Gerüchteküche/Transfers/Türkische Medien

Spielt Litmanen noch? :thinking::grin:

1 „Gefällt mir“

Wird da denn ein Ersatz gehandelt ?

Sowas wie Kostic um das System weiter zu bedienen hat man doch garnicht wirklich im Kader oder ?

Nein. Ein 1-zu-1 Ersatz ist nicht gehandelt und eigentlich fällt mir auch kein Spieler ein, der ihn 1-zu-1 ersetzen könnte. Weder im Kader noch auf dem Transfermarkt (also in Regalen, wo die Eintracht shoppen könnte). Zwar hat man mit Lenz letztes Jahr einen Spieler verpflichtet, der prinzipiell Kostic ersetzen kann. Aber eher positionell, nicht qualitativ. Der fühlt sich aber auch wohler in der 4er Kette - oder der Trainer fühlt sich besser, wenn er dort spielt.

Ich zweifel stark, dass man das 3-5-2 weiterhin so konsequent spielt. Gegen die Bayern wurde bereits umgestellt (also zur Halbzeit). Das System an sich find ich gut, hat aber durch Kostics individuelle Stärke seine Würze bekommen. Mehr oder weniger spielten wir das System ja weiter, damit wir so ihn und seine Stärken am besten einsetzen konnten.

Außerdem ist mit Hinteregger ein Stabilisator in der Abwehr weggefallen und Ndicka ist in der selben Position in der Kostic ist/war. Der wird ziemlich sicher auch bald wegfallen. Das wäre für das System dann wohl endgültig nicht mehr verkraftbar. Stichwort Stabilität, Balance.

Wie auch immer…Lebbe geht weider.

1 „Gefällt mir“

Lenz kann das schon spielen. Aber halt wesentlich defensiver und ohne die individuelle Klasse. Ansonsten wird vermutlich auch mal das System umgestellt.

Okay. Drexxsensh. Monatelang einfach nix sagen und mich dann drexxauen. Ja herzlichen Dank ey.

Dieser Leipzig-Angelino wäre doch einer gewesen.

2 „Gefällt mir“

Ja tatsächlich. Sportlich sicher. Aber die Kaufoption von (ca?) 25 Millionen und das Gehalt eher nicht.
Wir verkaufen Kostic ja auch, weil wir Kohle brauchen. Das Geld kann nicht 100% reinvestiert werden.

1 „Gefällt mir“

Habt ihr nicht euer magisches Dreieck für über 100 Mio. Euro verkauft?

Wo ist denn die ganze Kohle hin?

Angelino wäre für mich auch eine gute Idee gewesen.

Erstmal leihen wäre sicher drin gewesen, so steht
Man jetzt ein bisschen unter Zugzwang.

Aber in letzter Zeit haben die Frankfurter kaderplaner ja oft einen guten Job gemacht, denke das wird schon.

Nico Schulz? :eyebrows:

Wer spielt denn nun als Stürmer bei Chelsea?

Havertz.

1 „Gefällt mir“

Seltsame Transferperiode bei Chelsea, was macht eigentlich Brazzo´s Lieblingsspieler „Callum Hudson-Odoi“? Von dem hört man auch nichts mehr.

Christensen, Rüdiger, Werner und Lukaku wurden abgegeben, geholt wurden nur Sterling und Koulibaly?!

Der große Verlust entsteht durch ausbleibende Einnahmen in der Pandemie. Wir haben ca 60 Millionen Euro durch leere Stadien (und was da als Rattenschwanz noch dranhängt) verloren.

Das ist der Hauptgrund weshalb wir Gelder durch Transfers generieren müssen, auch wenn wir für die CL qualifiziert sind.

Nun fragst du nach Einnahmen, die ja bereits schon ein paar Jahre her sind. Und leider muss man sagen: a) Die Kohle von der Büffelherde war gar nicht so viel. b) Ist davon nicht viel übrig geblieben.

Zum ersten, weil West Ham Haller in Raten bezahlt hat - davon zahlten die ca. 20 Millionen der Raten erst gar nicht. Da wir aber durch die Pandemie auf jeden Cent angewiesen waren, um irgendwie flüssig zu bleiben, gingen wir hier einen Vergleich ein, der uns ca 5 Mio brachte.

Bei Jovic ging tatsächlich die Kohle ein, musste aber zu einem Drittel an Benfica und Berater abgegeben werden (ca 20 Millionen).

Und dann haben wir Rebic mit Andre Silva verrechnet, der dann 2 Jahre später für nur 23 Millionen ging wegen irgendwelcher Absprachen und Optionen - die gab es von Bobic bei allen Spielern. Er war da sehr erfinderisch. (Das Geld wurde auch direkt investiert)

Von dem was da einging damals wurden entweder die Leihspieler oder Neuzugänge verpflichtet: Trapp (7 Mio), Rode (4 Mio), Sow (10 Mio), Hinteregger (9 Mio), Kostic (6 Mio), Dost (7 Mio), Kohr (8 Mio) und Joveljic (4 Mio) . Das sind gute 55 Millionen und so ziemlich das was man eingenommen hat.

Da jetzt nochmal Dost und Kohr alleine aufzulisten und die Gelder, die vor der Pandemie geflossen sind zu sehen, macht mich noch trauriger, dass ein Kicker wie Kostic „nur“ 15 bis 20 Millionen einbringt.

Zusammengefasst: Die Kohle, die damals einging, ging direkt wieder raus oder Teile gingen nicht an uns oder wurden erst gar nicht bezahlt oder mit anderen Spielern verrechnet.

Wir müssen grundsätzlich Transfererlöse erzielen. Wir sind immernoch Eintracht Frankfurt, auch wenn 2 Titel in den letzten Jahren auf unseren Briefkopf gewandert sind.
Und unsere Philosophie ist, dass wir durch Transfers Geld generieren müssen. Klein einkaufen, im besten Fall groß verkaufen. Denn finanziell haben wir auch dieses Jahr wieder investiert. Da wurden Jakic und Hauge für gute 15 Millionen verpflichtet - für die zweite Reihe. :usad:

Fakt ist aber: Die Pandemie hat all unsere Rücklagen gefressen. Das Bisschen was durch die größeren Transfers, Europa League, Pokalsieg, große Platzierung in der Tabelle, Mitgliederzuwachs und so weiter generiert wurde.

Krösche (bzw. der Vorstand und Aufsichtsrat) hat klar gesagt, wir wollen nicht einfach so ins letzte Vertragsjahr bei einem Spieler gehen. Und da stehen/standen mit Kostic, Ndicka und Kamada 3 große Namen auf unserer Liste, deren Verträge nächstes Jahr auslaufen.

19 „Gefällt mir“

Das sagst du:

BVB, Gerüchte: Hudson-Odoi kann sich Wechsel vorstellen

Callum Hudson-Odoi kann sich nach Informationen der englischen Zeitung The Guardian einen Wechsel vom FC Chelsea zu Borussia Dortmund vorstellen. Die Borussia ist dem Bericht zufolge am 21 Jahre alten Flügelspieler interessiert.

Hudson-Odoi drängt bei Chelsea auf einen Abschied, da er am Wochenende beim 1:0-Auswärtssieg in Everton nicht einmal zum 20 Spieler starken Kader gehörte.

Er steht bei den Blues noch bis 2024 unter Vertrag, sodass ein Kauf durch den BVB aufgrund der hohen Ablösesumme eher unwahrscheinlich ist. Ein Leihgeschäft ist allerdings durchaus denkbar. Bereits im vergangenen Sommer sollen die Dortmunder dem Bericht zufolge kurz vor einer Ausleihe Hudson-Odois gestanden haben.

1 „Gefällt mir“

Man muss bedenken, dass Chelsea zeitweise handlungsunfähig war, weil man weder neue Spieler verpflichten durfte, noch Verträge mit Spielern verlängern durfte.

Genau in diesem Zeitraum, wo man nicht wusste, wie es bei Chelsea weitergeht, ist Rüdiger zu Real gewechselt.

Chelsea scheint ernsthaft an Aubameyang dran zu sein. Wäre schon leicht lol.

Leicht? Volkommen irre. Seit Corona ist das doch noch eher schlimmer geworden bei den Top-Clubs als vorher. :uirre:

Also mehr als 15 mio € sind auch bei Auba nicht mehr drin.

8 „Gefällt mir“
12 „Gefällt mir“