serien kann er ohne Probleme sehen, nur Suits und Gilmore Girls nicht mehr.

Hatte jemand schon mal so ein Problem?

:thinking: Seltsam. Hat er vielleicht noch irgendwo einen VPN Service laufen?

Nee, das isses leider nicht.

Über was guckt er denn? Rechner? TV? Funktioniert es denn über andere Geräte bei dem?

Lustige Sache.

Normalerweise hat er auf der PS4 geguckt. Dann am Laptop getestet: das gleiche Problem. Am Handy getestet: alles wieder da. Von da an war es auch auf allen anderen Geräten wieder da.

Tjoa. :bush:

Und der nächste Streaming Dienst ist auf dem Weg.

Aus CBS All Access wird Paramount+
Kommt im September dann nach Europa
Keine Paramount, Viacom und CBS Inhalte dann mehr auf Netflix oder Prime.
Warner kommt ja mit HBO Max dieses Jahr auch noch nach Europa (nach Deutschland erstmal nicht vermutlich wegen dem HBO Sky Deal)

Diese Zerstückelung nervt langsam nur noch. Wenn das so weitergeht sehe ich bald wieder viele eingestaubte Schiffe den Hafen verlassen.

1 „Gefällt mir“

Ich finde das sehr geil was da passiert.

Vielleicht gibt es ja bald so etwas wie Ding das alles zusammenfasst. Sagen wir mal so eine Art Sender auf dem nur die ausgewählten besten Dinge der Streaming Dienste kommt. Und das ganze dann auch noch kombiniert mit der Zufallswiedergabe von Netflix. Damit sich das ganze lohnt könnte man ja am Anfang und Ende von jeder Serie/Film eine kurze Werbung schalten von 3 Minuten. Falls man dann merkt dass sich das rentiert könnte man ja auch überlegen ob man in der Mitte auch einen Werbeblock macht. Für die Streaming Dienste wäre es sicher auch eine gute Idee wenn sie ihre Lizenz Rechte nicht nur an einen sondern mehrere Anbieter weiterverkaufen würden um mehr Geld zu generieren.

12 „Gefällt mir“

Extra, Extra! Local Man invents Television! Read all about it!

8 „Gefällt mir“

Mein Traum wäre ja man einigt sich einfach mal und macht gemeinsam eine Plattform und ballert da ALLES drauf.
Dafür zahl ich dann auch gerne 30-40 € im Monat.

Aber das ist leider utopisch.

Das wird es wie du sagst leider aufgrund der verschiedenen Einzelinteressen nie geben. Ich werde es dann weiter so machen, dass Netflix und Amazon Prime durchlaufen, und Disney+, Apple+ etc. immer mal nur für einen Monat gebucht werden, dann werden alle interessanten Serien und Filme durchgekuckt und das reicht. Und das funktioniert auch echt gut, bei Disney war es ja eigentlich nur der Mandalorianer und Soul, Apple hatte schon mehr zu bieten, aber auch da reichen 1-2 Monate und man hat wieder lange Zeit, bis sich das Abo wieder lohnt.

Wir haben uns zuhause auch erstmal drauf geeinigt nur einen Anbieter im Wechsel zu nutzen und dann ab und an zu wechseln. Bei monatlich kündbaren Abos ist das ja auch ganz komfortabel machbar.
Der Streaming-Markt wird sich in den nächsten 5 Jahren noch gewaltig ändern. Einige Anbieter werden wieder verschwinden oder fusionieren. Und möglicherweise wird es auch Anbieter geben, die als Zweitverwerter nur bestimmte Filme/Serien von verschiedenen Diensten im Sortiment haben, oder diese als Pay-per-view (zu sinnvollen Preisen) anbieten.
Nutzer, die mehr als 3 Dienste gleichzeitig abonniert haben, werden die Ausnahme bleiben.
Letztlich ausgereift ist das Ganze noch nicht.

1 „Gefällt mir“

Aber gerade die angesprochenen Dienste, Netflix, Amazon, Apple, Disney, sind doch alle so groß und dicke ausgestattet, dass eine Fusion unwahrscheinlich ist, die werden vl. noch den ein oder anderen kleineren schlucken, aber der Markt wird undurchsichtig bleiben. Könnte eher den Markt der Piraterie wieder befeuern, weil keiner bereit ist, zig Abos gleichzeitig laufen zu haben um alles kucken zu können. Es ist ja immer noch so, dass nicht alle guten Serien im deutschen Markt verfügbar sind, trotz der unzähligen Anbieter, für das großartige Pen15 müsste ich entweder ein TV Now Abo abschließen (so weit ist es dann doch noch nicht) oder müsste über die Hulu-Website kucken, da Hulu im deutschen Markt noch gar nicht verfügbar ist. Alles sehr anstrengend.

Bei mir ist es so, dass ich von Abos zurück zum Kauf von Einzeltiteln übergegangen bin, bei den 2-3 Stunden, die ich in der Woche fernsehe. Die werden in Zukunft durch die Aboschwemme noch mal deutlich günstiger, nehme ich an.

1 „Gefällt mir“

Ha! Genau den Trend hab ich bei mir auch gemerkt. Bevor ich Netflix und Prime durchstöbere für die 2-3 Filme hol ich mir die einfach um 3,99 und gut ists. Dafür brauch ich kein Abo und die meisten Filme sind sowieso nirgends im Abo drinnen.

1 „Gefällt mir“

Natürlich wird Amazon jetzt nicht mit Disney fusionieren. Letztlich wollen die aber alle langfristig damit Geld verdienen. Aktuell ist es meinem gefährlichen Halbwissen nach größtenteils aber ein Verlustgeschäft. Dadurch werden sich irgendwann 2-3 Marktführer herauskristallisieren. Netflix hat den Vorteil bereits weltweit der Name für Streaming zu sein. Diese werden also langfristig kleinere Anbieter schlucken, oder zumindest deren Inhalte integrieren. Disney wird eine ähnliche Schiene fahren, wobei sie versuchen werden weiterhin andere Marken zu kaufen. Amazon und Apple werden aus meiner Sicht eher als Anbieter für externen Content bestehen bleiben, beziehungsweise das Pay-per-View Angebot ausdehnen. Umfangreiche Originals sehe ich da langfristig eher weniger. Und dann ist der Markt auch einfach ziemlich gesättigt. Paramount, HBO, etc. werden da kaum mehr Platz finden und langfristig zumindest teilweise eher wieder woanders unterkommen.

Geht schon los, NBC/Universal hat das WWE Network aufgekauft. Disney launched mit „Star“ irgendwelchen zugekauften Fernsehmüll.

Haben die letzte Woche nur historische Sachen geguckt. Viel auf wahren Begebenheiten, alles auf Netflix.

Bridgerton (Viktorianisches Zeitalter/UK)

Ist natürlich genau so kitschig wie angenommen, aber hat uns auch unterhalten. Die Idee mit einer gänzlich durchmischten Gesellschaft fand ich richtig cool, weil ich dachte, dass es einfach gar nicht thematisiert wird. Tatsächlich gabs glaub ich zwei kleine Szenen in denen der Tenor dann „Denk daran, wie wir dafür kämpfen mussten.“ war, da hätts mir besser gefallen, dass wie gesagt total auszuklammern.

Dolemite is my name (70er/US)

Fand ich auch richtig gut. Murphy als struggelnder Undergroundcomedian und Balxploitationactor der 70er Jahre. Weltklasseperformance von Eddie Murphy und daneben ein toller Cast mit Mike Epps, Keegan-Michael Key, Craig Robinson und allen voran Wesley Snipes.

Gun City (1920er/Barcelona)

Joah. Ganz netter und brutaler Thriller vor dem Hintergrund eines drohenden Putsches, korrupter Polizisten, bösen Fabrikanten, streikenden Arbeitern und rebellierenden Frauen. Die Fülle an bleischweren Themen wird dem Film mMn auch zum Verhängnis. Kaum eines der Themen bekommt genügend Zeit eingeräumt und so springt der Film irgendwann nur noch von Gruppe zu Gruppe. Was ein Glück und Zufall, dass am Ende alle irgendwie miteinander zu tun haben und so alles zusammenkommt. Vom Protagonisten erfährt man auch nicht genug, um richtig mitzufiebern. Am Ende starben die Bösen nicht mal zufriedenstellend. Buh!

Lost City of Z (1905-1925/UK/Süd Amerika)

Charlie Dunham mag ich ja. Robert Patinson eh, war also auch ganz cool. Bisschen lang und es passiert auch nicht viel, aber tolle Bilder und man kann ja auch mal nen ruhigen Film gucken.

Die Ausgrabung (1939/UK)

Noch so ein ruhiger Film. Wieder getragen von den tollen Schauspielern und dem Zwischenmenschlichen. Für Archäologieinteressierte besonders sehenswert. Der Kriegsausbruch liegt schon in der Luft, da macht ein Hobbyarchäologe im Auftrag einer Landbesitzerin einen sensationellen Fund. Wie bei eigentlich allen hier geguckten Filmen und Serien stehen auch hier Klassengrenzen und gesellschaftliche Umbrüche im Fokus.

The English Game (1880/UK)

Anfangs dachte ich noch, es gehe nur darum, wie die ersten bezahlten Fussballer einen Arbeiterverein zum Titel führen, aber die Serie ist doch vielschichtiger und hat mich mit einigen Plottwists dann doch überrascht. Die Fussballszenen sind leider ziemlich dürftig und eines wahres Schnittgewitter. Trotzdem fand ich den Spagat zwischen Sport und „echten Problemen“ ziemlich gut, da beides natürlich auch ineinander greift. War mein Highlight zusammen mit Dolemite.

Fazit: Bis auf Bridgerton waren es alles Sachen die auf wahren Begebenheiten beruhten. Dementsprechend musste man am Ende immer noch viel lesen, bevor die Credits kamen. Alles tierisch interssantes Zeug, dass ich wahrscheinlich noch mit Dokus und Wikipediaartikeln unterfüttern werde. Vielleicht les ich sogar ein Buch!

2 „Gefällt mir“

Hat Apple zu wenig Abos? An Weihnachten 2019 habe ich ein ipad mini gekauft. Das kostenlose Apple TV+ für ein Jahr wurde dann von Apple nochmal verlängert, ich denke es war bis Ende Februar. Und nun verlängern sie es nochmal bis Ende Juni. Nach wie vor mit wenig Inhalten, die mir nicht zusagen aber einem geschenkten Gaul…

Wenige Inhalte, aber durchaus hochwertige, Wolfwalkers, Little America, Teheran, Morning Show, Ted Lasso, Boys State, da kann man sich schon einige Stunden sehr gut unterhalten lassen…

1 „Gefällt mir“