Madden 23 - das R in Madden steht für Realismus

Ich war auch schon kurz davor, aber ich weiß ja schon das 2K mir diesen Monat bereits das Geld aus der Tasche zieht. Da kam ich nochmal drum herum.

1 „Gefällt mir“

Ist Madden nicht preisstabil? Glaube, es wird lange dauern, bis man ein gutes Angebot findet.

Jetzt schon fünf Stufen über M22, weil mein Pass aus dem Sack nicht zu einer Auto-INT wurde und das Ei einfach auf den Boden gefeuert wurde.

Und gibt es gar keine Möglichkeit mehr, die Matchups mit Vergleich der Werte anzuschauen? Würde mich freuen, dann weiss man nicht schon vor dem Snap, wer wem wegrennen wird.

Das vermisse ich auch. Hab das vor JEDEM Snap gechecked. :(

Echt ihr vermisst das? Ich finde es gerade gut, wenn man nicht vor dem Snap schon checken kann ob Receiver X gleich CB X zerstören wird.

:up:

1 „Gefällt mir“

Aber mal was anderes: ist skill-based Passing, besonders mit Schwerpunkt accuracy, nicht im Prinzip dieses Ballführen aus den vorherigen Teilen? Nur mit dem Unterschied, dass ich jetzt ein Fadenkreuz habe, um genauer zu bestimmen, wo der Ball hin soll? Aber den Ball etwas Abseits der Route zu platzieren ging ja früher auch schon, indem man den Stick beim Wurf in eine Richtung gedrückt hat.

Natürlich nicht!

Wann hat EA jemals ein Feature groß promotet, welches es fast genauso schon vorher gab? :marty:

1 „Gefällt mir“

Ich hoffe, dass mich der Franchise Mode diesmal länger motivieren kann als noch bei 22, und um das auszuprobieren bräuchte ich mal wieder ein Team:

  • Commanders
  • Eagles
  • Lions

0 Teilnehmer

5 „Gefällt mir“

Nach ein paar Matches gegen die CPU bisher drei Erkenntnisse gewonnen:

  • All-Pro ist immer noch zu einfach.
  • All-Madden ist auf jeden Fall fairer geworden, man bekommt nicht mehr so viel Dünnschiss reingedrückt, nur um das Spiel schwieriger zu machen. Stattdessen darf man sich selber einfach viel weniger Fehler erlauben.
  • Die QBs der CPU sind teilweise immer noch zu perfekt. Ich hatte ein Spiel mit den Lions gegen die Commanders, da hatten Wentz und Goff beide ca. 50-60% Completion und etwas weniger als 100 Yards. Gegen die Eagles hat Hurts mit 17/17 und über 200 Yards dann den Boden mit mir aufgewischt. Ich mein, ja, auf All-Madden soll es schon schwieriger sein, aber diese perfekten Spiele sind dann auch arg unrealistisch. Hoffe nur, dass die nicht so oft vorkommen werden.
1 „Gefällt mir“

Okay, jetzt fängt es wieder an, mir komplett auf die Nüsse zu gehen. Ich verstehe nicht, warum es für EA so schwer ist, einen ausgewogenen Schwierigkeitsgrad zu implementieren. All-Pro ist zu einfach, All-Madden ist dann doch wieder dieser unfaire Scheiss, den es jedes Jahr gibt. Ich war erst positiv überrascht, weil ich diesmal aktiv keine dummen Ints reingedrückt bekommen habe, dieses Jahr hat sich EA aber was ganz perfides ausgedacht. Statt mir einfach dumm geskriptete Würfe zu geben, zwingt mich Madden quasi dazu, die Bälle selber unkontrolliert rauszufeuern. Um das Ganze bildlich darzustellen, möchte ich eine ganze besondere Statistik präsentieren:

Bitte einmal auf den Sacks-Wert achten. :ronaldo: Ja, ich hab die Lions, trotzdem sollte es möglich sein, das die Pocket, falls es überhaupt mal eine gibt, nicht nach 2 Sekunden auseinanderbricht und ich panisch irgendwas werfe, nur um keine Fumbles zu produzieren. Daher stehe ich nach 5 Wochen auch bei 1/13, denn wenn ich mal Zeit habe, dann klappt es auch eigentlich ganz akzeptabel (Completion Rate von 60%). Zumal die O-Line rein von den Werten auch kein Müll ist und man sagen könnte, dass das halt an den schlechten Spielern liegt. Das ist einfach nur wieder eine richtig schlechte Art, das Spiel auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad künstlich zu erschweren. Sollen die Spieler halt besser covern oder gute Plays gecalled werden, von mir aus können auch ein paar mehr Tackles gebrochen werden oder was weiß ich, aber das ist einfach schäbbig.

Es schon wieder so zwiespältig. Ich werfe mit den Cheaterplays 6 TDs pro Spiel, wenn ich dann aber mal andere Plays einstreuen will, hagelt es Cheater INTs.

In einem Spiel hat Derek Carr drei (!!!) absolut vogelwilde INTs geworfen, wobei keiner der Würfe aus einem Sack, oder auch nur under pressure waren. Da hätte ich das Pad am liebsten wieder in den Fernseher gefeuert.

In meinem letzten Spiel bin ich auch wahnsinnig geworden, weil die fucking Dolphins plötzlich alle 99er Ratings hatten, vor allem defensiv. Jeder Run für no gain oder Minusyards gestoppt, jeder zweite Pass eine INT. Ich schäme mich nicht zuzugeben, dass ich dann die Schwierigkeit für dieses eine Spiel auf Pro runtergestellt habe, weil ich es einfach nicht eingesehen habe, nur durch Beschiss ein Spiel mit 0-42 zu verlieren.

Pro war schon immer der Schwierigkeitsgrad ohne CPU Gecheate, nur ist er letzten Endes zu einfach, weil das CPU Playcalling so erbärmlich schlecht ist.

Zum Glück ist mein Verlangen nach Sport Games mittlerweile bei 0 angelangt…

Dann bitte aber das für den Anlass richtige gif:

ab-antonio

1 „Gefällt mir“

Banause! Ein Gif mit Eric Idle ist IMMER das richtige Gif.

Ihr beiden arbeitet nicht so mit Slidern oder? Habe mir jetzt aus dem Operation Sports Forum ein paar angeschaut und getestet und das macht schon teilweise echt Sinn. Besonders diejenigen, die den All-Pro Schwierigkeitsgrad schwieriger machen, haben ingame echt Spaß gemacht. Das Playcalling kann man zwar nicht beeinflussen, aber zumindest die zahlreichen KI QB Interceptions eindämmen und das Blocking verbessern. Ich werde wohl jetzt mal drei identische Franchise Speicherstände starten und mit 3 verschiedenen Slidern und KI Stärken schauen was man da so rausholen kann.

Und ja, habe mir entgegen dem was ich mir fest vorgenommen habe, jetzt schon die full geholt.

2 „Gefällt mir“

Ich schraube nur in zwei Bereichen an den Slidern: Fumbles und CPU Interceptions.

Fumbles kannst du bei der CPU fast auf 0 stellen und sie fumblen trotzdem nur zwei mal im Spiel. Andersrum musst du die User Fumbles extrem hochschrauben, damit man selber nicht zu oft fumbled. :ugly:

Bei CPU Interceptions kann ich einstellen was ich will, jeder Ball, der fangbar auf einen CPU Spieler zufliegt, wird auch intercepted.

2 „Gefällt mir“

Das CPU Interception Problem scheint wohl wirklich nur von EA selbst behebbar zu sein.

Bisher macht mir diese Variante aus dem Operation Forum in der All Pro Variante am meisten Spaß:

Das Run Game ist zwar immer noch zu einfach und es gibt zu viele INTs des CPU, aber die offense im allgemeinen ist für mich definitiv fordernder und die Spiele damit enger. Ich habe es bisher 5 Spiele mit den Packers getestet und muss dann auch mal schauen wie es mit einem schwächeren Team aussieht.

1 „Gefällt mir“

Wie sieht’s da mit der Pass Protection aus? Hat man da, gute O-Line vorausgesetzt, etwas mehr Zeit in der Pocket oder fällt da wieder alles nach ein paar Millisekunden wie ein Kartenhaus zusammen?