FC Bayern - Probier's Mal mit Demütigkeit

Wie da alle verrückt werden wegen ein paar nicht gewonnenen Spielen… Am Ende dann halt nur mit 8 Punkten Vorsprung Meister. Nagelsmann jetzt rauszuwerfen wäre ja fast so verrückt wie der Chelsea Move mit Tuchel.

16 „Gefällt mir“

Nagelsmann rauswerfen ist nie verkehrt. Egal ob Bayern, Talk Shows, Junge Liberale, Hamserzuchtverein oder Geburtstage im Freundeskreis.

7 „Gefällt mir“

Es geht ja nicht primär um die Resultate, sondern die Art und Weise. Gegen Union, Stuttgart und Augsburg war man nicht unbedingt stärker und es wurden ungewöhnlich viele Chancen zugelassen. Ich persönlich habe nichts gegen etwas mehr Spannung in der Bundesliga und sehe trotz des Rückstands kein anderes Team, das nach 34 Spieltagen vorne stehen könnte, mit Abstrichen und viel Wohlwollen vielleicht noch Dortmund oder sogar frische Gladbacher.

Gegen Barca auch mit sehr viel Glück und wenig überzeugend, da hätte es mit etwas Pech auch eine Klatsche geben können.
Man ist als Bayern Fan eben extrem verwöhnt und diese Anzahl an schwachen Leistungen nicht gewohnt.

Es sind eben nicht nur ein paar Spiele. In der Rückrundentabelle der letzten Saison war man auch nur vierter und man konnte froh sein, dass die Vorrunde gut und die Konkurrenz dumm bzw. zu schlecht war.

Würde Nagelsmann auch noch nicht rauswerfen, er muss es einfach hinbekommen, dass die Mannschaft konstant liefert. Robin Gosens hat z.B. gesagt, „Als wir gegen sie gespielt haben, saßen wir alle nachher in der Kabine und haben gesagt: „Wow, die haben eine Intensität, das ist absolutes Topniveau in Europa und auf der Welt“.

Die Mannschaft kann es also, mit der richtigen Einstellung sollte es gegen Augsburg, Stuttgart usw. eigentlich reichen. Gegen den VfB war ich im Stadion, dass war teilweise Standfußball, ohne Gier und Energie.

Nochmal, würde ihn auch noch nicht entlassen, aber es verantwortlich, für das was da auf dem Rasen passiert. Und das ist seit Monaten zu wenig.

Nach dem ersten drei Saisonspielen und dem 1. CL-Match war man doch quasi schon zum CL-Sieger ernannt, gerade wegen der Art und Weise, wie man gespielt hat.

Das Potential für großartige Spiele ist doch definitiv da, und zwar spieler- und trainerseitig. Dass das halt nicht immer abgerufen wird bzw. sich auch mal echte Schwächephase einschleichen, ist doch völlig normal. Ich finde, bei den Bayern wird immer viel zu schnell von einer Krise gesprochen. Viel zu erfolgsverwöhnt.

Die letzte echte „Krise“ für Bayernstandards wohlgemerkt war wohl am Ende unter Kovac. Das war schön.

3 „Gefällt mir“

Für Bayern Standards ist das mit Sicherheit schon eine kleine „Krise“. Oder zumindest eine Delle im erfolgsverwöhnten Umfeld. Dass da jetzt schon Fragen oder Bedenken aufkommen, geschenkt. Das gäbe es bei jedem anderen Topverein in Europa auch.

Ich denke, im Grunde kann sich Nagelsmann auch nur selbst im Weg stehen. Dass er ein vermeintlich guter Trainer ist, hat er ja in Hoffenheim und Leipzig schon unter Beweis gestellt. Aber wie Guardiola auch, vercoacht er es in meinen Augen immer mal wieder. Ein bisschen zu viel Rotation (nach dem Sieg gegen Mailand), gegen tief verteidigende Augsburger Stanisic für Musiala, Müller als Sturmspitze. Das geht besser. Sollte er das in den Griff kriegen und Konstanz rein kriegen, redet keiner mehr über etwaige Veränderungen auf der Trainerbank.

1 „Gefällt mir“
8 „Gefällt mir“

Vermisse ihn :frowning:

2 „Gefällt mir“

Neuer und Goretzka nach positiven Test von der Nationalmannschaft abgereist.

Jetzt geht das wieder los. :uklatsch:

Tuchel hat wohl Bock auf Bayern

1 „Gefällt mir“

Na wenn man sich an Nagelsmanns Macken schon stört ist Tuchel sicher der Richtige.

13 „Gefällt mir“