Mein Zuhause ist schlauer als du! - Alles zum Thema Smart Home

Es bleibt da noch die Freude am testen und die habe ich durchaus. Ich warte allerdings noch etwas, vielleicht bringt ja Shelly eine homekit kompatible Firmware. Aktuell lassen sich Rolladen nur über eine custom Firmware in Apple home steuern. Dann verliert man allerdings die Shelly App. Das ist nicht weiter schlimm aber schon eher, dass damit dann nur noch hoch und runter geht und keine Pause. Auf Dauer ist das für keinen elektrischen Rolladen von Vorteil. Google home mit Sprache machen wir nur ab und zu über Sonos, aber die Lautsprecher sind nicht den ganzen Tag an.

1 „Gefällt mir“

Weiß zufällig jemand wie ich einen Echo Dot bei Spotify wieder verbinden kann? Ich musste aufgrund eines Fehlers meinen Skill einmal deaktivieren und neu aktivieren. Seitdem sind auch alle Echos und Echo Dots wieder da, nur der eine, der auch noch genau in der Küche steht, der fehlt in der Spotify Auswahl. Über die Alexa App wird er angezeigt und auch in den Musik Gruppen die wir haben, ist er mit drin :ka:

Mach doch eine neue Gruppe auf und dort packst du nur den Dot aus der Küche rein.

Ansonsten im ersten Ansatz gegen einen Dot den du seltener brsuchst, tauschen?

1 „Gefällt mir“

Hat hier jemand von euch ein smartes Schloss z.B. von Nuki oder Bold? Falls ja, lohnt sich sowas? Ist das wirklich eine Erleichterung?

Ich stand kurz davon ein Nuki zu kaufen. Abgehalten hat mich dann das Geräusch, die Dinger sind leider nicht so leise und dieses Geräusch ginge mir auf die Nerven.

1 „Gefällt mir“
8 „Gefällt mir“

Kann mir mal jemand erklären, was diese schlauen Thermostate können, dass ich Heizkosten spare?

Meine Gastherme ist doch schon so eingestellt, dass sie zu gewissen Zeiten nicht heizt, so dass auch meine Heizkörper dies nicht tun.
Macht das also nur Sinn, damit tagsüber zu drosseln, wenn niemand zuhause ist? Was ohnehin nur zweimal pro Woche der Fall ist.
Und mir erscheint das nicht sinnvoll, stundenweise nicht zu heizen und dann wieder aufzudrehen, um das Haus warm zubekommen.

Über die Gastherme hast du üblicherweise nachts die Absenkung bzw. Abschaltung drin. Wie du schon sagst, kann ein Smart Thermostate bei Abwesenheit die Heizkörper alle abschalten, wodurch du dir Arbeit und Energie sparst. Außerdem drehen meine Thermostate rechtzeitig herunter, wenn die Zieltemperatur fast erreicht wurde. Die Gastherme arbeitet dadurch auch weniger, da sie in gewisser Weise von den Thermostaten gesteuert wird. Auch bei Sonnenschein werden die Thermostate abgeschaltet.

1 „Gefällt mir“

Zudem kannst du auch über andere Faktoren (bspw Fensterkontakte) einstellen, dass die Dinger eine gewisse Zeit nicht auf Berserker-Heiß springen sollen, weil gerade mal gelüftet wird.

Muss ja sagen, dass die hier verbautet Fußbodenheizung da nicht sonderlich viele Möglichkeiten mit sich bringt, da das System an sich schon ziemlich träge ist.

Oder hat da jemand den Knallertipp für mich, was ggf bei einer Fußbodenheizung smartisiert werden könnte?!

2022 und noch immer nutzen wir nur Hue. Zuletzt haben ja diverse Hersteller ihre Server deaktiviert, da steht man dann natürlich dumm da. Bei Philips dürfte das Risiko sehr tief sein. Neue Formen für E14 Fassungen oder neue Schalter sind sehr gut, überhaupt finde ich die das System sehr praktisch. Heute Morgen kam wieder eine neue Lampe an die Wand, ich mag das Klick von einem Schalter, doch das Ding via App oder Sprachbefehl zu steuern ist schon sehr angenehm. In den 60er entworfen und nun damit zu sprechen ist schon verrückt. Und das, nachdem man mit diesen grauenvollen Energiesparlampen gestartet hat.

Setzt jemand von euch openHab o.ä. ein?

Erfasse aktuell von einem Feuchtesensor (ESP8266) automatisiert Daten, möchte das nun gerne von mehreren Positionen im Haus machen, ungerne dann aber immer alle n Sensoren neu flashen, wenn sich mal was am Server ändert oder dergleichen.

Daher hätte ich dafür gerne irgendwie eine Message Bus Lösung um die Sache ein wenig zu entkoppeln und nicht direkt in die InfluxDB für Grafana zu schreiben.

Manche Home Assistance Lösungen haben bereits MQTT Broker integriert und sowieso würde ich gerne auf Dauer auch die Schaltung der Shelly Schalter ins lokale Netz verlegen und unabhängig von der Shelly Cloud werden. Daher überlege ich gerade ob und welches System sinnvoll wäre und vielleicht auch performant auf einem SoC (Raspi, Orange pi, o.ä.) laufen könnte.

Erfahrungen? :thinking:

Die Bastlerforen verteufeln und vergöttern alles irgendwie :pensive:

:zuck:

Äh, also, … krchzzz…

Ich glaub, ich werde alt.

:undwech:

5 „Gefällt mir“