Hassthread - Wärmepumpengegner sind erbost

Richtig ist, was gesprochen wird. Alles andere macht keinen Sinn.

1 „Gefällt mir“

Ich werfe mal wieder (weil schlafen bei den Temperaturen eh nicht möglich ist) wie jedes Jahr mitten in der Nacht die verfickte Hotze in einer etwas größeren Stadt hier rein. Wer will schon schlafen, wenn man auch Nacht für Nacht wochenlang stattdessen im eigenen Schweiß stundenlang baden kann? Wer freut sich nicht über die „kühle“ Luft von 25 Grad um 1 Uhr in der Nacht (um dann bei 27 Grad in sechs Stunden aufzuwachen)- macht ja nix aus, dass es (obwohl es „kühler“ ist wie in der Wohnung - was per se schon irre ist) durch die 86% Luftfeuchtigkeit dadurch nur noch unerträglicher wird. Und dann gibt es hier noch Menschen, die den Sommer (der für sie ja auch erst bei 30 Grad beginnt ) toll finden und sich freuen wenn man wochenlang so dahin vegetiert. :uirre:

Bitte erklärt mir wieso man den Sommer gut finden kann? WIESO? Wie kann man da schlafen? Wieso findet man es geil, wenn man es in den eigenen vier Wänden nur noch in Unterhose bekleidet irgendwie erträglich empfindet? Sind Menschen, die den Sommer tatsächlich toll finden einfach zu 99% in klimatisierten Räumen, am Strand oder im Pool? Anders kann und will ich das nicht verstehen. Ganz egal was man tut, ALLES ist im Sommer schlimmer.

Fick dich und verpiss dich schnellstmöglich wieder, du schlimmste aller Jahreszeiten.

18 „Gefällt mir“

Absolut. Ich bin vor 10 min aus der Dusche und eigentlich könnte ich bald wieder rein. Alles was ich gemacht hab is Brote für die Mittagspause auf Arbeit…

Komm gern ins Ruhrgebiet. Hier gab es dieses Jahr auch schon 1, maximal 2, heisse Tage. Ansonsten ist hier total tolles Wetter. Vor allem Freitag/Samstag der Grundschulabschluss im Garten war super. Eine gesunde Mischung aus Sturm, starker Sturm, Tornadosturm, Regen, Starkregen, nochmehr Regen, angenehm luftigen 11 Grad in der Luft, 14 Grad im Pool und Gewitter. Was will man mehr? Aber hey, es hat nicht geschneit und nicht gehagelt. Was gibt es tolleres, als Mitte Juli mit Hoodie im Garten zu sitzen und zu beobachten wie Pinguine sich auf Eisschollen im eigenen Garten rekeln.

Puh, ich versteh die Frage nicht…

10 „Gefällt mir“

Wetter-Anzieh-Stories vom bekloppten Immer-Shorts-Träger…

Antworte mir lieber mal auf WA!

1 „Gefällt mir“

Ah jo, genau. Sorry. Diskussionen nur noch per WhatsApp. Ich switche rüber.

3 „Gefällt mir“

Die aktuellen Temperaturen täuschen übrigens ein wenig.

Aktuell ist (bezogen auf Essen) nur der bisherige Juli kälter als die Vergleichsperiode von 1990-2020, nämlich um 1,6 Grad, und da kann sich durchaus noch was verschieben bis Monatsende. Der Juni war ziemlich genau im Soll (-0,2 Grad), alle anderen Monate teils deutlich wärmer als die Vergleichsperiode.

Was richtig ist, ist, dass die vergangenen 12 Monate überdurchschnittlich nass waren. Aber das ist auch kein Wunder, und Feuchtigkeit und auch Unwetter werden auch in Zukunft weiter zunehmen. Denn einer wärmere Welt ist (zumindest bei uns) eine nassere Welt.

Lieber Sitz ich mit hoody im Garten als literweise arschwasser durch bloße Existenz zu haben…

8 „Gefällt mir“

Schöner Untertitel für den Klimathread.

12 „Gefällt mir“

Done, und natürlich 1:1 kopiert.

Sommer 2024

Bitte mal entscheiden, warm oder nicht warm.

Aber dieses ständige hin und her nervt wirklich nur. Der Körper hat absolut gar keine Chance sich mal dem Wetter anzupassen.

1 „Gefällt mir“

#hotzewoanders finde ich dieses Jahr allerdings ziemlich gut. Nur alle Gutes-Wetter-Aktivitäten stauen sich langsam auf (Terrasse, Gartenarbeiten,… )

Unbenannt

17°C die sind anfühlen wie 42°C