Häusle baue - "Dieses Haus-Ding hier macht echt mehr Arbeit als gedacht"

Ich nehme an, Otto Normal kann DAS Spray nicht auf herkömmlichem Wege erwerben?!

Mörder!

Ich hab vorletztes Jahr mit einem Wespennest im Hochbeet an der Terrasse gelebt.
Nie hatte ich am Tisch weniger Probleme wie zu der Zeit.
Die Burschen sind fleißig an unseren Köpfen vorbeigeflogen, aber ungelogen war nie eine an unserem Kuchen, Grillfleisch o.ä. (Nachbarn hassen diesen Trick!)
Das Jahr davor mussten wir ständig alles abdecken - da waren sie wohl in Nachbar’s Garten.

1 „Gefällt mir“

Thema PV Anlagen oder Balkonkraftwerke.

Besitzt jemand hier so etwas und kann etwas dazu sagen? Hat sich die Anschaffung gelohnt, würdet ihr es nochmal so machen, auf was sollte man achten usw.

3 „Gefällt mir“

Thema Heimwerken:

Für ein Projekt wo ich in den nächsten zwei Monaten mithelfen werde suchen wir eine Kappsäge oder Handkreissäge, um Balken, KVH, Bretter usw zu sägen. Die Frage ist,was für ein Gerät angeschafft werden soll.

Ich habe schon mal mit Makita und DeWalt gearbeitet. War mit beidem zufrieden. Gibt es irgendwelche Empfehlungen? Preistipps? Worauf sollte ich bei der Auswahl achten? Ist es notwendig, beides zu haben? Oder gibt es sogar irgendeinen Hack, mit dem ich nur eine Handkreissäge brauche und diese durch Einspannen zur Kappsäge umbaue (also bitte nicht falsch verstehen, keine gefährlichen Selbstbau-Experimente!)?

Kaum sitzt Kliemann im Gefängnis kommen die Trittbrettfahrer.

5 „Gefällt mir“

Schnittbrettfahrer in diesem Falle.

Ansonsten haben wir hier nur eine alte Bosch Kappsäge.
Ausreichend gut für Fußleisten, aber alles was größer ist killt die Säge.

Wie groß sind denn die Balken/Latten/Hölzer so?!

Tja, für den Carport wohl so 90x90.

Da aber auch alte Balken aus einem Schwarzwald-Haus zur Verfügung stehen, würde ich gerade Schätzungsweise sagen, dass sogar 200x200 dabei ist.

Ja, irgendwie muss ich mir mein #vanlife ja finanzieren. BItcoin-Scams fallen mittlerweile raus. Da muss ich wohl in den sauren Apfel beißen und doch Influencer werden. Dank Kliemann ist dann ja anscheinend gerade eine Lücke da. :ulaugh:

Würde schauen ob es was im gleichen Akkusystem gibt, das ggf. schon für Schrauber und Co. genutzt wird.

1 „Gefällt mir“

Ja, das habe ich auch schon gedacht. Ich weiß aber nicht, was dort bisher vorhanden ist. Das muss ich jetzt rausfinden…

Mal wieder ein Update von uns. Da die Kosten für eine Sanierung mittlerweile viel zu teuer sind und vor allem überhaupt nicht kalkulierbar bis zu Fertigstellung 2023 ist der Plan jetzt doch eher das Haus abzureißen und mit ein Fertighaus mit Festpreis zu bauen. Aber die ganze Situation ist so beschissen. Der Zinsanstieg führt jetzt schon dazu, dass wir 400,-€ Mehrbelastung pro Monat hätten als im Vergleich zum Januar. Dabei wissen wir noch nicht mal ob das geplante Budget überhaupt noch ausreicht, wir haben zwar die ersten Angebote vorliegen, aber da muss man ja auch noch verschiedene Baunebenkosten hinzurechnen, je nach Angebot.
Die größte Angst die wir haben ist, dass wir jetzt den absolut dümmsten Zeitpunkt erwischen. Zinsen steigen, gleichzeitig wird alles teurer. Der eine Bänker sagt, dass die Zinsen sich so schnell nicht erholen werden, der andere denkt, dass es sich spätestens 2023 wieder zurück entwickeln wird. Man hört auch immer wieder davon, dass die Handwerker vorsichtig werden, weil aktuell die Auftragsbücher zwar noch voll sind aber bei der aktuellen Entwicklung sich das schnell ändern wird. 2023 soll zuden noch das neue Förderprogramm starten, hierzu gibt es aber noch überhaupt keine Infos.
Wir sind gerade ernsthaft am Überlegen, ob wir mit dem Bau bis 2023 warten sollen und einfach weiter entkernen und den Garten den Sommer über nutzen. Irgendwas muss sich bis dahin ja in eine bessere Richtung bewegen.

5 „Gefällt mir“

Ich fühl das gerade zu 100%.

Wir wollen eine Wohnung sanieren und den kompletten Dachstuhl neu machen inkl. Gauben usw. Aktuell ist der Dachboden nämlich nicht bewohnt.

Unser Plan: wir ziehen jetzt erstmal durch bis zur Baugenehmigung. Und genau dann schauen wir, wie es aussieht und im Zweifel warten wir eben.

Die Zinsen steigen im Moment ja rasant, ebenfalls ist der Preis für Leistungen und Material auch hoch. In der Regel ist dies ja immer eine konträre Bewegung. Daher denke ich, dass Zeit uns auf jeden Fall besser ist, als genau jetzt mit allem zu starten.

Immerhin scheint der Holzpreis einzubrechen. Zusätzlich wird die Erhöhung der Leitzinsen in der USA auch den dortigen sehr großen Markt hemmen. Das wiederum lässt die Nachfrage nach Material sinken. Kann auch nur gut für uns sein.

Naja, lese im Moment sehr viel dazu. Aber natürlich ist da auch viel Hoffnung dabei.

3 „Gefällt mir“

Wenn ich das alles so lese, bin ich relativ froh, dass unser Haus schon 10 Jahre alt ist. Verrückt wie teuer das geworden ist.

Wollen uns eine Solaranlage aufs Dach bauen lassen. Kostet ca. 27.000 Euro, letztes Jahr hätte uns die Anlage ca. 20.000 Euro gekostet. Da hat sich das warten echt gelohnt. :usad:

Genau das denke ich eigentlich auch, alles was ich lese tendiert aber eher zu jetzt noch so schnell wie möglich realisieren. Auf der anderen Seite liest man dann aber auch wieder von 30% stornierten Aufträgen im Fertighausbau, der sinkende Holzpreis aus deinem Artikel etc.

Wir sind gerade völlig überfordert mit der Entscheidung und sind uns eigentlich auch sicher, dass wir es falsch machen, egal wie wir uns entscheiden…

Auf welchen Seiten informierst du dich denn?

1 „Gefällt mir“

Nix spezifisches. Alles was man so aufgeschnappt und manchmal eine gezielte Suche per Suchmaschine.

Wie wählt man denn heutzutage neu Bodenbeläge aus?
Konkret geht es um eine Wohnküche inkl. Hausflur.
Vom Material kommt ja alles mögliche in Frage: Holz, Fließen oder billiges Plastiklaminat. Geht ihr einfach in den Baumarkt und schaut was da ist, auch wenn die Auswahl sicher sehr begrenzt ist?
Bestellt ihr im Internet irgendwelche Muster und vergleicht? Oder habt ihr einen Handwerker der mit einem Musterbuch vorbei kommt?
Weil irgendwie würde ich das Material schon gerne mal live sehen bevor ich 70qm damit zukleister. Auf Bildern kann man ja alles frisieren.

Bin da aktuell etwas überfordert und finde das total schwierig.
@una müsste doch regelmäßig vor dieser Frage stehen :eyebrows:

Bei Eigentum würd ich Fachmärkte abgrasen. Für Vermietung hab ich bislang immer im Netz bestellt und bin da nie enttäuscht worden. Holz Richter (Hori) ist online dafür eine gute Adresse.

Wahl des Belags ist ja was sehr Subjektives. Mit Fußbodenheizung würde ich nie mehr was anderes als Fliesen wählen. Ist pflegeleicht und überdauert einen vermutlich selbst. Erfordert aber viel Sicherheit bei der Farbwahl.

1 „Gefällt mir“

Geil. Bodenbelag-Fachmarkt. Sowas kannte ich bisher gar nicht aber da werde ich definitiv mal aufschlagen.