Europa League

Ist hier jemand beim 11 Freunde Club angemeldet? Frage wegen einem Artikel.

:point_up:

1 „Gefällt mir“

So langsam aber sicher realisiere ich das ganze immer mehr. Durch den Trip nach Sevilla und einem anschließenden Besuch in Leipzig war ich erst Sonntagabend wieder zuhause. Gestern dann eigentlich alles aufgesaugt was ich gefunden habe. Immer und immer wieder. Es ist anscheinend aber Realität:

EUROPAPOKALSIEGER 2022 SGE

Alleine das wieder einzutippen fühlt sich so verdammt falsch an. Ich muss das, um es einordnen zu können, für mich selbst einfach mal zurückdenken wie das alles mal angefangen hat. Mein Vater hat mich ungefähr vor 25 Jahren angefangen mitzunehmen, damals noch ins alte Waldstadion auf der Gegengeraden. Ich kann mich an kalte verregnete Abende unter Flutlicht gegen Bremen, 1860 oder Dortmund erinnern. Klassenerhalte wurden damals schon gefeiert wie Meisterschaften. Es war immer ein auf und ab. Plötzlich waren es dann Heimspiele gegen Schweinfurt, Babelsberg oder LR Ahlen die im Kopf bleiben. Ich war damit immer zufrieden, man hat sich halt damit abgefunden. Es war immer etwas Besonderes im Stadion. Dieses Lechzen nach den guten alten Zeiten, von denen alle immer reden, die ich selbst aber nie kannte. Gut, dann war es ebenso. Ich war damit immer glücklich mich als ein Teil dieser (heiligen) Gemeinschaft zu sehen, mit diesen Fans die eben kaum sonst einer hat. Und dann sind halt Aufstiege wie 2003 oder 2005 das Nonplusultra, was eben für diesen Verein möglich ist. Man weiß im Kopf, dass mit der Historie, der Stadt/Region und den Fans der Verein eigentlich für etwas höheres bestimmt ist. Aber es soll eben nicht so sein.

2003 hat mich mein Vater damals vor dem ersten Heimspiel nach dem Aufstieg gegen Leverkusen mit einer Dauerkarte überrascht. Ich gehe nun damit ins 19 Jahr, in dem ich wohl maximal 10 Heimspiele verpasst habe (Corona zähle ich nicht hinzu), irgendwann vor so 15 Jahren ca. habe ich angefangen immer öfter auch Auswärts zu fahren, mit dem Höhepunkt meiner einzigen kompletten 34er Saison in der 2. Liga damals (und das trotz zweier Blocksperren). Während andere in dem Alter Party machen und halt so normale Dinge tun habe ich in Zügen oder Bussen gesessen und bin durch das ganze Land gereist.

Wenn ich es mal so für mich sehe, dann ist die Eintracht eigentlich fast die einzig feste Konstante in meinem Leben, seitdem ich denken kann. Sie war immer da. Sie hat mich mehr enttäuscht als mir Freude bereitet, aber wenn es mal so besondere Momente gab, wie das DFB-Pokalfinale 2006 oder meine erste Internationale Saison 2013 dann hat das alles überstrahlt. Wir schenken euch unsere Herzen und ihr schenkt uns den Sieg (ab und zu zumindest).

Die Entwicklung seit der Relegation 2016 ist ja an sich schon einfach Krass. Nun hat dieser vergangene Mittwoch aber dem ganzen halt wirklich einfach die Krone aufgesetzt. Das hat schon damit angefangen, dass ich wieder meinen Vater dabeihaben wollte. 2006 und 2017 war er zwar auch dabei, hat aber im Gegensatz dazu nicht das Spiel mit mir verfolgt. 2018 stand der dann plötzlich bei mir in der Halbzeit. Der Rest ist Geschichte. Allein dieses Gefühl ihm eine Karte besorgen zu können, der Anruf er solle gefälligst einen Flug buchen das war so eine Genugtuung ihm einfach mal das zurückgeben, was ich dank ihm eigentlich in den letzten 25 Jahren erleben durfte. Es war das schönste eigentlich am Ende neben ihm zu sitzen und man sich lachend und verheult anschaut und sein Glück gar nicht fassen kann.

Im Gepäck war dann auch dieselbe Kappe wie 2018 und das Finaltrikot 2017 mit dem Fußballgott hintendrauf, wobei das Trikot bei der Hitze nicht einmal getragen wurde. Hat also alles Glück gebracht.

Bereits vor dem Spiel war mir auch schon dessen Trageweite bewusst. Es ist halt eben nochmal eine andere Stufe als so ein Pokalfinale gegen Gegner, die man Jahr für Jahr sonst kennt. Und es ist auch noch verdammt kitschig eben, dass es gegen die Rangers ging. Alleine der Jubel im Waldstadion darüber, dass es nicht RB wurde war so riesig. Für mich selbst wäre das auch ein Schlag in die Fresse gewesen, wenn man eben hätte gegen Red Bull spielen müssen. So war es nur magisch. Dienstag gings dann los, für ein Spiel in Spanien quasi in 5 Ländern gewesen (ich bin via Basel nach Faro geflogen). Und angekommen in der brütenden Hitze von Sevilla wusstest du direkt, dass hier etwas Großes stattfindet. Überall war die Stadt verziert mit Logos vom Endspiel. Überall Menschen in Weiß und noch viel mehr in Blau und Orange. Die Stadt war voller Fans und ja auch die Eintracht kann mal in Unterzahl sein. Die Stimmung war so ausgelassen und entspannt einfach. Es lag einfach eine besondere Vorfreude in der Luft. Das kannte ich sonst nur so von der WM 2006 hier in Frankfurt. Bei einem nationalen Finale ist die Rivalität einfach eine ganz andere. Es wurde getrunken und zusammen sogar gesungen. Ich bin da eigentlich kein Fan von, hier war es aber einfach passend.

Zum Spiel selbst kann ich gar nicht viel sagen. Das hat mich Jahre meiner Nerven gekostet und war einfach von der Stimmung her unfassbar, wenn die Schotten mal dauerhaft ihr Maul aufbekommen hätten, dann wäre es ein klares Heimspiel für die Rangers gewesen. So aber typisch nur, wenn’s läuft. Danach war eigentlich alles nur noch wie im Film, wirklich realisieren konnte man da gar nichts mehr. So gingen dann auch viel total ungläubig und fertig aufgrund von dem ganzen Tag und dem kompletten Versagen der Veranstalter da vor Ort total erschöpft nach Richtung Stadt. Aber auch das muss erwähnt werden und gab es noch nie bei einem Pokalfinale. Die gesamte Eintracht Kurve hat den Rangers bei der Siegerehrung gratuliert (gefühlt waren da auch nur noch 1.000 Schotten im Stadion und der Rest schon weg) und anschließend kamen immer wieder Schotten in der Stadt zu einem und haben und gratuliert.

Es war so ein Tag, der trotz Corona und Super League und all dem Geld, um das es eigentlich nur noch geht gezeigt hat, wozu der Fußball im Stande ist. Und warum wir es doch eigentlich alle so lieben gelernt haben. Ich jedenfalls werde noch einige Zeit brauchen, bis mir das alles Bewusst wird. Auch die ganze Tragweite was der Sieg für Folgen hat.

Das Video der Eintracht habe ich mir schon so oft angesehen und bekomme immer wieder Gänsehaut und Tränen in den Augen. Weil ich mich selbst einfach komplett darin wieder erkenne:



47 „Gefällt mir“

Lego Highlights:

11 „Gefällt mir“

:sleepy: :sneezing_face:

2 „Gefällt mir“

3 Beiträge wurden in ein existierendes Thema verschoben: Conference League

Um mein Zitat zu untermauern, lasse ich mal dieses Video hier:

8 „Gefällt mir“

versteh es immer noch nicht. laut der umfrage vom clubbererer letztens müssten ja über 40% froh sein, endlich mal zu wissen wie es in so nem fußballstadion so aussieht.

visca barca kann man bestimmt viel vorwerfen, aber dass er kein fußballfan ist sicher nicht. das ist genauso ne beschissene dummkopfbesserfandiskussion wie sie von ultras geführt wird. spießertum at its best. der findet das feuerwerk geil, dass kann kein fußballfan sein. auf ihn mit gebrüll.

2 „Gefällt mir“

Mhm. :grummel:

Da habe ich mir irgendwie doch was anderes erhofft. Zumindest ein skandinavisches Team, so dass ich auch realistischerweise hinfahren kann.

Edit: aber krass, dass der SC laut tm-Marktwerten dann ja sogar die favorisierte Mannschaft ist.

In Gruppe A gleich 3 Teams, die in den CL Quali-Runden gescheitert sind. Und Arsenal. :ronaldo:

2 „Gefällt mir“

Cleveres Einsteigen da vom Qarabager. :hollerbach:

In der Halbzeit lief auf RTL ein kurzer Bericht über die Queen. Als dann zur Moderation ins Stadion geschaltet wurde, lief Highway to Hell :sweat_smile:

Arsenal - PSV wegen der Queen jetzt auf unbestimmte Zeit verschoben

Wann wollen die das denn alles nachspielen? Nächster Spieltag steht auch in den Sternen und dann gibt es noch eine WM in der Mitte der Saison.

Sollte Charles in den nächsten Wochen einen Unfall haben dann können die diese Saison direkt absagen.

Wenn am Donnerstag nicht genug Polizei in London sein soll, wird das am Wochenende ja erst recht der Fall sein. Würde mal davon ausgehen das alle Spiele in London abgesagt werden:

Wäre dann
Spurs - Leicester
Brentford - Arsenal
Chelsea - Liverpool

Also ich sag das Europa League Spiel wird nicht nachgeholt und PSV holt sich am Grünen Tisch die drei Punkte.

Das bezweifle ich. Wahrscheinlicher wird eines der nächsten PL Spiele auf unbestimmte Zeit verschoben (z.B. das gegen City) und in dem Slot dann das gegen PSV nachgeholt. In jedem Fall muss die EL Gruppenphase vor der WM beendet werden. Ich könnte mir auch vorstellen, dass man dieses Jahr die lächerliche Wiederholungsspielregel im FA Cup streicht.

1 „Gefällt mir“

Psv dürfte begeistert sein.

1 „Gefällt mir“

Alle involvierten Vereine sind sicherlich begeistert, v.a. weil sie in dem Fall keinerlei Mitspracherecht haben dürften.

Das Spiel gegen PSV am Donnerstag kann nicht stattfinden weil an diesem Tag die Öffentlichkeit die Gelegenheit bekommt den Sarg der Queen zu besuchen → deutlich mehr Personenverkehr in London → deutlich mehr Polizeipräsenz nötig, welche dann beim Spiel fehlen würde.

Nö,mir gings eher darum dass da ein spot in der BPL verschoben wird und dann da das Spiel reingequetscht wird. Kommt mir vor wie ein britisches Wunschkonzert.