(J)RPG- Von Monstern und Magiern

XC3:

Ich bin jetzt langsam auf einem Level, wo ich es mal mit der Heldin Alexandria (Kapitel 3, Level 40) aufnehmen könnte. Also in die Iota-Basis teleportiert (da bin ich schon mal rein geschlichen, deswegen hatte ich den Reisepunkt schon freigeschaltet) und was sehe ich da? Nichts. Die Heldin ist nicht da und überhaupt ist die ganze Basis komplett leer. Huh? Ich habe mich gefragt, ob das ein Bug ist oder ob die an diesem Punkt der Story – warum auch immer – einfach woanders rumturnen. Die werden aber wohl kaum die ganze Basis schutzlos zurück lassen… Bin dann erstmal raus und habe relativ schnell gemerkt: es spawnen _überhaupt_ keine Gegner mehr. Oh shit.
Habe das Spiel dann mal komplett neugestartet und zum Glück war wieder alles normal. Puh. Kurz wirklich einen Schrecken bekommen und überlegt, wie lang mein letzter manueller Save her war. :angst: Das hätte meine komplette Euphorie zerstört und ich weiß nicht, ob ich hätte weiterspielen können, wenn ich 15, 20 Stunden verloren hätte.

So, jetzt aber mal noch das ersehnte Kräftemessen und dann reicht es auch für heute. :_d:

edit: Ich wurde zweimal zerstört, eine kleine Anpassung der Rollen hat dann aber zum Erfolg geführt.
edit²: Leider hatte ich nicht damit gerechnet, dass nach dem Kampf

ein weiterer Kampf mit einem Moebius ansteht. Einer, der gefühlt 70 Milliarden HP hat. Und trotzdem habe ich ihn gekillt… Oh. Nee. Da waren noch zwei Millimeter HP:

Gottverdammter! :usad:
Ich komme wieder, keine Frage.

1 „Gefällt mir“

Der erste Auftritt von ihr gehört bisher auf jeden Fall immer noch zu meinen liebsten Momente. Das war so gut das ich dachte das es wohl irgendeinen Bezug zur Hauptstory haben muss und das ganze nicht weiter verfolgt habe, bis ich irgendwann durch Zufall gemerkt habe das ich den Weg einfach hätte weiter gehen sollen. :usad:

Das hilft bei mir dann auch meistens. Ich stelle dann meistens einfach auf 3 Heiler um, damit ich eine Person mehr habe zum Wiederbeleben da diese ja meist als erstes draufgehen wenn man die Wut aus den Augen verliert.

Ich hatte gestern auch wieder einen wunderschönen Moment. Anfang Kapitel 5:

Der Weg zur Stadt war auch wieder sehr magisch und ein gutes Beispiel wie gut die Charaktere einfach geschrieben sind. Aber die ganze Geschichte als sie lernen wo Menschen eigentlich her kommen setzte dem ganzen wirklich noch die Krone auf. Ich hätte nicht gedacht das ein JRPG mich mit seinem Storykonzept nochmal überraschen kann, aber das ist wirklich einfach alles so clever. Fish out of the Water, nur ins ganz stark.
Ich hoffe nur man schiebt die ganzen Romanzen noch etwas nach hinten, das nimmt mir langsam einen zu großen Fokus ein. Prinzipiell habe ich nichts dagegen als Plot, aber ich habe nicht das Gefühl das die Gruppe das gerade braucht.

1 „Gefällt mir“

Da hat mich gestern der Ehrgeiz gepackt und ich hab LAL mit dem bestmöglichen Ende abgeschlossen. Das letzte Kapitel war noch einmal eine Erfahrung für sich und hat das ganze Spiel irgendwie auf den Kopf gestellt, weil es sich im Prinzip wie ein klassisches JRPG gespielt und damit ein Gegenstück zu den experimentellen Szenarien gebildet hat.

Der Endkampf/die Endkämpfe waren natürlich episch und wenn ich eine Sache bei Bosskämpfen liebe, dann dass man dem Boss nach einem harten Kampf noch einmal richtig schön die Fresse polieren kann, ohne dass er sich wirklich wehren kann. :_d:

Wobei ich als jähzorniger Mensch die Motive und Gründe von Oersted nachvollziehen konnte und sein Ende eigentlich das Gute für mich hätte sein müssen. :ronaldo:

3 „Gefällt mir“

Let’s go! :_d:

7 „Gefällt mir“

KERL! Ich wünsch dir viel Spaß, zefix. Mach alle fertig und so. Und grüß mir Ruby, die kölsche Frohnatur, zag ich! :bushlove:

2 „Gefällt mir“

Gerade Kapitel 5 in Xenoblade Chronicles 3(Level 53, 56 Stunden) beendet.

Ich war ja kein großer Freund von Kapitel 4, zumindest im Vergleich zu allem was davor kam. Kapitel 5 war jetzt aber ein absolutes Meisterstück für sich und gerade das Ende ist so unglaublich kraftvoll gewesen. Das wird eine Szene sein, die ich so schnell nicht vergessen werde.
Ich denke zwar, das man das ganze noch irgendwie rückgängig machen wird aber der Effekt bleibt trotzdem erst einmal der gleiche. Man wartet die ganze Zeit auf die mögliche Rettung, aber sie bleibt wirklich aus. Richtig gut! Da war ich als Spieler ähnlich nah am Wasser gebaut wie die Protagonisten

Spoilerfrei kann ich nur sagen: Das ist ein neues Level an Storytelling, Inszenierung und Präsentation und das alles gleichzeitig ohne ein großes Grafik-Showpiece zu sein. Absolutes Wunder dieses Spiel und jeder der auch nur irgendwas mit JRPGs anfangen kann sollte sich das Spiel definitiv anschauen.

(Ich hoffe wirklich sie fahren das in der 2. Hälfte nicht alles an die Wand :ulaugh: aber das ist gerade irgendwie sehr schwer vorstellbar).

EDIT: Jetzt habe ich aber ein ernsthaftes Problem. Nächsten Sonntag fahre ich auf eine 1-wöchige Dienstreise, danach für eine Woche in den Urlaub. Spiele ich das jetzt noch zwangsweise durch diese Woche? Mach ich dann 2 Wochen Pause und beende es dann? Oder nehme ich es mit und spiele es auf dem Hotel an den Abenden auf der Dienstreise? Ich weiß nicht, ob ich das wirklich Handheld spielen möchte.

1 „Gefällt mir“

Ich habe auch Kapitel 5 beendet und kann dir nur zustimmen.

Kapitel 4 fand ich schon echt gut, aber das Kapitel 5 hat wirklich noch eine gute Schippe draufgelegt.

Selbst wenn sie das Ende vermasseln, dass Spiel hat mir in 45 Stunden schon soviel gegeben, wie lange kein Videospiel mehr.

Die Anfangscutscene in der City war schon unglaublich kraftvoll. Aber alles was ab der Zelle passiert ist, meine Güte. Das hat wirklich zum Nachdenken gebracht.

EDIT: So, bin im letzten Kapitel. Ich möchte nicht das die Story endet. Genug Sidecontent nach der Story hätte ich noch, immerhin. Aber ich Feier die Story und Cutscenes so sehr, ich werde sie vermissen. :frowning:

Das passt hier am besten rein - die Truppe aus Final Fantasy X im Hast-Status:

Erschreckend gut gemacht. :_d:

7 „Gefällt mir“

Wollte gestern Abend noch etwas zocken, hatte aber keine Lust mehr, den Rechner für FFIX anzuschmeissen, also hab ich mal einen Blick auf Blue Dragon geworfen. Ist ja echt sympathisch gemacht und wirkt auch so, also könnte es Spaß machen, aber die deutsche Synchro ist ja jenseits von Gut und Böse. :ugaga:

Schon ins neue Update reingeschaut? Das mit der Insel hört sich sehr nice an. :love:

Ja ist nice. Ist aber eher was für meine Frau, die wird da jetzt einige Stunden versenken.

Ich freu mich, dass die Story weitergeht. Und demnächst guck ich mir das neue Raidtier an. Wenn alle es schon draufhaben und ich völlig blind rumeiere. :ronaldo:

1 „Gefällt mir“

Ich muss sagen, durch das Update habe ich auch wieder maximal Lust bekommen, nachdem die Luft etwas raus war. Sieht wohl so aus, als beschränken sich die Abende wieder auf FFXIV und diesmal FFIX statt FFX. :ronaldo:

MSQ zieht sich aktuell nur etwas, bin aber auch noch mitten in der ARR Storyline.

1 „Gefällt mir“

Vielleicht kriegen wir es ja diesmal hin. :usad:

1 „Gefällt mir“

Bin jetzt den 10. Tag in Italien, habe die Switch zwar dabei aber nicht angerührt aus div. Gründen aber auch aus den von dir genannten Gründen dann auch. Aber nach 3-4 Tagen ist auch das Verlangen weniger grworden. Ich spare mir das auf fuer danach.

Ich konnte nicht widerstehen und habe heute 30 Minuten im Zug gespielt. :usad:

Ging überraschend gut, aber ich will für das Spiel wirklich lieber den großen TV benutzen. Eine der coolen Zwischensequenzen so auf dem kleinen Bildschirm zu schauen fühlt sich einfach falsch an. So habe ich immerhin noch länger was von dem Spiel.

1 „Gefällt mir“

Hatte es egtl auch dabei um maximal etwas zu grinden und zu erkunden. Bin ja noch im 3. Kapitel.

Das geht auch idR, ich habe DragonQuest zu 95% am Handheld gespielt

Level 40 und Titan besiegt, langsam kommt wieder Fahrt rein. :_d:

1 „Gefällt mir“

XC3:

Kapitel 4 ist jetzt auch bei mir Geschichte. Ich übersehe gerade wahrscheinlich etwas offensichtliches, aber was meintest du damit? Vor allem auf Noah/Taion bezogen. Ich hatte vor allem Eunie im Sinn, die jetzt deutlich mehr Wissen haben müsste, weil sie zuvor eine gefallene Eunie auf dem Schlachtfeld gefunden hatte, aber bei Noah und Taion stehe ich wohl gerade auf dem Schlauch. Könnte auch daran liegen, dass ich viel zu viel Sidecontent mache und die Hauptgeschichte schon fast ein wenig in Vergessenheit gerät. :_d:

Das Spiel ist bei mir jedenfalls auch auf GOTY-Kurs. Aktuell gilt es Elden Ring zu schlagen, aber im tiefsten Inneren weiß ich, dass ich ein Spiel wie XC3 immer einem wie Elden Ring vorziehen würde. Mal sehen, was God of War so zu bieten haben wird.

Das hatte gar keinen besonderen Anlass. Eher weil die beiden die einzigen sind, die bis dahin über ihr bekanntes Leben hinaus irgendwelche Gedankenspiele anregen. Gerade Taion gilt ja als extrem intelligenter Stratege. Da sollte er doch eventuell drauf kommen, wer der Gegner ist und was wirklich passiert. Das beide Fraktionen die gleichen Vorgesetzten haben und die Queen ja nicht die echte war sollten ja eigentlich genug Indizien sein. Daher hatte ich mir da gewünscht, das die Charaktere da etwas aufholen im Vergleich zum Spieler.

1 „Gefällt mir“