Der Serienthread - Binge Watching Extreme im Kampf gegen Covid 19

gzsz

… was ich eigentlich nur sagen wollte:

Lost“ ist Jugendwort des Jahres 2020

Diskussion um die beste Serie aller Zeiten somit endgültig beendet.

8 „Gefällt mir“

Ich nutze die Gelegenheit, mich mal für die Empfehlung von Mr. Robot zu bedanken. :star_struck:

Die erste Staffel war gut, die zweite begann aber sehr mäßig… was dann aber im Laufe der weiteren Episoden daraus geworden ist, einfach nur genial. Richtig geflasht hat mich tatsächlich Folge 7 der zweiten Staffel (Stichwort: Gefängnis), das habe ich so gar nicht kommen sehen. Bin gespannt, was noch kommt. Es soll ja tatsächlich noch besser werden.

3 „Gefällt mir“

Glaubt man es denn? Supernatural hat mit der heutigen Folge endlich ein Ende gefunden und reiht sich nahtlos an die Serien, deren Ende furchtbar war. Supernatural war mind. 10 Staffel überfällig, deswegen bin ich froh, dass das jetzt zu Ende ist.

Das Ende war dann wirklich… Enttäuschend. Dean SO sterben zu lassen ist schon ganz frech. Der Kerl überlebt Wochen, Monate und Jahre allmöglichen Mist und stirbt dann so? Wieso? Klar, er meinte immer, dass er im Kampf sterben wird, aber das war doch echt kein Kampf. Gegen diese Viecher? Sams Leben danach war in Odnung. Kann man so stehen lassen.
Unterm Strich sei gesagt, dass das Ende von Folge 19 das wahre Finale hätte sein können (Ebenfalls alles gut + Rückblendungen, etc.). Denke so wird das bei vielen auch aufgenommen

„Neuere“ Netflix-Empfehlungen:

Das Damengabit - 8/10
Bir Baskadir - Acht Menschen in Istanbul - 8/10 (Evtl Türken-Bonus, aber ich fands wirklich gut. Jede soziale Schiene wurde beleuchtet und alles war authentisch; Habs in O-Ton geguckt)

Kann ich auch sehr empfehlen! Trotz mehr oder weniger nicht vorhandener Schachkenntnisse meinerseits sehr spannend inszeniert, gut gespielt und größtenteils auch gut geschrieben.

Passend zu Weihnachten:

https://www.youtube.com/watch?v=c6Dj7m2uu2Y

Ferngesteuerte Hubschrauber, ein verrückter Professor, ein undurchsichtiger James Bond, eine Ölbohrinsel, meine Güte, das war noch viel cooler als Michael Knight in seiner Klapperkiste.

Schade, dass es die Weihnachtsserien nicht mehr gibt. Jetzt ohne WettenDass wäre doch eigentlich Budget da.

1 „Gefällt mir“

Ich persönlich mag das Ende.

Dean stirbt wie ein einfacher Jäger, so wie es hunderten anderen auch passiert, so wie er es sich immer vorgestellt hat und endlich losgelöst vom Willen bzw. der Storyline die Chuck/Gott den Brüdern vorgeschrieben hatte. Da muss der Abgang auch nicht episch sein.
Zum ersten Mal in Ihrem Leben haben beide die freie Wahl, es so zu nehmen wie es kommt und als es dann soweit ist, und sei es noch so plump, akzeptiert Dean sein Schicksal und lässt los während Sam ein glückliches, scheinbar bürgerliches Dasein fristet. Darum ging es schon in Folge 1 - Dean der Jäger, Sam der gewillte Normalbürger.
Dass dann beide im Jenseits wieder vereint sind, ergibt ein schönes Schlussbild. Ich mag auch die Darstellung (wie schon bei Lost), dass der Himmel ein Ort ohne zeitliche Gesetze ist und Dean im Grunde nur eine Autofahrt vom Wiedersehen mit Sam entfernt ist. Toll auch dass sie Bobby noch kurz mit eingebunden haben (auch wenn es ruhig noch 4-5 ehemalige mehr hätten sein dürfen).

Ich starte demnächst meinen ersten Re-Run und hab richtig Bock nochmal mit auf die Jagd zu gehen.

2 „Gefällt mir“

Im Serienthread wird man also zukünftig immer den Eindruck haben, man wäre kurzfristig erblindet. :face_with_monocle:

15 „Gefällt mir“

Ich bin gerade dabei mir „All or Nothing: Tottenham Hotspur“ auf Prime anzusehen.

Was soll ich sagen, plötzlich mag ich José Mourinho. Verrückt! :grimacing::upside_down_face:

2 „Gefällt mir“

Man hätte es eher All about Mourinho nennen sollen. :grinning:

1 „Gefällt mir“

Vorallem aber ist es fürchterlich wieviele wichtige Themen der Saison da einfach überhaupt nicht erwähnt werden (oder maximal beiläufig mal in den Raum gestellt werden).

Da haben mir die Leeds und Sunderland Dokus tatsächlich deutlich mehr zugesagt. Die kann man schon mal empfehlen.

1 „Gefällt mir“

Stimmt, dreht sich wirklich viel um ihn! Trotzdem sehe ich mir das gerne an.

Gibt irgendwie schon einen kleinen Einblick in die Kabine!

Edit, bin auf den Geschmack gekommen, die ziehe ich mir auch noch rein. :grimacing:

Ich habe nach vier Folgen aufgehört, weil es fürchterlich langweilig war. Klar kann man keinen „echten“ oder gar kritischen Einblick erwarten (oder doch?), aber so aalglatt muss es dann auch nicht sein.

Mourinho mag etwas symphatisher rüberkommen, das schon. Auf der anderen Seite wird er auch entmystifiziert, insbesondere seine Ansprachen wiederholen sich von Spiel zu Spiel ja fast im Wortlaut. Mit „Courage“ könnte man schon fast ein Trinkspiel machen und dabei mächtig besoffen werden.

Merkwürdig war zudem, dass das Rückspiel bei Bayern in der CL komplett ausgelassen wurde. Für die Auswärts- und CL Spiele scheint man keine Rechte zu haben, auch nur irgendwas vom Spiel zu zeigen. Aber in zwei Sätzen hätte man schon erwähnen können dass es da ein Auswärtsspiel gab das verloren wurde.

Es wurden auch im FA Cup immer nur die Wiederholungsspiele gezeigt, aber es nie erwähnt, dass es nur dazu kam, weil sie im ersten Spiel gegen teils unterklassige Gegner nur ein Remis erzielt haben.
Die Verletzung von Lloris kommt auch praktisch nicht vor und dass man Mourinhos Vorgänger entlassen hat, obwohl die Lage alles andere als aussichtslos war, wird auch anders dargestellt.

Verrückt. Das beste an der Doku ist dann wohl, dass man immerhin Spielszenen vom 7:2 gesehen hat.

Ich frage mich, wann/ob der FC Bayern auch Mal einen Deal mit Amazon machen wird.

Bin mir nicht sicher, wie tief das in den anderen Dokus von Vereinen ging.

Das sich die Ansprachen wiederholen, ist mir auch aufgefallen. Denke, dass ist so geschnitten und man nur einen Bruchteil mitbekommt. Wäre schon ziemlich simpel.

Dennoch sehe ich Mourinho jetzt anders, bei mir hat die Serie also gezogen. :muscle:t3:

Gezogen zumindest im Sinne des Erfinders.

Ich sehe ihn jetzt noch platter daherkommen als zuvor. Da war der gute Geldscheineandiewandnagelchristoph ja noch motvierender.

Motivierend war das gar nicht, das waren sicherlich nicht die kompletten Ansprachen. Hoffe ich.

Für mich war er vorher ein arroganter Hund, jetzt mag ich ihn. :see_no_evil:

Die Manchester City Ausgabe hat für mich stark an Pep gekratzt. Seine Ansprachen beinhalteten ein solches Micromanagement, als würde er seinen Spielern gleichzeitig keinerlei Fähigkeiten zutrauen und erwarten, dass sie einen Matchplan wie eine Blaupause umsetzen können.

Kompany sitzt in einer PK für Kinder, die ihn fragen, wer seine Vorbilder sind. Als er Mandela erwähnt, den die 6-7 Jahre alten Kids nicht kennen, bekommt er aber auch keinen geraden Satz raus, warum er ihn gut findet, oder was er so getan hat. Die Kleinen sollen sich mal „informieren“.

Die BVB Ausgabe war eigentlich nur ein vier Folgen langer Werbefilm ohne tiefere Einblicke.

1 „Gefällt mir“

Übrigens gibt es ja jetzt ein Unterforum „Filme und Serien“. Vor allem bei beliebteren Filmen und Serien (z.B. Mr. Robot?) würde es jetzt also Sinn machen, eigene Threads für diese zu eröffnen. Dann ist es leichter, auch wenn man mal verspätet in eine Serie einsteigt, noch mitzudiskutieren.

9 „Gefällt mir“

Das allerschlimmste - neben der viel zu großen Mourinho Show und der beinahe nicht gegebenen Anerkennung von Pochettino während aller Folgen - ist meiner Meinung nach noch immer, dass die Szene der Saison schlechthin mit dem Foul von Son an Gomez keine Sekunde erwähnt wird. Nichts. Nada. Einfach nicht passiert laut Doku.
Auch die halbstündige Abhandlung von mehreren Wochen Coronapause war mir deutlich zu wenig.

Wie gesagt, da machen die Leeds und Sunderland Dokus wirklich einiges besser und interessanter. City fand ich auch nur so mittelmäßig. Ansonsten, für einzelne Spieler natürlich die Gerrard Doku oder die Anelka Doku in Betracht ziehen. Beide auch mit ehrlichen Ansichten zum Thema Profifußballer abseits des Rasens.

Achso und zum Abschuss: diese neue Kloppo Doku ist das allerschlechteste.

1 „Gefällt mir“