Madden 23 - das R in Madden steht für Realismus

Also bei All-Pro war ja eher das Problem das man zu viel Zeit in der Pocket hatte und man recht entspannt durch seine reads gehen konnte. Mit den oberen Slidern wird die Pass Protection von 50 auf 38 herabgesetzt und jetzt muss das schon merklich schneller gehen. Es geht aber definitiv nicht so schnell wie bei den Standard All Madden Slidern, da habe ich im Passing Game überhaupt kein Land gesehen, weil alles so schnell ging.

1 „Gefällt mir“

Wahrscheinlich liegt das an der miesen O-Line der Raiders, aber auf All-Pro mit den Slidern auf 50 hab ich da jedes Spiel 5+ Sacks gefressen.

Das dürfte sicherlich an der O-Line liegen. Teste einfach mal ein Spiel mit den Packers, da dürftest du dann schon einen signifikanten Unterschied merken.

1 „Gefällt mir“

Stocki und ich zocken online, findet ihr auf Twitch :)

Stocki und ich hatten schon per DM für uns festgemacht, dass sich das Online-Spiel im Vergleich zu den Jahren davor echt verbessert hat. Wir hatten keine Shootouts oder unnötigen BS, es hat richtig Spaß gemacht und war taktischer als die Vorgänger. Gegen unbekannte Gegner kann das Ganze natürlich wieder komplett anders aussehen, wenn man aber untereinander spielt hat sich da echt was getan. Hoffe, dass EA da nichts kaputt patcht.

1 „Gefällt mir“

Zwei Sachen:

  • Man Coverage funktioniert, entsprechend gute Secondary vorausgesetzt, erstaunlich zuverlässig. Zumindest hatte ich da bis jetzt keine krassen KI-Aussetzer, was im Vergleich zu den Vorjahren ja schon eine erhebliche Steigerung ist.

  • Kick Returns sind zu einfach. Hab mittlerweile 4 TDs damit eingetütet, so viele hab in den letzten drei Jahren nicht zusammen geschafft.

Kleines Update zu den Slidern:

Nachdem ich auf den neuen All-Pro Slidern die Bills mit 28-7 abgefertigt habe, hab ich entschieden dann doch auf All-Madden umzusteigen. Ich habe ein paar verschiedene Slider im Einzelspieler getestet und bin jetzt bei den oberen gelandet.

Ich halte jetzt mal so ein bisschen meine Franchise Statistiken hier fest, damit der ein oder andere auch mal schauen kann ob die was für ihn sind.

Ich spiele 9 Minuten Viertel.

Week 1

Packers vs. Vikings 14 - 7

Cousins: 17/24 (70%) - 0 INT
Rodgers: 18/29 (62%) - 2 TD - 3 INT

Die INT waren wirklich dumme Würfe aus einer sauberen Pocket.

Gesamt Yards: 293 - 226
Rushing: 74 - 95

Aaron Jones kam dabei auf ein Avg von 5.1 und Cook auf 6.3.

Cousins war offensiv weniger gefährlich als gedacht, dafür hat Cook einige gute Läufe gehabt. Die Vikings haben noch 2 FGs aus größerer Entfernung verschossen. Rodgers bekam 3 Sacks ab und Cousins 2.

Week 2

Packers vs. Bears 17-9

A. Rodgers: 15/20 (75%) - 2 TD - 2 INT
J. Fields: 10/16 (63%) - 0 INT

Gesamt Yards: 278 - 190
Rushing: 58 - 132

D. Montgomery - AVG. 7.8 und A. Jones 2.7 Yards/C.

Fields wie im Real-Life sehr schwach durch die Luft. Die meisten Completions waren recht kurze Würfe die keinen großen Raumgewinn erzeugten. Montgomery dafür war kaum zu Stoppen. Jeder Lauf war gefährlich und jedes Tackle wurde durchbrochen. Der Pass Rush von den Bears kam schon sehr sehr schnell und ich musste mich dadurch auch mit vielen kurzen Pässen nach vorn arbeiten.

Bisher sieht das nach 2 Spielen schon sehr realistisch aus. Die offense ist für mich schon sehr fordernd ohne richtigen Elite WR und natürlich macht einem diese sehr starke Defense das Leben auch viel leichter.

1 „Gefällt mir“